Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 13:56

Provokateur » Mo 21. Sep 2015, 12:28 hat geschrieben:Äääähm...

1)
Der Mandarin ist im MCU nicht ausgeschaltet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Marvel_One-Shot#Der_Mandarin
2)
Das echte Leben ist nicht Hollywood. Und in Afghanistan haben sich sowohl die Russen als auch die Amerikaner genügend blutige Nasen geholt, um von solchen Spielereien für längere Zeit die Finger zu lassen.

Was gedacht werden kann, kann auch geschehen (sofern es im Rahmen der Naturgesetze bleibt). Die NSU Geschichte is so abgefahren bzw. das wenige was man darüber weiß, dass man kaum einem Film den Plot als glaubhaft abnehmen würde.

Hintenrum destabilisieren, vornerum ein Freihandelsabkommen verhandeln, welches Europa als Absatzmarkt sichern soll? Nein, ich denke nicht, dass die USA eine Organisation pushen würde, die alles daran setzt, den US-Fußabdruck in Mitteleuropa, ja, in der Welt, auszulöschen.

Warum nicht, konsumiert wird immer und man kann die Konkurrenz schädigen, Krieg ist immer auch ein gutes Geschäft. Vielleicht soll ja auch nur Deutschland destablisiert werden, damit man seine Marktanteile übernehmen kann oder gleich die Firmen selbst. TITIP betrifft ja die ganze EU.

No shit, Sherlock, das weiß ich schon etwas länger, darf aber erst, seit es in der Zeitung steht, drüber reden. Kannst ja mal raten, wer in den Camps nicht gesehen wurde. Amerikaner mit Geldkoffern zum Beispiel.

Das ginge sicher auch subtiler.

Das ist schon alles seit der Gründung der USA geplant!!!11einself!

Sorry, aber das ist mal so weit hergeholt, da muss ich einen kleinen Spaß drüber machen.
Man kann eine (keine Ahnung, welcher Nennwert) Dollarnote auch so falten, dass man die brennenden Türme und das beschädigte Pentagon erkennt.

Das ist kein Argument. Wenn ich eine geheime Agenda habe, wäre es das dümmste, sie auf Geldscheine (also die Zettel, die wohl jeder Bürger irgendwann mal in den Händen hält) zu drucken.

Meinst du wirklich, wenn es planende Bilderberger-Reichsreptilien gäbe, die wären so dumm?
"Lass uns ein riesiges HAARP bauen, Krieg gegen ein paar Länder im mittleren Osten führen, unsere Gegner gleichzeitig finanzieren und um das alles zu toppen, drucken wir diesen völlig wirren Plan auf unser Geld! MUAHAHA (oder was Reptilien so machen)".


Es fällt mir auch schwer an eine Weltverschwörung zu glauben, aber die USA haben nachweislich mit Terroristen zusammengearbeitet, warum sollten sie das nicht auch heute und in Zukunft tun wenn es ihren Zielen dient. Es ist ja auch denkbar, dass einzelne Geheimdienste ein Eigenleben führen und sich um die Konsequenzen auch für die USA selbst garnicht scheren.
Zuletzt geändert von nichtkorrekt am Mo 21. Sep 2015, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Alexyessin » Mo 21. Sep 2015, 14:01

nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 13:56 hat geschrieben:Es fällt mir auch schwer an eine Weltverschwörung zu glauben, aber die USA haben nachweislich mit Terroristen zusammengearbeitet, warum sollten sie das nicht auch heute und in Zukunft tun wenn es ihren Zielen dient. Es ist ja auch denkbar, dass einzelne Geheimdienste ein Eigenleben führen und sich um die Konsequenzen auch für die USA selbst garnicht scheren.


Mit welchen Terroristen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Provokateur » Mo 21. Sep 2015, 14:05

nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 13:56 hat geschrieben:
Was gedacht werden kann, kann auch geschehen (sofern es im Rahmen der Naturgesetze bleibt). Die NSU Geschichte is so abgefahren bzw. das wenige was man darüber weiß, dass man kaum einem Film den Plot als glaubhaft abnehmen würde.



Der IS ist aber wesentlich größer als der NSU. Und bei einer realen Verschwörung steigt mit der Anzahl der Beteiligten erstens die Fehler- und zweitens die Whistleblowerquote.

nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 13:56 hat geschrieben:
Warum nicht, konsumiert wird immer und man kann die Konkurrenz schädigen, Krieg ist immer auch ein gutes Geschäft.


Freihandel ist das bessere Geschäft. Ockhams Razor...



nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 13:56 hat geschrieben:Das ginge sicher auch subtiler.


Das wäre aber auch aufgedeckt worden.

nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 13:56 hat geschrieben:Es fällt mir auch schwer an eine Weltverschwörung zu glauben, aber die USA haben nachweislich mit Terroristen zusammengearbeitet, warum sollten sie das nicht auch heute und in Zukunft tun wenn es ihren Zielen dient. Es ist ja auch denkbar, dass einzelne Geheimdienste ein Eigenleben führen und sich um die Konsequenzen auch für die USA selbst garnicht scheren.


Nein, ganz einfach:
Echtes Chaos ist nicht kontrollierbar. Jeder Staat strebt aber nach Stabilität. In Zentralsyrien passiert gerade der GAU: Ein Konflikt, in dem es keine "guten" Jungs gibt. Nur böse und noch bösere Jungs und dann noch Opfer.

Das ist das Gegenteil von Planbarkeit, das ist das Gegenteil von Kontrolle. Davon hat niemand was, nicht die Staaten, noch irgendwelche unterwanderten Behörden, deren Aufgabe es im Grunde ist, Chaos durchschaubar zu machen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 14:06

Alexyessin » Mo 21. Sep 2015, 13:01 hat geschrieben:
Mit welchen Terroristen?


Al Kaida, UCK.

Provokateur » Mo 21. Sep 2015, 13:05 hat geschrieben:
Nein, ganz einfach:
Echtes Chaos ist nicht kontrollierbar. Jeder Staat strebt aber nach Stabilität. In Zentralsyrien passiert gerade der GAU: Ein Konflikt, in dem es keine "guten" Jungs gibt. Nur böse und noch bösere Jungs und dann noch Opfer.

Das ist das Gegenteil von Planbarkeit, das ist das Gegenteil von Kontrolle. Davon hat niemand was, nicht die Staaten, noch irgendwelche unterwanderten Behörden, deren Aufgabe es im Grunde ist, Chaos durchschaubar zu machen.


Diese Entwicklung war aber abzusehen - also kann man auch unterstellen, dass sie gewollt war, oder ist die CIA dümmer als der Stammtisch? Warum hat der Westen dann sich überhaupt in die Kampfhandlungen in Syrien eingemischt bzw. die Eskalation des Bürgerkriegs erst ermöglicht oder zumindest unterstützt - durch Waffenlieferungen an dubiose Freischärler?
Zuletzt geändert von nichtkorrekt am Mo 21. Sep 2015, 14:09, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Alexyessin » Mo 21. Sep 2015, 14:15

nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 14:06 hat geschrieben:
Al Kaida, UCK.


Mit der Al-Quaida wurde nicht zusammengearbeitet. Dieses Hoax geht schon seit Jahren durchs Internet.
Und bei der UCK ist halt die Frage - Befreiungsarmee oder Terrorist? Wobei hier der Fall recht klar auf der Hand liegt. Partisanengruppe gegen die ethnische Unterdrückung der Albaner im Kosovo durch die Serbische Regierung Milosevic.
An deiner Stelle würde ich nicht jeden Müll glauben sondern auch mal die Feinheiten betrachten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Provokateur » Mo 21. Sep 2015, 14:15

nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 14:06 hat geschrieben:Diese Entwicklung war aber abzusehen - also kann man auch unterstellen, dass sie gewollt war, oder ist die CIA dümmer als der Stammtisch? Warum hat der Westen dann sich überhaupt in die Kampfhandlungen in Syrien eingemischt bzw. die Eskalation des Bürgerkriegs erst ermöglicht oder zumindest unterstützt - durch Waffenlieferungen an dubiose Freischärler?


Die CIA hat vom Mauerfall aus dem Fernsehen erfahren. Ja huch.

Manchmal sind Behörden eben blind, dumm und unfähig. Da arbeiten immerhin auch nur Menschen. Big Data kann solche Dunkelfeldfehler in Zukunft vielleicht minimieren, ganz vermeiden lassen sie sich nicht.
In der Risikoanalyse nennt man so etwas "Black Swan-Ereignis".

https://de.wikipedia.org/wiki/Black_Swan_(Begriffskl%C3%A4rung) (letzter Punkt)
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Summers » Mo 21. Sep 2015, 15:52

Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 16:45

Alexyessin » Mo 21. Sep 2015, 13:15 hat geschrieben:
Mit der Al-Quaida wurde nicht zusammengearbeitet. Dieses Hoax geht schon seit Jahren durchs Internet.
Und bei der UCK ist halt die Frage - Befreiungsarmee oder Terrorist? Wobei hier der Fall recht klar auf der Hand liegt. Partisanengruppe gegen die ethnische Unterdrückung der Albaner im Kosovo durch die Serbische Regierung Milosevic.
An deiner Stelle würde ich nicht jeden Müll glauben sondern auch mal die Feinheiten betrachten.


In Libyen hat man Al Kaida den Weg freigebombt, das nannte man dann auch "Flugverbotszone", gäbe es eine solche in Syrien hätte der IS wohl schon gesiegt. Was die UCK angeht, so argumentiert die Hamas bestimmt auch, kannst dich ja AlexJassir nennen ;)
Zuletzt geändert von nichtkorrekt am Mo 21. Sep 2015, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 21. Sep 2015, 21:48

nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 15:45 hat geschrieben:
In Libyen hat man Al Kaida den Weg freigebombt, das nannte man dann auch "Flugverbotszone", gäbe es eine solche in Syrien hätte der IS wohl schon gesiegt. Was die UCK angeht, so argumentiert die Hamas bestimmt auch, kannst dich ja AlexJassir nennen ;)


Wenn du wirklich glaubst dass nur die Al Kaida in Libyen gegen Gaddafi gekämpft hat bist du dass Opfer von billiger Propaganda geworden.
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Summers » Di 22. Sep 2015, 01:22

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... ar-AAezzZ5

Nun also angeblich schon 28 Kampfjets, dann würde es ja langsam interessant werden.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Alexyessin » Di 22. Sep 2015, 13:06

nichtkorrekt » Mo 21. Sep 2015, 16:45 hat geschrieben:
In Libyen hat man Al Kaida den Weg freigebombt, das nannte man dann auch "Flugverbotszone", gäbe es eine solche in Syrien hätte der IS wohl schon gesiegt. Was die UCK angeht, so argumentiert die Hamas bestimmt auch, kannst dich ja AlexJassir nennen ;)


In Libyen hat man mit Sicherheit NICHT der Al Kaida den Weg "freigebombt". Also wieder mal nonsense erzählt, was?

Und wie willst du die Hamas mit der UCK vergleichen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Hassad
Beiträge: 362
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 14:53
Wohnort: Absurdistan

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine Völkerwanderung he

Beitragvon Hassad » Do 24. Sep 2015, 14:51

UncleSams_Berater » Mi 16. Sep 2015, 15:07 hat geschrieben:Wenn die USA was getan hätten, dann wärst du auch garantiert einer von denen die geschrien hätten dass die USA wieder Muslime bombardieren.

Außerdem wenn man von vielen Usern hier die schwachsinnigen dummen Beiträge im Forum so liest hat Assad ja gar keine Schuld an dieser Sache(nach deren realitätsfernen und kranken Sicht)


du verdrehst was. nicht alle sind schwachsinnig, die den leitmedien glauben. Aber schon lange schreiben auch die leitmedien kritisch über die sogenannten rebellen und wer die massiv unterstützt hat. Es gibt aber auch leider seeehr viele leute und einflussreiche politiker, die assad unbedingt weg haben wollen egal wieviele unschuldige deshalb noch sterben. Und das der IS + alkaida und die terrorsponsorenstaaten die hauptschuld an dem bürgerkrieg haben sollte jetzt jeder wissen .
Zuletzt geändert von Hassad am Do 24. Sep 2015, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27539
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine Völkerwanderung he

Beitragvon relativ » Do 24. Sep 2015, 14:59

Hassad » Do 24. Sep 2015, 13:51 hat geschrieben:
du verdrehst was. nicht alle sind schwachsinnig, die den leitmedien glauben. Aber schon lange schreiben auch die leitmedien kritisch über die sogenannten rebellen und wer die massiv unterstützt hat. Es gibt aber auch leider seeehr viele leute und einflussreiche politiker, die assad unbedingt weg haben wollen egal wieviele unschuldige deshalb noch sterben. Und das der IS + alkaida und die terrorsponsorenstaaten die hauptschuld an dem bürgerkrieg haben sollte jetzt jeder wissen .

Vorallem war es super unklug, Assad keine Alternative zu geben, ihn in die Ecke zu drängen und dann ausser ein paar Bomben auf den IS und gut gemeinte Ratschläge für ein paar Freiheitskämpfer, nix, oder fast nix zu unternehmen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Hassad
Beiträge: 362
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 14:53
Wohnort: Absurdistan

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Hassad » Do 24. Sep 2015, 15:03

Summers » Di 22. Sep 2015, 01:22 hat geschrieben:http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/us-beamte-28-russische-kampfjets-in-syrien-stationiert/ar-AAezzZ5

Nun also angeblich schon 28 Kampfjets, dann würde es ja langsam interessant werden.


zitat aus dem link
Die USA sind angesichts eines verstärkten militärischen Engagements Russlands in Syrien in den vergangenen Wochen alarmiert. Russland ist ein enger Verbündeter Assads. Die USA warnen, dass ein direktes Eingreifen der russischen Streitkräfte in den Konflikt an der Seite Assads noch mehr Extremisten anziehen, Assad als Machthaber festigen und den Weg für eine Lösung des Konflikts versperren könnte. Russland bemüht sich derweil um eine erweiterte Koalition im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).

was für eine billige verdrehung. Weil zu viele terroristische mörderbanden in syrien sind (im link als extremisten bezeichnet) ist dieser erfreuliche schritt rußlands schon längst überfällig. wenn assad nicht gefestigt wird, siegen mörderbanden die von den bekannten verbrecherstaaten genau dafür unterstützt worden sind.
Der IS + alkaida würde für die türkei sau.arabien + katar eine lösung ihres konfliktes bringen, aber das wäre noch schlimmeres leid für syrien.
Zuletzt geändert von Hassad am Do 24. Sep 2015, 15:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27539
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon relativ » Do 24. Sep 2015, 15:42

Hassad » Do 24. Sep 2015, 14:03 hat geschrieben:
zitat aus dem link

was für eine billige verdrehung. Weil zu viele terroristische mörderbanden in syrien sind (im link als extremisten bezeichnet) ist dieser erfreuliche schritt rußlands schon längst überfällig. wenn assad nicht gefestigt wird, siegen mörderbanden die von den bekannten verbrecherstaaten genau dafür unterstützt worden sind.
Der IS + alkaida würde für die türkei sau.arabien + katar eine lösung ihres konfliktes bringen, aber das wäre noch schlimmeres leid für syrien.

Ähm, Assad mordet doch selber seine Bevölkerung. Laut Ausagen von vielen Flüchtlingen ist er sogar der Hauptgrund warum sie geflüchtet sind. Beschützen tut er nur seine Clique, zu mehr ist er gar nicht mehr fähig, noch willens, deshalb braucht er ja den Putin.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Hassad
Beiträge: 362
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 14:53
Wohnort: Absurdistan

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Hassad » Sa 26. Sep 2015, 18:46

relativ » Do 24. Sep 2015, 15:42 hat geschrieben: Ähm, Assad mordet doch selber seine Bevölkerung. Laut Ausagen von vielen Flüchtlingen ist er sogar der Hauptgrund warum sie geflüchtet sind. Beschützen tut er nur seine Clique, zu mehr ist er gar nicht mehr fähig, noch willens, deshalb braucht er ja den Putin.


was sind das für flüchtlinge/aussagen?
es sind 10000de regierungssoldaten in kämpfen getötet worden, mehr als rebellen(=terroristen). Im irak sind die IS-terroristen ja auch besser ausgerüstet als die dortige armee.Die selbstmordstrategie ist es auch wovor die regierungsarmeen angst und wenig entgegenzusetzten haben .
viele wehrdienstverweigerer flüchten aus syrien aus bekanntem grund.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast