Festung Reichstag

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 4346
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Festung Reichstag

Beitragvon watisdatdenn? » Di 18. Feb 2020, 11:35

odiug hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:31)

Zu Zeiten der RAF und der münchner Geiselnahme war die Polizei in Deutschland furchtbar naiv.
Die waren gut darin Demonstranten nieder zu prügeln, aber gegen Terroristen waren sie schlicht inkompetent.
Insofern ist die Gefahr, die heute von Rechtsradikalen ausgeht, die Gleiche wie zu Zeiten der RAF und des Linksterrorismus.
Der Unterschied ist, dass die Polizei heute damit besser fertig wird.

Und wie viele Anschläge gab es damals auf den Reichstag?
Eben!

Die Panikmache der Politiker ist unerträglich und hat nur die Entfremdung zum Bürger als Effekt.
Das wird der Demokratie nicht gut tun...
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Senexx » Di 18. Feb 2020, 11:36

odiug hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:31)

Zu Zeiten der RAF und der münchner Geiselnahme war die Polizei in Deutschland furchtbar naiv.
Die waren gut darin Demonstranten nieder zu prügeln, aber gegen Terroristen waren sie schlicht inkompetent.

Sie haben dazu gelernt. Heute schaut sie zu, wenn gewaltbereilte Linke Versammlungen zugelassener Parteien verhindern.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Feb 2020, 11:38

watisdatdenn? hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:06)

Willst du ernsthaft sagen, dass sich das Risiko terroristischer Anschläge erhöht hat?
Mehr als zur Zeit der RAF?!

Wohl kaum!
Es ist einfach eine sinnlose Panikmache von Politikern die mit so einem Symbol der Abgrenzung vor dem Volk sicher keine Politikbegeisterung erzeugen werden!

Da gesellt sich dem „Wutbürger“ wohl der „Angstpolitiker“ hinzu..

So viel Geschichtskenntnis setze ich eigentlich voraus, dass man hier weiß, wo zu Zeiten der RAF die Abgeordneten ihrer parlamentarischen Arbeit nachgingen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
odiug
Beiträge: 13508
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Festung Reichstag

Beitragvon odiug » Di 18. Feb 2020, 11:41

watisdatdenn? hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:35)

Und wie viele Anschläge gab es damals auf den Reichstag?
Eben!

Die Panikmache der Politiker ist unerträglich und hat nur die Entfremdung zum Bürger als Effekt.
Das wird der Demokratie nicht gut tun...

Warum, wer oder was sollte in den 70gern das Reichstagsgebäude attackieren ?
Das war doch schon eine Ruine.
Und ich gebe dir darin recht, diese Pläne sind Müll.
Beamtenmentalität ohne Hirn und Verstand ... und sie zerstören das ursprüngliche Konzept des Gebäudes.
Der Graben und die Sperrzäune sind ein Ausdruck der Arroganz der Macht ... stimmt!
odiug
Beiträge: 13508
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Festung Reichstag

Beitragvon odiug » Di 18. Feb 2020, 11:48

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:36)

Sie haben dazu gelernt. Heute schaut sie zu, wenn gewaltbereilte Linke Versammlungen zugelassener Parteien verhindern.

Sie schaut auch zu, wenn gewaltbereite Neo Nazis Ausländer durch die Straßen hetzen oder in SA Manier aufmarschieren.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31991
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Festung Reichstag

Beitragvon jack000 » Di 18. Feb 2020, 12:41

odiug hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:48)

Sie schaut auch zu, wenn gewaltbereite Neo Nazis Ausländer durch die Straßen hetzen oder in SA Manier aufmarschieren.

Quelle?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31991
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Festung Reichstag

Beitragvon jack000 » Di 18. Feb 2020, 12:43

watisdatdenn? hat geschrieben:(18 Feb 2020, 10:44)

Wozu braucht man Barrieren angesichts rückläufiger Kriminalität und Gefahrenlage?

Aus dem gleichen Grund warum Weihnachtsmärkte mit Pollern ausgestattet werden oder es Frauenschutzzonen auf Silvesterveranstaltungen oder es Security in Schwimmbäödern und Bibliotheken gibt => Weil Deutschland immer sicherer wird und die Kriminalität sinkt :?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Feb 2020, 12:54

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:05)

Die Politik hat sich geändert und entfernt sich immer weiter von der Inschrift.

Hat also keine praktischen Auswirkungen auf die Zugangsmöglichkeit für Besuchergruppen. Das wäre damit so weit geklärt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
odiug
Beiträge: 13508
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Festung Reichstag

Beitragvon odiug » Di 18. Feb 2020, 12:59

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Feb 2020, 11:05)

Die Politik hat sich geändert und entfernt sich immer weiter von der Inschrift.

Dir ist die Geschichte hinter dieser Inschrift bewusst ?
odiug
Beiträge: 13508
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Festung Reichstag

Beitragvon odiug » Di 18. Feb 2020, 13:02

jack000 hat geschrieben:(18 Feb 2020, 12:41)

Quelle?

Wie oft denn noch :eek:
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31991
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Festung Reichstag

Beitragvon jack000 » Di 18. Feb 2020, 13:06

odiug hat geschrieben:(18 Feb 2020, 13:02)

Wie oft denn noch :eek:

Wie wäre es mit zum ersten mal?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
odiug
Beiträge: 13508
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Festung Reichstag

Beitragvon odiug » Di 18. Feb 2020, 13:22

jack000 hat geschrieben:(18 Feb 2020, 13:06)

Wie wäre es mit zum ersten mal?

So viele Seiten zurückzublättern ist mir zu umständlich.
Wie wäre es, du googlest: Plauen Neo Nazis, Chemnitz Trauermarsch, Dresden Pegida.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Senexx » Di 18. Feb 2020, 13:23

jack000 hat geschrieben:(18 Feb 2020, 12:41)

Quelle?

Alternative Fakten.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
odiug
Beiträge: 13508
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Festung Reichstag

Beitragvon odiug » Di 18. Feb 2020, 13:27

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2020, 13:23)

Alternative Fakten.

Du meinst "Lügenpresse"!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Tom Bombadil » Di 18. Feb 2020, 13:34

Kritikaster hat geschrieben:(18 Feb 2020, 12:54)

Hat also keine praktischen Auswirkungen auf die Zugangsmöglichkeit für Besuchergruppen. Das wäre damit so weit geklärt.

Die Inschrift "DEM DEUTSCHEN VOLKE" am Reichstagsgebäude hat nichts mit Besuchergruppen und deren Zugangsmöglichkeiten zu tun. Was auch immer du da zu klären meinen musstest. Diese Regelungen finden sich hier: https://www.bundestag.de/besucher
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Feb 2020, 13:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Feb 2020, 13:34)

Die Inschrift "DEM DEUTSCHEN VOLKE" am Reichstagsgebäude hat nichts mit Besuchergruppen und deren Zugangsmöglichkeiten zu tun. Was auch immer du da zu klären meinen musstest. Diese Regelungen finden sich hier: https://www.bundestag.de/besucher

Was Du nicht sagst! ;)

Mir ging es in der Diskussion darum aufzuzeigen, dass der Versuch, den Eindruck zu erwecken, Motiv für den Grabenbau sei es, die Parlamentarier vor dem Volk abzuschotten, eine unsinnige Behauptung ist. An den Besuchsmöglichkeiten der Öffentlichkeit ändert sich durch den Graben nichts grundsätzliches. Allein der tatsächliche Zugangsweg ändert sich.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Tom Bombadil » Di 18. Feb 2020, 13:57

Kritikaster hat geschrieben:(18 Feb 2020, 13:50)

Mir ging es in der Diskussion darum aufzuzeigen...

Passt halt nur nicht zu meinen postings.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Feb 2020, 13:59

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Feb 2020, 13:57)

Passt halt nur nicht zu meinen postings.

So viel oder wenig wie Dein Verweis auf die Inschrift zu meinen. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31991
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Festung Reichstag

Beitragvon jack000 » Di 18. Feb 2020, 14:04

odiug hat geschrieben:(18 Feb 2020, 13:22)

So viele Seiten zurückzublättern ist mir zu umständlich.
Wie wäre es, du googlest: Plauen Neo Nazis, Chemnitz Trauermarsch, Dresden Pegida.

- Plauen Neo Nazis: Krasse Sache (War mir nicht bekannt) Aber der Polizei waren die Hände gebunden, Demo und Pytotechnik waren legal angemeldet
- Chemnitz Trauermarsch: Hase macht "Buh" und Polizei hat nicht zugeschaut
- Dresden Pegida: Unangenehm aber keine illegale Veranstaltung bei der die Polizei tatenlos zusieht
=> Summary: Also nix mit "Bullen schauen Naziaktivitäten tatenlos zu"
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Tom Bombadil » Di 18. Feb 2020, 14:09

Kritikaster hat geschrieben:(18 Feb 2020, 13:59)

So viel oder wenig wie Dein Verweis auf die Inschrift zu meinen. ;)

Öhm: https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... 1#p4674811
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste