Was darf man heutzutage noch essen

Moderator: Moderatoren Forum 9

lili
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon lili » Di 23. Apr 2019, 21:59

Demeter ist die beste Kontrolle
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Alpha Centauri » Di 23. Apr 2019, 22:59

imp hat geschrieben:(23 Apr 2019, 06:45)

Skandal ist das Ungewöhnliche. Unsere Lebensmittel haben eine sehr hohe Qualität, innerhalb der es zu der Differenzierung in Bio usw kommt.


Das ist aber eine schwache Entgegnung zu meinem Eintrag mehr fällt dir dazu nicht ein??? Die Skandale der letzten Zeit ( nicht nur bei Lebensmittel ) sprechen da eine andere Sprache es wird der Geschäftemacherei zuliebe getrickst und gelogen wo und wie es nur geht, aber wenn du dass gerne runter spielst ok kann man auch machen.
lili
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon lili » Di 23. Apr 2019, 23:05

Ja dieses rumtricksen stört mich total. Da kann man kaum etwas mit gutem Gewissen kaufen.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 369
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Calvadorius » Mi 24. Apr 2019, 00:37

imp hat geschrieben:(23 Apr 2019, 06:45)

Skandal ist das Ungewöhnliche. Unsere Lebensmittel haben eine sehr hohe Qualität, innerhalb der es zu der Differenzierung in Bio usw kommt.


Skandal ist das Normale.
So normal, daß wir uns schon daran gewöhnt haben.

Die Differenzierung in "Bio" ist doch ein Witz.
Man suchmaschineriere nach dem "Siegel Bio", und findet unzählige Bilderchen, welche zu jeweils an die Produzenten angepassten Bedingungen führen.

Beruhigungspflästerchen.

Es gibt auch schon (online) Petitionen "Pro-Glyphosat".
Ich sah kürzlich tatsächlich eine (auf Papier) mit der Begründung, daß nicht noch stärkere Biozide entwickelt und angewendet würden.

Wir haben uns daran gewöhnt, daß die Biodiversität massiv verarmt.

Aber das wollen wir (gewissenshalber) nicht auf die Lebensmittelproduktion zurückführen.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 369
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Calvadorius » Mi 24. Apr 2019, 01:07

H2O hat geschrieben:(23 Apr 2019, 07:31)

Den ersten Teil der Aussage unterstütze ich natürlich. Den zweiten halte ich für einen Skandal, denn was "bio" ist, das sollte sprachlich und von der Bedeutung her festgelegt sein. Es kann doch nicht "bio 1" bis "bio 12" geben, ohne daß allgemeine Einigkeit darüber besteht, was sich dahinter verbirgt. Oder, wie in meinem Beispiel viel weiter oben beschrieben wurde, mit leuchtenden reifen Früchten einen Sirup kennzeichnen, dem Aromastoffe der zu den Früchten gehörigen Geschmacksrichtung beigemengt wurden. Irgendwann wissen wir das natürlich doch, und wir nehmen das achselzuckend zur Kenntnis. Wir wurden auch nicht betrogen, sondern nur getäuscht.


Mangels Einigkeit, und weil diese Bezeichnung so profitabel ist, besteht eben wenig Interesse, einen allgemeingültigen Standard festzulegen.

Es gibt Sirups (Sirupe?), die nicht ein Milligramm der auf dem Etikett bebilderten Pflanzenteile enthalten.

Und "natürliches Aroma" bedeutet nicht, daß zB. die Zitronensäure aus eben diesen Früchten gewonnen wurde.

"Aspergillus niger" (das ist der Pilz, der die Fliesenfugen in Euren Duschen schwarz macht,) zB. kann in einer abgewandelten Version in Fermentatoren auch Zitronensäure erzeugen.

Und die darf mit "natürlich" gekennzeichnet werden (wird sie natürlich auch).
Genauso wie zB. Himbeeraroma, welches aus afrikanischem Zedernholz ausgekocht wurde.

Prost Mahlzeit!
(Ein gelungenes (schon älteres) Buch von Udo Pollmer).
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12118
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon imp » Mi 24. Apr 2019, 06:30

Alpha Centauri hat geschrieben:(23 Apr 2019, 22:59)

Das ist aber eine schwache Entgegnung zu meinem Eintrag mehr fällt dir dazu nicht ein???

Mehr ist nicht nötig. Kaufe eine beliebige Wurst, lasse sie untersuchen. Sie wird praktisch immer die vorgeschriebenen Werte haben. Wenn ausnahmsweise nicht: Skandal.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 15499
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Umetarek » Mi 24. Apr 2019, 07:21

lili hat geschrieben:(23 Apr 2019, 21:59)

Demeter ist die beste Kontrolle

:dead: Das ist son anthroposophischer Verband nach Steiner, da kann ich ja gleich bei der Kirche kaufen...
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
lili
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon lili » Mi 24. Apr 2019, 07:27

Umetarek hat geschrieben:(24 Apr 2019, 07:21)

:dead: Das ist son anthroposophischer Verband nach Steiner, da kann ich ja gleich bei der Kirche kaufen...


Naja wenn es gesund ist....Solange man nicht dort Mitglied ist, finde ich es gut.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 15499
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Umetarek » Mi 24. Apr 2019, 07:37

lili hat geschrieben:(24 Apr 2019, 07:27)

Naja wenn es gesund ist....Solange man nicht dort Mitglied ist, finde ich es gut.

Mein kleiner Bruder war im Walldorfkindergarten+Schule, seitdem habe ich da berechtigte Vorurteile.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12118
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon imp » Mi 24. Apr 2019, 11:04

Umetarek hat geschrieben:(24 Apr 2019, 07:21)

:dead: Das ist son anthroposophischer Verband nach Steiner, da kann ich ja gleich bei der Kirche kaufen...

Wichtig ist: Definieren sie gesundheitlich oder biologisch relevante Vorgaben und kontrollieren sie hinreichend? Nein, ich weiß die Antwort nicht.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
lili
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon lili » Mi 24. Apr 2019, 13:43

Umetarek hat geschrieben:(24 Apr 2019, 07:37)

Mein kleiner Bruder war im Walldorfkindergarten+Schule, seitdem habe ich da berechtigte Vorurteile.


Das kann ich verstehen, aber bei der Ernährung sehe ich davon ab.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25042
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon H2O » Mi 24. Apr 2019, 18:40

Calvadorius hat geschrieben:(24 Apr 2019, 01:07)

Mangels Einigkeit, und weil diese Bezeichnung so profitabel ist, besteht eben wenig Interesse, einen allgemeingültigen Standard festzulegen.

Es gibt Sirups (Sirupe?), die nicht ein Milligramm der auf dem Etikett bebilderten Pflanzenteile enthalten.

Und "natürliches Aroma" bedeutet nicht, daß zB. die Zitronensäure aus eben diesen Früchten gewonnen wurde.

"Aspergillus niger" (das ist der Pilz, der die Fliesenfugen in Euren Duschen schwarz macht,) zB. kann in einer abgewandelten Version in Fermentatoren auch Zitronensäure erzeugen.

Und die darf mit "natürlich" gekennzeichnet werden (wird sie natürlich auch).
Genauso wie zB. Himbeeraroma, welches aus afrikanischem Zedernholz ausgekocht wurde.

Prost Mahlzeit!
(Ein gelungenes (schon älteres) Buch von Udo Pollmer).


Danke für diese sachlich sehr hilfreiche Aufklärung! Überlegt hatte ich auch schon, wie diese Rasselbande von Geschäftemachern künstlichen Geschmack, Geruch und Einfärbung in die Grundnahrungsmittel einschleust. Wieder etwas schlauer geworden!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 24. Apr 2019, 18:58

Siehe auch hier: https://www.focus.de/gesundheit/ernaehr ... 36657.html

Analog"käse" und Klebefleisch sind auch so ganz üble Schweinereien.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3907
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon BingoBurner » Mi 24. Apr 2019, 22:21

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Apr 2019, 18:58)

Siehe auch hier: https://www.focus.de/gesundheit/ernaehr ... 36657.html

Analog"käse" und Klebefleisch sind auch so ganz üble Schweinereien.



Warum ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 369
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Calvadorius » Do 25. Apr 2019, 01:05

H2O hat geschrieben:(24 Apr 2019, 18:40)

Danke für diese sachlich sehr hilfreiche Aufklärung! Überlegt hatte ich auch schon, wie diese Rasselbande von Geschäftemachern künstlichen Geschmack, Geruch und Einfärbung in die Grundnahrungsmittel einschleust. Wieder etwas schlauer geworden!


De nada.

"Die Suppe lügt"
Ein kleines Büchlein (den Titel erinnere ich jetzt mal so (völlig ohne Gewähr) aus dem Gedächtnis. Ich hab den Namen des/der Autoren vergessen, und weiß auch nicht, ob das überhaupt noch erhältlich ist (vielleicht antiquarisch))
gibt recht umfassend Überblick auf die Möglichkeiten (beinahe hätte ich "Tricksereien" geschrieben) dieser Branche.

Wir jedenfalls verzichten komplett auf künstliche Aromen und/oder Geschmacksverstärker.
In fortgeschrittenem Alter ist das Telefon ja eine praktische Möglichkeit (fotografieren und vergrößern), schon im Markt das Kleinstgedruckte auf den Etiketten schnell und leicht entziffern zu können.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Alpha Centauri » Do 25. Apr 2019, 16:16

imp hat geschrieben:(24 Apr 2019, 06:30)

Mehr ist nicht nötig. Kaufe eine beliebige Wurst, lasse sie untersuchen. Sie wird praktisch immer die vorgeschriebenen Werte haben. Wenn ausnahmsweise nicht: Skandal.



Ausnahmen?? Sicher nicht.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12118
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon imp » Do 25. Apr 2019, 16:22

Alpha Centauri hat geschrieben:(25 Apr 2019, 16:16)

Ausnahmen?? Sicher nicht.

Wenn du meinst, dass regelmäßig und flächendeckend Hygiene- und Inhaltsvorschriften umgangen werden, schaue ich mir gern deine Belege an. Allein, dass Verstöße bei Kontrollen selten sind, aber entdeckt werden, widerspricht der These aber.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Alpha Centauri
Beiträge: 4909
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon Alpha Centauri » Do 25. Apr 2019, 22:33

imp hat geschrieben:(25 Apr 2019, 16:22)

Wenn du meinst, dass regelmäßig und flächendeckend Hygiene- und Inhaltsvorschriften umgangen werden, schaue ich mir gern deine Belege an. Allein, dass Verstöße bei Kontrollen selten sind, aber entdeckt werden, widerspricht der These aber.



Belege gibt es zahlreiche die Medien haben die letzten Jahre von diversen Skandalen berichtet
lili
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon lili » Fr 26. Apr 2019, 17:19

Ja Skandale gibt es genügend.
Anarchie ist Sozialismus und Freiheit in einem. Freiheit ohne Sozialismus besteht aus Priveligien und Sozialismus ohne Freiheit bedeutet Gewalt und Unterdrückung (Michail Bakunin)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25042
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Was darf man heutzutage noch essen

Beitragvon H2O » Sa 27. Apr 2019, 09:11

Alpha Centauri hat geschrieben:(25 Apr 2019, 22:33)

Belege gibt es zahlreiche die Medien haben die letzten Jahre von diversen Skandalen berichtet


Hier springe ich aber imp bei: Skandale sicher zu oft, aber doch nicht die Regel! Das ist medien-spezifisch. Wenn (fast) alles seine Ordnung hat, dann lohnt die Nachricht nicht!

Mich ärgert mehr die (offenbar erlaubte) Irreführung der Verbraucher: Gefäße mit beliebigem Volumen, vorgetäuschte Großpackungen, vorgetäuschter Inhalt, der im "Kleingedruckten" dann aber klargestellt wird. So etwas sollte der Handel unterbinden.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast