Das ist Israels Alptraum

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40867
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 17. Okt 2015, 15:00

King Kong 2006 » Sa 17. Okt 2015, 14:52 hat geschrieben:Sich aber das einzugestehen ist schwer, denn dann müßte man im nächsten Schritt feststellen, daß deshalb die Welt nicht untergegangen ist.

Siehste mal. Wenn nichtmal die durchgeknallten Mullahs auf den Knopf drücken, ist es unwahrscheinlich, dass das ein Bundeskanzler tun wird. Wir brauchen Abschreckung, sonst werden wir zum wehrlosen Opfer, wie die Ukraine.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25704
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon Cobra9 » Sa 17. Okt 2015, 15:10

King Kong 2006 » Sa 17. Okt 2015, 10:48 hat geschrieben:
Ich meine, man sollte sich - jedenfalls als nicht verantwortlicher Militär :D - nicht an Zahlen wie "hunderte" aufhalten. Es wird wohl einige geben. Seit Jahren sind die Imam Ali Missile Base, Bakhtaran Missile Base und Raketensilos bei Tabriz der Öffentlichkeit bekannt. Man kann sie auf Satellitenfotos sehen. Also die eindeutige Infrastruktur und sogar im Falle von Tabriz die Silodeckel. Da wird unterirdisch viel sein. Die ballistischen Raketen Irans die der Luftwaffe der Revolutionsgarden zugeordnet sind, sind weitesgehend auf mobilen Startern, die allerdings eben auch in den unterirdischen Anlagen gelagert sind. Oder im Alarmzustand auch mobil hin und her bewegt werden. Es gibt aber auch stationäre Raketen in den Silos. Sozusagen für den Alarmstart.

Vor Jahren ist einmal eine iranische Maschine mit russischen Personal über eines der Raketenbasen abgestürzt. Zumindest in der Nähe. Es wurde in den Medien auch gemunkelt, daß die iranische Luftabwehr und das Flugzeug schlecht kommuniziert haben und das Flugzeug schneller als man reagieren konnte abgeschossen wurde. Offiziell ist es wegen schlechten Wetter abgestürzt. Das mag auch stimmen.

Rafsandjani wurde einst mit den Worten zitiert, daß selbst wenn es einen Enthauptungsschlag gegen führende politische und militärische Zentren im Iran geben würde, in der heißen Phase mit Bush, dann würde die Raketensysteme automatisiert abgefeuert werden. Ob das stimmt, sei dahingestellt. Umso wichtiger, daß Obama und Rohani das jetzt mal in trockene Tücher bekommen. Bush war dazu unfähig, genauso wie sein Gegenüber Ahmadinejad. Inklusive einem mal zumindest in Spiel gebrachten heißen Draht zwischen Washington und Teheran.

PS: Solche unterirdischen Anlagen sagt man auch dem Iran im Falle der iranischen Atomindustrie nach. Damit sind nicht die medienwirksamen Bunker-Anlagen wie Natanz oder Fordo gemeint, sondern wesentlich tiefere Stollenanlagen.



Also ich hab mich mal damit befasst. Hunderte moderne Raketen bei dem Kostenpunkt würde bedeuten das der Iran keine anderen Waffensysteme mehr hätte und planen würde. Der Iran wird einige moderne Raketen haben, davon wird man ca. 70% abfangen können weil so gut sind die Abwehrsysteme der Zielstaaten wie Saudi Arabien, Israel usw. Bei den USA sind neue Systeme im Einsatz wo rund 80-90% abfangen können. Ausgehend vom heutigen Stand. Nur glaubst Du im Ernst der Iran würde es überleben wer Atomraketen durch den saudischen Luftraum bsp. nach Israel schickt ? Selbst Moskau würde den Iran dann plattmachen. Das Zauberwort Abschreckung ist der Punkt, kein offensiver Einsatz.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 17. Okt 2015, 15:16

Tom Bombadil » Sa 17. Okt 2015, 15:00 hat geschrieben:Siehste mal. Wenn nichtmal die durchgeknallten Mullahs auf den Knopf drücken, ist es unwahrscheinlich, dass das ein Bundeskanzler tun wird. Wir brauchen Abschreckung, sonst werden wir zum wehrlosen Opfer, wie die Ukraine.


Deutschland ist doch in der NATO? Ansonsten hätte ich persönlich mit deutschen Kernwaffen kein immenses Problem. Interessant wären die Kosten. Merkel hat schon einmal das frz. Angebot einer Teilhabe angeblich abgelehnt, das weit über die Befungnisgewalt betreffs der Teilhabe mit den US-Kernwaffen hinausgeht.

Deutsche Teilhabe

Nach Informationen, über die der Spiegel verfügen will, bot 2007 der französische Präsident Nicolas Sarkozy der deutschen Bundesregierung (Kabinett Merkel I 2005–2009 = große Koalition) die Teilhabe an der Entscheidungsgewalt über die französischen Atomwaffen an. Kanzlerin Angela Merkel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier lehnten dies laut Spiegel jedoch einhellig ab.[14] Steinmeier entgegnete Sarkozy demnach während eines gemeinsamen Mittagessens am 10. September 2007 im brandenburgischen Schloss Meseberg, Deutschland strebe den Besitz von Atomwaffen nicht an, deshalb sei es auch 1969 dem Atomwaffensperrvertrag beigetreten. Merkel habe ihrem Außenamtschef ausdrücklich beigepflichtet, hieß es.

https://de.wikipedia.org/wiki/Force_de_frappe


Man muß sich aber eines klarmachen, sagte sogar Ahmadinejad, Atomwaffen schützen nicht immer. Siehe die Sowjetunion, Südafrika, auch die Palästinenser lassen sich von israelischen Atomwaffen nicht abschrecken. Sie helfen auch nicht zum Sieg, z.B. der USA in Vietnam oder Irak, Afghanistan usw. Sie helfen insofern, als das Staaten wie z.B. Pakistan "schützenswert" werden, wenn sie eine gefährliche nukleare Infrastruktur aufweisen. Ich kann mir vorstellen, daß dies im Falle Irans auch versucht wurde. Um einen Krieg mit dem Iran möglicher machen zu können, wegen geringerer Risiken, wurde u.a. deshalb eine nukleare Infrastruktur abgelehtn. Nicht wegen einer atomaren Abschreckung Irans. Sondern weil es gefährlich ist einen Atomstaat zu destabilisieren. Proliferation usw. Diese Gefahr sehe ich nicht für Deutschland. Die vorhandenen oder möglichen inneren Krisen Deutschlands lassen sich nicht mit Atomwaffen abschrecken. Für Putin, Iran und Co. und was da noch so alles thematisiert wird reicht die NATO und die Atomwaffen darin, wie die konventionellen Streitkräfte allemal.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon Platon » Sa 17. Okt 2015, 15:20

Cobra9 » Sa 17. Okt 2015, 15:10 hat geschrieben:Also ich hab mich mal damit befasst. Hunderte moderne Raketen bei dem Kostenpunkt würde bedeuten das der Iran keine anderen Waffensysteme mehr hätte und planen würde. Der Iran wird einige moderne Raketen haben, davon wird man ca. 70% abfangen können weil so gut sind die Abwehrsysteme der Zielstaaten wie Saudi Arabien, Israel usw. Bei den USA sind neue Systeme im Einsatz wo rund 80-90% abfangen können. Ausgehend vom heutigen Stand. Nur glaubst Du im Ernst der Iran würde es überleben wer Atomraketen durch den saudischen Luftraum bsp. nach Israel schickt ? Selbst Moskau würde den Iran dann plattmachen. Das Zauberwort Abschreckung ist der Punkt, kein offensiver Einsatz.

Natürlich dienen sie zur Abschreckung. Es ist die einzig wirkliche Abschreckung die ein Land wie Iran gegenüber überlegener westlicher Militärtechnik, welches aus der Luft bombardiert, haben kann. Darum investiert man so viel in das System und führt regelmäßig Manöver aus, in denen man diese Gegenschlagskapazität testet und vorführt.


Erst diese Woche hat man ja eine neue Langstreckenrakete getestet und der General im Video bzw. Artikel sagt ja auch, dass es sich um Gegenschlagskapazitäten handelt. Gerade im Verhältnis zu den USA und dem Westen von dem sich vor allem die Revolutionsgarden heftig bedroht fühlen, ist das Raketenprogramm die Hauptmöglichkeit nicht völlig schutzlos der ausländischen Übermacht gegenüber zu stehen.
http://www.wsj.com/articles/iran-test-f ... 1444610450
Zuletzt geändert von Platon am Sa 17. Okt 2015, 15:24, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40867
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 17. Okt 2015, 15:23

King Kong 2006 » Sa 17. Okt 2015, 15:16 hat geschrieben:Für Putin, Iran und Co. und was da noch so alles thematisiert wird reicht die NATO und die Atomwaffen darin, wie die konventionellen Streitkräfte allemal.

Das ist die große Frage. Werden die USA, England und Frankreich Washington, Lomdon und PAris für Berlin opfern? Man sollte sich nicht zu sehr darauf verlassen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 17. Okt 2015, 15:26

Cobra9 » Sa 17. Okt 2015, 15:10 hat geschrieben:

Also ich hab mich mal damit befasst. Hunderte moderne Raketen bei dem Kostenpunkt würde bedeuten das der Iran keine anderen Waffensysteme mehr hätte und planen würde. Der Iran wird einige moderne Raketen haben, davon wird man ca. 70% abfangen können weil so gut sind die Abwehrsysteme der Zielstaaten wie Saudi Arabien, Israel usw. Bei den USA sind neue Systeme im Einsatz wo rund 80-90% abfangen können. Ausgehend vom heutigen Stand. Nur glaubst Du im Ernst der Iran würde es überleben wer Atomraketen durch den saudischen Luftraum bsp. nach Israel schickt ? Selbst Moskau würde den Iran dann plattmachen. Das Zauberwort Abschreckung ist der Punkt, kein offensiver Einsatz.


Was die Berechnungen betrifft kann ich nichts sagen. Ansonsten hast du Recht, das ist Abschreckung. Jedenfalls sagt das Teheran und das Pentagon. Teheran bestätigt dies bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Alles rein Defensiv.

PENTAGON: IRAN MILITARY DOCTRINE IS 'DEFENSIVE'

http://www.wnd.com/2015/06/pentagon-ira ... defensive/


Teheran ist völlig klar, daß ein Krieg mit Israel, den USA, der NATO verheerend wäre. Wie Barak sagte, das weiß man da sehr genau. Man muß auch noch einmal klar sagen. Die Seite, die über tausende Atomsprengköpfe und modernstes Kriegsgerät verfügt ist nicht der Iran. Sondern die USA, Israel u.a. Auch gab es Angriffe mit Massenvernichtungswaffen auf den Iran. Also, wer sich bedroht fühlt ist so eine Sache.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon palulu » Sa 17. Okt 2015, 17:28

Platon » Sa 17. Okt 2015, 12:16 hat geschrieben:Platon hat den Text mal provisorisch und teilweise sinngemäß übersetzt, er enthält im wesentlichen die Aussagen aus dem Video:




Naja, was wir hier sehen ist nicht viel mehr als eine unterirdische Garage, in der ein paar mobile Raketensysteme stehen. Im Zweifelsfall reicht es wahrscheinlich den Eingang, sofern man ihn findet, zu bombardieren, dann hat sich das Thema. Man sollte jetzt mal nicht übertreiben.


So blöd sind sie nun auch wieder nicht. Angeblich soll es Raketensilos u.ä. Vorrichtungen geben. Überprüfen können diese Informationen wir nicht. Zudem werde das noch ausgebaut. Dass die Iranis wohl kaum die ganze Anlage ausleuchten und ins Internet stellen werden, sollte ebenfalls klar sein.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon Platon » Sa 17. Okt 2015, 18:01

palulu » Sa 17. Okt 2015, 17:28 hat geschrieben:So blöd sind sie nun auch wieder nicht. Angeblich soll es Raketensilos u.ä. Vorrichtungen geben. Überprüfen können diese Informationen wir nicht. Zudem werde das noch ausgebaut. Dass die Iranis wohl kaum die ganze Anlage ausleuchten und ins Internet stellen werden, sollte ebenfalls klar sein.

Nun der Sinn der Übung ist ja, dass die Revolutionsgarden potenzielle Angreifer durch ihre Gegenschlagsfähigkeiten abschrecken. Und ich finde durch ein paar Laster die unterirdisch in einer großen Garage stehen erreicht man da nicht viel diesbezüglich. Wenn es irgendwelche beeindruckenden Abschussanlagen geben würde, hätte man die sicher irgendwie gezeigt.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon Fadamo » Sa 17. Okt 2015, 19:09

Gerhard XV » Sa 17. Okt 2015, 13:32 hat geschrieben:
Doch, denn mehr Schein als Sein ist ist das Quintlelixier aller Lügenpropaganda. Frag Putin.



Nur gut,dass die Politnix und Militärs das anders sehen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25704
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon Cobra9 » Sa 17. Okt 2015, 19:25

King Kong 2006 » Sa 17. Okt 2015, 15:26 hat geschrieben:
Was die Berechnungen betrifft kann ich nichts sagen. Ansonsten hast du Recht, das ist Abschreckung. Jedenfalls sagt das Teheran und das Pentagon. Teheran bestätigt dies bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Alles rein Defensiv.



Teheran ist völlig klar, daß ein Krieg mit Israel, den USA, der NATO verheerend wäre. Wie Barak sagte, das weiß man da sehr genau. Man muß auch noch einmal klar sagen. Die Seite, die über tausende Atomsprengköpfe und modernstes Kriegsgerät verfügt ist nicht der Iran. Sondern die USA, Israel u.a. Auch gab es Angriffe mit Massenvernichtungswaffen auf den Iran. Also, wer sich bedroht fühlt ist so eine Sache.


Sagte ich das für mich eine Bedrohung vorliegt ? Nö ist einfach Fakt das Russland und auch die Usa ganz deutlich den kleineren Ländern zeigten das im Ernstfall keiner ihnen helfen wird.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 17. Okt 2015, 20:42

Platon » Sa 17. Okt 2015, 18:01 hat geschrieben:Nun der Sinn der Übung ist ja, dass die Revolutionsgarden potenzielle Angreifer durch ihre Gegenschlagsfähigkeiten abschrecken. Und ich finde durch ein paar Laster die unterirdisch in einer großen Garage stehen erreicht man da nicht viel diesbezüglich. Wenn es irgendwelche beeindruckenden Abschussanlagen geben würde, hätte man die sicher irgendwie gezeigt.


Ich glaube nicht, daß man so etwas zeigt. Jedenfalls freiwillig. Allerdings wurde einmal ein Silo für eine kleinere Shahab in den Medien gezeigt. Aber eben nicht alles.

http://www.ctvnews.ca/iran-unveils-unde ... s-1.662701

Ansonsten sieht man auf Satellitenfotos mögliche Silos. Wenn es kein fake ist.
http://defenceforumindia.com/forum/thre ... ysis.6965/
http://www.moonofalabama.org/2011/06/on ... silos.html
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon palulu » So 18. Okt 2015, 18:13

HugoBettauer

Re: Das ist Israels Alptraum

Beitragvon HugoBettauer » Di 20. Okt 2015, 22:26

Tom Bombadil » Sa 17. Okt 2015, 10:20 hat geschrieben:Na, wenn es plötzlich so gar kein Problem mehr ist, dass sich immer mehr Staaten nuklear bewaffnen, dann sollte Deutschland das auch schnellstens machen.

Solange die Dinger im Ausland gelagert werden...

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste