Aktuelle Verbrechen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bremer » Sa 6. Jul 2019, 18:39

Keoma hat geschrieben:(06 Jul 2019, 18:35)

Was hat das mit meinem Beitrag zu tun?

Es hat mit Ihrer Frage zu tun, woraus ich schließe, dass biodeutschen Kinderschaender im Thread *Aktuelle Verbrechen* keiner Erwähnung wert sind.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14756
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Keoma » Sa 6. Jul 2019, 18:40

Bremer hat geschrieben:(06 Jul 2019, 18:39)

Es hat mit Ihrer Frage zu tun, woraus ich schließe, dass biodeutschen Kinderschaender im Thread *Aktuelle Verbrechen* keiner Erwähnung wert sind.

Und welchem Kaffeesatz ist das zu entnehmen?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bremer » Sa 6. Jul 2019, 18:41

Keoma hat geschrieben:(06 Jul 2019, 18:40)

Und welchem Kaffeesatz ist das zu entnehmen?

Danke fürs Gespräch.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14756
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Keoma » Sa 6. Jul 2019, 18:59

Bremer hat geschrieben:(06 Jul 2019, 18:41)

Danke fürs Gespräch.

Tja, so ist es mit einem Pudding, kann man nicht festnageln.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9461
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Julian » Sa 6. Jul 2019, 19:34

Bremer hat geschrieben:(06 Jul 2019, 17:10)

Fragen Sie ihn und seine Mitstreiter doch mal, ob sie schon jemals ein Wort über die jahrelang sexuell missbrauchten Kinder auf einem Campingplatz verloren haben. Haben sie natürlich nicht. Die Täter hatten urdeutsche Namen wie Klaus, Heinz und Franz.


Wieso soll die Tatsache, dass autochthone Deutsche furchtbare Verbrechen verüben, mich veranlassen, noch mehr Menschen hereinzulassen, die hier Straftaten begehen?

(Damit soll keineswegs gesagt werden, die Mehrheit der Einwanderer begehe Straftaten - natürlich nicht. Die Mehrheit begeht keine Straftaten - es geht um die Minderheit der Straftäter.)
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9461
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Julian » Sa 6. Jul 2019, 19:40

Uffhausen hat geschrieben:(06 Jul 2019, 18:11)

Bitte gerne, du darfst.

Wobei es mir persönlich egal ist - Gesetzesbrecher landen bei mir in einem Topf, egal welcher Nationalität, Hautfarbe oder Glaubens sie sind und desselbe gilt auch für Integrationsverweigerer und Wirtschaftsflüchtlinge.

Wem es Spaß macht, zu selektieren oder sein Leben, Denken und Handeln rein an sttistischen Fremdvorgaben fest zu machen - bitte = nur ändert das allein nicht an den unschönen bis sträflichen Tatsachen. Und um selbige sollte es eigentlich gehen.


Hielten Sie es für möglich, dass bestimmte Einwanderergruppen in der Kriminalstatistik bei bestimmten Verbrechen stark überrepräsentiert sein könnten? Hielten Sie es in einem solchen Fall für legitim, dass dies u.a. auf die Sozialisation bestimmter Einwanderergruppen zurückgeführt werden könnte? Hielten Sie es dann für bedenkenswert, solche Einwanderergruppen nicht in großen Zahlen ohne zwingenden Gründe einwandern zu lassen?

Bei der Einwanderergruppe aus Südosteuropa, die unter der Nationalität Bulgaren und Rumänen auftauchen, von Bulgaren und Rumänen aber gar nicht als solche angesehen werden, gibt es schon sehr lange Probleme, sowohl in den Herkunftsländern als auch in Deutschland, wo sie häufig unter "Armutseinwanderung" firmieren.

Von daher ist das Problem nicht auf außereuropäische Einwanderer beschränkt. Und mit Rassismus hat das nichts zu tun, sondern mit Sozialisation, Mentalität und Kultur, alles Dinge, die man prinzipiell erlernen kann, allerdings eher als Kind denn als Jugendlicher oder gar Erwachsener.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26136
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Adam Smith » Sa 6. Jul 2019, 20:08

Bremer hat geschrieben:(06 Jul 2019, 18:39)

Es hat mit Ihrer Frage zu tun, woraus ich schließe, dass biodeutschen Kinderschaender im Thread *Aktuelle Verbrechen* keiner Erwähnung wert sind.


Es gab fünf Gruppenvergewaltigungen. Vielleicht gab es ja mehr und mit deutschen Tätern. Poste die doch einfach.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 2097
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bolero » Sa 6. Jul 2019, 20:53

Wie sagte schon Marie-Louise Beck von den allseits beliebten Grünen zur Migrantenkriminalität. :rolleyes:

"Das müssen wir aushalten"!!!!!
Ganz einfach, oder? :dead:
„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bremer » Sa 6. Jul 2019, 21:20

Julian hat geschrieben:(06 Jul 2019, 19:34)

Wieso soll die Tatsache, dass autochthone Deutsche furchtbare Verbrechen verüben, mich veranlassen, noch mehr Menschen hereinzulassen, die hier Straftaten begehen?

(Damit soll keineswegs gesagt werden, die Mehrheit der Einwanderer begehe Straftaten - natürlich nicht. Die Mehrheit begeht keine Straftaten - es geht um die Minderheit der Straftäter.)

Sie wirken verwirrt. Erstens lassen Sie niemanden herein. Aber selbst wenn Sie es zu entscheiden hätten: Wie wollten Sie feststellen, wer zur Minderheit und wer zur Mehrheit gehört?
Abgesehen davon, dass es sich bei den Bulgaren um Kinder handelt, die zudem noch EU-Bürger sind und bei den Mallorca Ärschen um anscheinend Deutsch-Türken, die bereits hier geboren sind.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8144
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 6. Jul 2019, 21:27

Adam Smith hat geschrieben:(06 Jul 2019, 20:08)

Es gab fünf Gruppenvergewaltigungen. Vielleicht gab es ja mehr und mit deutschen Tätern. Poste die doch einfach.

Was macht es für einen Unterschied welchen Pass die Täter hatten?
Sie sind zu bestrafen.
Was soll diese Frage!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26136
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Adam Smith » Sa 6. Jul 2019, 21:28

Bielefeld09 hat geschrieben:(06 Jul 2019, 21:27)

Was macht es für einen Unterschied welchen Pass die Täter hatten?
Sie sind zu bestrafen.
Was soll diese Frage!


Es hat sich hier ein User beschwert.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8144
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 6. Jul 2019, 21:32

Bolero hat geschrieben:(06 Jul 2019, 20:53)

Wie sagte schon Marie-Louise Beck von den allseits beliebten Grünen zur Migrantenkriminalität. :rolleyes:

"Das müssen wir aushalten"!!!!!
Ganz einfach, oder? :dead:

Nicht das Sie hier auch meinen,
aktuelle Verbrechen sind auszuhalten.
Formulieren Sie doch deutlicher,
was Sie wie ändern wollen.
Wie einfach wäre das!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9489
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Quatschki » Sa 6. Jul 2019, 21:39

Bremer hat geschrieben:(06 Jul 2019, 21:20)

Sie wirken verwirrt. Erstens lassen Sie niemanden herein. Aber selbst wenn Sie es zu entscheiden hätten: Wie wollten Sie feststellen, wer zur Minderheit und wer zur Mehrheit gehört?

Bewerbungsverfahren? Aufnahmeprüfungen?
Immerhin geht es um ein unbefristetes Deutschland-Stipendium
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Iwan der Liebe » Sa 6. Jul 2019, 21:40

Adam Smith hat geschrieben:(06 Jul 2019, 20:08)

Es gab fünf Gruppenvergewaltigungen. Vielleicht gab es ja mehr und mit deutschen Tätern. Poste die doch einfach.



Ist es denn bei Gruppenvergewaltigungen wie bei "islamistischen" Terroranschlägen, hinterlegen da auch immer die Täter ihre Pässe direkt sehr gut sichtbar am Tatort, um die Ermittlungen der Polizei zu unterstützen? :?:

Sind deutsche Vergewaltiger freundlicher? Was möchtest Du uns sagen?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9489
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Quatschki » Sa 6. Jul 2019, 21:42

Iwan der Liebe hat geschrieben:(06 Jul 2019, 21:40)

Ist es denn bei Gruppenvergewaltigungen wie bei "islamistischen" Terroranschlägen, hinterlegen da auch immer die Täter ihre Pässe direkt sehr gut sichtbar am Tatort, um die Ermittlungen der Polizei zu unterstützen? :?:

Sie hinterlegen sogar ihre DNA
Uffhausen
Beiträge: 682
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Uffhausen » Sa 6. Jul 2019, 21:44

Julian hat geschrieben:(06 Jul 2019, 19:40)

Hielten Sie es für möglich, dass bestimmte Einwanderergruppen in der Kriminalstatistik bei bestimmten Verbrechen stark überrepräsentiert sein könnten? Hielten Sie es in einem solchen Fall für legitim, dass dies u.a. auf die Sozialisation bestimmter Einwanderergruppen zurückgeführt werden könnte? Hielten Sie es dann für bedenkenswert, solche Einwanderergruppen nicht in großen Zahlen ohne zwingenden Gründe einwandern zu lassen?

Natürlich halte ich es für möglich und das Unterfangen, "bestimmte" Einwanderergruppen aus "bestimmten" Gründen nicht ins Land zu lassen, findet meine absolute Zustimmung.

So, aber nur gibt es dabei zwei Probleme: Wer sind diese "bestimmten" Einwanderergruppen? Ich persönlich wäre dafür, dass ALLE unabhängig erstmal mit einem Fragezeichen belegt werden, wogegen du dich höchstwahrscheinlich schon auf eine statistisch abhängige und persönlich selektierte Auswahl beschränkst. Und was sind "bestimmte" Gründe, Einwanderung zu verweigern? Auch hier würde ich ALLES unabhängig auf den Prüfstand stellen - wogegen du dich höchstwahrscheinlich wieder auf eine statistisch anhängige und persönlich selektierte Auswahl beschränken würdest.

Es kann umgekehrt auch nicht angehen, dass wir "bestimmten" Menschengruppen die Einwanderung gewähren, weil sie "bestimmte" Gründe nicht vorzuweisen haben - ALLE Menschen müssen unter den gleichen Voraussetzungen einwandern dürfen oder eben nicht - und eben nicht die einen eher und die anderen weniger = selbst wenn Statistiken und Selektionen ein gutes oder felsenfestes Argument darstellen! Es ist moralisch verwerflich und menschenrechtlich unmöglich. Also bleibt nur, das wir ALLE in EINEN Topf werfen.

Bei der Einwanderergruppe aus Südosteuropa, die unter der Nationalität Bulgaren und Rumänen auftauchen, von Bulgaren und Rumänen aber gar nicht als solche angesehen werden, gibt es schon sehr lange Probleme, sowohl in den Herkunftsländern als auch in Deutschland, wo sie häufig unter "Armutseinwanderung" firmieren.

Dann sollen sich die Bulgaren und Rumänen bitteschön um das Problem selbst kümmern - aber die sind doch gottfroh, wenn diese Leute zu uns kommen und sie sich nicht mehr kümmern brauchen. Wir schicken denen doch auch nicht unseren deutschen "menschlichen Abfall"!

Und mit Rassismus hat das nichts zu tun, sondern mit Sozialisation, Mentalität und Kultur, alles Dinge, die man prinzipiell erlernen kann, allerdings eher als Kind denn als Jugendlicher oder gar Erwachsener.

Mit Rassismus hat es insofern zutun, wenn man den Menschen nur noch anhand Statistik und Selektion bewertet.

Mangelnde Sozialisation, Mentalität und Kultur und alle anderen wichtigen Dingen, die für ein friedvolles gemeingesellschaftliches Leben nach westlichem Standart erforderlich sind, lassen sich durchaus statistisch erfassen und selektiv unterscheiden - aber davon lernen diese Menschen nichts; nicht als Erwachsener, nicht als Jugendlicher und schon gar nicht als Kind! Von Rechten Aufmärschen in Deutschland oder AfD-Stimmenzuwächsen lernen sie ebensowenig - oder allerhöchstens, dass die Deutschen sie HASSEN, was uns Deutsche somit nur noch mehr als ohnehin schon (z. B. extreme religiöse Auslegungen) zu ihren FEINDEN macht. Befürwortest du etwa eine solche Entwicklung? Dann bleibt bei deinen Statistiken und selektiere weiter - das ist niveautechnisch gesehen auch nicht viel weiter unten als eine Gruppenvergewaltigung...
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8144
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Bielefeld09 » Sa 6. Jul 2019, 21:55

Uffhausen hat geschrieben:(06 Jul 2019, 21:44)

Dann sollen sich die Bulgaren und Rumänen bitteschön um das Problem selbst kümmern - aber die sind doch gottfroh, wenn diese Leute zu uns kommen und sie sich nicht mehr kümmern brauchen. Wir schicken denen doch auch nicht unseren deutschen "menschlichen Abfall"!


das ist niveautechnisch gesehen auch nicht viel weiter unten als eine Gruppenvergewaltigung...

Erklären Sie hier, was "menschlicher Abfall" ist ,
und warum die Meinung eines Users niveautechisch nicht viel weiter unter einer Gruppenvergewaltigung ist?
Und das in einem politischen Forum!
Zuletzt geändert von Bielefeld09 am Sa 6. Jul 2019, 22:24, insgesamt 1-mal geändert.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26136
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Adam Smith » Sa 6. Jul 2019, 22:10

Iwan der Liebe hat geschrieben:(06 Jul 2019, 21:40)

Ist es denn bei Gruppenvergewaltigungen wie bei "islamistischen" Terroranschlägen, hinterlegen da auch immer die Täter ihre Pässe direkt sehr gut sichtbar am Tatort, um die Ermittlungen der Polizei zu unterstützen? :?:

Sind deutsche Vergewaltiger freundlicher? Was möchtest Du uns sagen?


Es wurde sich beschwert, dass es immer nur Ausländer sind. Anhand gefundener Pässe wurden die Täter nicht überführt. In einem Fall hat ein Täter die anderen mit dem Smartphone gefilmt.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9461
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Julian » Sa 6. Jul 2019, 22:18

Bremer hat geschrieben:(06 Jul 2019, 21:20)

Sie wirken verwirrt. Erstens lassen Sie niemanden herein. Aber selbst wenn Sie es zu entscheiden hätten: Wie wollten Sie feststellen, wer zur Minderheit und wer zur Mehrheit gehört?
Abgesehen davon, dass es sich bei den Bulgaren um Kinder handelt, die zudem noch EU-Bürger sind und bei den Mallorca Ärschen um anscheinend Deutsch-Türken, die bereits hier geboren sind.


Nun, meiner Meinung nach sollte man keine Unterschichteneinwanderung aus Ländern zulassen, deren Kultur unserem Land fremd ist und die erfahrungsgemäß große Probleme mit der Integration haben. Das betrifft insbesondere die Unterschichten aus afrikanischen und muslimischen Ländern - aber sicher nicht nur.

So war es auch ein Fehler, wenig entwickelten Ländern wie Rumänien und Bulgarien Freizügigkeit zu gewähren, ja, sie überhaupt in die EU aufzunehmen. Und wenn man sich schon gegen alle Warnungen dafür entschieden hat, dann hätte man wenigstens dafür sorgen müssen, dass diese Freizügigkeit nicht ganz anders als ursprünglich geplant genutzt wird.

Stattdessen müssen wir nun u.a. mit den aktuellen Verbrechen - etwa den zitierten Gruppenvergewaltigungen - leben, die es ohne diese absurde Einwanderungspolitik nicht gegeben hätte.

Nach den Opfern dieser Verbrechen fragt niemand, insbesondere kein Politiker, der für die Politik der offenen Grenzen verantwortlich zeichnet. All diese Verbrechen hätten nicht stattfinden müssen, hätte man nicht bestimmte Prinzipien unseres Staates zugunsten einer Ideologie der Multikultur über Bord geworfen.

Wenn sogar noch die Nachfahren von Einwanderern aus fremden Kulturkreisen, die in Deutschland geboren sind, immer noch nicht integriert sind, ist das keine Entlastung für die gegenwärtige Einwanderungspolitik, sondern eine Bankrotterklärung der vergangenen und ein Fanal für die gegenwärtige.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Uffhausen
Beiträge: 682
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Aktuelle Verbrechen

Beitragvon Uffhausen » Sa 6. Jul 2019, 22:34

Julian hat geschrieben:(06 Jul 2019, 22:18)
Nach den Opfern dieser Verbrechen fragt niemand...

Du doch erst recht nicht! Dir sind die Täter wichtiger! Direkte aus bestimmten Einwanderergruppen und indirekte aus bestimmten Parteien. Und alle anderen Opfer, die eben nicht in bestimmte Statistiken passen und nicht nach persönlicher Vorliebe, bzw. Abneigung, selektiert werden können, fallen bei dir komplett durch's Raster.
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste