Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Moderator: Moderatoren Forum 9

PeterK
Beiträge: 7442
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon PeterK » Sa 29. Dez 2018, 13:39

JJazzGold hat geschrieben:(29 Dec 2018, 13:36)
Wer sich so aufführt, bei dem herrscht nicht nur Mangel an B12.

Wie gesagt: Das "Henne-Ei-Problem".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36253
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon JJazzGold » Sa 29. Dez 2018, 13:43

PeterK hat geschrieben:(29 Dec 2018, 13:39)

Wie gesagt: Das "Henne-Ei-Problem".


Meinetwegen darf sich jeder selbst schädigen, die Krankenkassenkosten trage ich mit, aber nicht andere.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
PeterK
Beiträge: 7442
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon PeterK » So 30. Dez 2018, 08:28

JJazzGold hat geschrieben:(29 Dec 2018, 13:43)
Meinetwegen darf sich jeder selbst schädigen, die Krankenkassenkosten trage ich mit, aber nicht andere.

Mit "Henne-Ei-Problem" meine ich die Frage, ob jemand "vegan lebend" wurde, weil er bekloppt ist, oder ob er bekloppt wurde, weil er vegan lebt. Im ersteren Fall ist er ja quasi unschuldig.
PeterK
Beiträge: 7442
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon PeterK » So 30. Dez 2018, 08:39

H2O hat geschrieben:(28 Dec 2018, 22:10)
Gänsebraten zum Fest... ist auch ungesund! Habe einen Schneidezahn aus der Prothese verschluckt, als ich die krossen Flügel abgeknabbert habe. Oh, habe ich hyperventiliert... denn mein Zahnarzt ist erst am kommenden Mittwoch wieder erreichbar.

Ab morgen leben wir wieder gesund! :D

Na, dann: Guten Rutf! ;)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25944
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon H2O » So 30. Dez 2018, 08:55

PeterK hat geschrieben:(30 Dec 2018, 08:39)

Na, dann: Guten Rutf! ;)


Danke; wünsche ich Ihnen auch, aber mit vollwertigem Zischlaut! :thumbup:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36253
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon JJazzGold » So 30. Dez 2018, 10:05

PeterK hat geschrieben:(30 Dec 2018, 08:28)

Mit "Henne-Ei-Problem" meine ich die Frage, ob jemand "vegan lebend" wurde, weil er bekloppt ist, oder ob er bekloppt wurde, weil er vegan lebt. Im ersteren Fall ist er ja quasi unschuldig.


Da kann ich nur mit einer bayrischen Volksweisheit antworten. ;)
“A Jeder spinnt auf seine Weise, der Oane laut, da Ander leise.“

Die oben erwähnten Veganer gehören zur letzteren Gruppe.
Aus welchem Grund die spinnen, kann ich nicht beurteilen, nur aufgrund ihres Vorgehens konstatieren, dass sie spinnen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 842
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Papaloooo » So 17. Mär 2019, 18:13

Also nach dem Motto:

Wenn schon feststeht, dass übermäßiger Fleischkonsum durch die enthaltenen Antibiotika, Nitrate und andere Stoffe schädlich ist, dann erfüllt es uns Fleischesser wenigstens mit Genugtuung, dass auch manche vegetarischen Gerichte ungesund sind.

Nur sind Vegetarier ja nicht um ihres Wohles Willen Vegetarier, sondern um das der Tiere.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8060
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon MoOderSo » So 17. Mär 2019, 18:33

Papaloooo hat geschrieben:(17 Mar 2019, 18:13)

Nur sind Vegetarier ja nicht um ihres Wohles Willen Vegetarier, sondern um das der Tiere.

Welcher Tiere?
Die Tiere, die Veganer nicht essen, werden deshalb nicht gestreichelt oder frei gelassen.
Die gibt es dann nicht mehr.
Viele Tierarten existieren doch nur noch, weil sie lecker schmecken, sonst gäbe es sie gar nicht mehr.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Alpha Centauri
Beiträge: 5312
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Alpha Centauri » So 17. Mär 2019, 22:04

Das ganze Vegane industriell gefertigt, kann nicht gesund sein man braucht nur mal ein Blick bei Veganer Wurst und Co auf die Zutatenliste werfen: Chemie pur statt Natur pur.Das ist wie Trend mit dem sogenannten Fitness Food Eiweißpulver Eiweißriegel und Co. Ein kleines Chemielabour zum Essen, so was kann auf Dauer verzehrt nicht gesund sein,Nstur pur geht jedenfalls anders.
Kiwikopf
Beiträge: 57
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 15:59
Wohnort: Paderborn

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Kiwikopf » Mo 18. Mär 2019, 01:50

Natürlichkeit ungleich gesund.
Chemie ungleich ungesund.
Die ominöse Chemie in Eiweißpulvern begrenzt sich auf den Süßstoff. Ernährung ist kein schwarz- weiss Thema.
"Eine sehr schlaue Aussage" - Ein sehr schlauer Mensch
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 842
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Papaloooo » Mo 18. Mär 2019, 07:11

MoOderSo hat geschrieben:(17 Mar 2019, 18:33)

Welcher Tiere?
Die Tiere, die Veganer nicht essen, werden deshalb nicht gestreichelt oder frei gelassen.
Die gibt es dann nicht mehr.
Viele Tierarten existieren doch nur noch, weil sie lecker schmecken, sonst gäbe es sie gar nicht mehr.

Und eben diese Züchtungen wären in freier Natur Null überlebensfähig.
Man hat ihnen Turbowachstum angezüchtet auf Kosten von Robustheit.
Und vielen von ihnen muss man bereits Antibiotika ins Futter beimischen oder sie könnten kaum noch laufen oder gar flüchten.
Ich sehe darin keinen Gewinn für Mutter Natur, die Evolution selbst hätte solche Wege nicht eingeschlagen.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25944
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon H2O » Mo 18. Mär 2019, 10:14

Papaloooo hat geschrieben:(18 Mar 2019, 07:11)

Und eben diese Züchtungen wären in freier Natur Null überlebensfähig.
Man hat ihnen Turbowachstum angezüchtet auf Kosten von Robustheit.
Und vielen von ihnen muss man bereits Antibiotika ins Futter beimischen oder sie könnten kaum noch laufen oder gar flüchten.
Ich sehe darin keinen Gewinn für Mutter Natur, die Evolution selbst hätte solche Wege nicht eingeschlagen.


Bestimmt habe ich nicht völlig Recht! Aber: Daß wir uns die Natur zu unserem Nutzen untertan gemacht haben, das ist im Ergebnis auch evolutionär gelaufen. Was den gestellten Anforderungen entsprach, das wurde gefördert. Auslese der Fittesten!
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 842
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Papaloooo » Mo 18. Mär 2019, 10:27

H2O hat geschrieben:(18 Mar 2019, 10:14)

Bestimmt habe ich nicht völlig Recht! Aber: Daß wir uns die Natur zu unserem Nutzen untertan gemacht haben, das ist im Ergebnis auch evolutionär gelaufen. Was den gestellten Anforderungen entsprach, das wurde gefördert. Auslese der Fittesten!

Mittels ihrer Kognition hat die Menschheit das Diktat der eigenen Fähigkeiten durch die Gene schon weitestgehend verlassen.
Nur müssen wir alle auch zunehmend darauf achten,
dass eben diese unsere kognitive Überlegenheit,
nicht für diesen daras resultierenden Überlebensvorteil zu eine Bumerang wird.
Das große Problem von uns Menschen ist,
das wir zwar kognitiv vieles begreifen,
dass wir diese Kognition auf das Handeln übertragen,
weniger global, als vielmehr sehr egozentrisch einsetzen.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 18. Mär 2019, 18:31

Kiwikopf hat geschrieben:(02 Nov 2018, 21:35)

Was wohl konkret gemeint war:

Fernab der moralischen und umweltorientierten Aspekte behaupten Veganer konsequent mit schwacher oder kaum vorhandener Faktenlage, dass die vergane Enährung für den Menschen ohne wenn und aber das beste ist, um Gesundheit zu garantieren. Dies kann man nunmal nicht behaupten, sofern man die tatsächliche Faktenlage anschaut und nicht ideoloigsch verblendet ist. Könnte man mehr Menschen davon überzeugen, dass der Verzehr von tierischen Produkten kausal schlecht für den Menschen ist, würden sich mehr dem Veganismus zuwenden. Es ist aber nunmal verwerflich, lediglich aus einem moralischen Aspekt heraus Falschinformationen zu verteilen.


Es geht Veganern um die moralische Überlegenheit. Und sie meinen sie könnten diese Überlegenheit mit industriell gefertigter Massenware erlangen. Denn wirklich vegan zu sein ist mühsam. Da hat man was zu tun um wirklich schmackhafte Dinge zu zaubern. Wer hat da schon Zeit zu?
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 842
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Papaloooo » Mo 18. Mär 2019, 18:52

Alter Stubentiger hat geschrieben:(18 Mar 2019, 18:31)

Es geht Veganern um die moralische Überlegenheit. Und sie meinen sie könnten diese Überlegenheit mit industriell gefertigter Massenware erlangen. Denn wirklich vegan zu sein ist mühsam. Da hat man was zu tun um wirklich schmackhafte Dinge zu zaubern. Wer hat da schon Zeit zu?

Ich selbst bewundere die Konsequenz von Veganern, mir wäre sie aber zu anstrengend.
Ich kenne einige, bei keinem konnte ich aber ein Überlegenheitsgefühl feststellen.
Ich will nicht ausschließen, dass es die gibt, aber es ist wohl nicht die Regel.
Vom ökologischen Fingerabdruck her gesehen ist es übrigens besser, ein Ovo-Lakto-Vegetarier zu sein, als ein Veganer.
Von der Vermeidung des Tierleides her gesehen, freilich der Veganer.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Alpha Centauri
Beiträge: 5312
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 18. Mär 2019, 22:48

Papaloooo hat geschrieben:(18 Mar 2019, 18:52)

Ich selbst bewundere die Konsequenz von Veganern, mir wäre sie aber zu anstrengend.
Ich kenne einige, bei keinem konnte ich aber ein Überlegenheitsgefühl feststellen.
Ich will nicht ausschließen, dass es die gibt, aber es ist wohl nicht die Regel.
Vom ökologischen Fingerabdruck her gesehen ist es übrigens besser, ein Ovo-Lakto-Vegetarier zu sein, als ein Veganer.
Von der Vermeidung des Tierleides her gesehen, freilich der Veganer.


Es geht moralisch noch konsequenter frag mal die Frutarier.
Kiwikopf
Beiträge: 57
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 15:59
Wohnort: Paderborn

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Kiwikopf » Mo 18. Mär 2019, 22:56

Papaloooo hat geschrieben:(18 Mar 2019, 18:52)

Vom ökologischen Fingerabdruck her gesehen ist es übrigens besser, ein Ovo-Lakto-Vegetarier zu sein, als ein Veganer.


Haben sie da mehr details zu? Habe ich so noch nie gehört. Alleine beim Kuhmilchkonsum müsste es schwer sein mit Veganern zu konkurrieren, da Industriekühe einen sehr großen ökologischen Fußabdruck haben.

Meine einzige Erklärung wäre da ein extremer Konsum exotischer Früchte, den manche Veganer propagieren. Oder es sind die Lebensstile ausserhalb des Ernährungsbereichs, welche die Ökobilanz einiger Veganer sprengen.
"Eine sehr schlaue Aussage" - Ein sehr schlauer Mensch
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3023
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Nudelholz » Di 19. Mär 2019, 01:14

Alpha Centauri hat geschrieben:(18 Mar 2019, 22:48)

Es geht moralisch noch konsequenter frag mal die Frutarier.

Wollte ich gerade schreiben, Fruchtesser essen nur das, was die Natur auch zum Essen anbietet. Tomate und Gurke ja, Kartoffel und Salat nein.
Leider kenne ich keinen persönlich, ich wollte immer mal fragen, was die machen, wenn sie aus Versehen einen Wurm im Apfel mitessen.
1337
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 842
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Papaloooo » Di 19. Mär 2019, 06:47

Kiwikopf hat geschrieben:(18 Mar 2019, 22:56)

Haben sie da mehr details zu? Habe ich so noch nie gehört. Alleine beim Kuhmilchkonsum müsste es schwer sein mit Veganern zu konkurrieren, da Industriekühe einen sehr großen ökologischen Fußabdruck haben.

Meine einzige Erklärung wäre da ein extremer Konsum exotischer Früchte, den manche Veganer propagieren. Oder es sind die Lebensstile ausserhalb des Ernährungsbereichs, welche die Ökobilanz einiger Veganer sprengen.

Da ich diese Quelle online nicht mehr finde und ständig auf "provegan" herauskomme, diese aber diesbezüglich nicht als objektiv halte, ziehe ich diese Behauptung zurück. War aber kürzlich auf einem News-Blog und von einer seriösen Quelle.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 842
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Papaloooo » Di 19. Mär 2019, 06:56

Nudelholz hat geschrieben:(19 Mar 2019, 01:14)

Wollte ich gerade schreiben, Fruchtesser essen nur das, was die Natur auch zum Essen anbietet. Tomate und Gurke ja, Kartoffel und Salat nein.
Leider kenne ich keinen persönlich, ich wollte immer mal fragen, was die machen, wenn sie aus Versehen einen Wurm im Apfel mitessen.

Ob man nun mit dem Verzehr einer Pflanze, also nicht deren Fruchtkörper, Leid verursacht, da wird es schon äußerst esoterisch, wenn nicht gar Verschwörerisch.
Eine Pflanze hat weder ein Gehirn noch ein Nervensystem.
Und wenn ich einen Kopfsalat im Garten habe, dann lasse ich ihn einfach hochschießen und zupfe drumherum die Blätter ab, so kann er noch blühen und sich versamen. Ein bisschen Bitterer ist er dann schon, aber Bitterstoffe sind ja nicht ungesund.
Vor Jahren hatte ich auch noch eine Ziege und Hühner, geht jetzt nicht mehr.
Wenn man sie selbst hält und weiß, wie es ihnen geht, dann weiß man ja auch, dass ihnen kein Leid entsteht.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast