Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Moderator: Moderatoren Forum 2

VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 13:36

conscience hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:32)

M.M.n. sind solche Autofahrer, die ein Fahrzeug als Tatwaffe in Erwägung ziehen, ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen und sollten zur MPU (Idiotentest), wenn sie einen Fahrerlaubnis zurückhaben wollen.


Deine Meinung ist Schwachsinn. Nur weil nicht jeder so ein Feigling ist wie du musst du Nothelfer nicht zu Tätern machen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon ThorsHamar » So 4. Aug 2019, 13:37

Skeptiker hat geschrieben:(04 Aug 2019, 12:03)

Ob ihr Einsatz dann als legal gewertet wird, obliegt dann wieder einem Richter. Jeder muss halt wissen, dass man da eine erhebliche Straftat begeht, solange man keine Notwehr nachweisen kann.

Im gegebenen Fall sieht wohl jeder Richter die Notwehr. Das ist aber sehr diffizil. Gibt es eine offensichtliche andere weniger gefährlichere Möglichkeit den Angriff abzuwehren, ist man schnell auf der Ebene in der man die Notwehr verlässt.

Ich würde niemandem raten tödliche Waffen einzusetzen, wenn man nicht selber unmittelbar in tödlicher Gefahr ist. Jeder der an Schusswaffen ausgebildet wurde weiss, dass man beim Gebrauch mit einem Bein im Knast steht. Diese Entscheidung unter Stress zu treffen ist selbst für Profis schwer.


Binsenweisheiten :cool:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Troh.Klaus
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Troh.Klaus » So 4. Aug 2019, 13:39

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:36)
Deine Meinung ist Schwachsinn. Nur weil nicht jeder so ein Feigling ist wie du musst du Nothelfer nicht zu Tätern machen.

Und, hast Du schon oft den motorisierten Nothelfer gegeben?
In varietate concordia.
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon conscience » So 4. Aug 2019, 13:43

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:36)

Deine Meinung ist Schwachsinn. Nur weil nicht jeder so ein Feigling ist wie du musst du Nothelfer nicht zu Tätern machen.


Halllöle,

um Himmelswillen, seit wann Duzen Sie mich ?

Wissen Sie: Ich kann mit Schwachsinn und den Anwurf von Feigling einfach nichts anfangen und bleibe lieber auf dem Boden des Rechts und der Gesetze. Bitte verlieren Sie nicht Ihre Contenance.

Ansonsten wünsche Ich ihnen noch etwas und Grüße Sie
Conscience
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 13:46

conscience hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:43)

Halllöle,

um Himmelswillen, seit wann Duzen Sie mich ?

Wissen Sie: Ich kann mit Schwachsinn und den Anwurf von Feigling einfach nichts anfangen und bleibe lieber auf dem Boden des Rechts und der Gesetze. Bitte verlieren Sie nicht Ihre Contenance.

Ansonsten wünsche Ich ihnen noch etwas und Grüße Sie
Conscience


Ich duze hier jeden. Gang und gäbe im Internet.

Wie ich bereits sagte ist Nothilfe keine Straftat. Also hör auf Täter zu Opfern zu machen und Nothelfer zu Tätern. So eine idiotische Argumentation muss auch genauso bezeichnet werden.

Ich verlange von niemanden, dass er bei einem Attentat eingreift, aber ich verlange definitiv, dass Nothelfer hier nicht kriminalisiert werden. Das geht zu weit.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 14:03

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:20)

In deinem Phantasie-Totalitären Staat würde man Menschen, die andere Menschen beschützen wollen, natürlich das Auto wegnehmen.

Lustig, immer diejenigen, die solche Phantasien vor sich her schieben, unterstellen das gerne anderen. Wie ein anderer User bereits schrieb:

conscience hat geschrieben:
(04 Aug 2019, 13:32)

M.M.n. sind solche Autofahrer, die ein Fahrzeug als Tatwaffe in Erwägung ziehen, ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen und sollten zur MPU (Idiotentest), wenn sie einen Fahrerlaubnis zurückhaben wollen.


Er/sie mit der Aussage völlig recht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 14:11

zollagent hat geschrieben:(04 Aug 2019, 14:03)

Lustig, immer diejenigen, die solche Phantasien vor sich her schieben, unterstellen das gerne anderen. Wie ein anderer User bereits schrieb:



Er/sie mit der Aussage völlig recht.


Wo habe ich hier so eine Phantasie vor mich her geschoben? Ich rede hier davon Attentate zu verhindern und Menschen zu helfen.

Mittlerweile MUSS ich davon ausgehen, dass euch die Opfer am Arsch vorbei gehen. Anders kann man das hier nicht mehr nachvollziehen.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4074
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Ammianus » So 4. Aug 2019, 14:24

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 14:11)

Wo habe ich hier so eine Phantasie vor mich her geschoben? Ich rede hier davon Attentate zu verhindern und Menschen zu helfen.

Mittlerweile MUSS ich davon ausgehen, dass euch die Opfer am Arsch vorbei gehen. Anders kann man das hier nicht mehr nachvollziehen.


Du hast hier zwei verantwortungslose Dinge angeführt. Einmal das du gemachte Aufnahmen von mutmaßlichen Verbrechern ins Netz stellen würdest. Das schürt nur Panik und Hysterie, wie sie gerade in Deutschland immer schnell aufzukommen scheint. Was wenn dann Aufgehetzte sich einen Falschen greifen? Den gar zu Tode bringen. Das geht dann auf dein Konto.

Du hast dich für Bewaffnung ausgesprochen. Gerade heute kann man sehen, wie nützlich die in den USA ist, wo es Bundesstaaten gibt, wo Waffen sogar offen getragen werden. Informiere dich über die jährliche Zahl der Waffentoten. Ich bin strickt dagegen. Wäre es aber legal, dann würde ich mir vielleicht auch eine zulegen, fließig trainieren und die mit mir führen. Warum? Weil es genug Vollhonks gibt. Und eh ich mich von so einem über den Haufen schießen lasse, weil er vielleicht auf Grund des von dir ins Netz gestellten Videos meint dass ich ein Amokläufer wäre ...
Aber der ginge dann auch auf dein Konto.
Versuch einfach mal die Konsequenzen deiner Vorstellungen zu überdenken.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8693
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon unity in diversity » So 4. Aug 2019, 14:26

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 14:11)

Wo habe ich hier so eine Phantasie vor mich her geschoben? Ich rede hier davon Attentate zu verhindern und Menschen zu helfen.

Mittlerweile MUSS ich davon ausgehen, dass euch die Opfer am Arsch vorbei gehen. Anders kann man das hier nicht mehr nachvollziehen.

Stell dich zur Wahl und hol dir den Sheriffstern.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon conscience » So 4. Aug 2019, 14:26

VaterMutterKind hat geschrieben:(04
Aug 2019, 14:11)


Wo habe ich hier so eine Phantasie vor mich her geschoben? Ich rede hier davon Attentate zu verhindern und Menschen zu helfen.

Mittlerweile MUSS ich davon ausgehen, dass euch die Opfer am Arsch vorbei gehen. Anders kann man das hier nicht mehr nachvollziehen.


Also ich möchte mir doch solche Äußerungen wie "am Arsch vorbei gehen" verbitten.

Wissen Sie dazu fällt mir Goethe ein und sein Drama um den ordinären Ritter:
also nicht am sondern im !!
Zuletzt geändert von conscience am So 4. Aug 2019, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 14:27

Ammianus hat geschrieben:(04 Aug 2019, 14:24)

Du hast hier zwei verantwortungslose Dinge angeführt. Einmal das du gemachte Aufnahmen von mutmaßlichen Verbrechern ins Netz stellen würdest. Das schürt nur Panik und Hysterie, wie sie gerade in Deutschland immer schnell aufzukommen scheint. Was wenn dann Aufgehetzte sich einen Falschen greifen? Den gar zu Tode bringen. Das geht dann auf dein Konto.

Du hast dich für Bewaffnung ausgesprochen. Gerade heute kann man sehen, wie nützlich die in den USA ist, wo es Bundesstaaten gibt, wo Waffen sogar offen getragen werden. Informiere dich über die jährliche Zahl der Waffentoten. Ich bin strickt dagegen. Wäre es aber legal, dann würde ich mir vielleicht auch eine zulegen, fließig trainieren und die mit mir führen. Warum? Weil es genug Vollhonks gibt. Und eh ich mich von so einem über den Haufen schießen lasse, weil er vielleicht auf Grund des von dir ins Netz gestellten Videos meint dass ich ein Amokläufer wäre ...
Aber der ginge dann auch auf dein Konto.
Versuch einfach mal die Konsequenzen deiner Vorstellungen zu überdenken.


Und deshalb muss man mich zu jemanden machen, der wahllos Menschen mit dem Auto umfährt oder was?
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 14:32

conscience hat geschrieben:(04 Aug 2019, 14:26)

Also ich möchte mir doch solche Äußerungen wie "am Arsch vorbei gehen" verbitten.

Wissen Sie dazu fällt mir Goethe ein und sein Drama um den ordinären Ritter:
also nicht am sonder im !!


Tut mir leid, dass ich deine intellektuelle Seele verletzt habe.

Mit Leuten, die mir unberechtigt an die Karre pissen wollen, gehe ich halt nicht besonders zimperlich um. Oh Tschuldigung. Ich habe pissen gesagt. Darf der das?
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3545
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon McKnee » So 4. Aug 2019, 14:53

Ebiker hat geschrieben:(04 Aug 2019, 08:52)

Wie schaut die angemessee Verurteilung aus ? Psychisch krank, schuldunfähig, blablabla. Was wird dadurch bei den Angehörigen des Opfers angerichtet ? Oder wird dieses selbst noch völlig straffrei verhöhnt von irgendwelchen Psychologen, das Leben wird nach der Tat nicht schlechter sein, nur anders ?


Ich fürchte, du guckst einfach die falschen Sender und liest die falschen Zeitungen!

Ich hoffe, du erwartest auf dieses wirre Stammtischgefasel keine Antworten....sie würden dich eh überfordern.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3545
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon McKnee » So 4. Aug 2019, 14:54

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 08:50)

Dir gehen weitere Opfer vielleicht am Arsch vorbei. Mir nicht. Also warne ich meine Mitmenschen.


Du bringst Menschen unnötig in Gefahr, handelst verantwortungslos und selbstverliebt.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3545
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon McKnee » So 4. Aug 2019, 14:58

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 08:53)

Ich sage ja, du bist ein arroganter Bulle. Dein Gefasel interessiert mich überhaupt nicht. Du solltest die Bürger schützen und nicht den Tätern in den Arsch kriechen.
Ich gehe jede Wette ein, dass du Bulle in Berlin bist. Oder in Bremen.


Weißt du, ich gönne mir aufgrund meiner Kompetenz eine Extraportion Arroganz.

In den Genuß wirst du niemals kommen.

Ansonsten...
Falsch
Falsch

Weißt du, was mir besonders gut gefällt, ich muss mich vor Couchcowboys nicht rechtfertigen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 14:59

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 14:11)

Wo habe ich hier so eine Phantasie vor mich her geschoben? Ich rede hier davon Attentate zu verhindern und Menschen zu helfen.

Mittlerweile MUSS ich davon ausgehen, dass euch die Opfer am Arsch vorbei gehen. Anders kann man das hier nicht mehr nachvollziehen.

Beides wirst du nicht können, weder mit Waffen noch mit deinem Auto.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Vongole » So 4. Aug 2019, 15:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:56)

Daran ist überhaupt nichts klar, weil man so eine Situation gar nicht so schnell erfassen kann und man kann dann immer noch vor die Kontrolle über das Auto verlieren und Unschuldige verletzen. Es ist imho unverantwortlich, dass die Polizei zu so einem Gewaltexzess aufruft, auch Notwehr und Nothilfe hat seine Grenzen.


Es widerspricht auch allen bisher ausgegebenen Empfehlungen. Ich habe einen Grund- und mehrere Aufbaukurse in Gewaltprävention absolviert, geleitet von Polizeibeamten, gerade
das Thema Notwehr/Nothilfe wurde auch behandelt. Erste Regel war, niemals zu Methoden zu greifen, die Unbeteiligte in Gefahr bringen könnten, niemals eskalierend einzugreifen und nie Abwehrmaßnahmen
ins Spiel zu bringen, die man nicht hundertprozentig beherrscht und deren unmittelbare Folgen man nicht absehen kann.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3545
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon McKnee » So 4. Aug 2019, 15:07

conscience hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:07)

Na ja, vielleicht doch nicht so ganz.

Jemandem mit dem Auto anfahren, hat ein Geschmäckle.


Ich halte diesen Rat aus verschiedenen Gründen für unangemessen.

Derartige Situationen sind komplex und dynamisch und überfördernd schnell, wenn man sie nicht trainiert.

Die Bewertung Notwehr/ Nothilfe ist, auch in der Wahl der Mittel, kritisch.

Je nach Angriff ergeben sich neue Risiken für den Verteidiger.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12121
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon odiug » So 4. Aug 2019, 15:17

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 07:54)

Ich würde definitiv Meldungen in den sozialen Netzwerken verbreiten. Und ich würde auch ein Video hochladen, solange das Opfer auf dem Video nicht deutlich zu erkennen ist. Der Täter geht mir am Arsch vorbei. Ob ich mich damit strafbar machen würde, interessiert mich nicht. Die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf zu erfahren was abgeht.

Der Tip mit dem Auto ist gut. Auf den bin ich aber auch schon selbst gekommen. Eine Geschwindigkeitsangabe steht dort ja nicht. Ich würde dann eine wählen, die den Täter auch ganz sicher ausschaltet.


VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 08:36)

Es ist die Verantwortung der Eltern sich um ihre Kinder zu kümmern. Das ist für mich kein Grund meine Mitmenschen nicht zu informieren.

Wow ... großartig :thumbup:
Deine Art ein Feuer zu löschen ist dann auch, Benzin hinein zu schütten.
Darf ich mir das so vorstellen :?:
Hier mal eine Frage: was macht so ein Youtubevideo eigentlich zu einer Nachricht :?:
Ich frag das nur, weil ich gerne wissen würde, was denn der zusätzliche Informationswert sein soll, den du hier einforderst :?:
Was weißt du dann mehr und was machst du dann mit diesem angeblichen 'Mehrwissen :?:
Ich frag das nur mal so interessehalber .
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4074
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Ammianus » So 4. Aug 2019, 15:21

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 14:27)

Und deshalb muss man mich zu jemanden machen, der wahllos Menschen mit dem Auto umfährt oder was?


Bitte antworte zu dem, was ich geschrieben habe.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste