Seite 1 von 5

Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 10:33
von Provokateur
Saudi-Arabien hat die Grenzen zu Katar geschlossen und alle Diplomaten ausgewiesen. Die diplomatischen Beziehungen sind abgebrochen. Grund: Der Vorwurf der Terrorunterstützung.

Das nun ist schon lange belegt, und auch die Saudis haben da beileibe keine reine Weste.

Wird Saudi-Arabien Katar möglicherweise sogar angreifen? Was denkt ihr?

https://www.welt.de/politik/ausland/article165235148/Saudi-Arabien-schliesst-Grenze-Katar-von-arabischer-Halbinsel-abgeschnitten.html

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 10:36
von Yossarian
Provokateur hat geschrieben:(05 Jun 2017, 10:33)

Saudi-Arabien hat die Grenzen zu Katar geschlossen und alle Diplomaten ausgewiesen. Die diplomatischen Beziehungen sind abgebrochen. Grund: Der Vorwurf der Terrorunterstützung.

Das nun ist schon lange belegt, und auch die Saudis haben da beileibe keine reine Weste.

Wird Saudi-Arabien Katar möglicherweise sogar angreifen? Was denkt ihr?

https://www.welt.de/politik/ausland/article165235148/Saudi-Arabien-schliesst-Grenze-Katar-von-arabischer-Halbinsel-abgeschnitten.html


Unwahrscheinlich und vorgeschoben.

Der Grund dürfte eher bei Al Jazeera zu suchen sein welches dort seinen Sitz hat.

Und islamistischen Terror unstertützen sie alle.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 10:40
von Provokateur
Yossarian hat geschrieben:(05 Jun 2017, 10:36)

Unwahrscheinlich und vorgeschoben.

Der Grund dürfte eher bei Al Jazeera zu suchen sein welches dort seinen Sitz hat.

Und islamistischen Terror unstertützen sie alle.


Einige spekulieren auch, dass die Tatsache das Katar keine entschlossene Opposition zu Iran einnimmt, ein Grund sein könnte.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 10:43
von Yossarian
Provokateur hat geschrieben:(05 Jun 2017, 10:40)

Einige spekulieren auch, dass die Tatsache das Katar keine entschlossene Opposition zu Iran einnimmt, ein Grund sein könnte.


Tun sie ja auch nicht.
Ich kann und mag hier keine Position beziehen, Pest und Cholera. Auch wenn ich den Standpunkt der Saudis für glaubwürdiger halte.

Hier der pov von Qatar, al Jazeera offensichtlich, sollte in diesem Zusammenhang die beste Quelle sein wenn natürlich auch pro Qatar.
http://www.aljazeera.com/news/2017/06/q ... 54112.html


Hacking scandal

The dispute between Qatar and the Gulf's Arab countries escalated after a recent hack of Qatar's state-run news agency. It has spiralled since.

Following the hacking on Tuesday, comments falsely attributed to Qatar's emir, Sheikh Tamim bin Hamad Al Thani, were broadcast in Qatar.

Qatar's government categorically denied that the comments, in which the country's leader expressed support for Iran, Hamas, Hezbollah and Israel - while suggesting that US President Donald Trump may not last in power, were ever made.

"There are international laws governing such crimes, especially the cyberattack. [The hackers] will be prosecuted according to the law," Moha

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 11:29
von Platon
Für mich sieht es auch danach aus als wenn ein in den letzten Jahren diplomatisch allzu unabhängiges Qatar in die Schranken und unter Kontrolle gebracht werden soll. Es ist so eine Art Endpunkt eines Niedergangs qatarischen Einfluss, der mit der Gegenreaktion auf den arabischen Frühling eingesetzt hat, als Qatar die Muslimbrüder&Co unterstützt hat und diese in Ägypten, aber auch bei der Opposition in Syrien immer mehr Einfluss verloren. Ersetzt wurden sie ja überall von pro-saudischen Gruppen bzw. Sissi ist maßgeblich von Saudi Arabien finanziert gewesen. Die offenbar verhältnismäßig freundlichen Beziehungen zum Iran spielen natürlich auch mit rein. Die "Unterstützung terroristischer Gruppen" scheint da eher wie ein Vorwand.

Eine direkte militärische Auseinandersetzung halte ich für extrem unwahrscheinlich, weil in beiden Ländern US-Militär steht und ihre Armeen gestern noch zusammen im Jemen gekämpft haben.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 11:34
von Yossarian
Platon hat geschrieben:(05 Jun 2017, 11:29)

Für mich sieht es auch danach aus als wenn ein in den letzten Jahren diplomatisch allzu unabhängiges Qatar in die Schranken und unter Kontrolle gebracht werden soll. Es ist so eine Art Endpunkt eines Niedergangs qatarischen Einfluss, der mit der Gegenreaktion auf den arabischen Frühling eingesetzt hat, als Qatar die Muslimbrüder&Co unterstützt hat und diese in Ägypten, aber auch bei der Opposition in Syrien immer mehr Einfluss verloren. Ersetzt wurden sie ja überall von pro-saudischen Gruppen bzw. Sissi ist maßgeblich von Saudi Arabien finanziert gewesen. Die offenbar verhältnismäßig freundlichen Beziehungen zum Iran spielen natürlich auch mit rein. Die "Unterstützung terroristischer Gruppen" scheint da eher wie ein Vorwand.

Eine direkte militärische Auseinandersetzung halte ich für extrem unwahrscheinlich, weil in beiden Ländern US-Militär steht und ihre Armeen gestern noch zusammen im Jemen gekämpft haben.


Naja... Georgische und russische Truppen waren auch zusammen auf UN-Missionen als Putin Georgien überfallen hat.

Die USA würden sicher nicht intervenieren, die US Beziehungen zu Katar sind nicht die Besten. Aber sehr unwahrscheinlich ist es auf jeden Fall.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 11:45
von Alter Stubentiger
Yossarian hat geschrieben:(05 Jun 2017, 11:34)

Naja... Georgische und russische Truppen waren auch zusammen auf UN-Missionen als Putin Georgien überfallen hat.

Die USA würden sicher nicht intervenieren, die US Beziehungen zu Katar sind nicht die Besten. Aber sehr unwahrscheinlich ist es auf jeden Fall.


1. Georgien hat Russland überfallen.
2. Bei Trump weiß man nie was er tut.
3. Normalerweise mischt sich die USA nicht ein wenn Katar und die Saudi-Arabien um die Deutungsmehrheit in der arabischen Welt streiten.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 11:52
von Yossarian
Alter Stubentiger hat geschrieben:(05 Jun 2017, 11:45)

1. Georgien hat Russland überfallen.
2. Bei Trump weiß man nie was er tut.
3. Normalerweise mischt sich die USA nicht ein wenn Katar und die Saudi-Arabien um die Deutungsmehrheit in der arabischen Welt streiten.


1. Wie überfällt man sich selbst im eigenen Land :s ?
2. Mit Trump hat das Ganze relativ wenig zu tun.
3. die USA sind ganz sicher nicht pro iranisch und Katar schon.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 12:00
von Alter Stubentiger
Yossarian hat geschrieben:(05 Jun 2017, 11:52)

1. Wie überfällt man sich selbst im eigenen Land :s ?
2. Mit Trump hat das Ganze relativ wenig zu tun.
3. die USA sind ganz sicher nicht pro iranisch und Katar schon.


Offensichtlich verstehst du meine Antworten nicht.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 12:13
von Trutznachtigall
Yossarian hat geschrieben:(05 Jun 2017, 11:52)
2. Mit Trump hat das Ganze relativ wenig zu tun.

Lies dazu mal die Analyse vom 1.Juni in der Washington Post, also VIER Tage vor dem Eklat:
"What’s going on with Qatar? ...
The Trump factor"


https://www.washingtonpost.com/news/monkey-cage/wp/2017/06/01/whats-going-on-with-qatar/?utm_term=.6908dc50c7bd

Wie stehen eigentlich Oman und Kuweit dazu?

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 12:22
von Yossarian
Trutznachtigall hat geschrieben:(05 Jun 2017, 12:13)

Lies dazu mal die Analyse vom 1.Juni in der Washington Post, also VIER Tage vor dem Eklat:
"What’s going on with Qatar? ...
The Trump factor"


https://www.washingtonpost.com/news/monkey-cage/wp/2017/06/01/whats-going-on-with-qatar/?utm_term=.6908dc50c7bd

Wie stehen eigentlich Oman und Kuweit dazu?


Guter Artikel aber nicht neues, als Zusammenfassung lesenswert, als linkes amerikanisches Blatt stellen sie Trump als "Faktor" allerdings mehr in den Mittelpunkt als es der Fall ist. Der Konflikt und seine Ursachen ist weitaus älter.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 13:40
von SirToby
Man sollte das mal nicht zu ernst nehmen. Die Golfstaaten hatten schon einmal ihre Botschafter abgezogen, das war Frühjahr 2014, auf dem Höhepunkt der Krimbesetzung.

Damals ging das ein bisschen unter.

https://www.theguardian.com/world/2014/ ... rs-protest

Grosse Folgen sind daraus aber nicht erwachsen, die Vorwürfe damals waren dieselben wie heute auch, vor allem die Unterstützung der Muslimbrüder stösst den Saudis auf.

Dass Katar Terrorzellen im Ausland unterstützt(so wie im Prinzip fast alle Staaten der Region), ist auch keine Neuigkeit.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 21:45
von Kardux
Der Zwergstaat Katar hängt sich einfach seit Jahren zu weit aus dem Fenster heraus. Sie agieren für den Geschmack der Saudis viel zu eigenständig - es gab zu viele Alleingänge. Sie bandeln zu eng mit den Muslimbrüdern in Ägypten was natürlich der ägyptischen Elite missfällt und dann pflegt man ein inniges Verhältnis zur AKP. Die Saudis sind zwar keine klaren Gegner der Türkei, sind aber nicht an einer Hegemonialmacht Türkei interessiert.

Hinzu kommt dass sich die Kataris paradoxerweise auch nicht an der scharfen Anti-Iran-Politik beteiligen, welche Riad vorgibt.

Der Terrorismusvorwurf ist natürlich lächerlich - aber man kann ja als Grund nicht angeben, dass man die Kataris von ihrem hohen Ross herunter holt.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 22:13
von SpukhafteFernwirkung
Provokateur hat geschrieben:(05 Jun 2017, 10:33)
....
Wird Saudi-Arabien Katar möglicherweise sogar angreifen? Was denkt ihr?

https://www.welt.de/politik/ausland/article165235148/Saudi-Arabien-schliesst-Grenze-Katar-von-arabischer-Halbinsel-abgeschnitten.html

nicht ohne erlaubnis der usa. der krieg im jemen läuft auch nicht gut für die saudis...

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 22:20
von Boracay
Provokateur hat geschrieben:(05 Jun 2017, 10:33)

Wird Saudi-Arabien Katar möglicherweise sogar angreifen? Was denkt ihr?


Nein, das können Sie nicht. Zwar wurde Kriegsgerät für Milliarden gekauft, aber das kann keiner so richtig bedienen. Die arabische Wüste ist laut OSZE die größte Bildungswüste der Erde, die meisten Leute sind zu dumm zum Kacken.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 22:46
von Yossarian
There may be a coup happening in Qatar this very second, a group naming itself "Qatar liberation council" claims to have taken over power.

Edit... gar nicht gemerkt wo ich gerade schreibe. Naja, ist verständlich nehme ich an. Bisher nur arabische Quellen und ich muss schlafen gehen, also mit Portion Salz zur Kenntnis nehmen bis bestätigt.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 22:50
von King Kong 2006
Neben den bereits erwähnten Gründen meint Haaretz, das hätte etwas mit den riesigen Gasreserven zu tun, die Qatar mit dem Iran im Persischen Golf teilt. Teheran fügt noch einen Grund dazu, den Schwerttanz den Trump traditionell mit den saudischen Prinzen vollzogen hat. Letzteres ist wohl aber eher scherzhaft gemeint.

Erwartet man Spannungen auf der arabischen Halbinsel?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 23:03
von King Kong 2006
Regierung schließt Zeitung in Bahrain

Unabhängige "Al-Wasat" "bis auf Weiteres" eingestellt

Manama – Inmitten schärfer werdenden Spannungen im Golfstaat Bahrain hat die Regierung die Verbreitung der unabhängigen Zeitung Al-Wasat vorläufig verboten. Das Blatt sei "bis auf Weiteres" eingestellt, meldete die staatliche Nachrichtenagentur BNA am Sonntag unter Berufung auf die Informationsbehörde des Landes.

http://derstandard.at/2000058740567/Reg ... in-Bahrain


Washington und Teheran rufen - unabhängig voneinander - zur Einigkeit der arabischen Nachbarn auf. :thumbup:

Die USA brauchen die Solidarität dieser Staaten für ihre strategischen Ziele.

Re: Saudi-Arabien vs. Katar - ein neuer Brandherd?

Verfasst: Mo 5. Jun 2017, 23:05
von Audi
Yossarian hat geschrieben:(05 Jun 2017, 11:34)

Naja... Georgische und russische Truppen waren auch zusammen auf UN-Missionen als Putin Georgien überfallen hat.

Die USA würden sicher nicht intervenieren, die US Beziehungen zu Katar sind nicht die Besten. Aber sehr unwahrscheinlich ist es auf jeden Fall.

Russland hat sich selbst in zhinvali angegriffen lol...
Ja die Beziehungen zu Katar sind so schlecht das man dort 10 000 Mann hat und das middle East Kommando....
Wen jucken die Menschenrechte oder Terror Absichten wenn es einem nutzt?

Re: Erwartet man Spannungen auf der arabischen Halbinsel?

Verfasst: Di 6. Jun 2017, 00:09
von Kardux
King Kong 2006 hat geschrieben:(05 Jun 2017, 23:03)

Washington und Teheran rufen - unabhängig voneinander - zur Einigkeit der arabischen Nachbarn auf. :thumbup:

Die USA brauchen die Solidarität dieser Staaten für ihre strategischen Ziele.


Der Iran ruft zur Einigkeit der Araber auf? Das widerspricht jeder Logik.

Ich glaube wohl eher, dass sich der Iran derzeit amüsierend zurücklehnt und das Kasperltheater geniesst.

Khamneis letzte Aussage über die horrenden Waffenverträge zwischen der USA und den Saudis, indem er Letztere schlicht als Idioten bezeichnete gewinnt mehr an Bedeutung. Wer nicht einmal einen sunnitischen Zwergstaat vor seiner Nase bändigen kann braucht nicht Waffen im Wert von über 300 Milliarden Dollar zu kaufen um sich als den Paten des Nahen Ostens zu positionieren.

Naja, solange es das Öl noch gibt dürfen die Golfaraber weiter auf regional player spielen - wenn es sich dem Ende neigt wird die Region zwischen der Türkei und dem Iran aufgeteilt. Danach sieht es aus, wenn die arabischen Staaten weiterhin so stagnieren.