Abschaffung von Bargeld

Moderator: Moderatoren Forum 1

pudding

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon pudding » Mo 1. Jun 2015, 09:22

franktoast » So 31. Mai 2015, 10:39 hat geschrieben:

Wenn wir eine bargeldlose Gesellschaft hätten, dann wäre all das wohl möglich. Da würde der Nachbarsjunge dann eben schnell sein Handy holen und du überweist ihm die 2€ mit deinem Handy. Ähnlich wie wenn man seinen Geldbeutel mal kurz holt.

Dass heute immer mehr Menschen kein Bargeld nutzen, liegt ja nicht daran, dass "die da oben" die Bargeldabwicklung erschweren oder verbieten. Bargeld hat eben gewisse Nachteile. Bezahl mal heute den Neuwagen mit bar. Das macht doch heute niemand mehr. Aus offensichtlichen Gründen.

Um das auch mal noch semantisch zu klären: 75% aller Konsumententransaktionen sind heute bargeldlos. Bedeutet das, Bargeld wurde schon fast "abgeschafft"? Ähnlich wie Kassettenrecorder "abgeschafft" wurden oder Röhrenfernseher? Ist das das richtige Wort?

Auf alle Fälle wären wir beide genötigt uns erst mal ein Handy zu kaufen. Die Freiheit ob ich das will oder nicht bleibt auf der Strecke. Interessanterweise schimpfen sich die Befürworter allesamt liberal. Bei "abgeschafft" fallen mir ganz andere Dinge ein.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 27225
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Adam Smith » Mo 1. Jun 2015, 09:25

pudding » Mo 1. Jun 2015, 09:22 hat geschrieben:Auf alle Fälle wären wir beide genötigt uns erst mal ein Handy zu kaufen. Die Freiheit ob ich das will oder nicht bleibt auf der Strecke. Interessanterweise schimpfen sich die Befürworter allesamt liberal. Bei "abgeschafft" fallen mir ganz andere Dinge ein.

In Schweden ist die Kollekte bargeldlos, die Obdachlosen erhalten auch kein Bargeld und viele Banken haben kein Bargeld mehr. Und das funktioniert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10727
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon garfield336 » Mo 1. Jun 2015, 09:26

pudding » Mo 1. Jun 2015, 09:22 hat geschrieben:Auf alle Fälle wären wir beide genötigt uns erst mal ein Handy zu kaufen. Die Freiheit ob ich das will oder nicht bleibt auf der Strecke. Interessanterweise schimpfen sich die Befürworter allesamt liberal. Bei "abgeschafft" fallen mir ganz andere Dinge ein.


Das bezahlen mit dem Handy wird ein Nischenprodukt bleiben. Das wird sich nicht überall durchsetzen.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon pikant » Mo 1. Jun 2015, 09:26

franktoast » So 31. Mai 2015, 09:39 hat geschrieben:

Wenn wir eine bargeldlose Gesellschaft hätten, dann wäre all das wohl möglich. Da würde der Nachbarsjunge dann eben schnell sein Handy holen und du überweist ihm die 2€ mit deinem Handy. Ähnlich wie wenn man seinen Geldbeutel mal kurz holt.

Dass heute immer mehr Menschen kein Bargeld nutzen, liegt ja nicht daran, dass "die da oben" die Bargeldabwicklung erschweren oder verbieten. Bargeld hat eben gewisse Nachteile. Bezahl mal heute den Neuwagen mit bar. Das macht doch heute niemand mehr. Aus offensichtlichen Gründen.

Um das auch mal noch semantisch zu klären: 75% aller Konsumententransaktionen sind heute bargeldlos. Bedeutet das, Bargeld wurde schon fast "abgeschafft"? Ähnlich wie Kassettenrecorder "abgeschafft" wurden oder Röhrenfernseher? Ist das das richtige Wort?


das ist in vielen Laendern gesetzlich verboten.
pudding

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon pudding » Mo 1. Jun 2015, 09:27

frems » Mo 1. Jun 2015, 08:22 hat geschrieben:Du bist ja ganz pfiffig. Das Bettler-Beispiel brachte ich aber nicht ein, sondern sagte, warum es hirnrissig ist. Und die beiden Zahlungsmöglichkeiten sind ja nur zwei von vielen und mit einem Mobiltelefon hat nur eine davon zu tun. Vielleicht mal den Frust woanders ablassen, Genosse. Dann kann man noch immer den Bedenkträger spielen. "Hört auf auf zwei Beinen zu gehen! Man könnte stürzen! Vor allem Junge und Alte!".

NFC ist keine Zahlungsmöglichkeit, informiere dich odch bitte zuerst bevor du hier so etwas verbreitest. Und das hier hat nichts mit Frust zu tun, aber Leute deren Liberalität sich auf die Wünsche der Unternehmer und Wirtschaft beschränkt und bei den Menschen und Bürgern aufhört werden von mir immer scharfen Gegenwind bekommen, auch wenn dir das nicht passt.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10727
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon garfield336 » Mo 1. Jun 2015, 09:28

pudding » Mo 1. Jun 2015, 06:14 hat geschrieben:Ich zahle 2-3 Beträge mit Karte oder Bezahlsystem, alles andere bar. Müssen sich nun alle anderen daran orientieren? Bin ich nun das Mass der Dinge? Oder unterliegt es der Freiheit der Menschen zu zahlen auf welche Weise sie mögen?


Ich wollte nur darauf hinweisen, dass Kartenzahlung in Deutschland oftmals nicht möglich ist.

Ich bin nicht für die Abschaffung des Bargeldes. Das ist völliger Blödsinn.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10727
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon garfield336 » Mo 1. Jun 2015, 09:29

jack000 » So 31. Mai 2015, 18:29 hat geschrieben:Sehr gut, hier in Deutschland ist nach wie vor die Plage mit den Unterschriften häufig aktiv.


Mit einer schnellen Verbindung ist es in jedem Fall schneller als Bargeld.



Wir kennen das schon seit einem Jahrzehnt nicht mehr, dass man unterschreiben mus.
Ich glaube Karten wo noch unterschrieben werden mus, werden hier gar nicht mehr akzeptiert.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26268
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Cobra9 » Mo 1. Jun 2015, 09:36

Ich bin gegen die Abschaffung von Bargeld. Warum ?

1- jede meiner Bewegungen kann verfolgt werden und erscheint irgendwo.

Natürlich würde da niemand Interesse an diesen Daten haben. Mittlerweile ist man gläsern genug. Noch auch bitte jetzt meine Bezahlvorgänge ganz online quasi ?

2- Nicht überall ist es praktisch kein Bargeld zu haben. War mal wunderbar nachts um zwei in Norwegen zu stehen und mit keiner Karte zahlen zu können da keine Verbindung zum System. Juhu Juhu wenn man kein Barged dabei hat. Einzige Tanke im Umkreis von 100 KM. Toll wenn man kein Bargeld in Reserve dabei hat.



Das Bargeldlose Zahlen ist okay soweit es den Alltag betrifft. Aber wie im Urlaub habe ich immer Bargeld dabei als Notfall-Reserve.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22767
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Skull » Mo 1. Jun 2015, 09:37

Adam Smith » Mo 1. Jun 2015, 09:25 hat geschrieben:viele Banken haben kein Bargeld mehr. Und das funktioniert.
Welche Banken in Schweden sind viele ?
Welche viele Banken haben KEINerlei Bargeld mehr ?

Das Schweden einen geringeren Bargeldanteil hat, ist ja deutlich geworden.
Aber geringer oder KEIN ... ist weiterhin ein Unterschied.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26268
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Cobra9 » Mo 1. Jun 2015, 09:37

pikant » Mo 1. Jun 2015, 09:26 hat geschrieben:
das ist in vielen Laendern gesetzlich verboten.



Im Gebrauchtwagen Segment aber normal :)
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26268
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Cobra9 » Mo 1. Jun 2015, 09:38

Skull » Mo 1. Jun 2015, 09:37 hat geschrieben:Welche Banken in Schweden sind viele ?
Welche viele Banken haben KEINerlei Bargeld mehr ?

Das Schweden einen geringeren Bargeldanteil hat, ist ja deutlich geworden.
Aber geringer oder KEIN ... ist weiterhin ein Unterschied.

mfg


In Schweden wird de facto noch Bargeld gerne genommen und die Banken haben es noch im Sortiment. Sagen unsere Tester jedenfalls wo bis vor einer Woche dort am Ende der Welt zum Testen waren. Zahl in der Pampa mal wenn kein Netz verfügbar ist
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon pikant » Mo 1. Jun 2015, 09:39

Cobra9 » Mo 1. Jun 2015, 08:36 hat geschrieben:Ich bin gegen die Abschaffung von Bargeld. Warum ?

1- jede meiner Bewegungen kann verfolgt werden und erscheint irgendwo.

Natürlich würde da niemand Interesse an diesen Daten haben. Mittlerweile ist man gläsern genug. Noch auch bitte jetzt meine Bezahlvorgänge ganz online quasi ?

2- Nicht überall ist es praktisch kein Bargeld zu haben. War mal wunderbar nachts um zwei in Norwegen zu stehen und mit keiner Karte zahlen zu können da keine Verbindung zum System. Juhu Juhu wenn man kein Barged dabei hat. Einzige Tanke im Umkreis von 100 KM. Toll wenn man kein Bargeld in Reserve dabei hat.



Das Bargeldlose Zahlen ist okay soweit es den Alltag betrifft. Aber wie im Urlaub habe ich immer Bargeld dabei als Notfall-Reserve.


das ist auch mein Hauptgrund - wir sind schon viel zu glaesern.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22767
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Skull » Mo 1. Jun 2015, 09:39

garfield336 » Mo 1. Jun 2015, 09:28 hat geschrieben:
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass Kartenzahlung in Deutschland oftmals nicht möglich ist.

Ich bin nicht für die Abschaffung des Bargeldes. Das ist völliger Blödsinn.
Unterscheide bitte zwischen oftmals und manchmal. Auch in Deutschland ist es MEISTENS möglich bargeldlos zu bezahlen.

Und ich stimme Dir zu, natürlich ist es BLÖDSINN, das Bargeld abschaffen zu wollen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10727
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon garfield336 » Mo 1. Jun 2015, 09:40

Cobra9 » Mo 1. Jun 2015, 09:36 hat geschrieben:2- Nicht überall ist es praktisch kein Bargeld zu haben. War mal wunderbar nachts um zwei in Norwegen zu stehen und mit keiner Karte zahlen zu können da keine Verbindung zum System. Juhu Juhu wenn man kein Barged dabei hat. Einzige Tanke im Umkreis von 100 KM. Toll wenn man kein Bargeld in Reserve dabei hat.


Ich hatte mal Bezahlprobleme als ich meine übernachtung in Thailand in einem Hotel um 2 Tage verlängern wollte. Das Hotel lag auf einer kleinen Insel nahe KohChang.

Der Hotelier musste mir dann leider sagen, dass das Visaterminal wegen Verbindungsproblemen nicht funktionierte. :dead: :mad:
Aber er hatte eine Lösung, und gab mir seinen Laptop und forderte mich auf mich auf Paypal einzuloggen. :|
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon pikant » Mo 1. Jun 2015, 09:40

Cobra9 » Mo 1. Jun 2015, 08:37 hat geschrieben:

Im Gebrauchtwagen Segment aber normal :)


da gibt es dann auch verneunftige Rabatte.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22767
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Skull » Mo 1. Jun 2015, 09:41

Cobra9 » Mo 1. Jun 2015, 09:38 hat geschrieben:
In Schweden wird de facto noch Bargeld gerne genommen und die Banken haben es noch im Sortiment. Sagen unsere Tester jedenfalls wo bis vor einer Woche dort am Ende der Welt zum Testen waren. Zahl in der Pampa mal wenn kein Netz verfügbar ist
Bin Ende des Monats in Schweden. Meinen Sohn besuchen.
Werde DICH dann Bestätigen können. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Provokateur » Mo 1. Jun 2015, 10:16

Auch der Focus hat was zum Thema zu sagen.

Nichts was ich nicht vorher schon gedacht hätte, aber dennoch interessant zusammengefasst.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8885
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon unity in diversity » Mo 1. Jun 2015, 10:46

Provokateur » Mo 1. Jun 2015, 09:16 hat geschrieben:Auch der Focus hat was zum Thema zu sagen.

Nichts was ich nicht vorher schon gedacht hätte, aber dennoch interessant zusammengefasst.

Sehr guter Artikel.
Die Kleinsparer haben keine Schuld an der Finanzkrise, aber dennoch werden sie in die Zange genommen, wenn die gedruckte Freiheit abgeschafft wird.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon zollagent » Mo 1. Jun 2015, 11:01

Dann wird der Tauschhandel boomen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42553
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 1. Jun 2015, 11:29

Ich bin absolut gegen eine Abschaffung des Bargelds, man ist als normaler Bürger sowieso schon den Banken und der Politik stark ausgeliefert, ohne Bargeld hat man dann überhaupt keine Chance mehr, der Totalüberwachung zu entgehen. Sollte so etwas in der EU eingeführt werden, mache ich vorher alles zu Geld und verschwinde dorthin, wo man es dann noch Bargeld geben wird.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast