Sachsen und Rechtsextremismus

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3092
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon watisdatdenn? » Di 2. Jul 2019, 11:58

imp hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:55)
Hast du dargelegt, inwieweit die Teilnahme am Zuckerfest dir trotz deines weithin bekannten Vorbehaltes gegenüber dieser Religion wichtig ist?

Nein. Das müssen Muslime auch nicht.
JFK
Beiträge: 10218
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon JFK » Di 2. Jul 2019, 12:02

Geribaldi hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:06)

Da er davon sprach, dass diese zusätzlich frei bekommen:
Warum sollten Muslimische Kinder dann an Christlichen Feiertagen ebenfalls frei bekommen, wenn sie doch an diesem Tag gar nichts feiern?
Warum sollten Atheisten an Christlichen Feiertagen frei bekommen, wenn sie doch gar nichts feiern?
Und das ganze bitte mit jeder anderen Religion fortführen.

Das haut so nicht hin. Entweder alles für alle, gar nichts, oder man legt etwas fest das ausnahmslos für alle gültigkeit hat.


Das funktioniert, und das stört dich.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
JFK
Beiträge: 10218
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon JFK » Di 2. Jul 2019, 12:04

imp hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:07)

Es ist eben die Frage, ob es überhaupt und für alle Religionen richtig ist, gesetzliche Feiertage und Schulfrei an religiösen Festen auszurichten. Wir werden voraussichtlich in größeren Regionen Deutschlands in zehn Jahren eine nichtreligiöse Mehrheit haben und binnen 30 Jahren möglicherweise sogar auf das gesamte Land bezogen die zwei größten christlichen Kirchen und den Islam zusammengenommen in der Minderheit sehen. Das politische Statement der Pro-Chemnitz-Anhänger drehte sich aber nicht um solche Fragen. Es war ein Vehikel der Provokation.


Seh ich genau so, nur muss bis dahin auch irgendeine Lösung her, solange es die Christlichen Feiertage gibt.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
JFK
Beiträge: 10218
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon JFK » Di 2. Jul 2019, 12:06

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:15)

Nein in eine Zeit der GLEICHBERECHTIGUNG zwischen den Religionen.
Und in eine Zeit des längst überfälligen LAIZSIMUS!

Die Werte der Aufklärung werden von der CDU/CSU und SPD mit Füßen getreten!
Nur die AfD steht glaubhaft dafür ein!


Versuch doch erst mal zu lesen was ich genau zitiert habe, und antwortete dann kontextbasiert.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon imp » Di 2. Jul 2019, 12:06

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:58)

Nein. Das müssen Muslime auch nicht.

Bei jemandem, der nicht jeden Tag damit verbringt, den Islam zu verteufeln, ist es auch nachvollziehbarer, dass ein Bezug zum Fest der Grund für den Freistellungswunsch ist. Die Schule befindet in Sachsen über die Anträge. Je erklärungsbedürftiger, umso eher ist sie auch geneigt, abzulehnen. Grundsätzlich kritisch betrachtet wird alles im engeren Umfeld zu regulären Feiertagen und Ferien.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
JFK
Beiträge: 10218
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon JFK » Di 2. Jul 2019, 12:10

watisdatdenn? hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:18)

In einer Mitteilung der Schule wurde das nicht erwähnt.
Dort war nur der Hinweis, dass muslimische Schüler (und nur diese) zum Zuckerfest daheim bleiben dürfen.


Wieso sollte auch in einer Mitteilung bezüglich des Zuckerfest etwas über Juden und orthodoxe stehen?

Ich finde das aber natürlich genauso schwachsinnig!
Eine Religion darf nicht zu mehr staatlichen Privilegien gegenüber anderen führen!

Es ist heute aber ein trauriger Fakt in diesem Deutschland.


Dann muss du erst einmal gegen die Christlichen Feiertage vorgehen, eher du den Minderheiten an die Pelle rückst, sonnst denkt man, du hast freude daran dich an Minderheiten abzuarbeiten.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon imp » Di 2. Jul 2019, 12:10

JFK hat geschrieben:(02 Jul 2019, 12:04)

Seh ich genau so, nur muss bis dahin auch irgendeine Lösung her, solange es die Christlichen Feiertage gibt.

Es stört mich nicht, dass die gesetzlichen Feiertage sich zu großen Teilen an christlichen Festen orientieren. Täten sie es nicht, wäre es mir auch egal. Umgekehrt steht Religiösen in der Regel die Möglichkeit offen, für ihre Kinder aus wichtigem Grund für religiöse Feste einen Urlaubsantrag (Bayern: Anzeige) zu stellen, genau wie es jedem offen steht, aus wichtigem persönlichem Grund eine Beurlaubung in der Schule zu beantragen. Man hätte davon gehört, wenn es ein Massenproblem mit dieser Regelung gäbe. Es handelt sich doch bei dieser Diskussion genau wie bei dem Zuckerfest-Protest ausgerechnet mit einem Schwein in gewissem Grad um Querulantentum.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4748
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Orbiter1 » Di 2. Jul 2019, 12:13

Keoma hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:17)

In vierzig Jahren gibt es eh nur islamische Feiertage.
Bei den hohen Austrittszahlen aus den christlichen Religionsgemeinschaften besteht durchaus die Möglichkeit dass der Islam in 40 Jahren die größte Religionsgemeinschaft in Deutschland wird. Da wär es dann auch nicht abwegig wenn nicht mehr christliche sondern islamische Feiertage zu gesetzlichen Feiertagen werden.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4584
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Europa2050 » Di 2. Jul 2019, 12:17

JJazzGold hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:47)

Da haben Sie recht, es sollte in der Tat untersagt werden, dass ein christliches Schulkind für eine Taufe vom Unterricht befreit werden kann. Da sind die Atheisten schwer benachteiligt.


Für die eigene Taufe des Kindes würde ich schon mal ein Auge zudrücken ;)

An sonsten ist das kostenlose Bildungsangebot (genannt Schule) doch keine Leistung, die das Kind dem Staat gegenüber erbringt (wie im Vergleich Arbeitnehmer/Arbeitgeber), sondern eine Leistung, die der Staat dem Kind entgegenbringt. Also ist eine Schulbefreiung auch kein Goody, wie Sonderurlaub. Diese Bewertung scheint aber von der Bildungsaffinität des Bewertenden abzuhängen...

Ich hatte mit meinen Kindern in Bayern noch nie Schwierigkeiten, wegen sportlichen, familiären oder religiösen Events Schulbefreiungen zu bekommen. No Go sind allerdings die Tage, die direkt an Ferien anschließen.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11021
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Wolverine » Di 2. Jul 2019, 12:32

imp hat geschrieben:(02 Jul 2019, 11:24)

Warum bekommen Christen Weihnachtsgeld? Glauben die an einen alten Mann mit roter Jacke, der den Kindern Schmuck, Socken und Lego auf den Gabentisch legt?

Dann müsste man es eigentlich umbenennen. Bei Weihnachtsmärkten sind Muslime ja auch empfindlich. Die Bezeichnung 13. Monatsgehalt wäre gut.
Dann ist die Religion aus dem Spiel. Aber die Frage nach dem Frei für Muslime an christlichen Feiertagen wurde von Dir nicht beantwortet.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
JFK
Beiträge: 10218
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon JFK » Di 2. Jul 2019, 12:43

Wolverine hat geschrieben:(02 Jul 2019, 12:32)

Dann müsste man es eigentlich umbenennen. Bei Weihnachtsmärkten sind Muslime ja auch empfindlich. Die Bezeichnung 13. Monatsgehalt wäre gut.
Dann ist die Religion aus dem Spiel. Aber die Frage nach dem Frei für Muslime an christlichen Feiertagen wurde von Dir nicht beantwortet.


Die Christlichen Feiertage sind praktisch Deutsche Feiertage, da Kulturell verwoben, diese sollte für alle Gültigkeit haben.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4488
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon becksham » Di 2. Jul 2019, 12:55

Wolverine hat geschrieben:(02 Jul 2019, 12:32)

Dann müsste man es eigentlich umbenennen...

Das Weihnachtsgeld ist eine tarifliche Leistung (die es leider längst nicht mehr in allen Tarifverträgen gibt) und heißt in den meisten Tarifverträgen Jahressonderzahlung.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon imp » Di 2. Jul 2019, 13:30

Wolverine hat geschrieben:(02 Jul 2019, 12:32)

Dann müsste man es eigentlich umbenennen. Bei Weihnachtsmärkten sind Muslime ja auch empfindlich. Die Bezeichnung 13. Monatsgehalt wäre gut.
Dann ist die Religion aus dem Spiel. Aber die Frage nach dem Frei für Muslime an christlichen Feiertagen wurde von Dir nicht beantwortet.

An gesetzlichen Feiertagen haben alle Schüler frei. An christlichen Feiertagen, die nicht gesetzliche Feiertage sind, müssen die lieben christlichen Schüler ihr Nichtkommen anzeigen (Bayern) oder beantragen (Sachsen). An jüdischen Feiertagen, die nicht gesetzliche Feiertage sind, müssen die lieben jüdischen Schüler ihr Nichtkommen anzeigen (Bayern) oder beantragen (Sachsen). An muslimischen Feiertagen, die nicht gesetzliche Feiertage sind, müssen die lieben muslimischen Schüler ihr Nichtkommen anzeigen (Bayern) oder beantragen (Sachsen). An familiären Ereignissen von besonderer Bedeutung, die nicht auf gesetzliche Feiertage fallen, müssen die betroffenen Schüler ihr Nichtkommen beantragen (Sachsen).

Die Regelung erfolgt analog zur Freistellung aus persönlichem Grund, die Schule kann auch ablehnen. Was fehlt dir da?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon imp » Di 2. Jul 2019, 13:33

Europa2050 hat geschrieben:(02 Jul 2019, 12:17)
Ich hatte mit meinen Kindern in Bayern noch nie Schwierigkeiten, wegen sportlichen, familiären oder religiösen Events Schulbefreiungen zu bekommen. No Go sind allerdings die Tage, die direkt an Ferien anschließen.

Es handelt sich, man erinnere sich an die Überschrift, um eine Scheindebatte. Vorrangig geht es darum, sich über den Islam zu ärgern (Moritate vom Feiertag) oder Muslimen seine Haltung vorzuführen (Grillspieß vom Schwein am Zuckerfest).
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon JJazzGold » Di 2. Jul 2019, 13:51

Europa2050 hat geschrieben:(02 Jul 2019, 12:17)

Für die eigene Taufe des Kindes würde ich schon mal ein Auge zudrücken ;)

An sonsten ist das kostenlose Bildungsangebot (genannt Schule) doch keine Leistung, die das Kind dem Staat gegenüber erbringt (wie im Vergleich Arbeitnehmer/Arbeitgeber), sondern eine Leistung, die der Staat dem Kind entgegenbringt. Also ist eine Schulbefreiung auch kein Goody, wie Sonderurlaub. Diese Bewertung scheint aber von der Bildungsaffinität des Bewertenden abzuhängen...

Ich hatte mit meinen Kindern in Bayern noch nie Schwierigkeiten, wegen sportlichen, familiären oder religiösen Events Schulbefreiungen zu bekommen. No Go sind allerdings die Tage, die direkt an Ferien anschließen.


Was ich auch völlig richtig finde.
Mir ist es offen gestanden völlig egal, ob ein Kind wegen einer Taufe oder Eid einen Tag frei bekommt. Es sind beides Familienfeste. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Skurwysyn
Beiträge: 529
Registriert: Di 2. Apr 2019, 17:49

Re: Sachsen und Rechtsextremismus

Beitragvon Skurwysyn » Di 2. Jul 2019, 14:43

sünnerklaas hat geschrieben:(02 Jul 2019, 07:03)

Wobei das klammheimliche Hoffen auf einen Anschlag Dritter - rechtzeitig vor einer Wahl und um ein gutes Ergebnis zu erzielen - zeigt, wie armselig man ist.

Das ist eher dein Wunsch und vielmehr fantasievolle Interpretation...
Helmut Schmidt über Zuwanderung, im Jahr 2004: "Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen."
Geribaldi
Beiträge: 138
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 07:31

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Geribaldi » Di 2. Jul 2019, 15:00

JFK hat geschrieben:(02 Jul 2019, 12:02)

Das funktioniert, und das stört dich.

Ich bin mir sicher, dass das GG ein Problem mit unterschiedlichen Behandlungen aufgrund der Religionsangehörigkeit hat. Genauer, Artikel 3, Satz 3.
Und das ist nunmal der Fall, wenn ich der "richtigen" Religion angehören muss, um einen zusätzlichen Feiertag zugesprochen zu bekommen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon imp » Di 2. Jul 2019, 15:04

Geribaldi hat geschrieben:(02 Jul 2019, 15:00)

Ich bin mir sicher, dass das GG ein Problem mit unterschiedlichen Behandlungen aufgrund der Religionsangehörigkeit hat. Genauer, Artikel 3, Satz 3.
Und das ist nunmal der Fall, wenn ich der "richtigen" Religion angehören muss, um einen zusätzlichen Feiertag zugesprochen zu bekommen.

Du hast mehrfach Gelegenheit gehabt, dich mit der tatsächlichen Lage auseinanderzusetzen: Jede Familie kann für ihre Schulkinder aus wichtigem Grund in angemessenem Rahmen Freistellungen bekommen, bei religiösen Kindern gelten die jeweiligen religiösen Riten in der Regel als hinreichender Grund. Eine Benachteiligung ist nicht dabei. Pro Chemnitz dagegen möchte vor allem Vorbehalte gegen Muslime befördern und ausdrücken, etwa mit der Schweineaktion.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Geribaldi
Beiträge: 138
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 07:31

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon Geribaldi » Di 2. Jul 2019, 15:09

imp hat geschrieben:(02 Jul 2019, 15:04)

Du hast mehrfach Gelegenheit gehabt, dich mit der tatsächlichen Lage auseinanderzusetzen: Jede Familie kann für ihre Schulkinder aus wichtigem Grund in angemessenem Rahmen Freistellungen bekommen, bei religiösen Kindern gelten die jeweiligen religiösen Riten in der Regel als hinreichender Grund. Eine Benachteiligung ist nicht dabei. Pro Chemnitz dagegen möchte vor allem Vorbehalte gegen Muslime befördern und ausdrücken, etwa mit der Schweineaktion.

Natürlich ist das möglich.
Ich ging von dem aus, was Eingangs dazu geschrieben wurde, und es war formuliert wie "Alle Muslimischen Kinder bekommen zum Zuckerfest frei". Danach ging ich nur noch auf den an mich gerichteten Kommentar ein.
Wenn in der Zwischenzeit klargestellt wurde dass die Eingangsbehauptung so nicht stimmt, oder stark missverständlich formuliert war - joa, dann ist das völlig legitim.
Zwischenzeitliche Posts habe ich nicht alle gelesen ;)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Chemnitz: Polizei schreitet bei Grillfest von Rechten ein

Beitragvon imp » Di 2. Jul 2019, 15:12

Geribaldi hat geschrieben:(02 Jul 2019, 15:09)

Natürlich ist das möglich.
Ich ging von dem aus, was Eingangs dazu geschrieben wurde, und es war formuliert wie "Alle Muslimischen Kinder bekommen zum Zuckerfest frei". Danach ging ich nur noch auf den an mich gerichteten Kommentar ein.
Wenn in der Zwischenzeit klargestellt wurde dass die Eingangsbehauptung so nicht stimmt, oder stark missverständlich formuliert war - joa, dann ist das völlig legitim.
Zwischenzeitliche Posts habe ich nicht alle gelesen ;)

Ja, man kann nicht alles lesen. In Bayern müssen die Eltern einen Brief schreiben a la "Weil Zuckerfest ist, wird mein Kind nicht kommen" und in Sachsen "Ich beantrage, dass mein Kind wegen des Zuckerfestes ..." - dasselbe analog für Orthodoxe, Juden und so weiter. Prinzipiell sind auch die nicht-gesetzlichen Feiertage der Hauptkirchen möglich, soweit dafür tatsächlich untertags entsprechende Veranstaltungen vorliegen. Und eben Jugendweihen, Beerdigungen... Es ist alles gar nicht so extrem, wie es manche ausmalen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste