Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Fadamo » Fr 18. Sep 2015, 18:24

Tom Bombadil » Fr 18. Sep 2015, 17:15 hat geschrieben:Schaffen wir die UN doch gleich ganz ab...



Eine Stellungsnahme des UN- Generalsekretärs über die Völkerwanderung ,habe ich auch noch nicht gehört, darum befürworte ich deinen Vorschlag.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Platon » Fr 18. Sep 2015, 23:37

nichtkorrekt » Fr 18. Sep 2015, 14:44 hat geschrieben:
Ist an dem Gerücht eigentlich etwas dran, die Russen hätten amerikanische Marschflugkörper die auf Syrien gefeuert wurden abgeschossen?

Wäre es technisch möglich, dass russische Schiffe die Radarerfassung für die Syrische Luftabwehr übernehmen, quasi als Feuerleitstelle, sodass angreifende Flugzeuge frühzeitig bekämpft werden können?

Höre ich zum ersten mal.

Ganz grundsätzlich besteht die syrische Luftwaffe aus alten russischen Flugzeugen aus den 60ern und 70ern. Gegenüber einer modernen westlichen Luftwaffe sind das kaum mehr als sich bewegende Zielscheiben. Assad wäre verrückt die zur Luftverteidigung einzusetzen.
Zuletzt geändert von Platon am Fr 18. Sep 2015, 23:38, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Summers » Sa 19. Sep 2015, 02:11

palulu » Fr 18. Sep 2015, 16:25 hat geschrieben:
Die Russen hätten einen Scheiß gemacht, wenn der Westen Assad weggebombt hätte. Für wie mächtig haltet ihr Russland eigentlich?


Na, das haben die Militärberater Obamas wohl etwas anders gesehen, aber das sind ja bestimmt nur alles Idioten, Du weißt es natürlich besser.
Zuletzt geändert von Summers am Sa 19. Sep 2015, 02:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Summers » Sa 19. Sep 2015, 02:15

Platon » Fr 18. Sep 2015, 14:21 hat geschrieben:Putin ist offenbar in der Lage die Bestrafungen des Westens für seine Politik vor allem in der Ukraine auszuhalten, allerdings ist er nicht in der Lage so starken Druck auf die USA auszuüben um sie von irgendwas abzuhalten, wenn die etwas wirklich wollen.


Scheinbar schon, wie es sich ja jetzt zeigt.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Summers » Sa 19. Sep 2015, 02:15

Doppelt.
Zuletzt geändert von Summers am Sa 19. Sep 2015, 02:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Summers » Sa 19. Sep 2015, 02:23

Platon » Fr 18. Sep 2015, 23:37 hat geschrieben:Höre ich zum ersten mal.

Ganz grundsätzlich besteht die syrische Luftwaffe aus alten russischen Flugzeugen aus den 60ern und 70ern. Gegenüber einer modernen westlichen Luftwaffe sind das kaum mehr als sich bewegende Zielscheiben. Assad wäre verrückt die zur Luftverteidigung einzusetzen.


Das dürfte sich ja dann bald ändern, es wird nicht mehr lange dauern, bis die russischen VVS vor Ort sein werden.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 19. Sep 2015, 02:33

Summers » Sa 19. Sep 2015, 01:11 hat geschrieben:
Na, das haben die Militärberater Obamas wohl etwas anders gesehen, aber das sind ja bestimmt nur alles Idioten, Du weißt es natürlich besser.


Du bist ja vielleicht witzig :D
Russland ist nichts besonderes, die Welt ist nicht so wie du sie dir gerne vorstellst.
Russland ist ein Drecksloch, allein wie die Menschen da leben zeigt wie rückständig dieses Land ist. Wirtschaftlich hat dass Land außer Rohstoffen nichts zubieten also ist es eine Art Saudi Arabien 2 mit Minderwertigkeitskomplexen.

Putin hätte nichts getan wenn die USA Assad bombardiert hätten, was denn auch? Obamas Nichtstun ist nicht weil er Angst vor Russland hat :D(allein schon der Gedanke) sondern nur weil er eine Witzfigur ist die keine Ahnung vom Nahen Osten hat.

Auch wenn es Offtopic ist, ich finde es so witzig so ein rückständiges Land wie Russland mit den USA zu vergleichen:

USA:

BIP 17,418,925 $

BIP pro Kopf 54,597$

Wachstum 2014: 2.4

Russland:

BIP 1,857,461 $

BIP pro Kopf 12,926$

Wachstum 2014: 0.6

Quellen: https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_of_Russia

https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_of_the_United_States
Zuletzt geändert von UncleSams_Berater am Sa 19. Sep 2015, 17:03, insgesamt 4-mal geändert.
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Fadamo » Sa 19. Sep 2015, 08:07

UncleSams_Berater » Sa 19. Sep 2015, 01:33 hat geschrieben:
Du bist ja vielleicht witzig :D
Russland ist nichts besonderes, die Welt ist nicht so wie du sie dir gerne vorstellst.
Russland ist ein Drecksloch, allein wie die Menschen da leben zeigt wie rückständig dieses Land ist. Wirtschaftlich hat dass Land außer Rohstoffen nichts zubieten also ist es eine Art Saudi Arabien 2 mit Minderwertigkeitskomplexen.

Putin hätte nichts getan wenn die USA Assad bombardiert hätten, was denn auch? Obamas Nichtstun ist nicht weil Angst vor Russland hat :D(allein schon der Gedanke) sondern nur weil er eine Witzfigur ist die keine Ahnung vom Nahen Osten hat.

Auch wenn es Offtopic ist, ich finde es so witzig so ein rückständiges Land wie Russland mit den USA zu vergleichen:

USA:

BIP 17,418,925 $

BIP pro Kopf 54,597$

Wachstum 2014: 2.4

Russland:

BIP 1,857,461 $

BIP pro Kopf 12,926$

Wachstum 2014: 0.6

Quellen: https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_of_Russia

https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_of_the_United_States




Nur der Reichtum macht den Menschen nicht glücklich.
Dazu gehört etwas mehr.
Und die Russen sind glücklich.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Platon » Sa 19. Sep 2015, 09:28

Summers » Sa 19. Sep 2015, 02:15 hat geschrieben:
Scheinbar schon, wie es sich ja jetzt zeigt.

von was halten die Russen denn die USA derzeit ab?
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 15111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Platon » Sa 19. Sep 2015, 09:37

Summers » Sa 19. Sep 2015, 02:23 hat geschrieben:
Das dürfte sich ja dann bald ändern, es wird nicht mehr lange dauern, bis die russischen VVS vor Ort sein werden.

Sie sind bereits vor Ort und verteidigen heldenhaft die alawitischen Kerngebiete vor den syrischen Rebellen. Das Video soll sie dabei zeigen:


Ich gehe davon aus, dass die USA überhaupt kein Problem mit diesem Einsatz haben, weil sie einen Sturz Assads durch al Nusra&Co im Moment gar nicht wollen. Sie wollen aber sicherlich auch nicht, dass die Russen Assad ermöglichen die Rebellengebiete zurück zu erobern. Es finden ja im Moment Gespräche zwischen den USA und Russland statt, welche Rolle die Russen in Syrien und im Kampf gegen den IS spielen können. Ich gehe davon aus, dass man das Land aufteilen wird und die Internationalen Mächte diese Teilung garantieren.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon JJazzGold » Sa 19. Sep 2015, 09:52

Summers » Sa 19. Sep 2015, 02:11 hat geschrieben:
Na, das haben die Militärberater Obamas wohl etwas anders gesehen, aber das sind ja bestimmt nur alles Idioten, Du weißt es natürlich besser.



Die USA sind nicht blöd, die haben aus der eigenen Geschichte mit den Franzosen gelernt, wie man einen Verantwortlichen schafft, der sich in unbekanntem Terrain in einem Kampf mit ungewissem Ausgang ausbluten lässt, auf den sich im Zweifelsfall mit dem Finger zeigen lässt. Zurzeit wird nur der Rahmen ausgelotet, in dem man Russland agieren lässt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 19. Sep 2015, 17:10

Fadamo » Sa 19. Sep 2015, 07:07 hat geschrieben:


Nur der Reichtum macht den Menschen nicht glücklich.
Dazu gehört etwas mehr.
Und die Russen sind glücklich.


Laut dem World Happiness Report sind die Menschen in den USA glücklicher, Russland liegt eher weiter hinten.
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon nichtkorrekt » Sa 19. Sep 2015, 19:10

Platon » Fr 18. Sep 2015, 22:37 hat geschrieben:Höre ich zum ersten mal.

Ganz grundsätzlich besteht die syrische Luftwaffe aus alten russischen Flugzeugen aus den 60ern und 70ern. Gegenüber einer modernen westlichen Luftwaffe sind das kaum mehr als sich bewegende Zielscheiben. Assad wäre verrückt die zur Luftverteidigung einzusetzen.


Mir gings um die bodengestützte Luftabwehr und ob russische Schiffe die Radardaten an die syrischen SAM Stellungen weitergeben könnten.
Demolit

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Demolit » Sa 19. Sep 2015, 19:11

Fadamo » Sa 19. Sep 2015, 07:07 hat geschrieben:


Nur der Reichtum macht den Menschen nicht glücklich.
Dazu gehört etwas mehr.
Und die Russen sind glücklich.


kannst mal sehen, welche Wirkung Alkohol flächendeckend hat..

echt ;)
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5409
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 19. Sep 2015, 21:33

nichtkorrekt » Sa 19. Sep 2015, 19:10 hat geschrieben:
Mir gings um die bodengestützte Luftabwehr und ob russische Schiffe die Radardaten an die syrischen SAM Stellungen weitergeben könnten.


Natürlich geht das. Die Hisbollah soll angeblich ihre Schiffsabwehrraketen mit dem libanesischen Küstenradar verlinkt haben um ihren Horizont erweitern zu können. Normalerweise sind die iranischen bzw. chinesischen Seezielflugkörper "fire & forget", aber so soll es abgelaufen sein als das israelische Kriegsschiff vor der libanesischen Küste während des Libanonkrieges getroffen wurde (nicht nur dieses Schiff).

Sicher können das die Russen auch. Ob das Sinn macht ist eine andere Frage. Zumal ich fast glaube, daß der Vorteil der Russen vor Ort weniger deren Technologie ist, sondern einfach die Anwesenheit. Viel mehr sehen werden die Syrer wohl auch mit russischen Radar nicht, was sie schon selbst haben oder von der iranischen Aufklärung, die dort Stationen besitzt und mobil unterwegs ist übermittelt bekommen. Der Unterschied zu den russischen Streitkräften besteht darin, daß man eher auch mal ne syrische Radaranlage kaputt schießt. Auch einmal "Ausversehen" etwas iranisches trifft. Das man aber bei einer russischen Anlage aufgrund der möglichen politischen Komplikationen unterlassen würde. Somit wird die theoretisch Assad zur Verfügung stehende Datenerfassung imun gegen israelische Manöver. Das ist das Ärgerliche für Israel. Aber sicher werden sie versuchen das russische Radar elektronisch zu stören. Die USA werden sich das auch nicht entgehen lassen. Das kann für Rüstungsexperten interessant werden.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon nichtkorrekt » Sa 19. Sep 2015, 21:55

Worauf ich hinaus wollte, angenommen ein amerikanisches Flugzug startet von einem Flugzeugträger um Syrien zu bombardieren und ein russisches Schiff registriert das, könnte es ggf. die Daten sofort an die syrische SAM weitergeben, ob die Syrer dazu in der Lage sind weiß ich nicht, außerdem gibt es Anti-Radar-Raketen, allerdings wäre ein russisches Schiff tabu.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5409
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 19. Sep 2015, 22:02

nichtkorrekt » Sa 19. Sep 2015, 21:55 hat geschrieben:Worauf ich hinaus wollte, angenommen ein amerikanisches Flugzug startet von einem Flugzeugträger um Syrien zu bombardieren und ein russisches Schiff registriert das, könnte es ggf. die Daten sofort an die syrische SAM weitergeben, ob die Syrer dazu in der Lage sind weiß ich nicht, außerdem gibt es Anti-Radar-Raketen, allerdings wäre ein russisches Schiff tabu.


Warum sollte das nicht gehen?

Aber das wäre nicht clever. Als erstes würde die USA die gesamte Luftabwehr Syriens zerstören. Mindestens. Dann würde Russland irgendwie, irgendwann, irgendwo dafür eine Packung von den USA bekommen. Der Abschuss syrischer Raketen auf US-Kampfflugzeuge, selbst wenn es rechtlich nicht bedenklich wäre, da eine Luftverletzung vorliegen würde, ohne UN-Flugverbotszone, würde weder Syrien noch Russland einen Gewinn bringen. Die USA wären gezwungen zu handeln. Und weder Moskau, noch Teheran könnten die USA aufhalten. Bei einer Vergeltungsaktion. Dann würde Moskau blöd aussehen. Das kommt noch dazu.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18193
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Teeernte » Sa 19. Sep 2015, 22:21

King Kong 2006 » Sa 19. Sep 2015, 22:02 hat geschrieben:
Warum sollte das nicht gehen?

Aber das wäre nicht clever. Als erstes würde die USA die gesamte Luftabwehr Syriens zerstören. Mindestens. Dann würde Russland irgendwie, irgendwann, irgendwo dafür eine Packung von den USA bekommen. Der Abschuss syrischer Raketen auf US-Kampfflugzeuge, selbst wenn es rechtlich nicht bedenklich wäre, da eine Luftverletzung vorliegen würde, ohne UN-Flugverbotszone, würde weder Syrien noch Russland einen Gewinn bringen. Die USA wären gezwungen zu handeln. Und weder Moskau, noch Teheran könnten die USA aufhalten. Bei einer Vergeltungsaktion. Dann würde Moskau blöd aussehen. Das kommt noch dazu.


Was macht der gute russische Kommandeur ? Bei einem direkten Angriff auf sein Schiff - da läd der ein Atomtorpedo - nimmt das fetteste Ziel - den Träger... ob die nun das Ding zerdeppern - 1 km vor dem Ziel... die Farbe ist erst mal runter - mitsamts der losen Decksaufbauten.

Der russe darf das. und der hat die Dinger mit - und muss nicht erst fragen.

Nachtrag....der Ami weis das. - und lässt den Russen machen...

Man hat sich ja bereits lange vorher geeinigt.
Zuletzt geändert von Teeernte am Sa 19. Sep 2015, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Summers » Sa 19. Sep 2015, 23:41

UncleSams_Berater » Sa 19. Sep 2015, 02:33 hat geschrieben:
Du bist ja vielleicht witzig :D
Russland ist nichts besonderes, die Welt ist nicht so wie du sie dir gerne vorstellst.
Russland ist ein Drecksloch, allein wie die Menschen da leben zeigt wie rückständig dieses Land ist. Wirtschaftlich hat dass Land außer Rohstoffen nichts zubieten also ist es eine Art Saudi Arabien 2 mit Minderwertigkeitskomplexen.

Putin hätte nichts getan wenn die USA Assad bombardiert hätten, was denn auch? Obamas Nichtstun ist nicht weil er Angst vor Russland hat :D(allein schon der Gedanke) sondern nur weil er eine Witzfigur ist die keine Ahnung vom Nahen Osten hat.

Auch wenn es Offtopic ist, ich finde es so witzig so ein rückständiges Land wie Russland mit den USA zu vergleichen:

USA:

BIP 17,418,925 $

BIP pro Kopf 54,597$

Wachstum 2014: 2.4

Russland:

BIP 1,857,461 $

BIP pro Kopf 12,926$

Wachstum 2014: 0.6

Quellen: https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_of_Russia

https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_of_the_United_States


Da kannst Du noch so viel Quellen aufführen und Dich noch so sehr echauffieren, die Welt ist dann doch etwas anders, als Du Dir das wünscht. Es gibt einen Grund, warum die USA still gehalten haben, es gibt einen Grund, warum man jetzt wieder miteinander spricht. Wenn es etwas gibt, was man auf jeden Fall vermeiden will, dann ist es eine Konfrontation mit Russland. Man möchte einfach vermeiden, dass Los Angeles oder New York im Höllenfeuer verglühen. Da hilft das höhere BIP dann herzlich wenig.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1410
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Re: Mit einer Flugverbotszone gäb's keine "Völkerwanderung"

Beitragvon Summers » Sa 19. Sep 2015, 23:44

JJazzGold » Sa 19. Sep 2015, 09:52 hat geschrieben:

Die USA sind nicht blöd, die haben aus der eigenen Geschichte mit den Franzosen gelernt, wie man einen Verantwortlichen schafft, der sich in unbekanntem Terrain in einem Kampf mit ungewissem Ausgang ausbluten lässt, auf den sich im Zweifelsfall mit dem Finger zeigen lässt. Zurzeit wird nur der Rahmen ausgelotet, in dem man Russland agieren lässt.


Wer sagt denn, dass das unbekanntes Terrain ist? Die Russen sind seit den 70er Jahren dort.
Dein Denken ist das eines Deutschen, aber nicht das einer Weltmacht. Wer nicht mitmischt, hat hinterher keinen Gestaltungsspielraum mehr.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast