Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Moderator: Moderatoren Forum 3

Flaschengeist
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 17:23

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Flaschengeist » So 9. Dez 2018, 18:40

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 18:06)

Man kann auch die Hisbollah für "guten Terror" halten, aber das ist nicht die Position der Westmächte.

Saudi-Arabien kooperiert in der Terrorismusbekämpfung, ist ja auch Verbündeter der internationalen Anti-IS-Koalition. Es sieht darüber hinaus auch Hisbollah oder Al Kaida nicht positiv.



al-Qaida wurde doch vom Saudi Osama Bin Laden gegründet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Osama_bin ... sanenkampf
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 18:43

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Dec 2018, 18:40)

al-Qaida wurde doch vom Saudi Osama Bin Laden gegründet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Osama_bin ... sanenkampf

Mag sein, aber dadurch wird Saudi-Arabien nicht zu Osama bin Laden.

Zum andern ist er ja tot, Al Kaida im Jemen aber lebt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Flaschengeist
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 17:23

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Flaschengeist » So 9. Dez 2018, 19:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 18:43)

Mag sein, aber dadurch wird Saudi-Arabien nicht zu Osama bin Laden.

Zum andern ist er ja tot, Al Kaida im Jemen aber lebt.



Wenn Sie den verlinkten Artikel aufmerksam lesen, dann können Sie feststellen das Osama mit dem saudischen Königshaus kooperiert hat. Und natürlich auch mit dem US Geheimdienst.

Zu Beginn seines Engagements in Pakistan und Afghanistan hielt sich Bin Laden mehrere Monate jährlich bei seiner Familie in Saudi-Arabien auf. Bei diesen Gelegenheiten stattete er den saudischen Behörden Bericht über seine Auslandsaktivitäten ab.
https://de.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden#Teilnahme_am_Partisanenkampf
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 19:23

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:11)

Wenn Sie den verlinkten Artikel aufmerksam lesen, dann können Sie feststellen das Osama mit dem saudischen Königshaus kooperiert hat. Und natürlich auch mit dem US Geheimdienst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Osama_bin ... sanenkampf

Es gab aber auch schon früh einen Konfliktstoff:
In Reden und Handeln Bin Ladens trat ein wachsendes politisches Sendungsbewusstsein zutage, das Konfliktpotential mit der saudischen Führung barg. Mehrfach argumentierte er in der familieneigenen Moschee in Dschidda für die Notwendigkeit, Dschihad gegen die USA zu führen, da Washington nur bei Gewaltanwendung Abstand von der Unterstützung Israels nehmen werde. Er forderte seine Zuhörer dazu auf, amerikanische Handelswaren zu boykottieren.[67]
https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Sochumi_1993

Und die saudisch-israelische Annäherung jüngerer Zeit verfolgt gewiss nicht das Ziel, antisemitische oder antiamerikanische Ressentiments zu fördern. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6329
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Audi » So 9. Dez 2018, 19:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 18:03)

Man ist im Dialog mit den moderateren arabischen Staaten, genau wie die einzige Demokratie in der Region. Eben weil man ein Interesse an Frieden und Sicherheit hat.

Der Gegensatz besteht zu jenen, die ein Interesse an der Verbreitung des Terrorismus verfolgen. Da wäre der Iran das Parade-Beispiel. Allerdings besteht auch da ein gewisser Dialog.

Was ist ein "moderater arabischer Staat"?
Audi
Beiträge: 6329
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Audi » So 9. Dez 2018, 19:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 18:06)

Man kann auch die Hisbollah für "guten Terror" halten, aber das ist nicht die Position der Westmächte.

Saudi-Arabien kooperiert in der Terrorismusbekämpfung, ist ja auch Verbündeter der internationalen Anti-IS-Koalition. Es sieht darüber hinaus auch Hisbollah oder Al Kaida nicht positiv.

Wen interessiert was die Westmächte für guten Terror halten?
Die Taliban in Afghanistan waren ja auch gute Terroristen. Al nusra ist auch gut wenn man die braucht. Also der Westen hat Null aber sowas von null zu erzählen wer ein guter Terrorist ist und wer nicht
Flaschengeist
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 17:23

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Flaschengeist » So 9. Dez 2018, 19:35

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:23)

Es gab aber auch schon früh einen Konfliktstoff:
https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Sochumi_1993

Und die saudisch-israelische Annäherung jüngerer Zeit verfolgt gewiss nicht das Ziel, antisemitische oder antiamerikanische Ressentiments zu fördern. ;)



Ihre Verschwörungtheorie wonach unsere Arischen Brüder und Schwestern im Iran Verbindungen zu Al-Qaida haben läßt sich wohl kaum halten.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 19:36

Audi hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:29)

Was ist ein "moderater arabischer Staat"?

Gute Frage. Das hängt wohl wesentlich von der Perspektive ab.
Aus israelischer Sicht sind das solche, die einen nicht vernichten wollen, mit denen man einen Friedensvertrag hat oder die für eine strategische Kooperation in Frage kommen. Der Iran ist das definitiv nicht, Jordanien aber schon.
In dieser Sichtweise geht es nicht um Demokratisierung nach dem Schweizer Modell, sondern allein um vitale Sicherheitsinteressen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6329
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Audi » So 9. Dez 2018, 19:39

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:36)

Gute Frage. Das hängt wohl wesentlich von der Perspektive ab.
Aus israelischer Sicht sind das solche, die einen nicht vernichten wollen, mit denen man einen Friedensvertrag hat oder die für eine strategische Kooperation in Frage kommen. Der Iran ist das definitiv nicht, Jordanien aber schon.
In dieser Sichtweise geht es nicht um Demokratisierung nach dem Schweizer Modell, sondern allein um vitale Sicherheitsinteressen.

Also, ein Islamist, kopfabschneider der Israel nichts böses will ist "moderat" gut? Nicht schlecht...keine weiteren Fragen
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 19:42

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:35)

Ihre Verschwörungtheorie wonach unsere Arischen Brüder und Schwestern im Iran Verbindungen zu Al-Qaida haben läßt sich wohl kaum halten.

Wir erkennen im Jemen ein ähnliches Muster wie in Syrien - Destabilisierung durch Terrorismus, wachsender Einfluß der Islamischen Republik.

Al Kaida, vermute ich mal, spielt hierbei eine Nebenrolle, ähnlich der ISIS damals in Syrien. Diese Nebenrolle ist entweder so gewollt oder ist zufällig im Vakuum entstanden - so oder so trägt sie zur Destabilisierung bei.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Flaschengeist
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 17:23

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Flaschengeist » So 9. Dez 2018, 19:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:42)

Wir erkennen im Jemen ein ähnliches Muster wie in Syrien - Destabilisierung durch Terrorismus, wachsender Einfluß der Islamischen Republik.

Al Kaida, vermute ich mal, spielt hierbei eine Nebenrolle, ähnlich der ISIS damals in Syrien. Diese Nebenrolle ist entweder so gewollt oder ist zufällig im Vakuum entstanden - so oder so trägt sie zur Destabilisierung bei.



Das Blutregime der Saudis destabilisiert den Jemen! Zusammen mit den USA und anderen.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 19:46

Audi hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:39)

Also, ein Islamist, kopfabschneider der Israel nichts böses will ist "moderat" gut? Nicht schlecht...keine weiteren Fragen

Es heißt, Jordanien kooperiere ziemlich gut und zuverlässig.

Terroristen wird Israel nicht akzeptieren, ganz gleich, ob sie Steine werfen, Raketen bauen oder Köpfe abschneiden - letzteres hat die Hisbollah im Prinzip auch schon gemacht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 19:50

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:46)

Das Blutregime der Saudis destabilisiert den Jemen! Zusammen mit den USA und anderen.

Das ist nicht zutreffend.
Die legitime Regierung des Jemens hatte die UN darüber informiert, den Golfkooperationsrat um Beistand zu ersuchen.
Die UN-Resolution 2216 benennt im Anhang auch klar, wer die Sicherheit des Landes bedroht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6329
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Audi » So 9. Dez 2018, 20:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 19:46)

Es heißt, Jordanien kooperiere ziemlich gut und zuverlässig.

Terroristen wird Israel nicht akzeptieren, ganz gleich, ob sie Steine werfen, Raketen bauen oder Köpfe abschneiden - letzteres hat die Hisbollah im Prinzip auch schon gemacht.

Immerhin hat Saudi Arabien mehr Menschen geköpft als der IS. wieso wird das akzeptiert?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 20:28

Audi hat geschrieben:(09 Dec 2018, 20:11)

Immerhin hat Saudi Arabien mehr Menschen geköpft als der IS. wieso wird das akzeptiert?

Und Assads Blutregime hat weit mehr Menschen umgebracht als der IS - dennoch ist es Premiumpartner des Irans und Russlands.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 20:46

Der Jemen wird das nächste Experimentierfeld für die iranisch-islamistisch-terroristische Expansion.
Das entspricht dann auch dem nördlichen Bogen vom Mittelmeer bis zum Golf von Aden, um den gesamten Öltransport der Region unter Kontrolle zu bekommen.

2015 sagte David Petraeus (CIA-Chef bis 2012, 4-Sterne-General und Ex-Oberbefehlshaber in Afghanistan) bei seiner Anhörung vor dem Senat, Syrien sei heute ein geopolitisches Tschernobyl, das die Instabilität und den Extremismus über die ganze Region und in die Welt ausstrahlt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6329
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Audi » So 9. Dez 2018, 20:58

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 20:28)

Und Assads Blutregime hat weit mehr Menschen umgebracht als der IS - dennoch ist es Premiumpartner des Irans und Russlands.

und der Staat der mehr geköpft hat als der IS ist Premiumpartner von Saudi Arabien :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » So 9. Dez 2018, 22:28

Audi hat geschrieben:(09 Dec 2018, 20:58)

und der Staat der mehr geköpft hat als der IS ist Premiumpartner von Saudi Arabien :D

Amnesty International ist ja generell gegen die Todesstrafe, nicht nur in Saudi-Arabien. Das ist auch eine ehrenwerte Position.

Der totale Krieg in Syrien, mit einer halben Million Toten, ist aber eine Art Todeszone für Jedermann. Und vor allem etwas anderes.
Die vom Iran betriebene Ausweitung des totalen Krieges wird zwangsläufig Terror und Extremismus verbreiten. Das muss eingedämmt werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6329
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon Audi » Mo 10. Dez 2018, 08:06

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Dec 2018, 22:28)

Amnesty International ist ja generell gegen die Todesstrafe, nicht nur in Saudi-Arabien. Das ist auch eine ehrenwerte Position.

Der totale Krieg in Syrien, mit einer halben Million Toten, ist aber eine Art Todeszone für Jedermann. Und vor allem etwas anderes.
Die vom Iran betriebene Ausweitung des totalen Krieges wird zwangsläufig Terror und Extremismus verbreiten. Das muss eingedämmt werden.

Iran hat in Syrien eher reagiert und die Golfdiktaturen mit den besten Freunden ala Erdogan haben Syrien angegriffen. Dank Russland wurde dem Terror dort die rote Karte gezeigt. Natürlich sind jetzt die Diktaturen und die US Koalition samt Darklight enttäuscht. Für die Bevölkerung ist es ein gutes Zeichen

Jetzt probiert man es im Jemen :mad2:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40152
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Jemen|USA & England unterstützen Saudi-Arabiens Intervention

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 10. Dez 2018, 17:21

Audi hat geschrieben:(10 Dec 2018, 08:06)

Iran hat in Syrien eher reagiert und die Golfdiktaturen mit den besten Freunden ala Erdogan haben Syrien angegriffen. Dank Russland wurde dem Terror dort die rote Karte gezeigt. Natürlich sind jetzt die Diktaturen und die US Koalition samt Darklight enttäuscht. Für die Bevölkerung ist es ein gutes Zeichen

Jetzt probiert man es im Jemen :mad2:

Sie wollen die Landbrücke, um ihren Extremismus, Terrorismus und um Instabilität zu verbreiten.

Deshalb greift die israelische Luftwaffe Stellungen der Hisbollah in Syrien an.

Im Jemen versucht man ähnliches, weshalb sich ja eine Arabische Allianz gebildet hat.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast