MVP: Zwei Bundeswehr Kampfflugzeuge abgestürzt

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: MVP: Zwei Bundeswehr Kampfflugzeuge abgestürzt

Beitragvon imp » Mo 24. Jun 2019, 21:35

Milady de Winter hat geschrieben:(24 Jun 2019, 21:28)

MOD - wenn Du den Sinn und Zweck der Bundeswehr im allgemeinen hinterfragen möchtest, dann gibt es dazu bereits Stränge. Sich nur auf den Einsatz deutscher Soldaten in deutschen Kampfflugzeugen zu beschränken wäre da meiner Meinung nach etwas zu eng gefasst. Das schränkt den Diskussionsradius ein, meinst Du nicht?

Und spricht in Deinen Augen etwas dagegen, das Kampfflugzeug Kampf- und nicht Kriegsflugzeug zu nennen? Das gibt der Diskussion eine etwas souveränere Note. Also wenn die Diskussion ernst gemeint ist. Ansonsten gibt es noch den Strang in der Weinstube dazu. Finde ich persönlich zwar keine gelungene Positionierung zu diesem Thema, aber die Geschmäcker sind verschieden.

Schauen wir mal, wohin die Reise hier geht.


Wie das Flugzeug heißt, ist mir nicht wichtig. Die Beschränkung auf Deutschland ergibt sich aus dem Innenforum. Mit Weinstube kann ich zu diesem Thema nicht einverstanden sein. Die Bundeswehr im Allgemeinen ist hier auch nicht mein Thema.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: MVP: Zwei Bundeswehr Kampfflugzeuge abgestürzt

Beitragvon imp » Mo 24. Jun 2019, 21:39

Orbiter1 hat geschrieben:(24 Jun 2019, 21:34)

Die Diskussion über den Einsatz vollautonomer Waffensysteme in ethischer Hinsicht hat hat gerade erst begonnen. Das wird auch noch eine Weile dauern bis das technisch zufriedenstellend umgesetzt werden könnte. Bis dahin sollen bemannte Kampfflugzeuge von Drohnenschwärmen begleitet werden um im Einsatz zu unterstützen. Airbus hat das letztes Jahr angekündigt. https://www.heise.de/tp/features/Airbus ... 67056.html

Das klingt aber schon ein wenig danach, dass der bemannte Flug ein schutzbedürftiges Extra ist, das man ohne die Automaten nicht mehr uneingeschränkt einsetzen möchte. Ethisch sehe ich das eher gleichwertig. Der Pilot sieht heute auch kaum noch, was er da mit seinen weit reichenden und ggf gelenkten Waffen abschießt, vertraut Computern und Fremddaten. Bald kann er das evtl vom Boden aus?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: MVP: Zwei Bundeswehr Kampfflugzeuge abgestürzt

Beitragvon Milady de Winter » Mo 24. Jun 2019, 21:43

imp hat geschrieben:(24 Jun 2019, 21:35)

Wie das Flugzeug heißt, ist mir nicht wichtig. Die Beschränkung auf Deutschland ergibt sich aus dem Innenforum. Mit Weinstube kann ich zu diesem Thema nicht einverstanden sein. Die Bundeswehr im Allgemeinen ist hier auch nicht mein Thema.

MOD - es ging mir mehr um die Beschränkung auf deutsche Soldaten in deutschen Kampfflugzeugen, nicht um ausländische Streitkräfte. Besteht auch ein Interesse an einer Diskussion zum Einsatz deutscher Soldaten in Kampfhubschraubern, Zerstörern, U-Booten, Panzern und anderem Gerät? Denn wenn nicht, dann wäre das ein sehr straffes Korsett für Mitdiskutanten. Das meinte ich. Ich möchte nicht, dass man sich hier das Leben selbst schwer macht.

Aber wie gesagt, schauen wir mal, in welche Richtung sich der Diskussionsbedarf entwickelt.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: MVP: Zwei Bundeswehr Kampfflugzeuge abgestürzt

Beitragvon imp » Mo 24. Jun 2019, 21:53

Milady de Winter hat geschrieben:(24 Jun 2019, 21:43)

MOD - es ging mir mehr um die Beschränkung auf deutsche Soldaten in deutschen Kampfflugzeugen, nicht um ausländische Streitkräfte. Besteht auch ein Interesse an einer Diskussion zum Einsatz deutscher Soldaten in Kampfhubschraubern, Zerstörern, U-Booten, Panzern und anderem Gerät? Denn wenn nicht, dann wäre das ein sehr straffes Korsett für Mitdiskutanten. Das meinte ich. Ich möchte nicht, dass man sich hier das Leben selbst schwer macht.

Aber wie gesagt, schauen wir mal, in welche Richtung sich der Diskussionsbedarf entwickelt.

Ich würde gern bei Flugzeugen bleiben. Meinetwegen auch Hubschrauber, aber die fliegen am liebsten sehr tief im Gelände, was die Automation wohl sehr herausfordert. Schiffe und sonstige Fahrzeuge würde ich da ganz abgrenzen. Sonst landen wir irgendwann bei autonomen Hafengefährten, die hinter dem Zaun heute schon unbemannt und gänzlich unkriegerisch Container durch das Gelände fahren. Das wäre mir zu breit.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: MVP: Zwei Bundeswehr Kampfflugzeuge abgestürzt

Beitragvon imp » Di 25. Jun 2019, 13:45

Heute sagten die Nachrichten, ein Trümmerteil habe einen Kindergarten nur knapp verpasst. Sicher gibt es Möglichkeiten, mit Sensoren und Automation solche Vorfälle zu minimieren.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: MVP: Zwei Bundeswehr Kampfflugzeuge abgestürzt

Beitragvon Wolverine » Di 25. Jun 2019, 14:04

Mein Beileid für die Angehörigen und viel Kraft für die Kameraden. Man sollte nie vergessen, dass solche Unglücke zur Luftwaffe dazu gehören. Die Piloten dort wissen das auch. Fehler passieren. Schuldzuweisungen sind meiner Ansicht nach fehl am Platz.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste