Kasseler Regierungspräsident ermordet

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 306
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideologe

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon conscience » Sa 20. Jul 2019, 00:18

Ein Terraner hat geschrieben:(19 Jul 2019, 23:14)

Was bitte für eine anti-authoritäre Politik der letzten 40 Jahre? Und der Begriff Law and Order hat mal mit Recht und Gesetzt so überhaupt nichts zu tun.


In einer Sache hast Du Recht :thumbup:

Ordnung :cool:
Geben Sie Gedankenfreiheit!
Tomaner
Beiträge: 7033
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 20. Jul 2019, 08:11

Wolverine hat geschrieben:(19 Jul 2019, 09:55)

Mmh, wenn keiner flüchten würde - sagen wir mal aus Lybien - ein Land in dem es keine politische Verfolgung gibt, also keinen Asylgrund - würde auch keiner ertrinken. Ist das so richtig?

Genau und wenn wir in Deutschland alle Autos abschaffen, wird keiner mehr überfahren. Also ich gehe mal davon aus, würdest du in der Haut eines Flüchtlings stecken und hättest noch Verantwortung von deinen Kindern, würdest du in menschenunwürdigen Flüchtlingslager bleiben, ohne jegliche Perspektiven, ohne vernüftigen Bildungszugang, ohne Hoffnung und Zukunft. Dies in einem Land mit 8 Millionen Einwohnern, damit 550 Europäer nicht umfolkt werden. Statt eine Chance in Europa für deine Kinder zu versuchen, würdest du lieber deine Tochter vielleicht jahrzehntelang in Zelt hausen lassen, wo vergewaltigt wird, wo es sogar Luftangriffe auf das armselige Zelt gibt.
Gerade da wo am meisten AfD gewählt wird, in ehemaliger DDR, hat man es ja den Flüchtlingen aus Afrika vorgemacht. Man ist nicht in den Westen geflüchtet und alle sind schön daheim geblieben um ihre östlichen Bundesländer aufzubauen.
Tomaner
Beiträge: 7033
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 20. Jul 2019, 08:31

Julian hat geschrieben:(19 Jul 2019, 16:29)

Der emeritierte Althistoriker Egon Flaig von der Universität Rostock äußert sich im Interview mit der Jungen Freiheit zum Mord an Lübcke und dessen Äußerungen in der Bürgerversammlung, die gegenwärtig als eines der Motive für das Verbrechen gelten. Er verurteilt den Mord natürlich aufs Schärfste, kommt aber auch zu einem harten Urteil über Lübckes Äußerungen, die er einen Fall von politischem Extremismus nennt.


https://jungefreiheit.de/debatte/interv ... gesinnung/
(Hervorhebungen in fett von Julian)

Bemerkenswert.

Unglaublich was diese Zeitschrifft für braunen Scheissdreck und Verdrehungen vertritt. Dieses unsägliche braunes Schmierblatt zitiert dann auch noch ausgerecnet Brecht und DDR, geanu da wo man kommunistische Werte nicht vertreten hat, das Land nicht verlassen durfte. Egon Flair steht vermutlich darauf, mit dieser Hasszeitschrift, wenn den Gaulands alleine zusteht, deutsche Bürger in Anatolien oder sonstwo zwangsentsorgen dürfen. Das Recht, wenn es einem in unseren demokratischen Deutschland nicht gefällt, die Freiheit zu haben Deutschland zu verlassen jedenfalls, empfinden sie als furchtbar. Das heißt umgekehrt, in diesen Bezug, empfinden sie nordkoraeanischens System als geil.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4263
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Ger9374 » Sa 20. Jul 2019, 08:34

Tomaner hat geschrieben:(20 Jul 2019, 08:11)

Genau und wenn wir in Deutschland alle Autos abschaffen, wird keiner mehr überfahren. Also ich gehe mal davon aus, würdest du in der Haut eines Flüchtlings stecken und hättest noch Verantwortung von deinen Kindern, würdest du in menschenunwürdigen Flüchtlingslager bleiben, ohne jegliche Perspektiven, ohne vernüftigen Bildungszugang, ohne Hoffnung und Zukunft. Dies in einem Land mit 8 Millionen Einwohnern, damit 550 Europäer nicht umfolkt werden. Statt eine Chance in Europa für deine Kinder zu versuchen, würdest du lieber deine Tochter vielleicht jahrzehntelang in Zelt hausen lassen, wo vergewaltigt wird, wo es sogar Luftangriffe auf das armselige Zelt gibt.
Gerade da wo am meisten AfD gewählt wird, in ehemaliger DDR, hat man es ja den Flüchtlingen aus Afrika vorgemacht. Man ist nicht in den Westen geflüchtet und alle sind schön daheim geblieben um ihre östlichen Bundesländer aufzubauen.




Der Weg der Menschen aus der ehemaligen DDR ist überhaupt nicht vergleichbar mit Wirtschaftsmigranten aus Afrika ect.
Die ehemaligen Menschen aus der DDR sind Deutsche mit deren Rechte und Pflichten !
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Bremer
Beiträge: 1507
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Bremer » Sa 20. Jul 2019, 08:41

Ger9374 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 08:34)


Die ehemaligen Menschen aus der DDR sind Deutsche mit deren Rechte und Pflichten !

In jedem Fall sind sie Menschen, die ihr weltweites Menschenrecht auf persönliche Freiheit in Anspruch genommen haben.
Tomaner
Beiträge: 7033
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 20. Jul 2019, 08:52

Julian hat geschrieben:(19 Jul 2019, 18:53)

Er sprach von kirchlichen Werten und meinte damit, so verstehe ich es, die unbedingte Aufnahme der sogenannten Flüchtlinge ohne Obergrenze. Und wer dagegen war, dem sagte er: Du kannst ja gehen, wenn es dir nicht passt. So verstehe ich es.

Und das vor dem Hintergrund, was erst Wochen zuvor in Kassel passiert war. Eine Unverschämtheit! Aber natürlich keine Rechtfertigung für einen Mord.

Und meine Vorstellung von Meinungsfreiheit reicht eben auch so weit, dass ich es begrüße, wenn auch Unverschämtheiten gesagt werden dürfen.


Es ist eine bodenlose Frechheit Demokraten mit christliche Werte von der Gesellschaft spalten zu wollen. Demokraten in Deutschland haben hier das GG und die Erklärung der Menschenrechten!! Wo kennt unsere Verfassung und die Erklärung der Menschenrechte Obergrenzen?????? Pegida und AfD, die angeblich für die Werte eines christlichen und jüdischen Abendland eintreten wollen, schmeißen diese innerhalb einer Sekunde in die Mülltonne, wenn es ihnen nicht in ihr braunes Weltbild passt. Wenn aber AfD Anhänger kein Problem haben, wenn arme Staaten mit 7 Millionen Einwohnern 4 bis 5 Millionen Flüchtlinge haben, welche Obergrenze willst du dann moralisch definieren für Europa mit 550 Millionen Einwohneren?
Tomaner
Beiträge: 7033
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 20. Jul 2019, 09:12

Ger9374 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 08:34)

Der Weg der Menschen aus der ehemaligen DDR ist überhaupt nicht vergleichbar mit Wirtschaftsmigranten aus Afrika ect.
Die ehemaligen Menschen aus der DDR sind Deutsche mit deren Rechte und Pflichten !

Ich habe nicht von Wirtschaftsmigranten gesprochen, sondern von Flüchtlingen, die auch rechtlich als solche anerkannt werden würden. Auch solche Flüchtlinge hätten hier Rechte und Pflichten! Nach unseren GG, ist die Würde aller Menschen unantastbar und für alle zählt auch der selbe Rechtsstaat. Wo soll den stehen, das Bürger aus ehemaligen DDR, höher stehen sollen, als Flüchtlinge?
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4263
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Ger9374 » Sa 20. Jul 2019, 09:22

Tomaner hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:12)

Ich habe nicht von Wirtschaftsmigranten gesprochen, sondern von Flüchtlingen, die auch rechtlich als solche anerkannt werden würden. Auch solche Flüchtlinge hätten hier Rechte und Pflichten! Nach unseren GG, ist die Würde aller Menschen unantastbar und für alle zählt auch der selbe Rechtsstaat. Wo soll den stehen, das Bürger aus ehemaligen DDR, höher stehen sollen, als Flüchtlinge?




Ich lege wert darauf das geborene Deutsche der DDR nicht mit Flüchtlingen gleichgestellt werden. Sie hatten immer laut GG die Deutsche Staatsbürgerschaft , also auch ihren Staat.Flüchtlinge nicht. Familiennachzug usw. , Arbeitsplatz, Wohnort
alles frei wählbar.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Bremer
Beiträge: 1507
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Bremer » Sa 20. Jul 2019, 09:24

Ger9374 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:22)

Ich lege wert darauf das geborene Deutsche der DDR nicht mit Flüchtlingen gleichgestellt werden. Sie hatten immer laut GG die Deutsche Staatsbürgerschaft , also auch ihren Staat.Flüchtlinge nicht. Familiennachzug usw. , Arbeitsplatz, Wohnort
alles frei wählbar.

Das stimmt so nicht ganz. Zu DDR-Zeiten hatten die, die es in den Westen geschafft hatten, einen regulären Fluechtlingsstatus.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 09:34

Tomaner hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:12)

Ich habe nicht von Wirtschaftsmigranten gesprochen, sondern von Flüchtlingen, die auch rechtlich als solche anerkannt werden würden. Auch solche Flüchtlinge hätten hier Rechte und Pflichten! Nach unseren GG, ist die Würde aller Menschen unantastbar und für alle zählt auch der selbe Rechtsstaat. Wo soll den stehen, das Bürger aus ehemaligen DDR, höher stehen sollen, als Flüchtlinge?

Bürger der ehemaligen DDR sind Deutsche im Sinne des Grundgesetzes und haben ein paar Grundrechte, die zum Beispiel Flüchtlingen nicht zustehen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 09:34

Bremer hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:24)

Das stimmt so nicht ganz. Zu DDR-Zeiten hatten die, die es in den Westen geschafft hatten, einen regulären Fluechtlingsstatus.

Unsinn.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Tomaner
Beiträge: 7033
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 20. Jul 2019, 09:43

Ger9374 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:22)

Ich lege wert darauf das geborene Deutsche der DDR nicht mit Flüchtlingen gleichgestellt werden. Sie hatten immer laut GG die Deutsche Staatsbürgerschaft , also auch ihren Staat.Flüchtlinge nicht. Familiennachzug usw. , Arbeitsplatz, Wohnort
alles frei wählbar.

Wir hatten eine Phase, wo die Grenzen schon offen waren, aber es rechtlich noch anderes Land war. Also politische Gründe schieden da schon aus, sondern viele kamen aus rein wirtschaftlichen Gründen in den Westen. Es spielt aber keinerlei Rolle, wie der Status war, sondern man kann einfach nur mal das Motiv hernehmen: Wirtschaftsflucht! Wenn aber Ausländer exakt das gleiche Motiv haben, regen genau die sich am meisten auf, wo es in hohen Maßen das selbe Motiv gab. Hier geht es aber nicht darum, sondern das zusätzliche Motiv von Flüchtlingen, die wirklich auf der Flucht sind. Man könnte auch mal Zahlen vergleichen. In die ehemaligen DDR sind etwa 2000 Milliarden geflossen und dennoch kommen viele in den Westen. Was fließt an Geldern dazu im Vergleich, an Geldern zu den 70 Millionen Flüchtlingen die nicht nach Europa kommen?
Tomaner
Beiträge: 7033
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Tomaner » Sa 20. Jul 2019, 09:44

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:34)

Bürger der ehemaligen DDR sind Deutsche im Sinne des Grundgesetzes und haben ein paar Grundrechte, die zum Beispiel Flüchtlingen nicht zustehen.

Die bekamen Bedrüßungsgeld, Flüchtlinge nicht.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10364
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Ein Terraner » Sa 20. Jul 2019, 09:45

conscience hat geschrieben:(20 Jul 2019, 00:18)

In einer Sache hast Du Recht :thumbup:

Ordnung :cool:

Bei dem Begriff Law and Order geht es um Unterdrückung, einfach mal googeln.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Bremer
Beiträge: 1507
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Bremer » Sa 20. Jul 2019, 09:47

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:34)

Unsinn.

https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/ ... linge.html

*Die Aufnahmeprozedur blieb dennoch bürokratisch kompliziert: Zwölf Stationen musste jeder Neuankömmling absolvieren, um den Status eines anerkannten Flüchtlings aus der DDR zu bekommen und die damit verbundenen Unterstützungen – Sozialleistungen, die Zuweisung einer Wohnung, eine Arbeitserlaubnis oder gleich ein Ticket, um sich vom Flughafen Tempelhof mit westalliierten Maschinen in die Bundesrepublik ausfliegen zu lassen.*
Zuletzt geändert von Bremer am Sa 20. Jul 2019, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9242
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Julian » Sa 20. Jul 2019, 09:49

Tomaner hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:43)

Wir hatten eine Phase, wo die Grenzen schon offen waren, aber es rechtlich noch anderes Land war. Also politische Gründe schieden da schon aus, sondern viele kamen aus rein wirtschaftlichen Gründen in den Westen. Es spielt aber keinerlei Rolle, wie der Status war, sondern man kann einfach nur mal das Motiv hernehmen: Wirtschaftsflucht! Wenn aber Ausländer exakt das gleiche Motiv haben, regen genau die sich am meisten auf, wo es in hohen Maßen das selbe Motiv gab. Hier geht es aber nicht darum, sondern das zusätzliche Motiv von Flüchtlingen, die wirklich auf der Flucht sind. Man könnte auch mal Zahlen vergleichen. In die ehemaligen DDR sind etwa 2000 Milliarden geflossen und dennoch kommen viele in den Westen. Was fließt an Geldern dazu im Vergleich, an Geldern zu den 70 Millionen Flüchtlingen die nicht nach Europa kommen?


Gut, Sie sind natürlich kein Patriot und können nichts mit unserem Vaterland anfangen. Dennoch sollten Sie doch wissen, dass auch Bürger der DDR Deutsche im Sinne des Grundgesetzes waren, auch schon vor der Wiedervereinigung.

Das ist eine ganz andere Sachlage als bei Ihren Flüchtlingen aus Afrika oder sonstwo her.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 39022
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 20. Jul 2019, 09:56

Julian hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:49)

Gut, Sie sind natürlich kein Patriot und können nichts mit unserem Vaterland anfangen. Dennoch sollten Sie doch wissen, dass auch Bürger der DDR Deutsche im Sinne des Grundgesetzes waren, auch schon vor der Wiedervereinigung.

Das ist eine ganz andere Sachlage als bei Ihren Flüchtlingen aus Afrika oder sonstwo her.

Es sind allerdings trotz der freudigen Staatsbürgerschaft einige aus der DDR geflohen oder emigriert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
JFK
Beiträge: 10123
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon JFK » Sa 20. Jul 2019, 10:20

Julian hat geschrieben:(20 Jul 2019, 09:49)

Gut, Sie sind natürlich kein Patriot und können nichts mit unserem Vaterland anfangen. Dennoch sollten Sie doch wissen, dass auch Bürger der DDR Deutsche im Sinne des Grundgesetzes waren, auch schon vor der Wiedervereinigung.

Das ist eine ganz andere Sachlage als bei Ihren Flüchtlingen aus Afrika oder sonstwo her.


Was du Patriotismus nennt ist im Grunde eigentlich nur Rassismus.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4263
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Ger9374 » Sa 20. Jul 2019, 10:31

Rassisten hassen andere Menschen aufgrund Farbe der Haut, äusserlichkeiten,
Herkunft, ect.
Julian hat bedenken und Sorge um die Zukunft der Deutschen Gesellschaft, und um unser Land!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9242
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kasseler Regierungspräsident ermordet

Beitragvon Julian » Sa 20. Jul 2019, 10:43

JFK hat geschrieben:(20 Jul 2019, 10:20)

Was du Patriotismus nennt ist im Grunde eigentlich nur Rassismus.


Nein.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste