Übergewicht und Fettleibigkeit

Moderator: Moderatoren Forum 9

Alpha Centauri
Beiträge: 4914
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon Alpha Centauri » Di 11. Dez 2018, 12:14

Einer neuen WHO Studie zufolge gibt auf der Welt mehr Übergewichtige als Normal- bzw.Untergewichtige, auch in den .Schwellen- und Entwicklungsländern steigt stetig der Anteil der Übergewichtigen an der Bevölkerung überproportional an.

Auch hierzulande sind die Zahlen ( was insbesondere Männer angeht) erschreckend die Belastungen .für das Gesundheitssystem ( durch Folgeerkrankungen des Übergewichts Bluthochdruck, Diabetes und Co)sind da nur unausweichlich.


Wie ließe sich gegen diese bedenkliche Entwicklung prophylaktisch Vorgehen? Was sind die Gründe eure Meinung nach für die Verfettung der Welt?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2913
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 11. Dez 2018, 12:28

Alpha Centauri hat geschrieben:(11 Dec 2018, 12:14)



Wie ließe sich gegen diese bedenkliche Entwicklung prophylaktisch Vorgehen? Was sind die Gründe eure Meinung nach für die Verfettung der Welt?



Mehr Bewegung und FDH!


Hier in Australien sind Fettleibige fast schon die Norm. Es sind vor allem Leute aus oekonomisch benachteiligten oder unteren Verhaletnissen, Fast Food ist billiger als frisches Obst, Gemuese, Fleisch und Fisch. Ausserdem ist fast food bequem. Man braucht nicht kochen und es ist 24/7 erhaeltlich. Man braucht den fetten Arsch nicht mal aus dem Haus bewegen. Maccers, Pizza Hut usw liefern nach Hausese und zwar 24/7. Das in einem Land mit Sonnenschein, endlosen Straenden und einem Riesenangebot an Freizeitaktivitaeten die nicht fressen beinhalten. Schulen haben alle sportliche Aktivitaeten im Angebot und auf dem Lehrplan aber wenn Papa und Mama vor dem TV sich staendig vollschoepfen lernen die lieben Kleinen nichts anderes.


Alle fast food Ketten werben staendig und zeigen sich als familienfreundlich und kinderfreundlich.


Ich bin dafuer das Maccers und Co keine Werbung im TV vor 21 Uhr zeigen duerfen! Schulen sollen frisches Obst verteilen und Schueler in guter Ernaehrung unterrichten. Getraenke mit hohem Zuckergehalt sollen hoch besteuert werden.

Das ist nur wenig von vielem zu diesem Thema
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Dez 2018, 13:02

Jeder sollte sein eigenes Essen anbauen und zur Jagd gehen müssen, dann wäre das Problem schnell erledigt :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4488
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon becksham » Di 11. Dez 2018, 13:04

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Dec 2018, 13:02)

Jeder sollte sein eigenes Essen anbauen und zur Jagd gehen müssen, dann wäre das Problem schnell erledigt :cool:

Eigentlich keine schlechte Idee. Man würde vermutlich Lebensmittel auch wieder mehr wertschätzen.
Ich wäre aber dazu zu faul. :)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Dez 2018, 13:07

Besonders viel Lust hätte ich dazu auch nicht, gesünder wäre es aber allemale. Und ich wäre dann definitiv Vegetarier.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4488
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon becksham » Di 11. Dez 2018, 13:08

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Dec 2018, 13:07)

... Und ich wäre dann definitiv Vegetarier.

Ich nicht. Ich würde mich als Frau natürlich um die Beeren und mein Mann um die Bären kümmern.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Dez 2018, 13:14

Nenene, so geht das nicht, du musst dein Fleisch schon selber erlegen :p
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 13487
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon schokoschendrezki » Di 11. Dez 2018, 13:27

Überdurchschnittliche Übergewichtigkeit ist ja am Ende nur ein Symptom für irgendwas. Niemand nimmt sich vor, jetzt mal "übergewichtig" zu werden. Nach meiner - völlig subjektiven - Einschätzung macht sich in jüngster Zeit vor allem eine Sucht nach Stärke und Zucker breit.(Hab' ich das schon mal irgendwo hier andiskutiert? Keine Ahnung.) Alles muss irgendwie angedickt werden und überall muss irgendeine Eierpampe drübergegossen werden. Von süßen Getränken mal ganz abgesehen. Das hat sich, glaube ich, auch ganz unabhängig von Fast Food und Bringediensten breit gemacht. Häufig wird die Fehlernährungsdebatte zu Fleisch vs. Vegetarisch/Vegan geführt. Aber die verbreitete Andickungs/Zuckerungs/Blubberigmachungssucht nervt mich noch entschieden mehr. "Hellrot und glänzend" steht für mich inzwischen automatisch als Warnsignal für überzuckerten Ketchup und löst entsprechende Gegenreflexe aus.

In welchem Verhältnis stehen - chemisch gesehen - eigentlich "Zucker" und "Stärke"?
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Maikel
Beiträge: 388
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:44

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon Maikel » Di 11. Dez 2018, 14:11

Alpha Centauri hat geschrieben:(11 Dec 2018, 12:14)

Einer neuen WHO Studie zufolge gibt auf der Welt mehr Übergewichtige als Normal- bzw.Untergewichtige, auch in den .Schwellen- und Entwicklungsländern steigt stetig der Anteil der Übergewichtigen an der Bevölkerung überproportional an.

1. Interessant angesichts der doch angeblich so schlechten Ernährungssituation in der Welt.

2. Welcher Maßstab wird da angelegt? Wer definiert das "Normal"-Gewicht, und wie?
Wenn die "Übergewichtigen" in der Mehrzahl sind, dann ist es doch inzwischen "normal" mehr als das "Normal-Gewicht" zu wiegen.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 13487
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon schokoschendrezki » Di 11. Dez 2018, 14:26

Maikel hat geschrieben:(11 Dec 2018, 14:11)

1. Interessant angesichts der doch angeblich so schlechten Ernährungssituation in der Welt.

2. Welcher Maßstab wird da angelegt? Wer definiert das "Normal"-Gewicht, und wie?
Wenn die "Übergewichtigen" in der Mehrzahl sind, dann ist es doch inzwischen "normal" mehr als das "Normal-Gewicht" zu wiegen.

Ja. Das ist vielleicht ein bissel ähnlich wie mit der sogenannten "Mitte der Gesellschaft" oder der "politischen Mitte". Gründe ein paar rechtsextremistische Gemeinschaften, organisiere ein paar rechtsextreme Demonstrationen ... und schon ist die "Mitte der Gesellschaft" nach rechts verschoben. Bezüglich des Körpergewichts (nach Geschlecht und Größe) gibts aber wahrscheinlich schon einige ganz objektive Kriterien für die Frage, was normal ist und was nicht.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Uffzach
Beiträge: 1600
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 22:21

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon Uffzach » Di 11. Dez 2018, 16:01

Alpha Centauri hat geschrieben:(11 Dec 2018, 12:14)

Wie ließe sich gegen diese bedenkliche Entwicklung prophylaktisch Vorgehen? Was sind die Gründe eure Meinung nach für die Verfettung der Welt?


Leibesertüchtigung und mentale Ertüchtigung und gesunde Ernährung und regelmäßiger Tagesablauf zur Prophylaxe.

Gründe: keine körperliche Arbeit mehr, sitzende Freizeitbeschäftigungen, ungesunde Ernährung, unregelmäßiger Tagesablauf
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon Quatschki » Di 11. Dez 2018, 16:42

Dicke machen keine Aufstände gegen das Establishment. Und falls doch, geht ihnen schnell die Puste aus
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12148
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon imp » Di 11. Dez 2018, 17:46

Quatschki hat geschrieben:(11 Dec 2018, 16:42)

Dicke machen keine Aufstände gegen das Establishment. Und falls doch, geht ihnen schnell die Puste aus

Dicke können in einem Menschenhaufen ganz unten sein und so helfen, Hindernisse oder Sperren zu überwinden. Zudem kann man Dicke auf Sperrverbände werfen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12148
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon imp » Di 11. Dez 2018, 17:52

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(11 Dec 2018, 12:28)
Ich bin dafuer das Maccers und Co keine Werbung im TV vor 21 Uhr zeigen duerfen! Schulen sollen frisches Obst verteilen und Schueler in guter Ernaehrung unterrichten. Getraenke mit hohem Zuckergehalt sollen hoch besteuert werden.

Das ist nur wenig von vielem zu diesem Thema

Ich bin für Freiheit statt Verbote. Wer seine Jause mit Apfel oder Birne anreichern will, kann das von zuhause mitbringen. Auch sehr beliebt: Möhre.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3907
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon BingoBurner » Di 11. Dez 2018, 19:49

Abtipöse, sportliche Menschen

LEBEN LÄNGER...

Die Evolution kennt keine Mode :)

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=46418
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29977
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon jack000 » Di 11. Dez 2018, 21:25

Alpha Centauri hat geschrieben:(11 Dec 2018, 12:14)
Wie ließe sich gegen diese bedenkliche Entwicklung prophylaktisch Vorgehen?

Höhere Steuern auf Lebensmittel die im Übermaß negative Folgen nach sich ziehen:
viewtopic.php?f=4&t=3881&hilit=%2ALebensmittel%2A

Was sind die Gründe eure Meinung nach für die Verfettung der Welt?

Der Mensch legt Fettreserven an, weil z.B. Fleisch im Ursprung der Menschheit nicht immer verfügbar war.
Inzwischen können durch wachsenden Wohlstand und effizientere Nahrungsmittelversorgung (z.B. MC-Donalds) immer mehr Menschen in der Lage sind sich mehr Nahrungsmittel zu beschaffen als überhaupt notwendig ist.
Der Körper aber belohnt Nahrungsmittelaufnahme mit einem Zufriedenheitsgefühl und somit ist zuviel Aufnahme Tür und Tor geöffnet.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6423
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon jorikke » Di 11. Dez 2018, 21:49

Nicht vergessen:
Sportliche Menschen leben auch nicht länger, sie sterben nur gesünder.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25060
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon H2O » Di 11. Dez 2018, 22:15

jorikke hat geschrieben:(11 Dec 2018, 21:49)

Nicht vergessen:
Sportliche Menschen leben auch nicht länger, sie sterben nur gesünder.


Ich glaube nicht, daß diese Aussage einer wissenschaftlichen Untersuchung von Alterstod und Übergewicht standhält. Ohne Zweifel wird das Sterbealter über dem BMI stark streuen. Dennoch dürfte ein klarer Trend zu erkennen sein. Zweiter Teil des Satzes: Einverstanden.

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/ ... -1.2987480
Alpha Centauri
Beiträge: 4914
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 12. Dez 2018, 10:25

Uffzach hat geschrieben:(11 Dec 2018, 16:01)

Leibesertüchtigung und mentale Ertüchtigung und gesunde Ernährung und regelmäßiger Tagesablauf zur Prophylaxe.

Gründe: keine körperliche Arbeit mehr, sitzende Freizeitbeschäftigungen, ungesunde Ernährung, unregelmäßiger Tagesablauf


Ja da zählst du aus meiner Ansicht gewichtige Punkte auf , als Ursache dieses globalen immer weiter verbreitenden Problems.
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am Mi 12. Dez 2018, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2913
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Übergewicht und Fettleibigkeit

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 12. Dez 2018, 10:26

imp hat geschrieben:(11 Dec 2018, 17:52)

Ich bin für Freiheit statt Verbote. Wer seine Jause mit Apfel oder Birne anreichern will, kann das von zuhause mitbringen. Auch sehr beliebt: Möhre.



Gehst du noch in die Schule :? Ich schrieb von Schulen, die frisches Obst verteilen sollten,

Als Erwachsener steht es dir frei dich mit Curry Wurst und Pommes voll zu stopfen wenn es dir danach ist.
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste