Wie weiter mit Syrien ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 6506
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Do 9. Mai 2019, 14:12

Cobra9 hat geschrieben:(09 May 2019, 13:25)

Saudi-Arabien und Iran sind im Konflikt. Gibt auch Stellvertreter Kriege. Ist nichts neues. Der Iran unterstützt auch Terroristen. Und jetzt was ?

Hatte Ich angesprochen.

Du Hiwi kannst also nicht differenziert deine Beiträge verfassen. IS ist weiterhin nicht alle Rebellengruppen. Darum ging es. Und nochmal Islamisten sind nicht generell extremischste Islamisten. Übrigens ist dein Beitrag so echt mies lesbar :)

Formatiere mal gescheit in Zukunft. Und die Ergebnisse der Geberkonferenzen stehen fest. Assad kriegt null Money :)

Ist bei der Un Flüchtlingshilfe besser platziert

Die Rebellen sind nicht durch Humane Machenschaften aufgefallen. Die US unterstützte Gruppe hat einen 12 jährigen Jungen bei laufender Kamera den Kopf abgeschnitten. Wo ist der Unterschied zum IS? Sorry, diesen schmarn ala "Moderate Rebellen" glaubt einfach niemand mehr. Oder was sind moderate Rebellen? Al Nusra? USA hat Völkerrechtwidrig Rebellen und weitere Gruppen in Syrien interstützt und somit den Krieg angeheizt oder gar erst richtig los getreten. Die sollten zahlen
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77929
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Alexyessin » Do 9. Mai 2019, 14:20

Audi hat geschrieben:(09 May 2019, 14:12)
USA hat Völkerrechtwidrig Rebellen und weitere Gruppen in Syrien interstützt und somit den Krieg angeheizt oder gar erst richtig los getreten.


Schmarrn.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon zollagent » Do 9. Mai 2019, 14:40

Audi hat geschrieben:(08 May 2019, 12:57)

Ich kann es nicht oft genug wiederholen. Aber für dich noch einmal : Der IS ist nicht die einzigste Gruppe in Syrien die als islamisten gelten. Im Westen hängt man sich am IS auf damit man von den anderen Islamisten ablenken kann. Damit du es jetzt entgültig verstehst: IS ist EINE Gruppe von VIELEN. Ohne die unterstützung des Westens und deren Buddys wäre es nie so weit gekommen. Ergo, zahlen, money

Ohne den Despoten Assad und sein Zusammenkartätschen von syrischen Bürgern, die demonstrierten, hätte es den ganzen Syrien-Konflikt nicht gegeben. Wenn man schon Ursachenforschung betreiben will, sollte man wirklich an die Ursachen gehen und nicht an Folgen solcher Ursachen erklären wollen, daß plötzlich ganz Andere "schuld sind" an dem, was ein nicht legitimierter Herrscher selbst verursacht hat.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 6506
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Do 9. Mai 2019, 14:52

Alexyessin hat geschrieben:(09 May 2019, 14:20)

Schmarrn.

Siehe oben
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon zollagent » Do 9. Mai 2019, 14:59

Audi hat geschrieben:(09 May 2019, 14:12)

Die Rebellen sind nicht durch Humane Machenschaften aufgefallen. Die US unterstützte Gruppe hat einen 12 jährigen Jungen bei laufender Kamera den Kopf abgeschnitten. Wo ist der Unterschied zum IS? Sorry, diesen schmarn ala "Moderate Rebellen" glaubt einfach niemand mehr. Oder was sind moderate Rebellen? Al Nusra? USA hat Völkerrechtwidrig Rebellen und weitere Gruppen in Syrien interstützt und somit den Krieg angeheizt oder gar erst richtig los getreten. Die sollten zahlen

Zahlen wird erst mal Russland. Die Frage ist, wofür die Zahlungen verwendet werden. Aufbau von inneren Repressionen, die sicherstellen, daß Assad an der Macht bleibt, Spitzeldiensten in der Art der Stasi, und vor allem Förderung von Cliquen, die Assads Macht sicherstellen. Bei der Bevölkerung wird wohl nichts ankommen, dafür hat Lehensherr Putin kein Geld und keinen Sinn.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77929
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Alexyessin » Do 9. Mai 2019, 14:59

Audi hat geschrieben:(09 May 2019, 14:52)

Siehe oben


Bleibt trotzdem Schmarrn. Deine Prämissen sind von vorne herein falsch gesetzt. Was aber wohl kein Zufall ist, oder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40524
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Mai 2019, 15:13

Audi hat geschrieben:(09 May 2019, 14:12)

Die Rebellen sind nicht durch Humane Machenschaften aufgefallen. Die US unterstützte Gruppe hat einen 12 jährigen Jungen bei laufender Kamera den Kopf abgeschnitten. Wo ist der Unterschied zum IS? Sorry, diesen schmarn ala "Moderate Rebellen" glaubt einfach niemand mehr. Oder was sind moderate Rebellen? Al Nusra? USA hat Völkerrechtwidrig Rebellen und weitere Gruppen in Syrien interstützt und somit den Krieg angeheizt oder gar erst richtig los getreten. Die sollten zahlen

Die Hisbollah hat auch schon mit der Verstümmelung von getöteten Gefangenen geprahlt. Wo ist der Unterschied zum IS?
Ach ja, richtig, die "guten Islamisten" sind Verbündete Assads. Und orthodoxe Russen können genutzt werden, um dem schwarzgewandeten Islamismus den Weg zu bereiten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25769
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Do 9. Mai 2019, 15:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 May 2019, 13:33)

Assad wird seine Gewaltherrschaft so lange ausüben, wie das die Gewährsmacht IR Iran wünscht.


Assad hängt am Tropf vom Iran, Russland und mit Abstrichen auch China. Solange es keinen Konsens durch alle Lager gibt werden in Syrien keine geordneten Strukturen machbar sein. Leider weil das Land die Stabilität bräuchte.
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40524
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Mai 2019, 15:30

Cobra9 hat geschrieben:(09 May 2019, 15:23)

Assad hängt am Tropf vom Iran, Russland und mit Abstrichen auch China. Solange es keinen Konsens durch alle Lager gibt werden in Syrien keine geordneten Strukturen machbar sein. Leider weil das Land die Stabilität bräuchte.

Klar, kann man so sehen.
Wobei die Russen ohne iranische Gewährsmacht in Syrien ebenso verloren wären wie Assads blutrünstiger Haufen. Wenn man Stabilität will, wird man sich um Teheran kümmern müssen.
Selbst die arabischen Staaten erkennen ja mittlerweile, dass nicht Israel ihr Problem ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77929
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Alexyessin » Do 9. Mai 2019, 15:33

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 May 2019, 15:30)

Klar, kann man so sehen.
Wobei die Russen ohne iranische Gewährsmacht in Syrien ebenso verloren wären wie Assads blutrünstiger Haufen. Wenn man Stabilität will, wird man sich um Teheran kümmern müssen.
Selbst die arabischen Staaten erkennen ja mittlerweile, dass nicht Israel ihr Problem ist.


Mir wäre ja lieber man würde Prinz Knochensäge und seinen Mentor aus VAE den Maktum in die Schranken weisen. Aber dazu fehlt dir die politische Weitsicht. Bzw. die deines Vorgesetzten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25769
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Do 9. Mai 2019, 17:27

Audi hat geschrieben:(09 May 2019, 14:12)

Die Rebellen sind nicht durch Humane Machenschaften aufgefallen. Die US unterstützte Gruppe hat einen 12 jährigen Jungen bei laufender Kamera den Kopf abgeschnitten. Wo ist der Unterschied zum IS? Sorry, diesen schmarn ala "Moderate Rebellen" glaubt einfach niemand mehr. Oder was sind moderate Rebellen? Al Nusra? USA hat Völkerrechtwidrig Rebellen und weitere Gruppen in Syrien interstützt und somit den Krieg angeheizt oder gar erst richtig los getreten. Die sollten zahlen



Gut mit der Logik haben die Russen dann auch den IS unterstützt :thumbup: In Syrien gabs durch alle Parteien schlimmste Verbrechen. Al Nusra, IS, Syrische Armee, Russland uvm.

Hab mehrfach versucht Dir beizubringen das differenziert herangegangen werden muss. Du vermischst einfach, passt schon
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40524
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Mai 2019, 18:19

Den Schmarrn vom moderaten Metzger Assad und der freundlich gemeinten Bombardierung von Wohngebieten und Krankenhäusern glaubt auch niemand mehr.
Oder vielleicht doch.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25769
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Fr 10. Mai 2019, 15:09

Die Sanktionen gegen den Iran zeigen Wirkung auch in Syrien

https://m.spiegel.de/politik/ausland/ir ... 66618.html
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2979
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Kardux » Sa 11. Mai 2019, 08:31

Cobra9 hat geschrieben:Gut mit der Logik haben die Russen dann auch den IS unterstützt :thumbup: In Syrien gabs durch alle Parteien schlimmste Verbrechen. Al Nusra, IS, Syrische Armee, Russland uvm.

Hab mehrfach versucht Dir beizubringen das differenziert herangegangen werden muss. Du vermischst einfach, passt schon


Ihr autoritärer und belehrender Umgangston ist absolut fehl am Platz. Denn differenziert argumentieren in diesem Subforum die wenigsten. Der User "audi" ist selbstverständlich nicht der einzige Propagandist. Nehmen wir Sie als Beispiel: Sie listen hier alle Parteien auf, die die schlimmsten Verbrechen in Syrien begangen haben. EIn ganz entscheidender Akteur fehlt aber in Ihrer Liste. Die vom Westen unterstützte syrische Opposition - die ehemalige FSA (heute TFSA). Dementsprechend fehlt in Ihrer Liste auch der Westen, der sich durch seine Unterstützung dieser moderaten Halsabschneider nicht weniger schuldig als Putin gemacht hat.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40524
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 11. Mai 2019, 08:46

Die turkmenischen Milizen sind nicht mit der FSA identisch und Westmächte haben auch die YPG unterstützt, deren Einschätzung als moderate Kurdenmiliz umstritten ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25769
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Cobra9 » Sa 11. Mai 2019, 10:20

Kardux hat geschrieben:(11 May 2019, 08:31)

Ihr autoritärer und belehrender Umgangston ist absolut fehl am Platz. Denn differenziert argumentieren in diesem Subforum die wenigsten. Der User "audi" ist selbstverständlich nicht der einzige Propagandist. Nehmen wir Sie als Beispiel: Sie listen hier alle Parteien auf, die die schlimmsten Verbrechen in Syrien begangen haben. EIn ganz entscheidender Akteur fehlt aber in Ihrer Liste. Die vom Westen unterstützte syrische Opposition - die ehemalige FSA (heute TFSA). Dementsprechend fehlt in Ihrer Liste auch der Westen, der sich durch seine Unterstützung dieser moderaten Halsabschneider nicht weniger schuldig als Putin gemacht hat.


Lass mein Ton ruhig meine Sorge sein :) Es geht nicht um alle Gruppen.
Wir hatten es über islamistische Gruppen und da gehört die FSA bisher nicht dazu. Klar die meisten Menschen wo da mitmachen glauben an den Islam, aber es sind keine Extremisten ala Al Nusra oder Is in dem Kontext. Das viele Parteien im Krieg mit negativen Ereignissen aufgefallen sind ist bekannt. Kurden ja auch zur Genüge. Kleines Beispiel

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... n-vor.html

War aber nicht das Thema. Es ging um echte Islamisten ala Is. Die gab es und das bsp. Deutschland die unterstützt bestreite Ich. Der Westen ist kein Staat.

Meine Meinung ist sowieso ganz einfach. Keinerlei Unterstützung für irgendeine Seite in Syrien. Die kompletten EU Staaten sollten keinerlei finanziellen Mittel geben. Man kann noch dem Flüchlingshilfswerk was geben, aber sonst nichts. Auch würde ich die Unterstützung auf null runterfahren. Wir haben da nichts verloren oder größere Interessen.

Ansonsten gibt's klare Grundlagen wann es Geld gibt durch die Geberkonferenz. Assad weg, Reformen. Dann gäbe es Geld.
Politik-Forum wird immer besser und bischen mehr zu Allmystery

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
Audi
Beiträge: 6506
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Sa 11. Mai 2019, 11:40

Cobra9 hat geschrieben:(11 May 2019, 10:20)

Lass mein Ton ruhig meine Sorge sein :) Es geht nicht um alle Gruppen.
Wir hatten es über islamistische Gruppen und da gehört die FSA bisher nicht dazu. Klar die meisten Menschen wo da mitmachen glauben an den Islam, aber es sind keine Extremisten ala Al Nusra oder Is in dem Kontext. Das viele Parteien im Krieg mit negativen Ereignissen aufgefallen sind ist bekannt. Kurden ja auch zur Genüge. Kleines Beispiel

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... n-vor.html

War aber nicht das Thema. Es ging um echte Islamisten ala Is. Die gab es und das bsp. Deutschland die unterstützt bestreite Ich. Der Westen ist kein Staat.

Meine Meinung ist sowieso ganz einfach. Keinerlei Unterstützung für irgendeine Seite in Syrien. Die kompletten EU Staaten sollten keinerlei finanziellen Mittel geben. Man kann noch dem Flüchlingshilfswerk was geben, aber sonst nichts. Auch würde ich die Unterstützung auf null runterfahren. Wir haben da nichts verloren oder größere Interessen.

Ansonsten gibt's klare Grundlagen wann es Geld gibt durch die Geberkonferenz. Assad weg, Reformen. Dann gäbe es Geld.

Die FSA hat zusammen mit al Nusra gekämpft und wurde nur medial als Demokratische Kräfte verkauft. Das war man aber nie und jetzt ist man offen islamistisch. Man hat schon am Anfang Christen verfolgt und entführt, vertrieben.... So einer Bande hat man hier die Stange gehalten :?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40524
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 11. Mai 2019, 12:04

Dem schiitischen Bogen, dem das Assad-Regime zuzurechnen ist, geht es nicht um´s Christentum, sondern um die Landbrücke. Das Ausspielen von Minderheiten war schon frühzeitig eine Taktik, um eine nationale Opposition zu spalten.

Und die Landbrücke vom Mittelmeer zum Golf ist wiederum dazu da, um den Machtbereich der Islamistischen Republik zu expandieren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Saxon
Beiträge: 224
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 10:44

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Saxon » Sa 11. Mai 2019, 13:57

Audi hat geschrieben:(11 May 2019, 11:40)

Die FSA hat zusammen mit al Nusra gekämpft und wurde nur medial als Demokratische Kräfte verkauft. Das war man aber nie und jetzt ist man offen islamistisch. Man hat schon am Anfang Christen verfolgt und entführt, vertrieben.... So einer Bande hat man hier die Stange gehalten :?



Du hälst dafür Russland die Stange :) Putin mit seiner Stange gefällt Dir besser. Die FSA war nie wie die Al Nusra
Audi
Beiträge: 6506
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wie weiter mit Syrien ?

Beitragvon Audi » Sa 11. Mai 2019, 14:45

Saxon hat geschrieben:(11 May 2019, 13:57)

Du hälst dafür Russland die Stange :) Putin mit seiner Stange gefällt Dir besser. Die FSA war nie wie die Al Nusra

Ja wenn du meinst :rolleyes: Keine Lust hier alles jedes mal durchzukauen
Christen wurden verfolgt und vertrieben, Kirchen wurden geplündert und abgefackelt
und ja, die FSA hat seite an seite mit al Nusrea gekämpft und jetzt ist sie offen islamistisch. Ja da halte ich lieber Russland die stange. Immerhin wurde durch Russlands eingreifen der IS vernichtet und andere Konsorten wie al nusra ins jenseits befördert

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast