Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Geribaldi
Beiträge: 138
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 07:31

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Geribaldi » Do 27. Jun 2019, 20:10

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:02)

Wenn du schon so blöd fragst und auch kein Mord dabei ist denke ich mal Links, und großteils Anzeigen aus irgendwelchen Demos.

Quelle?

Der name der Tabelle steht doch dabei.
Ersetze XXXX durch 'link' und du findest: https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... taten-2017
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18080
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Teeernte » Do 27. Jun 2019, 20:11

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:02)

Wenn du schon so blöd fragst und auch kein Mord dabei ist denke ich mal Links, und großteils Anzeigen aus irgendwelchen Demos.

Quelle?


https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... taten-2017

Na ja....hier wär fast ein Selbstmord draus geworden...>>

11.01.2016 - Drei Angreifer, 17 Messerstiche: Ein Student aus dem Schweriner Kreisvorstand der Linken hat einen Angriff auf sich erfunden..
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10333
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Ein Terraner » Do 27. Jun 2019, 20:18

Teeernte hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:11)

https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... taten-2017

Na ja....hier wär fast ein Selbstmord draus geworden...>>

Der Verfassungsschutz, der ist doch seit dem NSU selber sowas wie eine Rechte Terrorzelle.

Bei dem sind Rechtsextreme Straftaten rückläufig, https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... taten-2017

Man sieht halt immer nur das was man sehen möchte.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4241
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Ger9374 » Do 27. Jun 2019, 20:23

Ob Statistiken uns helfen den Riss unserer Gesellschaft zu kitten der entstanden durch die 2015 Flüchtlingsorgie von Mutti Merkel zu beheben bezweifle ich.
Gewaltbereite beider Lager erhielten dadurch immens Auftrieb.
Selbst gutbürgerliche Menschen verloren ihren Glauben an das richtige Handeln der
Volksvertreter. Frust wird zu Wut, Wut artet teilweise in Gewalt aus.Auch das rechne ich der verantwortungslosen Politik der Groko an. Viele Menschen dieses Landes auch mit Migranten Hintergrund lehnen diese Art von Flüchtlingseinfall in unseren Staat ab .
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10333
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Ein Terraner » Do 27. Jun 2019, 20:25

Ger9374 hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:23)

Ob Statistiken uns helfen den Riss unserer Gesellschaft zu kitten der entstanden durch die 2015 Flüchtlingsorgie von Mutti Merkel zu beheben bezweifle ich.

Ja, so ein humanistischer Akt muss für manche schon äußerst Grausam sein.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18080
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Teeernte » Do 27. Jun 2019, 20:27

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:18)

Der Verfassungsschutz, der ist doch seit dem NSU selber sowas wie eine Rechte Terrorzelle.

Bei dem sind Rechtsextreme Straftaten rückläufig, https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... taten-2017

Man sieht halt immer nur das was man sehen möchte.


Ist links und Rechts DITO.

Die GROSSE GEFAHR >> Der Weltuntergang ....unter anderem - durch Kerzenlicht.

Ansonsten ist hier alles im LOT.

Verbot von XXXXsunten.Mindymedia.org
#1 von Alexyessin » Fr 25. Aug 2017, 10:16

Hallo Forenuser,

gemäß einer Meldung der Tagesschau wird die Plattform...media.org verboten. http://www.tagesschau.de/inland/plattfo ... t-101.html

Das bedeutet, daß wir als Betreiber sämtliche Links auf diese Seite entfernen werden und der einstellenden User


Jepp - da kann ich nun nicht mehr die Originalquelle zitieren. Aber Du kannst Dich sicher noch dran erinnern... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10333
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Ein Terraner » Do 27. Jun 2019, 20:32

Teeernte hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:27)

Ist links und Rechts DITO.

Das Problem dabei das ich habe ist das ich Rechts am Hebel sitzen sehe, schau dir doch mal das Interview von Host zum Lübck Mord an, der schaut aus als hätte er in eine Zitrone gebissen weil die Rechten jetzt plötzlich die Bösen sind.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18080
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Teeernte » Do 27. Jun 2019, 20:45

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:32)

Das Problem dabei das ich habe ist das ich Rechts am Hebel sitzen sehe, schau dir doch mal das Interview von Host zum Lübck Mord an, der schaut aus als hätte er in eine Zitrone gebissen weil die Rechten jetzt plötzlich die Bösen sind.


Siehst Du die Parallelen nicht ?

Zuerst sind die Morde ....."höchstwahrscheinlich" aus dem persönlichen Umfeld.... - und wenn man dann den Täter hat - wird die halbe Akte geschwärzt..

NSU ist STAATSVERSAGEN !! Da brauchen wir nicht zu debattieren.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
PeterK
Beiträge: 7091
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon PeterK » Do 27. Jun 2019, 21:47

Teeernte hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:45)
NSU ist STAATSVERSAGEN !!

Am rechten Terror tragen rechte Terroristen die Schuld - nicht der Staat.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18080
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Teeernte » Do 27. Jun 2019, 22:02

PeterK hat geschrieben:(27 Jun 2019, 21:47)

Für den rechten Terror tragen rechte Terroristen die Schuld - nicht der Staat.


...beim ersten Opfer .....ja... ( wenn er durch die V Leute keine Meldung hatte..)

Aber die Leute werden von vielen Seiten bedroht...

Welcher "Verein" kümmert sich hier um die Sicherheit "DIESER" Leute ? (zB...Bürgermeister...Polizisten...Staatsanwälte...Richter...Volksvertreter ??)

Hinz und Kunz, Hans und Franz ....wer grad übrig ist - und grad keine staatstragende Geschwindigkeitsmessung machen muss...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10333
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Ein Terraner » Do 27. Jun 2019, 22:04

PeterK hat geschrieben:(27 Jun 2019, 21:47)

Am rechten Terror tragen rechte Terroristen die Schuld - nicht der Staat.

Mal abgesehen von der Vertuschung, beim NSU liefen staatliche Gelder.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Iwan der Liebe
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Iwan der Liebe » Do 27. Jun 2019, 22:26

PeterK hat geschrieben:(27 Jun 2019, 21:47)

Am rechten Terror tragen rechte Terroristen die Schuld - nicht der Staat.



Beim NSU glänzte Vater Staat aber schon durch eine sagenhafte Unfähigkeit. Ich persönlich würde es sehr begrüßen, wenn weniger Steuern in Rüstung investiert würden, dafür aber mehr in Bildung. Kein anderer Staat bedroht uns, aber wenn dem rechtsextremen Terror nicht der Nährboden entzogen wird, dann könnte es eines nicht fernen Tages ungemütlich hierzulande werden. Für Politiker ist dieser Zustand bereits erreicht, wer sich öffentlich für Menschenrechte einsetzt, der muss zumindest mit massiven Drohungen rechnen.

Die ständigen Verharmlosungen rechter Gewalt sind auch unerträglich. Sicherlich ist auch das Verhalten "linke" Randalierer, die Fensterscheiben einschmeißen oder gelegentlich mal ein Auto abfackeln, nicht einfach hinzunehmen. Die Mordanschläge und der Terror aus dem rechtsextremen Lager haben allerdings ganz andere Dimensionen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18080
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Teeernte » Do 27. Jun 2019, 22:41

Iwan der Liebe hat geschrieben:(27 Jun 2019, 22:26)
Die Mordanschläge und der Terror aus dem rechtsextremen Lager haben allerdings ganz andere Dimensionen.


Sprengstoff, Brandanschläge...auf Bahn in der Innenstadt - damit es "SCHÖN" viel Opfer gibt - sind nicht angekommen ?

Nachrichten vom und für den Widerstand gegen das.......Die Komplexität und Verschleierung der Machtverhältnisse hält uns nicht davon ab zurückzuschlagen wann und wo es uns passt.


Man könnte sich allseitig informieren - wenn man WOLLTE.

Jedes Bekennerschreiben ist nachlesbar.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Geribaldi
Beiträge: 138
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 07:31

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Geribaldi » Fr 28. Jun 2019, 05:47

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Jun 2019, 20:32)

Das Problem dabei das ich habe ist das ich Rechts am Hebel sitzen sehe, schau dir doch mal das Interview von Host zum Lübck Mord an, der schaut aus als hätte er in eine Zitrone gebissen weil die Rechten jetzt plötzlich die Bösen sind.

Joa, aber Seehofer ist nunmal Innenminister. Chef im Verfassungsschutz ist doch jemand von der SPD, weil sie den bösen Nadsi Maaßen wegholen mussten.
Der hat wegen der angeblichen Hetzjagden nicht zugestimmt - und wie die Regierung inzwischen zugibt, hatte er vollkommen recht.
Nur muss man ja die Empöreria als Wähler gewinnen, da hat man es mit Fakten halt nicht so.
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 980
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Klopfer » Fr 28. Jun 2019, 07:10

Geribaldi hat geschrieben:(28 Jun 2019, 05:47)

Joa, aber Seehofer ist nunmal Innenminister. Chef im Verfassungsschutz ist doch jemand von der SPD, weil sie den bösen Nadsi Maaßen wegholen mussten.
Der hat wegen der angeblichen Hetzjagden nicht zugestimmt - und wie die Regierung inzwischen zugibt, hatte er vollkommen recht.
Nur muss man ja die Empöreria als Wähler gewinnen, da hat man es mit Fakten halt nicht so.

Und? Das kannst du sicherlich belegen.

Nicht? :dead: Dann gilt der eigene Massstab anscheinend nicht für dich selber.
Geribaldi
Beiträge: 138
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 07:31

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Geribaldi » Fr 28. Jun 2019, 07:29

Klopfer hat geschrieben:(28 Jun 2019, 07:10)

Und? Das kannst du sicherlich belegen.

Nicht? :dead: Dann gilt der eigene Massstab anscheinend nicht für dich selber.

Kommt darauf an, ob dir die Antwort auf eine große Anfrage im Bundestag reicht.
Bitteschön: https://www.bundestag.de/dokumente/text ... itz-643430

Edit:
Ein Teilzitat der Antwort, inkl. der Fragen.
7. Wie viele durch Angriffe von Personen Verletzte sind nach Kenntnis der
Bundesregierung in den Krankenhäusern der Stadt Chemnitz am Sonntag,
den 26. August 2018, bzw. bis zum Vormittag des Montags, den 27. August
2018, tatsächlich behandelt worden?
Wie viele davon waren Migranten?

8. Wie viele Anzeigen sind nach Kenntnis der Bundesregierung bis Dienstag,
den 28. August 2018, bei der Staatsanwaltschaft bzw. der Polizei eingegangen, die Körperverletzung, Verfolgung und Bedrohung am Sonntag, den
26. August 2018, zum Gegenstand haben?
Wie viele davon sind von Personen mit Migrationshintergrund erstattet worden?


Die Fragen 7 und 8 werden im Sachzusammenhang beantwortet.
Der Bundesregierung liegen keine über die Presseberichterstattung hinausgehenden Erkenntnisse vor.
Bremer
Beiträge: 1480
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Bremer » Fr 28. Jun 2019, 07:36

Wen es interessiert: Linksextremistische Gewalttaten sind laut Verfassungsschutz um fast 40% gesunken, wärend rechtsextreme Gewalt um fast 4% gestiegen ist. Ausländerfeindliche Gewalt stieg um 7%.
Geribaldi
Beiträge: 138
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 07:31

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Geribaldi » Fr 28. Jun 2019, 07:40

Bremer hat geschrieben:(28 Jun 2019, 07:36)

Wen es interessiert: Linksextremistische Gewalttaten sind laut Verfassungsschutz um fast 40% gesunken, wärend rechtsextreme Gewalt um fast 4% gestiegen ist. Ausländerfeindliche Gewalt stieg um 7%.

Interessiert mich tatsächlich. Hast du dazu eine Quelle?
Und ja, ich möchte mich höchstwahrscheinlich nur wieder über die miserable Erfassung dieser Statistiken aufregen. Aber das wurde auch bereits das eine oder andere mal erwähnt.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11918
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon imp » Fr 28. Jun 2019, 07:40

Geribaldi hat geschrieben:(28 Jun 2019, 07:29)

Kommt darauf an, ob dir die Antwort auf eine große Anfrage im Bundestag reicht.

In der Antwort heißt es, es gebe in der Presseberichterstattung Videoaufnahmen von dem Tag, auf denen zu sehen sei, wie Personen aus einer Gruppe heraus Menschen beschimpften und in die Flucht jagten. Die regionale und überregionale Presse habe berichtet, dass Menschen mit Migrationshintergrund von Personen, die sich aus den Aufmärschen absetzten, gejagt worden seien.
Es sei Gewalt gegen Menschen ausgeübt worden, bei denen aufgrund ihres Aussehens ein Migrationshintergrund vermutet werden konnte, aber auch gegen Polizisten, schreibt die Regierung.

Wir können davon ausgehen, dass die Regierung sich die Vorgänge in Chemnitz nicht ausgedacht hat sondern dass es so passiert ist, wie wir es aus den Medien kennen. Dass die NSU-Fans das nicht so gern hören, muss niemanden wundern.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14171
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Mehr linksextremistische Straftaten als rechtextremistische?

Beitragvon Milady de Winter » Fr 28. Jun 2019, 07:41

MOD - guten Morgen. Ich würde alle User bitten, beim Anführen von Aussagen Dritter sowie Zahlen und Statistiken etc, die dazugehörige Quelle einzustellen. Vielen Dank für Eure Kooperation.
- When he called me evil I just laughed -

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: imp und 3 Gäste