Wie weiter mit Syrien ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14336
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon imp » Do 10. Okt 2019, 07:41

Die Türkei ist nun auf breiter Front mit Bodentruppen, Hubschraubern, Marschflugkörpern und Flugzeugen aktiv, auch im inneren des Kurdengebietes gab es Luftangriffe. Gleichzeitig gibt es im Osten immer wieder kleinere ISIS-Aktivitäten. Die SDF hat ihre Operationen gegen ISIS vorerst einstellen müssen wegen des Konfliktes im Norden. Auch Kobane ist unter Beschuss. Noch sind jedoch US-Kräfte vor Ort, die wohl hauptsächlich als Blocker dienen, da sie niemand ernsthaft angreifen mag.

Die Region ist nicht gerade reich an Wasser. Werden im Konflikt Infrastrukturelemente wie Wasserwerke oder Stromtrassen geschädigt, können ganze Städte schnell lebensfeindlich und krankmachend werden, Seuchen um sich greifen. Das ist eine große Gefahr jetzt.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14336
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon imp » Di 15. Okt 2019, 19:02

Nach wenigen Tagen, es hat sich die Landkarte Nordostsyriens sehr verändert. Von Süden her haben russische Streitkräfte und die SAA viele wichtige Straßenkreuzungen und Kontrollpunkte besetzt und somit einem türkischen Zugriff vorerst entzogen. An der Nordgrenze existieren mehrere Taschen von Terrain, das bis zu 20 oder 30 km Tiefe unter türkische Kontrolle geraten ist. Viele Menschen sind auf der Flucht. Größere Teile der enorm wichtigen Highway M4 https://en.wikipedia.org/wiki/M4_Motorway_(Syria) sind nun unter direkter türkischer Kontrolle.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41562
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 13. Nov 2019, 06:42

Der Mitbegründer der Weißhelme, ein Brite, ist tot in Istanbul aufgefunden worden. Die Umstände sind mysteriös.

Nach Ansicht türkischer Behörden ist er vom Balkon gestürzt und nach russischer Ansicht war der Mann ein Agent des MI-6.
Sein Gesicht soll Spuren eines scharfen Gegenstandes aufweisen. Die Leiche wird voraussichtlich bald den Briten übergeben.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 96105.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26415
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Do 12. Dez 2019, 12:43

Kriegsverbrechen werden von der UN diversen Parteien wie Syrien, Russland, USA und anderen angerechnet.

https://eaworldview.com/2019/09/syria-d ... so-blamed/

Beschuldigt wird hier im Artikel wohl die Türkei

https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/gr ... eppo-15860
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26415
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » So 12. Jan 2020, 13:41

Russland sorgt sich richtig um die Syrer

https://www.tagesschau.de/ausland/syrie ... s-101.html

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... yrien.html


Tolle Arbeit von Russland und China. So human
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Mo 13. Jan 2020, 10:24

Cobra9 hat geschrieben:(12 Jan 2020, 13:41)

Russland sorgt sich richtig um die Syrer

https://www.tagesschau.de/ausland/syrie ... s-101.html

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... yrien.html


Tolle Arbeit von Russland und China. So human

Russlands Begründung: Syriens Machthaber Assad habe die Kontrolle über einen Großteil des Landes wieder erlangt. Die syrische Regierung sei wieder in der Lage, die Hilfen selbst über das Landesinnere zu verbreiten.

So ist es. Die Regierung in Damaskus hat das Sagen. Oder gehen den Islamisten Mun aus?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26415
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Mo 13. Jan 2020, 11:11

Audi hat geschrieben:(13 Jan 2020, 10:24)

Russlands Begründung: Syriens Machthaber Assad habe die Kontrolle über einen Großteil des Landes wieder erlangt. Die syrische Regierung sei wieder in der Lage, die Hilfen selbst über das Landesinnere zu verbreiten.

So ist es. Die Regierung in Damaskus hat das Sagen. Oder gehen den Islamisten Mun aus?



Achso die humanitäre Lage hat sich verbessert :p Das ist Blödsinn. Russland schränkt mit China lediglich die Verfügbarkeit von Hilfsgütern ein.

. Allerdings wurde das Programm auf Drängen Russlands verkleinert. Der Kompromiss könnte mehr als eine Million Notleidende im Nordosten Syriens von Lieferungen abschneiden.

Eine seit 2014 bestehende Resolution hatte es der Uno erlaubt, wichtige Hilfsgüter über bislang vier Grenzübergänge in Teile des Landes zu bringen, die nicht von Syriens Machthaber Baschar al-Assad kontrolliert werden.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 4b701f9937


Aber gut weisst Du besser wie beteiligte Organisationen wie Unicef was vor Ort dann die Lage ist.. Die nebenbei bestimmt alle Munition für Islamistische Extremisten schmuggeln. Logik ala Audi.

UN Organisationen schmuggeln Munition für die Assad Gegner. Tolle Behauptung und Steile These.

Langsam wirds echt idiotisch.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Mo 13. Jan 2020, 11:30

Cobra9 hat geschrieben:(13 Jan 2020, 11:11)

Achso die humanitäre Lage hat sich verbessert :p Das ist Blödsinn. Russland schränkt mit China lediglich die Verfügbarkeit von Hilfsgütern ein.

. Allerdings wurde das Programm auf Drängen Russlands verkleinert. Der Kompromiss könnte mehr als eine Million Notleidende im Nordosten Syriens von Lieferungen abschneiden.

Eine seit 2014 bestehende Resolution hatte es der Uno erlaubt, wichtige Hilfsgüter über bislang vier Grenzübergänge in Teile des Landes zu bringen, die nicht von Syriens Machthaber Baschar al-Assad kontrolliert werden.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 4b701f9937


Aber gut weisst Du besser wie beteiligte Organisationen wie Unicef was vor Ort dann die Lage ist.. Die nebenbei bestimmt alle Munition für Islamistische Extremisten schmuggeln. Logik ala Audi.

UN Organisationen schmuggeln Munition für die Assad Gegner. Tolle Behauptung und Steile These.

Langsam wirds echt idiotisch.

Man hat jahre lang über die Türkei geschmuggelt. Wen juckts?
Syrische Regierung ist verantwortlich und sonst niemand . Mit Damaskus abstimmen und koordinieren
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26415
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Mo 13. Jan 2020, 11:48

Audi hat geschrieben:(13 Jan 2020, 11:30)

Man hat jahre lang über die Türkei geschmuggelt. Wen juckts?
Syrische Regierung ist verantwortlich und sonst niemand . Mit Damaskus abstimmen und koordinieren





Erzähl mal keinen Blödsinn weil Du keine Argumente hast. Der UN Sicherheitsrat kann jederzeit solche Maßnahmen beschließen ohne das Damaskus viel zu sagen hätte.

Du behauptest weiterhin die UN Organisationen haben Munition usw. geschmuggelt ?

Dann belege das bitte oder lügst Du wieder :?:


Das die Menschen jetzt weniger humanitäre Hilfe bekommen.....kein Problem. Na so ein Freund der Menschen.


Ich würde Russland, Syrien keine Mittel finanziell in die Hände geben. Wenn nur UN Organisationen oder Organisationen in deren Auftrag.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Bobo
Beiträge: 2808
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Bobo » Sa 25. Jan 2020, 14:06

Cobra9 hat geschrieben:(13 Jan 2020, 11:48)

Erzähl mal keinen Blödsinn weil Du keine Argumente hast. Der UN Sicherheitsrat kann jederzeit solche Maßnahmen beschließen ohne das Damaskus viel zu sagen hätte.

Du behauptest weiterhin die UN Organisationen haben Munition usw. geschmuggelt ?

Dann belege das bitte oder lügst Du wieder :?:


Das die Menschen jetzt weniger humanitäre Hilfe bekommen.....kein Problem. Na so ein Freund der Menschen.


Ich würde Russland, Syrien keine Mittel finanziell in die Hände geben. Wenn nur UN Organisationen oder Organisationen in deren Auftrag.


Na dafür täte ich meine Hand wirklich nicht ins Feuer legen. Es gibt durchaus Bilder von LKW voller Munition, die ihre Fracht aus der Turkey nach Syrien geliefert haben sollen. Wie es seinerzeit hieß, an den IS. Wie beweiskräftig das ist, soll jeder selbst entscheiden. Aus der Luft gegriffen war das jedenfalls nicht. Kann gut sein, dass Erdogan, wenn er die Finger drin hatte und die Berichte zutrafen, die Gleichung im Sinn hatte, der IS schafft mir die Kurden vom Hals und hinterher räumen "wir" den IS beiseite.

Aktuell ist es doch wohl so, dass Erdogan Truppen in Syrien einmarschieren ließ, um die verbündeten Kurden zu vernichten oder zu vertreiben und damit eine neue Flüchtlingswelle auslöste. Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, kommt er nach Berlin und erpresst mehr Geld für eine Sauerei, die allen Erdowahn zu verantworten hat! Ansonsten, so der O- Ton, schickt der die von ihm vertriebenen Menschen nach Europa, und Mutti spricht gleich mal für Europa und beugt sich der Erpressung. Ganz Klasse, wie das in Europa grad läuft. Und weil Mutti ne ängstliche Jammertasche ist, legt er gleich noch die Forderung nach Visafreiheit und den türkischen Beitritt zur EU oben drauf! Dass der Kerl nicht mit dem Arsch zuerst über die EU-Grenze geflogen ist, kann in Worten nicht mehr erklärt werden. Mich deucht, das hämmert ein fieser Specht im Deutschen Wald. Es wird aller höchste Zeit, dass unsere Politiker den Bezug zur Realität schleunigst wieder herstellen und Handlungsfähigkeit und Arsch in der Hose beweisen.
Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Mo 3. Feb 2020, 10:08

Türkei kämpft jetzt offen auf der Seite der Al Nusra in Idlib

Türkische F-16 greifen Ziele in syrischem Idlib an

Die türkischen Jagdflugzeuge F-16 haben laut den Aussagen des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mindestens 40 Ziele im Nordwesten Syriens angegriffen. Somit reagierte Ankara auf den jüngsten Beschuss der türkischen Militärs.

Ihm zufolge setzen die türkischen F-16-Maschinen und Haubitzen ihre Schläge fort. Demnach sollen mehr als 40 Ziele attackiert und 30 bis 35 syrische Militärs getötet worden sein. Es habe insgesamt 122 Artillerie- und 100 Granatwerferschläge gegeben.
„Die Türkei hat nicht vor, den Einsatz in Idlib zu stoppen“, so Erdogan.

Vier türkische Soldaten getötet
Zuvor hatte das Verteidigungsministerium der Türkei gemeldet, dass vier türkische Soldaten bei Zusammenstößen mit der syrischen Armee in der syrischen Provinz Idlib ums Leben gekommen waren. Neun weitere türkische Soldaten seien verletzt worden.

https://de.sputniknews.com/politik/2020 ... -idlib-an/

Die spannende Frage ist wie Russland reagieren wird. Das kann kein Dauerzustand sein, dass Islamisten unter Erdogans Fuchtel Idlib besetzt halten und syrische Soldaten töten. Die Bundesregierung fordert einen Stopp der Offensive gegen die Islamisten. Was stattdessen ? Ein Islamisten Kalifat unter Erdogans Schirmherrschaft in syrien dulden?
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon naddy » Mo 3. Feb 2020, 10:18

Audi hat geschrieben:(03 Feb 2020, 10:08)

Vier türkische Soldaten getötet
Zuvor hatte das Verteidigungsministerium der Türkei gemeldet, dass vier türkische Soldaten bei Zusammenstößen mit der syrischen Armee in der syrischen Provinz Idlib ums Leben gekommen waren. Neun weitere türkische Soldaten seien verletzt worden.

Das ist ja furchtbar! Wer kann denn mit sowas rechnen, wenn er seine Armee in ein fremdes Land schickt? :|
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14336
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon imp » Mo 3. Feb 2020, 10:45

Audi hat geschrieben:(03 Feb 2020, 10:08)

Türkei kämpft jetzt offen auf der Seite der Al Nusra in Idlib

Türkische F-16 greifen Ziele in syrischem Idlib an

Die türkischen Jagdflugzeuge F-16 haben laut den Aussagen des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mindestens 40 Ziele im Nordwesten Syriens angegriffen. Somit reagierte Ankara auf den jüngsten Beschuss der türkischen Militärs.

Ihm zufolge setzen die türkischen F-16-Maschinen und Haubitzen ihre Schläge fort. Demnach sollen mehr als 40 Ziele attackiert und 30 bis 35 syrische Militärs getötet worden sein. Es habe insgesamt 122 Artillerie- und 100 Granatwerferschläge gegeben.
„Die Türkei hat nicht vor, den Einsatz in Idlib zu stoppen“, so Erdogan.

Vier türkische Soldaten getötet
Zuvor hatte das Verteidigungsministerium der Türkei gemeldet, dass vier türkische Soldaten bei Zusammenstößen mit der syrischen Armee in der syrischen Provinz Idlib ums Leben gekommen waren. Neun weitere türkische Soldaten seien verletzt worden.

https://de.sputniknews.com/politik/2020 ... -idlib-an/

Die spannende Frage ist wie Russland reagieren wird. Das kann kein Dauerzustand sein, dass Islamisten unter Erdogans Fuchtel Idlib besetzt halten und syrische Soldaten töten. Die Bundesregierung fordert einen Stopp der Offensive gegen die Islamisten. Was stattdessen ? Ein Islamisten Kalifat unter Erdogans Schirmherrschaft in syrien dulden?


Früher oder später wird sich die Präsenz der Türkei in Idlib verkleinern. Die religiös motivierten Kämpfer haben sich auf Dauer einfach nicht gegen das Übergewicht aus säkulären Kräften, Regierung, Freischärlern, iranischen Truppen und russischer Unterstützung durchgesetzt. Da hilft es auch nichts, mit der F16 ein paar Runden zu drehen. Unklar ist, wie es ausgeht, wenn die beiden Konfliktparteien irgendwann auf so engem Raum aufeinander treffen, dass unvermeidlich die ausländischen Unterstützer aufeinander schießen müssten. Sicher gibt es dann eine Verhandlungslösung, bei der die Regerung faktisch Zugriff auf die Gebiete bekommt, aber die Türkei präsent bleibt. Türkische Posten, die längst hinter der Kampfzone liegen wie etwa bei Maar Hitat hat man bisher jedenfalls auch nicht ernsthaft angegriffen sondern schlicht umgangen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Mo 3. Feb 2020, 11:10

imp hat geschrieben:(03 Feb 2020, 10:45)

Früher oder später wird sich die Präsenz der Türkei in Idlib verkleinern. Die religiös motivierten Kämpfer haben sich auf Dauer einfach nicht gegen das Übergewicht aus säkulären Kräften, Regierung, Freischärlern, iranischen Truppen und russischer Unterstützung durchgesetzt. Da hilft es auch nichts, mit der F16 ein paar Runden zu drehen. Unklar ist, wie es ausgeht, wenn die beiden Konfliktparteien irgendwann auf so engem Raum aufeinander treffen, dass unvermeidlich die ausländischen Unterstützer aufeinander schießen müssten. Sicher gibt es dann eine Verhandlungslösung, bei der die Regerung faktisch Zugriff auf die Gebiete bekommt, aber die Türkei präsent bleibt. Türkische Posten, die längst hinter der Kampfzone liegen wie etwa bei Maar Hitat hat man bisher jedenfalls auch nicht ernsthaft angegriffen sondern schlicht umgangen.

Erdogan gibt sich entschlossen idlib samt Islamisten halten zu wollen. Was plant Ankara als dauerhafte Lösung? Es erschließt sich mir nicht. Will er idlib als Land haben? Will er einen Krieg um idlib führen? Es kann ja kein Dauerzustand sein dort nusra und co walten zu lassen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14336
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon imp » Mo 3. Feb 2020, 11:22

Audi hat geschrieben:(03 Feb 2020, 11:10)

Erdogan gibt sich entschlossen idlib samt Islamisten halten zu wollen. Was plant Ankara als dauerhafte Lösung? Es erschließt sich mir nicht. Will er idlib als Land haben? Will er einen Krieg um idlib führen? Es kann ja kein Dauerzustand sein dort nusra und co walten zu lassen.

Solange Nusra dort wohnt, werden kurdischstämmige und religiös inkompatible Teile der Bevölkerung dort fliehen bzw nicht zurückkehren. Eine der Hauptmotivationen für das türkische Engagement ist das PKK-Problem. Ein anderer Fakt ist, Erdogan sucht eine Lösung, bei der seine Truppe am Ende nicht als Verlierer heimkehren muss. Insgesamt zeichnet sich keine Lage ab, in der sich das Gebiet halten lässt. Er kann ja nicht einfach sagen, so Jungs, ihr habt verloren, alle wissen es, wir gehen jetzt heim und ihr bleibt hier. Damit würde die Türkei diese Kräfte nachhaltig verprellen und auch nicht mehr in Libya & co mit ihnen kooperieren können. Russland ist aber auch nicht interessiert, sich an einer militärischen Großmacht zu verkämpfen, die man eigentlich mit Waffenexporten beglücken und als ambivalenten Partner halten möchte. Daher läuft alles auf eine Lösung hinaus, bei der die Türkei nicht abziehen muss, aber trotzdem nicht mehr sehr stört. Weiter nord-östlich gibt es bereits russisch-türkische Grenzüberwachung als Team.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Bobo
Beiträge: 2808
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Bobo » Di 4. Feb 2020, 11:47

Audi hat geschrieben:(03 Feb 2020, 10:08)

Türkei kämpft jetzt offen auf der Seite der Al Nusra in Idlib

Türkische F-16 greifen Ziele in syrischem Idlib an

Die türkischen Jagdflugzeuge F-16 haben laut den Aussagen des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mindestens 40 Ziele im Nordwesten Syriens angegriffen. Somit reagierte Ankara auf den jüngsten Beschuss der türkischen Militärs.

Ihm zufolge setzen die türkischen F-16-Maschinen und Haubitzen ihre Schläge fort. Demnach sollen mehr als 40 Ziele attackiert und 30 bis 35 syrische Militärs getötet worden sein. Es habe insgesamt 122 Artillerie- und 100 Granatwerferschläge gegeben.
„Die Türkei hat nicht vor, den Einsatz in Idlib zu stoppen“, so Erdogan.

Vier türkische Soldaten getötet
Zuvor hatte das Verteidigungsministerium der Türkei gemeldet, dass vier türkische Soldaten bei Zusammenstößen mit der syrischen Armee in der syrischen Provinz Idlib ums Leben gekommen waren. Neun weitere türkische Soldaten seien verletzt worden.

https://de.sputniknews.com/politik/2020 ... -idlib-an/

Die spannende Frage ist wie Russland reagieren wird. Das kann kein Dauerzustand sein, dass Islamisten unter Erdogans Fuchtel Idlib besetzt halten und syrische Soldaten töten. Die Bundesregierung fordert einen Stopp der Offensive gegen die Islamisten. Was stattdessen ? Ein Islamisten Kalifat unter Erdogans Schirmherrschaft in syrien dulden?


Die Nachricht dürfte einige überrascht haben. Das Erdogan solch seltsame Anwandlungen in sich trägt, wurde im Westen ja längst registriert. Der Türkei wird die Luft fehlen, um dort ernsthaft was ausrichten zu können. Man wird abwarten müssen, wie eine direkte Begegnung mit russischen Kräften ausgeht. Nun stehen die sich ja schon dort und in Libyen konträr gegenüber. Wie auch immer. Erdogan rührt die Suppe an, er wird sie auslöffeln.
Audi
Beiträge: 6883
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Di 4. Feb 2020, 17:58

Bobo hat geschrieben:(04 Feb 2020, 11:47)

Die Nachricht dürfte einige überrascht haben. Das Erdogan solch seltsame Anwandlungen in sich trägt, wurde im Westen ja längst registriert. Der Türkei wird die Luft fehlen, um dort ernsthaft was ausrichten zu können. Man wird abwarten müssen, wie eine direkte Begegnung mit russischen Kräften ausgeht. Nun stehen die sich ja schon dort und in Libyen konträr gegenüber. Wie auch immer. Erdogan rührt die Suppe an, er wird sie auslöffeln.

Von der russischen Seite liest man so gut wie gar nichts. Russland musste seine flotte verstärken und mehr Flugzeuge und Sams entsenden. Immerhin ist Türkei ein starkes Land. Anderseits kann Russland die Kurden massiv unterstützen via Aufklärung und Waffen Support. Ich hoffe Erdogan verzockt sich nicht und riskiert keinen massiven Schlagabtausch.
Bobo
Beiträge: 2808
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Bobo » Mi 5. Feb 2020, 10:10

Audi hat geschrieben:(04 Feb 2020, 17:58)

Von der russischen Seite liest man so gut wie gar nichts. Russland musste seine flotte verstärken und mehr Flugzeuge und Sams entsenden. Immerhin ist Türkei ein starkes Land. Anderseits kann Russland die Kurden massiv unterstützen via Aufklärung und Waffen Support. Ich hoffe Erdogan verzockt sich nicht und riskiert keinen massiven Schlagabtausch.


Warum sollte man? Man kann von Putin halten, was man will; er ist im Gegensatz zu Erdogan ein geschliffener Diplomat mit dem Verstand eines Erwachsenen. Viel Lärm kann den Verursacher in Zugzwang bringen, im ungünstigsten Fall die Glaubwürdigkeit kosten. Trump ist das lauteste Beispiel dafür.

Außer diplomatische Abwägungen kann ich mir wenig Gründe vorstellen, die Putin zum Schutz der Kurden veranlassen könnten. Täte er es, trieb das den Narren Erdogan absehbar auf die Palme. Ob er dann tatsächlich einen offenen Schlagabtausch mit Putin riskiert, man weiß es nicht. Zuzutrauen wäre es ihm, aber er wäre ein unbeschreiblicher Schwachkopf, wenn er nur eine Sekunde erwägt, die NATO würde ihm helfen, wenn Putin den durchgedrehten Kurdenjäger abklatscht. So würde eine solche Konfrontation zwischen türkischen und russischen Truppen meiner Einschätzung nach enden. Vielleicht sollte ich es nicht schreiben, aber ich denke, ein spürbarer Dämpfer für Erdogan könnte nicht nur der Region und den von Trumps USA schmählich verratenden Kurden zum Vorteil gereichen. Mir scheint sogar, dass Putin auch Europa einen Gefallen täte, indem er Erdogan eine krachende Bauchlandung bescherte.
Zuletzt geändert von Bobo am Mi 5. Feb 2020, 10:19, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26415
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Mi 5. Feb 2020, 10:12

Audi hat geschrieben:(04 Feb 2020, 17:58)

Von der russischen Seite liest man so gut wie gar nichts. Russland musste seine flotte verstärken und mehr Flugzeuge und Sams entsenden. Immerhin ist Türkei ein starkes Land. Anderseits kann Russland die Kurden massiv unterstützen via Aufklärung und Waffen Support. Ich hoffe Erdogan verzockt sich nicht und riskiert keinen massiven Schlagabtausch.



Für Russland wirds auch nicht ohne Wegzoll ablaufen für den Gevatter.

https://special-ops.org/53460/four-russ ... -in-syria/

An eine echte Eskalation glaube Ich bisher nicht. Weder Russland noch die Türkei haben daran echtes Interesse.


Die Türkei zeigt das man zurückschlägt. Mehr wird's nicht geben.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Kohlhaas
Beiträge: 1651
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Kohlhaas » Fr 7. Feb 2020, 17:30

Eine russische Delegation ist auf dem Weg nach Ankara.

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... nkara.html

Beide Seiten haben wohl kein Interesse an einer direkten Konfrontation. Ich gehe trotzdem davon aus, dass Erdogan in der Angelegenheit den Kürzeren ziehen wird.

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast