Festung Reichstag

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Mo 17. Feb 2020, 10:46

Cobra9 hat geschrieben:(17 Feb 2020, 10:43)

Ähmmm der Wasen ist wie München ein sehr schönes Ziel für Terroristen. Es ist eines der größten seiner Art.

Jetzt Vorwürfe zu machen das man die Veranstaltung sichert ist falsch. Ich habe selbst beispielsweise dafür gekämpft das bei Spielen unserer Mannschaft in der 2 DEL Liga grundsätzlich auch streng kontrolliert wird.

Ohne Kontrolle kommt niemand rein. Wenn man nicht das mögliche tut und es passiert was viel Spaß

So ist es.

Meine Erinnerung an erste Kontrollen bei Veranstaltungen reicht auch etwa 30 Jahre zurück. Es ist also vollkommener Unsinn, hier so zu tun, als sei das eine erst kürzlich eingeführte Sicherheitsmaßnahme.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 10325
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Quatschki » Mo 17. Feb 2020, 10:52

Die meisten Kirchen kann man noch ungefilzt betreten,
auch zum Konzert oder Gottesdienst mit 3000 Leuten.

Ich schätze mal, in 10 Jahren wird das vielleicht anders sein und auch dann werden manche behaupten: "Was wollt ihr? Es wurde doch schon immer kontrolliert...."
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26837
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Cobra9 » Mo 17. Feb 2020, 10:54

Kritikaster hat geschrieben:(17 Feb 2020, 10:46)

So ist es.

Meine Erinnerung an erste Kontrollen bei Veranstaltungen reicht auch etwa 30 Jahre zurück. Es ist also vollkommener Unsinn, hier so zu tun, als sei das eine erst kürzlich eingeführte Sicherheitsmaßnahme.


Es geht ja nicht grundsätzlich nur gegen Extremisten, Terroristen usw. sondern vor allem um allgemeine Prävention und Präsenz.

Es gibt genug Leute die Mist bauen. Ultras mit zuviel Alkohol, Drogen. Gewalttäter. Lange Liste.

Allein die Kontrolle am Eingang und relativ starke Präsenz sichtbar von Sicherheit schreckt viel ab. Ganz klar niemand der etwas unbedingt irgendwo will. Aber es wird erschwert.

Ich bin selbst ein Kritiker der momentan verfolgten Politik und verachte offen manche Politiker usw

Aber Gewalt ist da keine Lösung. Ich kann ja auch im Eishockey nicht jedesmal den Schiedsrichter für blde, falsche Entscheidungen verprügeln.


Aber unsere Politiker haben verlernt dem Volk zu dienen. Meine Meinung
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Mo 17. Feb 2020, 10:55

Quatschki hat geschrieben:(17 Feb 2020, 10:52)

Die meisten Kirchen kann man noch ungefilzt betreten,
auch zum Konzert oder Gottesdienst mit 3000 Leuten.

Ich schätze mal, in 10 Jahren wird das vielleicht anders sein und auch dann werden manche behaupten: "Was wollt ihr? Es wurde doch schon immer kontrolliert...."

Das braucht man nicht zu behaupten, es ist schon lange gängige Praxis.

Die Tatsache, dass es ständig Erweiterungen der schutzbedürftigen Objekte und Veranstaltungen gibt, ist bedauerlich, ändert daran aber nichts.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26837
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Cobra9 » Mo 17. Feb 2020, 10:59

Quatschki hat geschrieben:(17 Feb 2020, 10:52)

Die meisten Kirchen kann man noch ungefilzt betreten,
auch zum Konzert oder Gottesdienst mit 3000 Leuten.

Ich schätze mal, in 10 Jahren wird das vielleicht anders sein und auch dann werden manche behaupten: "Was wollt ihr? Es wurde doch schon immer kontrolliert...."


Das ist falsch. Ich habe selbst für kirchliche Veranstaltungen schon Sicherheit auf die Beine gestellt.

Es kommt auf die jeweiligen Faktoren an. Lage vor Ort. Passierte schon etwas. Wenn ja was, wann.


Als 2005 in Stuttgart jemand Amok in einer Kirche lief gab es auch Vorkehrungen danach. Polizei in Zivil, Sicherheit. Aber Kirchen sind keine Schwerpunkte wie Volksfeste usw.

Ausnahme Synagogen.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Mo 17. Feb 2020, 11:00

Cobra9 hat geschrieben:(17 Feb 2020, 10:54)

Es geht ja nicht grundsätzlich nur gegen Extremisten, Terroristen usw. sondern vor allem um allgemeine Prävention und Präsenz.

Es gibt genug Leute die Mist bauen. Ultras mit zuviel Alkohol, Drogen. Gewalttäter. Lange Liste.

Allein die Kontrolle am Eingang und relativ starke Präsenz sichtbar von Sicherheit schreckt viel ab. Ganz klar niemand der etwas unbedingt irgendwo will. Aber es wird erschwert.

Ich bin selbst ein Kritiker der momentan verfolgten Politik und verachte offen manche Politiker usw

Aber Gewalt ist da keine Lösung. Ich kann ja auch im Eishockey nicht jedesmal den Schiedsrichter für blde, falsche Entscheidungen verprügeln.

Aber unsere Politiker haben verlernt dem Volk zu dienen. Meine Meinung

Deine Aussagen zu Prävention und Gewalt decken sich weitgehend mit meiner Einschätzung. Auch Deine darüber hinaus geäußerte Meinung ist für mich akzeptabel, obwohl wir hier im Detail sicher unterschiedliche Bewertungen vornehmen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26837
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Cobra9 » Mo 17. Feb 2020, 13:12

Kritikaster hat geschrieben:(17 Feb 2020, 11:00)

Deine Aussagen zu Prävention und Gewalt decken sich weitgehend mit meiner Einschätzung. Auch Deine darüber hinaus geäußerte Meinung ist für mich akzeptabel, obwohl wir hier im Detail sicher unterschiedliche Bewertungen vornehmen.



Ich glaube teilweise haben die Politiker die Bodenhaftung verloren, stellen Lobbyismus Interessen in den Vordergrund und sind nicht up to Date.

Ich mach ein Beispiel. Bundeswehr weil es so deutlich ist. Seit Anfang der 90er verspricht man eine gute Bundeswehr, modern ausgerüstet usw.


Fakt ist aber das es im Gegenteil schlimmer wird. Die Probleme sind bekannt seit Jahrzehnten. Dazu werden ehemalige Soldaten, Veteranen usw. unzureichend unterstützt.

Was sagt das aus? Für Soldaten, Reservisten das man Sie verarscht. Mir platzte der Kragen als es hieß das man keine Schutzwesten usw. moderner Art beschafft hat. Ich kann ja selbst dafür sorgen.

Das war dann der Punkt wo ich sagte bin nicht mehr an Einsätzen als Reservist interessiert. Was mittlerweile viele sagen.

Und jetzt das Gejammere es gibt zuwenig Personal. Das liegt am falschen Management, falscher Politik und in der heutigen Zeit lassen sich Menschen nicht mehr verarschen einfach.

Ja ich spreche von verarscht werden. Weil seit 19 Jahren wird beispielsweise versprochen die Luftabwehr wird selbstverständlich wieder aufgebaut.

Nix passiert. Bessere Ausrüstung. Nix passiert.

Ich könnte jetzt weitermachen. Die letzten Jahrzehnte haben Bund, Länder, Städte keinen Wohnungsbau mehr richtig gemacht inklusive Politik, Gesetze usw.

Jeder Depp kann rechnen wenn die Bevölkerung wächst usw. werden Wohnungen benötigt. Politik aber nicht unabhängig von Personen und Parteien.

Wer sich heute hinstellt mit Worten das war nicht absehbar muss besoffen oder dumm sein. Das die Bevölkerung wächst war absehbar. Ebenfalls das Menschen in Ballungsräume ziehen.

Das Debakel mit der Digitalisierung. Verkehr ebenfalls.
Wer weiß bitte nicht das Brücken eine Lebensdauer haben.


Die Politik muss sich nicht wundern das es Wut gibt. Meine Meinung.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 17. Feb 2020, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Mo 17. Feb 2020, 13:24

Cobra9 hat geschrieben:(17 Feb 2020, 13:12)

Ich glaube teilweise haben die Politiker die Bodenhaftung verloren, stellen Lobbyismus Interessen in den Vordergrund und sind nicht up to Date.

Ich mach ein Beispiel. Bundeswehr weil es so deutlich ist. Seit Anfang der 90er verspricht man eine gute Bundeswehr, modern ausgerüstet usw.

Fakt ist aber das es im Gegenteil schlimmer wird. Die Probleme sind bekannt seit Jahrzehnten.

Was sagt das aus?

Ist ein spezielles Thema, bei dem ich schon die Grundsatzentscheidung der Abschaffung einer Wehrpflichtarmee für falsch halte.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 26837
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Cobra9 » Mo 17. Feb 2020, 13:26

Kritikaster hat geschrieben:(17 Feb 2020, 13:24)

Ist ein spezielles Thema, bei dem ich schon die Grundsatzentscheidung der Abschaffung einer Wehrpflichtarmee für falsch halte.



Dito. In der Summe ist die Bilanz der Politik mies
User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger, Alster
und Neuzugang Everythingchanges wo so konkrete Aussagen liefert wie ein Troll in der Mystik :p
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21520
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Teeernte » Mo 17. Feb 2020, 16:08

Cobra9 hat geschrieben:(17 Feb 2020, 13:12)

Ich glaube teilweise haben die Politiker die Bodenhaftung verloren, stellen Lobbyismus Interessen in den Vordergrund und sind nicht up to Date.

Ich mach ein Beispiel. ..

Die Politik muss sich nicht wundern das es Wut gibt. Meine Meinung.


:thumbup:

Normalerweise hätte der König/Kaiser die Truppe irgendwo ins Ausland VERKAUFT.....früher .

Es ist kein Gold- oder Porzellanhersteller mit grossem Gewinn in Sicht.

Auch die SCHRUMPFUNG auf Söldnerklasse hat NUR ein paar Erleichterungen - in Sachen "Unterhalt//Kosten" gebracht.

Wooooo kann man noch einspaaaaren ?

Wartung Instandhaltung ?

....FRAU könnte die Immobilien noch ausgründen !!! An einen Russisch CHinesischen Immobilienfonds... :D :D :D

Übungsgelände dann laaaaangfristig vorher anmieten - mit Begründung und Nutzungstiefe (Waffengebrauch) .

Kaserne - ....wenn dann der Chinese zum reparieren der Latrine kommt ....nicht zu tief in die Werkzeugkiste gucken.

Das grosse LOCH wurde einfach durch die Glasfaserringe und die Serverausstattung gerissen.... - die könnte man auch - nach China ausgründen ?


NAchwuchs ? Wer will schon im BUNDESWEHR-LEEEEEERN Osten zum Bund ? Die paar Nachschubtruppen ...

Mielke hätte den WESTEN nicht besser destabilisieren können - Merkel hat es geschafft.

:D :D :D

WEITER - auf >> DEM << Bewährten Kurs !


Natürlich...PS.....in der Festung Reichstag !!

Man Sollte in der FESTUNG nur noch Schulessen aus den umliegenden Hauptschulen servieren ...... die würden dann bessere Politik machen...
Zuletzt geändert von Teeernte am Mo 17. Feb 2020, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14506
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Milady de Winter » Mo 17. Feb 2020, 16:10

FESTUNG REICHSTAG. Wenn Ihr über die Truppe diskutieren wollt, dann bitte im BW Strang, den es bereits gibt. Danke!
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31991
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Festung Reichstag

Beitragvon jack000 » Mo 17. Feb 2020, 20:54

Kritikaster hat geschrieben:(17 Feb 2020, 10:46)

So ist es.

Meine Erinnerung an erste Kontrollen bei Veranstaltungen reicht auch etwa 30 Jahre zurück. Es ist also vollkommener Unsinn, hier so zu tun, als sei das eine erst kürzlich eingeführte Sicherheitsmaßnahme.

Ach, und die "Sicherheitszonen für Frauen an Silvester", bzw. den geplanten Graben am Reichstagsgebäude hat es also schon immer gegeben?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1435
Registriert: So 22. Jun 2008, 07:47
Benutzertitel: #stayhome

Re: Festung Reichstag

Beitragvon el loco » Mo 17. Feb 2020, 20:58

Ich finde den Graben praktisch. Hoffentlich ist das ein geschlossenes System, dann kann man den mit Leichtöl, oder Diesel fluten und anzünden. Falls es mal soweit kommen sollte.
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
No Kings. No Gods. Only Men.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Mo 17. Feb 2020, 23:45

jack000 hat geschrieben:(17 Feb 2020, 20:54)

Ach, und die "Sicherheitszonen für Frauen an Silvester", bzw. den geplanten Graben am Reichstagsgebäude hat es also schon immer gegeben?

Weiterlesen und verstehen, Jack:
https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... 7#p4674012
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Axelhaxel
Beiträge: 369
Registriert: So 2. Feb 2020, 11:35

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Axelhaxel » Mo 17. Feb 2020, 23:54

jack000 hat geschrieben:(17 Feb 2020, 20:54)

Ach, und die "Sicherheitszonen für Frauen an Silvester", bzw. den geplanten Graben am Reichstagsgebäude hat es also schon immer gegeben?

Früher hat Mann halt weggeschaut, oder selbst gegrabscht.
Irgendwann ist immer das erste mal und eher ist es erschreckend, das es so lange gedauert hat.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31991
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Festung Reichstag

Beitragvon jack000 » Mo 17. Feb 2020, 23:58

Kritikaster hat geschrieben:(17 Feb 2020, 23:45)

Weiterlesen und verstehen, Jack:
https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... 7#p4674012

aha, " ständig Erweiterungen" ... für die es natürlich keinen Grund gibt ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31991
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Festung Reichstag

Beitragvon jack000 » Di 18. Feb 2020, 00:00

Axelhaxel hat geschrieben:(17 Feb 2020, 23:54)

Früher hat Mann halt weggeschaut, oder selbst gegrabscht.

Ja, so war es schon immer ... wie auch sonst? ... Deswegen gibt es jetzt auch Frauenschutzzonen in der Silvesterfeier in Köln und in vielen anderen Städten ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Feb 2020, 00:38

jack000 hat geschrieben:(17 Feb 2020, 23:58)

aha, " ständig Erweiterungen" ... für die es natürlich keinen Grund gibt ...

Doch, unter anderem den von mir genannten.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Tom Bombadil » Di 18. Feb 2020, 10:06

Cobra9 hat geschrieben:(17 Feb 2020, 10:54)

Aber unsere Politiker haben verlernt dem Volk zu dienen. Meine Meinung

Richtig. Und dass sie jetzt den Reichstag zum Bunker machen müssen, ist ein Fanal dieses Versagens. Was steht da oben drüber "DEM DEUTSCHEN VOLKE"? Ein Hohn.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 11639
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Festung Reichstag

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Feb 2020, 10:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Feb 2020, 10:06)

Richtig. Und dass sie jetzt den Reichstag zum Bunker machen müssen, ist ein Fanal dieses Versagens. Was steht da oben drüber "DEM DEUTSCHEN VOLKE"? Ein Hohn.

Ist bekannt, ob der Zugang zum Gebäude mit dem Bau des Aha!-Grabens für Besucher damit unmöglich gemacht wird und Besucher das Innere des Reichstags nicht mehr betreten dürfen?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste