Thema Betriebsratsvergütung: Schwächung der Arbeitnehmer oder wirkliches Delikt

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Thema Betriebsratsvergütung: Schwächung der Arbeitnehmer oder wirkliches Delikt

Beitragvon Senexx » Di 11. Jun 2019, 20:54

Gegen VW-Betriebsräte und den Vorsitzenden Osterloh wird ermittelt. Wegen angeblich überhöhter Gehälter.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 31956.html

Ist dies gerechtfertigt, oder versucht die Staastmacht nur die Arbeitnehmervertreter zu schwächen?

In den USA jedenfalls werden Gewerkschaftsbosse fürstlich bezahlt. Bei uns sollen Betriebsräte im Ehrenamt wirken. Ist das noch zeitgemäß? Braucht es nicht knallharte Interessenvertreter, die mit den Kapitalisten auf Augenhöhe verhandeln können und nicht schwach werden, wenn Unternehmen sie weglocken wollen, um die Arbeiter zu schwächen?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste