Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3902
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Ammianus » So 4. Aug 2019, 10:20

Die Sache zu filmen wenn das die einzige Möglichkeit wäre, dass die Ermittlungsbehörden den oder die Täter ergreifen können ist nicht verkehrt. Dass dann in die sogenannten Sozialen Netzwerke stellen geht aber gar nicht. Als Unbeteiligter kann man gar nicht abschätzen ob man damit nicht Unschuldige in Gefahr bringt oder Leuten Wind in die Segel liefert die kein bischen besser zu beurteilen sind als die Täter.

Einen Täter mit dem Auto ausser Gefecht zu setzen hat normalerweise nicht das geringste Geschmäckle und ist, so der mit einer Schusswaffe ausgerüstet ist sogar ziemlich mutig. Unter Umständen vielleicht die einzige Möglichkeit. Aber das kommt immer auf den konkreten Fall an genau wie beim möglichen Filmen.
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 10:22

Umetarek hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:19)

Einen Mord zu filmen ist mindestens so pornographisch wie Sex zu filmen, ohne eine innere Perversität macht sowas keiner. Und das dann noch online stellen, dazu muß man echt ein Ekel sein.


Dein Versuch mich hier als Ekel hinzustellen ist mir so etwas von egal. Lieber stehe ich als Ekel da, als dass ich zulasse, dass es noch mehr Opfer gibt. Solange eine theoretische Möglichkeit besteht damit weitere Opfer zu verhindern, werde ich das Material auch online stellen.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15536
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Umetarek » So 4. Aug 2019, 10:24

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:22)

Dein Versuch mich hier als Ekel hinzustellen ist mir so etwas von egal. Lieber stehe ich als Ekel da, als dass ich zulasse, dass es noch mehr Opfer gibt. Solange eine theoretische Möglichkeit besteht damit weitere Opfer zu verhindern, werde ich das Material auch online stellen.

Wie soll denn das helfen mögliche weitere Opfer zu verhindern, das erschließt sich mir nicht wirklich. Wenn es um Information ginge, würde ein Bild des Täters und Text reichen, darum scheint es dir also nicht zu gehen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 10:27

Umetarek hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:24)

Wie soll den das helfen mögliche weitere Opfer zu verhindern, das erschließt sich mir nicht wirklich. Wenn es um Information ginge, würde ein Bild des Täters und Text reichen, darum scheint es dir also nicht zu gehen.


Wenn jemand Amok läuft über Stunden hinweg so wie damals in München, dann könnte ein Video helfen den Täter zu fassen und eventuell auch weitere Opfer zu verhindern.

Oder ein Foto mit Text. Auf das Medium lege ich mich jetzt nicht fest. Kann meinetwegen auch ein Ölgemälde sein. :rolleyes:
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15536
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Umetarek » So 4. Aug 2019, 10:36

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:27)

Wenn jemand Amok läuft über Stunden hinweg so wie damals in München, dann könnte ein Video helfen den Täter zu fassen und eventuell auch weitere Opfer zu verhindern.

Oder ein Foto mit Text. Auf das Medium lege ich mich jetzt nicht fest. Kann meinetwegen auch ein Ölgemälde sein. :rolleyes:

Wenn man es schon fertig bringt bei sowas ein Video zu drehen, dann sollte man es der Polizei geben und nur der Polizei, ich würde es tunlichst unterlassen von meiner Seite aus Dinge ins Netz zu stellen, auch kein Bild, aber das ist um Längen noch was anderes als einen Mord online zu stellen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39157
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Tom Bombadil » So 4. Aug 2019, 10:43

Ich würde ganz sicher niemand mit dem Auto anfahren. Wie kann man so einen schwachsinnigen Ratschlag geben? Was ist denn, wenn man da jemand überfährt, der gar nicht der Täter ist? Oder man vor lauter "Jagdfieber" in eine Menschenmenge rast? Viele Autofahrer sind sowieso nicht in der Lage, den Karren zu beherrschen und dann sollen die sowas tun. Wahnsinn.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 10:49

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:43)

Ich würde ganz sicher niemand mit dem Auto anfahren. Wie kann man so einen schwachsinnigen Ratschlag geben? Was ist denn, wenn man da jemand überfährt, der gar nicht der Täter ist? Oder man vor lauter "Jagdfieber" in eine Menschenmenge rast? Viele Autofahrer sind sowieso nicht in der Lage, den Karren zu beherrschen und dann sollen die sowas tun. Wahnsinn.


Das ist doch immer situationsbedingt. Wenn der Täter vor dir steht mit dem Schwert in der Hand und auf einen unbewaffneten Bürger los geht, dann ist die Sache doch klar.

Wenn eine Menschenmenge vor dir steht, dann macht man es natürlich nicht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39157
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Tom Bombadil » So 4. Aug 2019, 10:56

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:49)

Wenn der Täter vor dir steht mit dem Schwert in der Hand und auf einen unbewaffneten Bürger los geht, dann ist die Sache doch klar.

Daran ist überhaupt nichts klar, weil man so eine Situation gar nicht so schnell erfassen kann und man kann dann immer noch vor die Kontrolle über das Auto verlieren und Unschuldige verletzen. Es ist imho unverantwortlich, dass die Polizei zu so einem Gewaltexzess aufruft, auch Notwehr und Nothilfe hat seine Grenzen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 10:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:56)

Daran ist überhaupt nichts klar, weil man so eine Situation gar nicht so schnell erfassen kann und man kann dann immer noch vor die Kontrolle über das Auto verlieren und Unschuldige verletzen. Es ist imho unverantwortlich, dass die Polizei zu so einem Gewaltexzess aufruft, auch Notwehr und Nothilfe hat seine Grenzen.


Nichtstun ist auch keine Lösung. Ob man so etwas empfehlen sollte da bin ich mir jetzt auch nicht sicher. Sicher ist allerdings, dass ich es machen würde.

Wobei ich hoffe, dass ich nie in so eine Situation komme.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15636
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Billie Holiday » So 4. Aug 2019, 11:02

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:49)

Das ist doch immer situationsbedingt. Wenn der Täter vor dir steht mit dem Schwert in der Hand und auf einen unbewaffneten Bürger los geht, dann ist die Sache doch klar.

Wenn eine Menschenmenge vor dir steht, dann macht man es natürlich nicht.


Wenn ein Täter mit Schwert vor mir steht, dann starre ich ungläubig, vor Schreck gelähmt.
Sowas kenne ich nämlich noch nicht mal aus dem Kino, geschweige denn im richtigen Leben.
Sitze ich im Auto, hoffe ich, die Geistesgegenwart zu besitzen, den Türknopf zu drücken.
Eine innere Sperre verhindert, dass ich absichtlich mit dem Auto jemanden anfahre.
So sieht es aus, Chuck Norris. :rolleyes:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 11:03

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:02)

Wenn ein Täter mit Schwert vor mir steht, dann starre ich ungläubig, vor Schreck gelähmt.
Sowas kenne ich nämlich noch nicht mal aus dem Kino, geschweige denn im richtigen Leben.
Sitze ich im Auto, hoffe ich, die Geistesgegenwart zu besitzen, den Türknopf zu drücken.
Eine innere Sperre verhindert, dass ich absichtlich mit dem Auto jemanden anfahre.
So sieht es aus, Chuck Norris. :rolleyes:


Nicht alle Menschen sind gleich Barbie. ;)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15636
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Billie Holiday » So 4. Aug 2019, 11:09

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:03)

Nicht alle Menschen sind gleich Barbie. ;)


Das ist wahr. Die einen haben ein realistisches Bild von sich, andere glauben, sie würden zum Helden mutieren.
Du glaubst, du wirst zum Supermann, sobald du in eine Situation gerätst, die du noch nie erlebt hast?
Oder wie häufig hast du denn schon Mörder mit Machete gestellt im Alleingang? :D Fantasien nach einem Kinobesuch zählen nicht.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 11:13

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:03)

Nicht alle Menschen sind gleich Barbie. ;)

....manche sind sogar recht großklappig, bis sie selbst wirklich mal in so eine Situation kommen. Stammtischsprüche zu kloppen ist eine Sache, richtig zu handeln, wenn es die Situation erfordert, eine ganz Andere. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 11:21

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:09)

Das ist wahr. Die einen haben ein realistisches Bild von sich, andere glauben, sie würden zum Helden mutieren.
Du glaubst, du wirst zum Supermann, sobald du in eine Situation gerätst, die du noch nie erlebt hast?
Oder wie häufig hast du denn schon Mörder mit Machete gestellt im Alleingang? :D Fantasien nach einem Kinobesuch zählen nicht.


Einmal ist immer das erste Mal. Auf die innere Grundeinstellung kommt es an.

Gestern ist vor mir so ein armer Irrer gefahren, der irgendwelche Zeichen und Handbewegungen gemacht hat, weil ihm irgendwas an meiner Fahrweise nicht gepasst hat. Dabei habe ich nichts gemacht. Ich weiss nicht was der von mir wollte.

Der hat sich gar nicht mehr beruhigt. An der Einfahrt eines Kreisverkehres hielt er dann an und zetterte weiter. Ich blieb einfach ruhig.

Im Gedanken habe ich mir schon ausgemalt wie er aussteigt und zu mir an Fenster kommt, welches wegen der Hitze runtergekurbelt war. Da, wo ich mich gerade befinde ist es täglich über 30 ° . Mit Klimaanlage fahre ich nicht.

Jedenfalls habe ich mir schon ausgemalt wie er durch das Fenster handgreiflich wird. Dann hätte ich mir seinen Arm gekrallt und so fest dran gezogen, dass er mit dem Kopf aufs Dach knallt.

Er ist dann weiter gefahren, brüllte und fuchteltet weiterhin rum. Dieser Arschgeige habe ich dann den Mittelfinger gezeigt und mich darüber amüsiert wie er vollends ausgerastet ist. Ich glaube auf dem Beifahrersitz saß seine Frau. Wäre die nicht gewesen, dann wäre er auch ausgestiegen.

Würde ich so einen Schwertkämpfer vor mir sehen, dann bräuchte ich keine 5 Sekunden zum Überlegen. Das ist einfach die innere Einstellung.
Zuletzt geändert von VaterMutterKind am So 4. Aug 2019, 11:36, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 11:23

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:21)

Einmal ist immer das erste Mal. Auf die innere Grundeinstellung kommt es an.

Gestern ist vor mir so ein armer Irrer gefahren, der irgendwelche Zeichen und Handbewegungen gemacht hat, weil ihm irgendwas an meiner Fahrweise nicht gepasst hat. Dabei habe ich nichts gemacht. Ich weiss nicht was der von mir wollte.

Der hat sich gar nicht mehr beruhigt. An der Einfahrt eines Kreisverkehres hielt er dann an und zetterte weiter. Ich blieb einfach ruhig.

Im Gedanken habe ich mir schon ausgemalt wie er aussteigt und zu mir an Fenster kommt, welches wegen der Hitze runtergekurbelt war. Da, wo ich mich gerade befinde ist es täglich über 30 ° . Mit Klimaanlage fahre ich nicht.

Jedenfalls habe ich mir schon ausgemalt wie er durch das Fenster handgreiflich wird. Dann hätte ich mir seinen Arm gekrallt und so fest dran gezogen, dass er mit dem Kopf aufs Dach knallt.

Er ist dann weiter gefahren, brüllte und fuchteltet weiterhin rum. Dieser Arschgeige habe ich dann den Mittelfinger gezeigt.

Würde ich so einen Schwertkämpfer vor mir sehen, dann bräuchte ich keine 5 Sekunden zum Überlegen. Das ist einfach die innere Einstellung.

Solche Helden wie dich, die "hätten", haben wir sowohl im Kampfsporttraining als auch später bei der Ausbildung bei der Militärpolizei zu Dutzenden gehabt. Die wenigsten "haben" dann auch. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon ThorsHamar » So 4. Aug 2019, 11:31

jack000 hat geschrieben:(04 Aug 2019, 06:34)

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 5d204.html
Nun ok, das schlimmste was man überhaupt machen kann, ist die Tat zu filmen und andere darüber zu informieren.
Aber ein Tip ist doch bemerkenswert: "Täter gezielt mit dem Auto anfahren"
=> Deutschland verändert sich und manche Dinge müssen wohl neu ausgehandelt werden ... aber wie kann es sein, dass die Polizei als Verhaltensregel aufgibt, den Täter mit dem Auto anzufahren?


Immerhin eine legale Waffe ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30155
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon jack000 » So 4. Aug 2019, 11:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:43)

Ich würde ganz sicher niemand mit dem Auto anfahren.

Ich auch nicht ...

Wie kann man so einen schwachsinnigen Ratschlag geben?

Das frage ich mich auch, deswegen habe ich den Strang eröffnet ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8416
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon unity in diversity » So 4. Aug 2019, 11:43

VaterMutterKind hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:21)

Einmal ist immer das erste Mal. Auf die innere Grundeinstellung kommt es an.

Gestern ist vor mir so ein armer Irrer gefahren, der irgendwelche Zeichen und Handbewegungen gemacht hat, weil ihm irgendwas an meiner Fahrweise nicht gepasst hat. Dabei habe ich nichts gemacht. Ich weiss nicht was der von mir wollte.

Der hat sich gar nicht mehr beruhigt. An der Einfahrt eines Kreisverkehres hielt er dann an und zetterte weiter. Ich blieb einfach ruhig.

Im Gedanken habe ich mir schon ausgemalt wie er aussteigt und zu mir an Fenster kommt, welches wegen der Hitze runtergekurbelt war. Da, wo ich mich gerade befinde ist es täglich über 30 ° . Mit Klimaanlage fahre ich nicht.

Jedenfalls habe ich mir schon ausgemalt wie er durch das Fenster handgreiflich wird. Dann hätte ich mir seinen Arm gekrallt und so fest dran gezogen, dass er mit dem Kopf aufs Dach knallt.

Er ist dann weiter gefahren, brüllte und fuchteltet weiterhin rum. Dieser Arschgeige habe ich dann den Mittelfinger gezeigt und mich darüber amüsiert wie er vollends ausgerastet ist. Ich glaube auf dem Beifahrersitz saß seine Frau. Wäre die nicht gewesen, dann wäre auch ausgestiegen.

Würde ich so einen Schwertkämpfer vor mir sehen, dann bräuchte ich keine 5 Sekunden zum Überlegen. Das ist einfach die innere Einstellung.

Wenn dir das nächste Mal aggressive Typen hinterherfahren, um dich irgendwie zu stellen, fährst du auf die nächste Kreuzung auf, hältst genau auf der Mitte an und machst Dauerhupe.
Dann verziehen die sich ganz schnell.
Nicht vergessen, Video mit der Frontkamera an der Windschutzscheibe anfertigen und ins Netz stellen.
Wir wünschen der Polizei fröhliche Fahndungserfolge, weil die Typen sowieso und generell was auf dem Kerbholz haben.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39157
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon Tom Bombadil » So 4. Aug 2019, 11:50

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:02)

Eine innere Sperre verhindert, dass ich absichtlich mit dem Auto jemanden anfahre.
So sieht es aus, Chuck Norris. :rolleyes:

Exakt. Wenn man will, dass normale Bürger solche Täter mit dem Auto aus dem Verkehr ziehen sollen, dann muss man entsprechende Trainings anbieten. Dann wäre es aber wohl einfacher, die Bevölkerung zu bewaffnen und Schießunterricht zu erteilen. Ich kann das Ansinnen aber nachvollziehen, die Polizei ist halt komplett überlastet, dabei kommt dann so ein Unsinn raus.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
VaterMutterKind

Re: Täter auch gezielt mit dem Auto anfahren?

Beitragvon VaterMutterKind » So 4. Aug 2019, 11:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:50)

Exakt. Wenn man will, dass normale Bürger solche Täter mit dem Auto aus dem Verkehr ziehen sollen, dann muss man entsprechende Trainings anbieten. Dann wäre es aber wohl einfacher, die Bevölkerung zu bewaffnen und Schießunterricht zu erteilen. Ich kann das Ansinnen aber nachvollziehen, die Polizei ist halt komplett überlastet, dabei kommt dann so ein Unsinn raus.


Ja, eine Waffe würde ich auch vorziehen. Dabei würde ich mir wenigstens das Auto nicht demolieren.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste