Seite 17 von 17

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mi 4. Jul 2018, 13:39
von aleph
DarkLightbringer hat geschrieben:(04 Jul 2018, 13:29)

Die Ankerzentren stehen im Koalitionsvertrag. Transitzentren sind vorgedacht, die SPD will aber keine Zäune.


Gute Frage, bessere Lösungsvorschläge? Dass sie sich frei bewegen können hier? Es scheint so: von den abgelehnten Asylbewerbern erscheint nur ein Teil zur Abschiebung, der Rest taucht unter. Man könnte sagen, juckt uns nicht, aber warum haben wir dann überhaupt Zoll, Grenzkontrollen, Visa und der ganze Unsinn? Warum soll ich Esta ausfüllen, wenn ich in die USA reise?

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mi 4. Jul 2018, 14:10
von aleph
Thorhammer hat geschrieben:(04 Jul 2018, 14:00)

Schade, das Menschen Hirne haben. Ohne könnte man mit diesen Individuen tun was man will. Tauchen einfach ab weil Abschiebung droht oder Käfige unangenehm sind.....tztztz.
Das würde Jeder tun.......abtauchen.


Ja klar, würde das jeder machen. Daher muss der Staat ja auch was dagegen tun. Meine Güte, warum schließt man Autos ab oder errichtet Parkverbotsschilder?

Re: Ali Bashar

Verfasst: So 15. Jul 2018, 22:56
von imp
aleph hat geschrieben:(04 Jul 2018, 13:39)
warum haben wir dann überhaupt Zoll, Grenzkontrollen, Visa und der ganze Unsinn?

Normalerweise haben wir nur anlassbezogen Grenzkontrollen. Wir leben gut ohne.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Do 18. Jul 2019, 23:18
von Marmelada
Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2018, 20:10)

...

Ich bin aber kein Anwalt, es kann selbstverständlich auch sein, dass sich der Anwalt von Ali B. gute Chancen ausrechnet, dass sein Mandat nur sehr milde bestraft wird. Es gibt ja doch einige strafmildernde Umstände zu beachten: er ist noch sehr jung, er war alkoholisiert, er kommt aus einer völlig anderen Kultur, daher gibt es Zweifel, dass der Tatverdächtige die "Niedrigkeit seiner Beweggründe auch erkannt hat" und last but not least ist er sicherlich von der Flucht und den Fluchtgründen immer noch völlig traumatisiert. Vllt. schafft man es auch, ihm eine günstige Sozialprognose auszustellen, sein Geständnis sowie glaubhaft vorgebrachte Reue werden ihm auch Pluspunkte einbringen. Da kommt schon ganz schön was zusammen.
Aha.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... a-100.html
Das Landgericht Wiesbaden hat den Mörder der 14-jährigen Mainzer Schülerin Susanna zur Höchststrafe verurteilt. Die Richter verhängten eine lebenslange Freiheitsstrafe gegen den 22-Jährigen.

Außerdem stellten die Richter die besondere Schwere der Schuld fest. Damit kann die Haftstrafe für den irakischen Flüchtling nicht nach frühestens 15 Jahren zur Bewährung ausgesetzt werden. Zudem behält sich das Gericht die Anordnung der Sicherungsverwahrung vor. Das bedeutet: Sollte sich nach Jahren im Gefängnis herausstellen, dass Ali Bashar nicht therapierbar und deshalb immer noch gefährlich ist, wird er vermutlich nicht mehr in Freiheit kommen.

...

Das Gericht sprach in seiner Begründung von einem "kaltblütig agierenden" Täter mit einem menschenverachtendem Frauenbild. Er habe im Prozess kein ernstzunehmendes Wort des Bedauerns geäußert, weder Reue noch Mitgefühl gezeigt. ... Bonk betonte, die Taten hätten nichts mit Bashars Flüchtlingsstatus oder Nationalität zu tun, sondern allein mit seiner Persönlichkeitsstruktur. ...

Re: Ali Bashar

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 01:40
von DarkLightbringer
aleph hat geschrieben:(04 Jul 2018, 13:39)

Gute Frage, bessere Lösungsvorschläge? Dass sie sich frei bewegen können hier? Es scheint so: von den abgelehnten Asylbewerbern erscheint nur ein Teil zur Abschiebung, der Rest taucht unter. Man könnte sagen, juckt uns nicht, aber warum haben wir dann überhaupt Zoll, Grenzkontrollen, Visa und der ganze Unsinn? Warum soll ich Esta ausfüllen, wenn ich in die USA reise?

Ob der Zaun dabei so entscheidend ist, weiß ich nicht. Wie taucht man unter, wenn man nichts hat?

Re: Ali Bashar

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 03:39
von jack000

Ich stelle mir in dem Zusammenhang immer die Bahnhofsklatscher (BK=Braindead) vor, die genau die Ankunft dieses Typen sehr begrüßt haben und sich darüber freuten, das der nun ein Mitbürger in Deutschland werden wird!


=> Man könnte aber auch auf die Idee kommen zu meinen, dass wenn der Typ nie nie hier her gekommen wäre, dass das Mädchen nicht ermordet worden wäre ...