Deutsche Weine, die ich trinke

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Senexx » Mo 17. Jun 2019, 21:19

Josef Köhr, Ruppertsberg

Rotwein-Cuvee Casamero 2014

Merlot, Cabernet, gereift in neuen Barrique

Geschmack nach Johannisbeere, leicht Vanille, im Abgang Schokolade
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14173
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Jun 2019, 21:26

2016 Iphöfer Kronsberg Silvaner VDP.GROSSES GEWÄCHS Qualitätswein
Weingut Hans Wirsching, Iphofen

2016 Iphöfer-Julius-Echter-Berg Silvaner VDP.GROSSES GEWÄCHS Qualitätswein
Weingut Hans Wirsching, Iphofen

2017 Escherndorfer Lump Silvaner Beerenauslese VDP.ERSTE LAGE
Weingut Horst Sauer, Escherndorf

2016 Randersackerer Sonnenstuhl VDP.GROSSES GEWÄCHS Spätburgunder Qualitätswein
Weingut Schmitt’s Kinder, Randersacker
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Senexx » Mo 17. Jun 2019, 21:55

Randersackerer und Iphöfer hatte ich schon, aber nicht von diesen Winzern. Danke für die Tipps :)

Generell mag ich Frankenweine.

Aber aus regionalpatriotischen Gründen präferiere ich natürlich Pfälzer.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8371
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Misterfritz » Mo 17. Jun 2019, 21:58

Senexx hat geschrieben:(17 Jun 2019, 21:55)

Aber aus regionalpatriotischen Gründen präferiere ich natürlich Pfälzer.
Du bist Pfälzer?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Senexx » Mo 17. Jun 2019, 21:59

Misterfritz hat geschrieben:(17 Jun 2019, 21:58)

Du bist Pfälzer?

Geschichtskenntnis=0.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8371
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Misterfritz » Mo 17. Jun 2019, 22:00

Senexx hat geschrieben:(17 Jun 2019, 21:59)

Geschichtskenntnis=0.
Vielen Dank für diese kryptische Antwort.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Senexx » Mo 17. Jun 2019, 22:04

Misterfritz hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:00)

Vielen Dank für diese kryptische Antwort.

Haben Sie was zum Thema Wein beizutragen? Oder warum meinen Sie, spammen zu können?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Troh.Klaus
Beiträge: 1752
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Troh.Klaus » Mo 17. Jun 2019, 22:04

Misterfritz hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:00)
Vielen Dank für diese kryptische Antwort.

Vielleicht war er in der Pfalz zur Kur.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8371
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Misterfritz » Mo 17. Jun 2019, 22:05

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:04)

Vielleicht war er in der Pfalz zur Kur.
Und hat jetzt einen Schatten? :D
Troh.Klaus
Beiträge: 1752
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Troh.Klaus » Mo 17. Jun 2019, 22:07

Misterfritz hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:05)
Und hat jetzt einen Schatten? :D

:D
In varietate concordia.
PeterK
Beiträge: 7112
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon PeterK » Mo 17. Jun 2019, 22:08

Misterfritz hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:05)
Und hat jetzt einen Schatten? :D

:D
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14173
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Jun 2019, 22:10

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:04)

Vielleicht war er in der Pfalz zur Kur.

Also Kurpfälzer? :D

Zum Thema: ich hatte mal eine sehr gute Schwarzriesling-Spätburgunder Cuvee aus Württemberg.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14173
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Jun 2019, 22:15

Senexx hat geschrieben:(17 Jun 2019, 21:55)

Randersackerer und Iphöfer hatte ich schon, aber nicht von diesen Winzern. Danke für die Tipps :)

Generell mag ich Frankenweine.

Aber aus regionalpatriotischen Gründen präferiere ich natürlich Pfälzer.

Noch ein sehr spezieller Tipp:

2015 Bürgerspital Cabernet Sauvignon R QbA trocken - Weingut Bürgerspital zum Hl. Geist Würzburg
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Senexx » Mo 17. Jun 2019, 22:17

Milady de Winter hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:10)

Also Kurpfälzer? :D

Zum Thema: ich hatte mal eine sehr gute Schwarzriesling-Spätburgunder Cuvee aus Württemberg.

Württemberger lehne ich aus religiösen Gründen eigentlich ab. Sie haben aber auch ab und an gute Tropfen.

Immerhin gibt es dort die "Viertele-Schlotzer". Was einen Württemberger fast schon wieder sympathisch machen könnte.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Brainiac
Beiträge: 6546
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Brainiac » Mo 17. Jun 2019, 22:18

Senexx hat geschrieben:(17 Jun 2019, 21:59)

Geschichtskenntnis=0.

Für Sie sollte man hier die grünen Sprechblasen aus "Streit um Asterix" implementieren. :|
Jeder hat das Recht
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Senexx » Mo 17. Jun 2019, 22:20

Milady de Winter hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:15)

Noch ein sehr spezieller Tipp:

2015 Bürgerspital Cabernet Sauvignon R QbA trocken - Weingut Bürgerspital zum Hl. Geist Würzburg

Vom Bürgerspital hatte ich kürzlich einen Silvaner. Hat mir bei der Probe weit besser gemundet als später zu Hause. Aber insgesamt ok.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14173
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Jun 2019, 22:25

Senexx hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:20)

Vom Bürgerspital hatte ich kürzlich einen Silvaner. Hat mir bei der Probe weit besser gemundet als später zu Hause. Aber insgesamt ok.

Als Franke bin ich hart im Nehmen, daher kann man bei mir mit einem Silvaner wenig falsch machen, wenn er trocken ist. Für mich generell eine Rebsorte, die unheimlich anpassungsfähig ist und zu fast jedem Gericht passt. Wenn man mit trockenem Silvaner kann...
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Senexx » Mo 17. Jun 2019, 22:28

Generell kann ich ja jedem Mal empfehlen, hier hin zu gehen

https://www.lagenkostbar.de/

Zwei Tage mit Übernachtung sind angezeigt. Sofern man nicht täglich mit Fahrer oder ÖPNV anreisen kann.

Hartes Brot, harte Prüfung. Für Verstand und Leber.

Aber lohnend.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon Senexx » Mo 17. Jun 2019, 22:30

Milady de Winter hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:25)

Als Franke bin ich hart im Nehmen, daher kann man bei mir mit einem Silvaner wenig falsch machen, wenn er trocken ist. Für mich generell eine Rebsorte, die unheimlich anpassungsfähig ist und zu fast jedem Gericht passt. Wenn man mit trockenem Silvaner kann...

Silvaner wurde bei uns immer "Mädchenwein" genannt. Rieslinge sind viel komplexer. Ich wollte nicht gegen Silvaner argumentieren. Ich mag Silvaner.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
PeterK
Beiträge: 7112
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Deutsche Weine, die ich trinke

Beitragvon PeterK » Mo 17. Jun 2019, 22:33

Milady de Winter hat geschrieben:(17 Jun 2019, 22:25)
Als Franke bin ich hart im Nehmen, daher kann man bei mir mit einem Silvaner wenig falsch machen, wenn er trocken ist. Für mich generell eine Rebsorte, die unheimlich anpassungsfähig ist und zu fast jedem Gericht passt. Wenn man mit trockenem Silvaner kann...

Dann solltest Du mal das Elsass besuchen.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast