Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubnis

Moderator: Moderatoren Forum 3

HugoBettauer

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon HugoBettauer » So 11. Okt 2015, 22:54

Teeernte » So 11. Okt 2015, 21:50 hat geschrieben:
Den Test haben die Türken nicht bestanden. :D :D

Die Chinesen sind in solchen Fragen traditionell eher unentspannt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40520
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon DarkLightbringer » So 11. Okt 2015, 22:58

HugoBettauer » Sonntag 11. Oktober 2015, 21:17 hat geschrieben:Wenn Begegnungen “unbedingt“ vermieden werden, braucht es diese Anweisung nicht.

Einem Geisterfahrer zu begegnen wirst du auf der Autobahn auch "unbedingt" vermeiden wollen, nicht?

Die Russische Luftwaffe kann offenbar Ost- von Westsyrien nicht unterscheiden, geschweige denn so sensible Linchen erkennen, die Staatsgrenzen darstellen. Selbst zu Fuß verirren sie sich gern, auch in Europa.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40520
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon DarkLightbringer » So 11. Okt 2015, 23:03

NMA » Sonntag 11. Oktober 2015, 21:53 hat geschrieben:
Die Provokation kommt hier nicht von russischer Seite, sondern von den Briten.

Vermögens eines Presseberichtes, der über zu vermeidende Notwehr-Situationen spekuliert?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
HugoBettauer

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon HugoBettauer » So 11. Okt 2015, 23:10

DarkLightbringer » So 11. Okt 2015, 22:03 hat geschrieben:Vermögens eines Presseberichtes, der über zu vermeidende Notwehr-Situationen spekuliert?

NMA ist der Ironie fähig. Wenn man nur immer ganz genau wüsste, wann ...
Perry

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Perry » Mo 12. Okt 2015, 00:09

DarkLightbringer » So 11. Okt 2015, 22:58 hat geschrieben:Einem Geisterfahrer zu begegnen wirst du auf der Autobahn auch "unbedingt" vermeiden wollen, nicht?

Die Russische Luftwaffe kann offenbar Ost- von Westsyrien nicht unterscheiden, geschweige denn so sensible Linchen erkennen, die Staatsgrenzen darstellen. Selbst zu Fuß verirren sie sich gern, auch in Europa.


:D
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Fadamo » Mo 12. Okt 2015, 01:38

HugoBettauer » So 11. Okt 2015, 21:03 hat geschrieben:Die Briten öffnen hier möglicherweise einen Pfad, der ihnen schaden könnte. Russland sollte die Bedrohung durch britische Flugzeuge in seine Einsatzplanung integrieren.



Warum der brite sich da mit reinhängen tut, weiß er wahrscheinlich selber nicht.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Gerhard XV

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Gerhard XV » Mo 12. Okt 2015, 05:16

Teamchef » So 11. Okt 2015, 21:57 hat geschrieben:RAF given green light to shoot down hostile Russian jets in Syria

Haltet Ihr es für einen normalen Vorgang oder in dieser zugespitzten Situation für deplatziert ?


Ich halte es für legitim, in dem Konflikt auch auf die Putinisten zu ballern. Zumal sie auf der Seite des Gewaltherrschers Assad stehen.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11293
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon NMA » Mo 12. Okt 2015, 08:51

DarkLightbringer » So 11. Okt 2015, 23:03 hat geschrieben:Vermögens eines Presseberichtes, der über zu vermeidende Notwehr-Situationen spekuliert?



Die Situation ist dort verfahren, so viel ist klar. F-16 mussten ihren Angriff abbrechen, weil russische Kampfjets zu nahe dran waren. Aber nicht die Russen haben die Erlaubnis erteilt, auf Briten zu feuern, sondern die Briten haben die Erlaubnis eteilt, auf Russen zu feuern. Eine Notwehrreaktion sehe ich da nicht.
Zuletzt geändert von NMA am Mo 12. Okt 2015, 08:52, insgesamt 2-mal geändert.
HugoBettauer

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon HugoBettauer » Mo 12. Okt 2015, 08:58

Fadamo » Mo 12. Okt 2015, 00:38 hat geschrieben:

Warum der brite sich da mit reinhängen tut, weiß er wahrscheinlich selber nicht.

Je kleiner das Land, desto lauter der Aufschrei. Die Briten wollen neben USA, Russland und weiteren auch ein wenig mitbomben und jetzt gibt es Rangelei, welche Bomben die meiste Freiheit schaffen und daher Vorrang haben müssen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41323
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 12. Okt 2015, 09:32

Sehr gut :thumbup: Dem Kriegstreiber Putin müssen deutlich die Grenzen aufgezeigt werden und da der Oberversager Obama dazu keine Eier hat, müssen es eben die Briten tun.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 12. Okt 2015, 12:13

Die Briten sind immer das Sprachrohr für die USA, wenn es zu brisant ist, wenn die USA es sagen oder tun müssten. Das war sozusagen der Pressesprecher der USA. Wenn die das gesagt hätten gäbe es Stress. Natürlich würden sie keinen Krieg mit Russland anfangen...
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41323
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 12. Okt 2015, 12:57

Diee Briten solten auch Luftabwehrwaffen an die moderaten Rebellen liefern, das hat den Russen in Afghanistan schon nicht geschmeckt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25759
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Cobra9 » Mo 12. Okt 2015, 13:20

NMA » Mo 12. Okt 2015, 08:51 hat geschrieben:

Die Situation ist dort verfahren, so viel ist klar. F-16 mussten ihren Angriff abbrechen, weil russische Kampfjets zu nahe dran waren. Aber nicht die Russen haben die Erlaubnis erteilt, auf Briten zu feuern, sondern die Briten haben die Erlaubnis eteilt, auf Russen zu feuern. Eine Notwehrreaktion sehe ich da nicht.


F16 können nicht von den Briten sein. Die benutzen Tornado und EF. Außerdem wenn man diese "Hammerstory" mal richtig liest finde ich das irgendwie interessant. Weil ich hab im Guardian davon gelesen.....da wird etwas zur Story gemacht das sowieso inern für jede Luftwaffe gilt. Ist der Pilot einem feindlichen Angriff ausgesetzt darf er sich verteidigen wenn eine gefährliche Bedrohung besteht. Das bedeutet aber im Klartext die Russen müssten das Feuer auf die britischen Maschienen eröffnen. Sogar unsere EF würden sich verteidigen wenn Sie jemand angreift. Die fliegen im Baltikum auch erstmals in voller Montur. Die Briten haben nur AIM-132 ASRAAM zusätzlich ins Arsenal genommen. Moderne Sidewinder. Würden die Briten sich ernsthaft bedroht fühlen würde man mehr Reichweite in Spiel bringen. Die Russen sind laut Piloten der Luftwaffe auch nicht ohne Raketen in den Waffen-Stationen unterwegs. Jap dämmliches, gefährliches Spiel aber wenn keiner ballert gehts normal weiter. Auf eine Notwehr der Briten wollen wir mal NIE NIE hoffen besser
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 12. Okt 2015, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25759
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Cobra9 » Mo 12. Okt 2015, 13:23

Tom Bombadil » Mo 12. Okt 2015, 09:32 hat geschrieben:Sehr gut :thumbup: Dem Kriegstreiber Putin müssen deutlich die Grenzen aufgezeigt werden und da der Oberversager Obama dazu keine Eier hat, müssen es eben die Briten tun.


Ähmm die USA haben F35, F22 und rund 12.000 Mann nach Europa gebracht. Dazu sehr viel Material. Ganz so wenig tut Obama nicht.
Zwei Armored Cavs kommen auch wieder rüber. Das reicht völlig aus. Russland wird die NATO nicht angreifen. Ich trau Putin viel zu, aber den Schritt nicht. Er sucht sich Ziele mit minimaler Verteidigung um intern gut dazustehen.
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25759
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Cobra9 » Mo 12. Okt 2015, 13:24

Tom Bombadil » Mo 12. Okt 2015, 12:57 hat geschrieben:Diee Briten solten auch Luftabwehrwaffen an die moderaten Rebellen liefern, das hat den Russen in Afghanistan schon nicht geschmeckt.


Ich bin eher pro Blauhelme als hier eine Eskalation herbeizuführen. Wenn Russland sich dann mehrmals dagegen stemmt ohne gute Gründe kann man ja via Saudis immer noch Waffen liefern. Nur bedenke die können NATO Jets auch treffen
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
paradoxx
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 13:42

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon paradoxx » Mo 12. Okt 2015, 15:46

Cobra9 » Mo 12. Okt 2015, 12:24 hat geschrieben:
Ich bin eher pro Blauhelme als hier eine Eskalation herbeizuführen. Wenn Russland sich dann mehrmals dagegen stemmt ohne gute Gründe kann man ja via Saudis immer noch Waffen liefern. Nur bedenke die können NATO Jets auch treffen

Die Uno braucht Kriegsschiffe, damit man Putins Raketen abfangen kann und U-Bote, um dessen Kriegsschiffe zu versenken. Und Assad muss weg.
Willensbildung ist demokratisch-repräsentativ oder totalitär, eins schließt das andere aus (s. Art. 137 GG)
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 12. Okt 2015, 16:35

Tom Bombadil » Mo 12. Okt 2015, 12:57 hat geschrieben:Diee Briten solten auch Luftabwehrwaffen an die moderaten Rebellen liefern, das hat den Russen in Afghanistan schon nicht geschmeckt.


Das Problem in Syrien im Gegensatz zu Afghanistan ist, daß auch die USA und Co. dort aktiv sind. Sollte eine russische Maschine durch "Hilfe" der Briten oder USA abgeschossen werden, dann könnte eine Maßnahme sein, daß irgendeine der vielen Milizen in Syrien auch solche Waffen (aus russischer Hand) bekommt und dann eine britische Maschine oder eine us-amerikanische abgeschossen werden könnte. Da sitzen alle in einem Boot. Zumal solche Waffen, also leistungsfähigere als Stinger und Co. nie sicher in den Händen in Syrien sind, in denen man sie gegeben hat. Irgendwann werden dann auch westliche Flugzeuge mit diesen bedroht werden.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77918
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Alexyessin » Mo 12. Okt 2015, 16:48

King Kong 2006 » Mo 12. Okt 2015, 16:35 hat geschrieben:
Das Problem in Syrien im Gegensatz zu Afghanistan ist, daß auch die USA und Co. dort aktiv sind. Sollte eine russische Maschine durch "Hilfe" der Briten oder USA abgeschossen werden, dann könnte eine Maßnahme sein, daß irgendeine der vielen Milizen in Syrien auch solche Waffen (aus russischer Hand) bekommt und dann eine britische Maschine oder eine us-amerikanische abgeschossen werden könnte. Da sitzen alle in einem Boot. Zumal solche Waffen, also leistungsfähigere als Stinger und Co. nie sicher in den Händen in Syrien sind, in denen man sie gegeben hat. Irgendwann werden dann auch westliche Flugzeuge mit diesen bedroht werden.


Das versuche ich dem DLB schon seit Jahren zu erzählen. Vielleicht ist Tom das einsichtiger für dieses Argument.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40520
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 12. Okt 2015, 16:55

NMA » Montag 12. Oktober 2015, 07:51 hat geschrieben:

Die Situation ist dort verfahren, so viel ist klar. F-16 mussten ihren Angriff abbrechen, weil russische Kampfjets zu nahe dran waren. Aber nicht die Russen haben die Erlaubnis erteilt, auf Briten zu feuern, sondern die Briten haben die Erlaubnis eteilt, auf Russen zu feuern. Eine Notwehrreaktion sehe ich da nicht.

Im SPIEGEL heißt es:
Die Piloten sollten Begegnungen mit russischen Flugzeugen zwar unbedingt vermeiden, müssten aber auf einen eigenen Angriff vorbereitet sein, wenn ihr eigenes Leben davon abhänge.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 57258.html

So, wie ich das verstehe, geht es um den Plan B, wenn denn eine unmittelbare Bedrohung besteht. Das dürfte spätestens dann der Fall sein, wenn ein anderer Kampfjet das Feuer eröffnet.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41323
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Moskau empört über angebliche britische Abschusserlaubni

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 12. Okt 2015, 16:55

@King Kong 2006: "Der Westen" zieht sich natürlich ansonsten aus Syrien zurück, soll Putin seinen Massenmörder-Kumpel nur raushauen, der Preis wird aber hoch!
Zuletzt geändert von Tom Bombadil am Mo 12. Okt 2015, 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste