Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Moderator: Moderatoren Forum 3

William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon William » Mi 21. Dez 2016, 21:30

Wasteland hat geschrieben:(21 Dec 2016, 20:24)

Echt? Wann wurde Assad nochmal genau gewählt? Muss ich verpasst haben.

Warum wird der Terrorismus unter diesen Diktaturen eigentlich stetig stärker und heftiger und nicht weniger?


Um der legitime Präsident eines Landes zu sein muss man nicht zwingend (demokratisch) gewählt worden sein.

Zweiteres frage ich mich unter Merkel auch. Muss wohl eine Art Seuche unserer Zeit sein. Man könnte meinen, 500 Jahre nach Luther müssten endlich alle begriffen haben, dass Religionen nicht dazu geeignet sind ein friedliches, freies Leben aller zu ermöglichen, erst recht nicht wenn mehrere parallel um die Vorherrschaft konkurrieren. Da es dort genauso um Machtstrukturen geht wie in der modernen Politik und Wirtschaft, welche obendrein koexistieren wollen, ergibt das ein brandheiße Mischung unterschiedlichster Interessen.

Die Welt war und ist stets im Krieg, unterbrochen von kurzen Zeiten des Friedens.
Deutschland ist derzeit auch im Krieg. Nicht im nahen Osten, da wird im Grunde nur gezündelt, sondern zusammen mit der EU im Wirtschaftskrieg gegen den Rest der Welt. Da sterben auch Menschen, wir bekommen es hier nur nicht so richtig mit.
Ob Assad mehr umgebracht hat als Merkel? Ich denke nicht, respektive es wird sich ungefähr die Waage halten. Merkel ist auch eine Diktatorin, eine intrigant-perfide noch dazu. Sie verteilt ihre Opfer großflächiger auf der Erde, deswegen fällt es nicht so auf wie bei Assad.
Sie geht gegen Russland an, er gegen die USA. Sie unterstützt den IS, er bekämpft ihn. So hat jeder seine eigenen Feindbilder und Unterstützer, da nimmt sich keiner was. Alle haben sie massiv Dreck am Stecken und versuchen es einer gewissen Klientel recht zu machen.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Wildermuth » Mi 21. Dez 2016, 21:54

William hat geschrieben:(21 Dec 2016, 21:30)

Um der legitime Präsident eines Landes zu sein muss man nicht zwingend (demokratisch) gewählt worden sein.


Für dich genügt es schon, wenn man sohn des tyrannen ist?

Du bist mir ein schöner demokrat!


Zweiteres frage ich mich unter Merkel auch. Muss wohl eine Art Seuche unserer Zeit sein. Man könnte meinen, 500 Jahre nach Luther müssten endlich alle begriffen haben, dass Religionen nicht dazu geeignet sind ein friedliches, freies Leben aller zu ermöglichen, erst recht nicht wenn mehrere parallel um die Vorherrschaft konkurrieren. Da es dort genauso um Machtstrukturen geht wie in der modernen Politik und Wirtschaft, welche obendrein koexistieren wollen, ergibt das ein brandheiße Mischung unterschiedlichster Interessen.

Also, arabische potentaten findest du geil, grundrechte willst du abschaffen...

Wie findest du eigentlich hitler?


Die Welt war und ist stets im Krieg, unterbrochen von kurzen Zeiten des Friedens.
Deutschland ist derzeit auch im Krieg. Nicht im nahen Osten, da wird im Grunde nur gezündelt, sondern zusammen mit der EU im Wirtschaftskrieg gegen den Rest der Welt. Da sterben auch Menschen, wir bekommen es hier nur nicht so richtig mit.

Einen richtigen krieg kennst du nicht, da du zu jung bist, also kann krieg nichts schlimmes sein.


Ob Assad mehr umgebracht hat als Merkel? Ich denke nicht, respektive es wird sich ungefähr die Waage halten. Merkel ist auch eine Diktatorin, eine intrigant-perfide noch dazu. Sie verteilt ihre Opfer großflächiger auf der Erde, deswegen fällt es nicht so auf wie bei Assad.

Merkel hat niemanden umgebracht, assad hunderttausende.

Ausserdem wurde sie gewählt und in D finden regelmäßig freie und geheime wahlen statt.




Sie geht gegen Russland an, er gegen die USA. Sie unterstützt den IS, er bekämpft ihn.

Sie kooperiert mit russland, zb beziehen wir unser gas aus russland, mein unwissender diktatorenfreund, und unterstützung des is gehört sogar für deine verhältnisse zu den besonders fiesen lügen...


So hat jeder seine eigenen Feindbilder und Unterstützer, da nimmt sich keiner was. Alle haben sie massiv Dreck am Stecken und versuchen es einer gewissen Klientel recht zu machen.


Wenn man genügend lügt ist jeder so schlimm wie assad. Und wahrheit ist nur was für gutmenschen.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Wasteland » Mi 21. Dez 2016, 23:54

William hat geschrieben:(21 Dec 2016, 21:30)

Um der legitime Präsident eines Landes zu sein muss man nicht zwingend (demokratisch) gewählt worden sein.

Zweiteres frage ich mich unter Merkel auch. Muss wohl eine Art Seuche unserer Zeit sein. Man könnte meinen, 500 Jahre nach Luther müssten endlich alle begriffen haben, dass Religionen nicht dazu geeignet sind ein friedliches, freies Leben aller zu ermöglichen, erst recht nicht wenn mehrere parallel um die Vorherrschaft konkurrieren. Da es dort genauso um Machtstrukturen geht wie in der modernen Politik und Wirtschaft, welche obendrein koexistieren wollen, ergibt das ein brandheiße Mischung unterschiedlichster Interessen.

Die Welt war und ist stets im Krieg, unterbrochen von kurzen Zeiten des Friedens.
Deutschland ist derzeit auch im Krieg. Nicht im nahen Osten, da wird im Grunde nur gezündelt, sondern zusammen mit der EU im Wirtschaftskrieg gegen den Rest der Welt. Da sterben auch Menschen, wir bekommen es hier nur nicht so richtig mit.
Ob Assad mehr umgebracht hat als Merkel? Ich denke nicht, respektive es wird sich ungefähr die Waage halten. Merkel ist auch eine Diktatorin, eine intrigant-perfide noch dazu. Sie verteilt ihre Opfer großflächiger auf der Erde, deswegen fällt es nicht so auf wie bei Assad.
Sie geht gegen Russland an, er gegen die USA. Sie unterstützt den IS, er bekämpft ihn. So hat jeder seine eigenen Feindbilder und Unterstützer, da nimmt sich keiner was. Alle haben sie massiv Dreck am Stecken und versuchen es einer gewissen Klientel recht zu machen.


Was ist denn das jetzt für ein Verschwörungsquark. Aus Assad machst du einen legitimen Präsidenten und aus Merkel eine Diktatorin.
Und wo hat Merkel Menschen umgebracht? Assad lässt Menschen in industriellem Ausmass töten und foltern. Und einfach Präsident zu sein macht einen nicht legitim. An ihm ist überhaupt nichts legitim. Daher ist ja auch ein großer Teil seines Volkes gegen ihn.

Der Punkt ist doch, der IS, Al Qaida und wie sie alle heissen sind unter diesen Diktaturen entstanden und sie werden unter ihnen immer stärker, egal wieviel Gewalt sie anwenden. Es müssen wohl noch erheblich mehr Bomben fliegen bis ihr das endlich begreift.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon William » Do 22. Dez 2016, 06:59

Wasteland hat geschrieben:(21 Dec 2016, 23:54)

Was ist denn das jetzt für ein Verschwörungsquark. Aus Assad machst du einen legitimen Präsidenten und aus Merkel eine Diktatorin.
Und wo hat Merkel Menschen umgebracht? Assad lässt Menschen in industriellem Ausmass töten und foltern. Und einfach Präsident zu sein macht einen nicht legitim. An ihm ist überhaupt nichts legitim. Daher ist ja auch ein großer Teil seines Volkes gegen ihn.

Der Punkt ist doch, der IS, Al Qaida und wie sie alle heissen sind unter diesen Diktaturen entstanden und sie werden unter ihnen immer stärker, egal wieviel Gewalt sie anwenden. Es müssen wohl noch erheblich mehr Bomben fliegen bis ihr das endlich begreift.


Zeig mir bitte mal 5...10 Quellen die eindeutige Beweise für die Untaten Assads liefern die ihm angelastet werden, insbesondere Fassbomben, zerstörte Krankenhäuser und Mord an der syrischen Zivilbevölkerung mit militärischen Mitteln. Also alles, was eindeutig dafür spricht, dass er absichtlich das eigene Volk umbringt und nicht als Kollateralschaden beim Kampf gegen den IS samt dessen Verbündete gewertet werden kann.

Danach diskutieren wir weiter welchen Sinn es für den Typ macht das eigene Land zu zerstören und sich damit selbst der Macht zu berauben.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:06

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Yossarian » Do 22. Dez 2016, 07:27

William hat geschrieben:(22 Dec 2016, 06:59)

Zeig mir bitte mal 5...10 Quellen die eindeutige Beweise für die Untaten Assads liefern die ihm angelastet werden, insbesondere Fassbomben, zerstörte Krankenhäuser und Mord an der syrischen Zivilbevölkerung mit militärischen Mitteln. Also alles, was eindeutig dafür spricht, dass er absichtlich das eigene Volk umbringt und nicht als Kollateralschaden beim Kampf gegen den IS samt dessen Verbündete gewertet werden kann.

Danach diskutieren wir weiter welchen Sinn es für den Typ macht das eigene Land zu zerstören und sich damit selbst der Macht zu berauben.


UN sammelt Beweise für Kriegsverbrechen in Syrien:
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... ow_twitter

Und ein paar tausend mehr, das ist nur die aktuellste, paar Minuten alt.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Wasteland » Do 22. Dez 2016, 14:46

William hat geschrieben:(22 Dec 2016, 06:59)

Zeig mir bitte mal 5...10 Quellen die eindeutige Beweise für die Untaten Assads liefern die ihm angelastet werden, insbesondere Fassbomben, zerstörte Krankenhäuser und Mord an der syrischen Zivilbevölkerung mit militärischen Mitteln. Also alles, was eindeutig dafür spricht, dass er absichtlich das eigene Volk umbringt und nicht als Kollateralschaden beim Kampf gegen den IS samt dessen Verbündete gewertet werden kann.

Danach diskutieren wir weiter welchen Sinn es für den Typ macht das eigene Land zu zerstören und sich damit selbst der Macht zu berauben.


Wenn du mir belegst das Merkel eine Diktatorin ist, die massenhaft Menschen umbringt, so wie du es behauptet hast.

28.707 Beweise gegen Assad - aber keine Anklage
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 80741.html

Folter und Tausende Tote in syrischen Gefängnissen
http://www.zeit.de/politik/2016-08/amne ... olter-tote

Confessions of an Assad 'Shabiha' loyalist: how I raped and killed for £300 a month
http://www.telegraph.co.uk/news/worldne ... month.html

‘There are no barrel bombs’: Assad’s Syria ‘facts’
The evidence for the use of barrel bombs by the Syrian regime is overwhelming.
https://www.channel4.com/news/assad-syr ... acts-video
https://www.channel4.com/news/syria-ann ... ia-ukraine

Assad and allies commit war crimes in Aleppo, while US stands idly by
The Obama administration is watching as the Russian-Syrian-Iranian axis commits an unprecedented massacre, even by Mideast standards
http://www.timesofisrael.com/war-crimes ... s-idly-by/

Luftangriffe auf Kliniken sind Strategie
Immer wieder werden im Syrien-Krieg Krankenhäuser bombardiert - nicht aus Versehen, sagt Amnesty International. Entsprechende Hinweise lägen vor.

http://www.aerztezeitung.de/politik_ges ... tegie.html

Nur Gott und Assad
Es gab nur einen Kandidaten und einen Aufruf zum Wahlboykott durch die verbotene Opposition. Dennoch feierte Syriens Innenminister die Wiederwahl von Präsident Assad als ein Zeichen demokratischer Reife. Assad hat seit seinem Amtsantritt alle Hoffnungen auf Reformen bitter enttäuscht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/p ... 85553.html

Was genau spricht auch dagegen, ausser das du es nicht hören willst. Diese Diktaturen in Nahost gegen die sich das Volk erhoben hat, haben das alle gemacht.
Der Terror wird so immer stärker und stärker werden, wie man in den letzten 25 Jahren gesehen hat.
Und jetzt möchte ich was ähnliches über Merkel sehen.
Benutzeravatar
Der Neandertaler
Beiträge: 1803
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 03:48
Benutzertitel: Experimentální králíci

Re: Krieg in Syrien

Beitragvon Der Neandertaler » Do 22. Dez 2016, 17:38

Hallo.
Abgesehen davon, daß ich mich frage, was mit der Aussage: "Merkel soll zusehen, dass wir hier in D demnächst nicht unerträgliche Zustände haben." gerechtfertigt werden soll?
    ... der "Krieg in Syrien" bestimmt nicht, oder?
Desweiteren konnte man in der ersten Antwort die Reflexe der "Wutbürger" sehr schön beobachten:
    Es war von "Rassismus" die Rede - nicht von "Nazis". Rassismus-Thesen kann jeder haben und verbreiten - dazu muß er nicht zwingend ein Nazi sein. Dies ist leider auch in unserer Gesellschaft sehr verbreitet ... wie man unter Anderem hier im Forum sehr gut beobachten kann.
      (ca. 10-15% der Bevölkerung vertreten rechtes Gedankengut - trotzdem rechnen sie sic zu den Demokraten)
    Beobachten kann man aber auch, daß Leute, die sich ertappt fühlen, sehr schnell mit unübertroffenen Totschlagargumenten bei der Hand sind - wie etwa mit dem oben erwähnten:
      "... 1933 alle Deutschen Nazis?"
    Gut, "um der legitime Präsident eines Landes zu sein muss man nicht zwingend (demokratisch) gewählt worden sein." - STIMMT!
      ... es geht auch von Geburtswe(g/h)en.
    Daß man den jetzigen Kanzler als den "schlechtesten Kanzler als ..." ansieht, ... ist auch schon immer so gewesen. Aber zumindest können wir - in einer Demokratie - diesen "schlechtesten Kanzler als ..." abwählen - er würde wohl kaum ohne Legimitation am Amt kleben. Nicht so in Syrien - bei Assad, oder bei "Erdogan in der Türkei".
Zum 10-jährigen Jubiläum der Wende und dem Beitritt der ehemaligen DDR zur deutschen Verfassung hat man unter ostdeutschen Schülern eine Umfrage gestartet. In dieser ging es um die Einschätzung der DDR und der Bundesrepublick Deutschland - vor und nach der Wende, sowie um die Einordnung des NS-Staat. 2012 wurde diese diesartige Umfage wiederholt. Die Freie Universität Berlin (FU) hat dazu 7500 Schüler in fünf Bundesländern befragt. Nur rund "die Hälfte der deutschen Schüler begreift das Dritte Reich als Diktatur, nur etwas mehr als ein Drittel erkennt die DDR als Zwangsstaat."
    "... das nationalsozialistische Regime und die DDR seien keine Diktaturen gewesen."
Zudem ist aus dieser Studie ersichtlich, daß Schüler Demokratien und Diktaturen für gleichwertig halten.
    ... das waren Schüler - da kann man noch einiges nachsehen. Aber hier ...
"Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 16:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Fr 23. Dez 2016, 00:36

Ein sehr trauriger & schwarzer Tag für die Türkei.

Sämtliche Gebietseroberungen bei Al BAB wurden vom IS wieder eingenommen, dazu 14 türkische Soldaten getötet, 38 verletzt, mehr als 100 syrische Rebellen getötet, 1 Schützenpanzer & Leopardpanzer vom IS erbeutet & 2 weitere Leos zerstört.

Und das schlimmste; 2 türkische Soldaten bei lebendigen Leib verbrannt. Fotos & Videos kursieren im Netz, wohl das schlimmste was der IS je gefilmt hatte...
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon William » Fr 23. Dez 2016, 05:45

Hätte sich die Türkei sparen können, denn in Syrien hat türkisches Militär nichts zu suchen.
Wobei dem Umstand auch etwas Positives abzugewinnen ist, denn jeder unschädlich gemachte Panzer ist ein guter Panzer.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5957
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 23. Dez 2016, 13:07

Ultra-tifosi hat geschrieben:(23 Dec 2016, 00:36)

Ein sehr trauriger & schwarzer Tag für die Türkei.

Sämtliche Gebietseroberungen bei Al BAB wurden vom IS wieder eingenommen, dazu 14 türkische Soldaten getötet, 38 verletzt, mehr als 100 syrische Rebellen getötet, 1 Schützenpanzer & Leopardpanzer vom IS erbeutet & 2 weitere Leos zerstört.

Und das schlimmste; 2 türkische Soldaten bei lebendigen Leib verbrannt. Fotos & Videos kursieren im Netz, wohl das schlimmste was der IS je gefilmt hatte...


Zweifellos schlimm. Aber da gibts noch ganz anderes vom IS in HD. Oder anderen Organisationen. :s
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33372
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Adam Smith » Fr 23. Dez 2016, 13:12

Der Ursprung des Konflikts liegt im ersten Golfkrieg als Saddam Hussein den Iran angegriffen hat. Daraus hat sich dann ein Religionskrieg entwickelt. Der Iran versucht sich hier zu schützen, weil er immer noch traumatisiert ist.

Hätte man den ersten Golfkrieg verhindert gäbe es deutlich weniger Probleme.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33372
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Adam Smith » Fr 23. Dez 2016, 15:31

Wasteland hat geschrieben:(23 Dec 2016, 15:29)

Und ja, die Mehrheit der Sunniten in Syrien sind sicherlich nicht Pro-Assad. Und die Sunniten stellen nochmal wieviel Prozent der Bevölkerung? Genau.


Und der Iran wird nicht zulassen, dass diese Mehrheit gegen eine Minderheit aktiv wird.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Wasteland » Fr 23. Dez 2016, 15:34

Adam Smith hat geschrieben:(23 Dec 2016, 15:31)

Und der Iran wird nicht zulassen, dass diese Mehrheit gegen eine Minderheit aktiv wird.


Eben. Und die Hisbollah auch nicht. Daher wird irgendwas von legitim gefaselt und das Volk stehe hinter ihm. Wer auch nur über ein bisschen kritisches Denken und Beobachtungsgabe verfügt, der weiss, dass das so nicht stimmen kann.
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 16:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » Fr 23. Dez 2016, 18:30

Die Al-Nusra Front hat offenbar alle 65 syrische Soldaten, die sie in Ost-Aleppo seit einiger Zeit als Geiseln hielten, getötet & teilweise geköpft. Anschließend sind sie als allererstes aus Aleppo raus...

Dreckige Schweine
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33372
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Adam Smith » Fr 23. Dez 2016, 19:00

Ultra-tifosi hat geschrieben:(23 Dec 2016, 18:30)

Die Al-Nusra Front hat offenbar alle 65 syrische Soldaten, die sie in Ost-Aleppo seit einiger Zeit als Geiseln hielten, getötet & teilweise geköpft. Anschließend sind sie als allererstes aus Aleppo raus...

Dreckige Schweine


Gibt es dafür einen Beleg?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2221
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon SirToby » Fr 23. Dez 2016, 23:38

Ultra-tifosi hat geschrieben:(23 Dec 2016, 00:36)

Ein sehr trauriger & schwarzer Tag für die Türkei.

Sämtliche Gebietseroberungen bei Al BAB wurden vom IS wieder eingenommen, dazu 14 türkische Soldaten getötet, 38 verletzt, mehr als 100 syrische Rebellen getötet, 1 Schützenpanzer & Leopardpanzer vom IS erbeutet & 2 weitere Leos zerstört.

Und das schlimmste; 2 türkische Soldaten bei lebendigen Leib verbrannt. Fotos & Videos kursieren im Netz, wohl das schlimmste was der IS je gefilmt hatte...


Stimmt so nicht. 2 Leos wurden erobert/aufgegeben, aber der Hügel nahe der Innenstadt Al-Babs wurde von der FSA & Co. erobert. und ist erstmal ein Stachel im Fleisch des IS in Al-Bab.
Zuletzt geändert von SirToby am Sa 24. Dez 2016, 08:18, insgesamt 1-mal geändert.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 25182
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Krieg in Syrien

Beitragvon Teeernte » Sa 24. Dez 2016, 00:27

Der Neandertaler hat geschrieben:(22 Dec 2016, 17:38)

Hallo.
. Nur rund "die Hälfte der deutschen Schüler begreift das Dritte Reich als Diktatur, nur etwas mehr als ein Drittel erkennt die DDR als Zwangsstaat."
    "... das nationalsozialistische Regime und die DDR seien keine Diktaturen gewesen."
Zudem ist aus dieser Studie ersichtlich, daß Schüler Demokratien und Diktaturen für gleichwertig halten.
    ... das waren Schüler - da kann man noch einiges nachsehen. Aber hier ...


Frag einen Arbeiter oder Bauern....ob die Diktatur des Arbeiter und Bauern Staates existierte...

Dies aber vergleichen .....mit Addi ? Oder Assad ? - oder fehlt Dir die blutige Revolution ? (Bürgerkrieg??)

Kindermund tut Wahrheit kund.... Welches Mitspracherecht hatte man früher in der DDR ...und heute im "Osten" ?

Passt hier Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak besonders gut...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 16:43

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Ultra-tifosi » So 25. Dez 2016, 09:22

SirToby hat geschrieben:(23 Dec 2016, 23:38)

Stimmt so nicht. 2 Leos wurden erobert/aufgegeben, aber der Hügel nahe der Innenstadt Al-Babs wurde von der FSA & Co. erobert. und ist erstmal ein Stachel im Fleisch des IS in Al-Bab.


Den haben sie nach meinem Post wieder erobert.
Die Türken machen jetzt Ernst mit Al Bab. Gestern gab es massive Luftangriffe auf die Stadt. Mittlerweile hat die türkische Luftwaffe jede Zurückhaltung wegen Zivilisten aufgegeben und Bomben was das zeug hält.

Die Türkische Armee kämpft inzwischen auch in den Straßen von Al Bab...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon zollagent » So 25. Dez 2016, 10:49

Ultra-tifosi hat geschrieben:(25 Dec 2016, 09:22)

Den haben sie nach meinem Post wieder erobert.
Die Türken machen jetzt Ernst mit Al Bab. Gestern gab es massive Luftangriffe auf die Stadt. Mittlerweile hat die türkische Luftwaffe jede Zurückhaltung wegen Zivilisten aufgegeben und Bomben was das zeug hält.

Die Türkische Armee kämpft inzwischen auch in den Straßen von Al Bab...

Kommt mir bekannt vor. Die Handschrift von Assad und Putin färbt ab.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Doktor Schiwago

Re: Entwicklung der Bürgerkriege in Syrien/Irak

Beitragvon Doktor Schiwago » So 25. Dez 2016, 10:50

Wann wird denn nun endlich Mossul von den IS-Terroristen befreit werden?
Zuletzt geändert von Doktor Schiwago am So 25. Dez 2016, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast