Seite 12 von 17

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 11:30
von Zinnamon
nyan cat hat geschrieben:(11 Jun 2018, 11:21)

Wenn Seehofer das wüsste, ob er sich dann auch noch für AZs einsetzen würde? Ganz bestimmt. Er hält sich ja für einen guten Rechten.

Dass sein Vorhaben nur der Anfang einer Eskalationsspirale sein kann, kommt ihm wohl gar nicht in den Sinn.


Nun hast du nicht nur die Erfahrungen von KZ Insassen in den Dreck gezogen, du missbrauchst auch noch meinen Beitrag in deinem Sinne. Oder hast ihn einfach und hoffentlich nicht verstanden. Obwohl, den Textteil, der meine Aussage unterstreicht hast du wohl nicht von ungefähr ohne Auslassungszeichen weggelassen, um deinen unsäglichen Vergleich auch noch mit meiner "HIlfe" weiter zu führen.

Unterm Strich finde ich übrigens, dass der Teil des linken Spektrums, der sich so verhält unmittelbar zum Förderkreis des Erstarkens der Kräfte am rechten Rand gehört.

eot

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 11:35
von DarkLightbringer
nyan cat hat geschrieben:(11 Jun 2018, 11:21)

Wenn Seehofer das wüsste, ob er sich dann auch noch für AZs einsetzen würde? Ganz bestimmt. Er hält sich ja für einen guten Rechten.

Dass sein Vorhaben nur der Anfang einer Eskalationsspirale sein kann, kommt ihm wohl gar nicht in den Sinn.

Die Ankerzentren sind doch vom Koalitionsvertrag her vorgesehen, oder nicht ?
Der Innenminister setzt es halt irgendwie um. In Bayern gibt es ein Transitzentrum, welches als Prototyp gilt.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 11:39
von Cobra9
Closed

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 11:39
von DarkLightbringer
Zinnamon hat geschrieben:(11 Jun 2018, 11:22)

Ich halte es für wenig plausibel, dass für den Fall, dass eine Art Freundschaft bestanden haben sollte und sie ohne Fremdverschulden gestürzt wäre, er so unglaublich grosse Angst davor hätte haben müssen, dass sie damit zur Polizei geht. Selbst, wenn er sie geschubst hätte, ohne dabei auf Verletzungen abzuzielen. Weshalb auch? Selbst wenn, wäre das immer in der Gesamtschau so ein Kinerklitzchen, dass ich es für möglich hielte, dass selbst passionierte Gewalttäter da nicht zwangsläufig einen Mord in Betracht ziehen. Eher noch massives unter Druck setzen.

Aber das sind nur Spekulationen.

Der Mord ist an sich wenig plausibel, aber mal sehen, was die Verteidigung sagt und - fast noch wichtiger - was die Forensik erbringt.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 11:40
von Cobra9
Hier ist erstmal zu.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 15:47
von Cobra9
Open

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 16:03
von DarkLightbringer
relativ hat geschrieben:(11 Jun 2018, 11:25)

Da das Opfer Minderjährig war bzw. unter 16. Ist dies per Gesetz sowieso schon eine Straftat auch wenns einvernehmlich war, oder sie sich kannten.
Ob Gewalt im Spiel war, oder Alkohol wird man ja wohl nachprüfen können, daß er sie ermordet hat steht ja schon fest und das der mögliche Beweggrund die besondere schwere der Tat noch hervorhebt. Es könnte somit eine ziemlich lange Haftstrafe werden und hoffentlich wird sie es auch. Wenn dann noch eine psychische Labilität festgestellt wird, droht sogar Sicherheitsverwahrung nach der Haftstrafe.
Mal abwarten, was die Anwälte sagen. Was die Öffentlichkeit bis jetzt weiß, ist zu dürftig, um in die Details gehen zu können.

Also ich bekomme inzwischen bei der mom. Lage ein ganz mulliges Gefühl.
Ja, gut, aber irgendwas muss gemacht werden.
Die Koalition will die Ankerzentren - eine Verkürzung der Verfahren auf 2 Monate vermeidet die sog. Toxische Schwebe. Das heißt, theoretisch, es passiert dann weniger.
Zum andern sollen die Ursachen angegangen werden, warum also nicht Staaten stabilisieren oder "safe zones" einrichten, in denen Menschen vor Verfolgung und Krieg sicher sind?
Oder natürlich die heimatnahen Flüchtlingslager unterstützen, wie in Jordanien.

Die Gefühlslage der Deutschen ist bei all dem natürlich ein wesentlicher Faktor. Das ist womöglich sogar der überhaupt entscheidende Faktor.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 16:04
von Nightrain
relativ hat geschrieben:(11 Jun 2018, 11:25)
Es könnte somit eine ziemlich lange Haftstrafe werden und hoffentlich wird sie es auch. Wenn dann noch eine psychische Labilität festgestellt wird, droht sogar Sicherheitsverwahrung nach der Haftstrafe.


In diesem Alter bei Flüchtlingen geht das oft nach Jugendstrafrecht und da ist bei 10 Jahren Schluss. Und das müssen schon extreme Fälle sein.
Zur Einordnung ein Fall: 15 jähriger Schüler schlachtet aus Hass im Klassenzimmer seine Lehrerin mit einem Messer ab. Für den heimtückischen Mord gibt es eine Jugendstrafe von 7,5 Jahren.

relativ hat geschrieben:(11 Jun 2018, 11:25)
Also ich bekomme inzwischen bei der mom. Lage ein ganz mulliges Gefühl.


Dann wäre es mal an der Zeit Lösungen zu präsentieren anstatt immer nur Bedenken gegen Alles zu haben. Die Aufnahmefähigkeit in Europa ist erreicht. Wie wird die illegale Migration auf Netto-0 gesenkt? Wie bekommt man hunderttausende wieder in die Heimat zurück, wenn diese jede Kooperation ablehnen? Wir haben nicht die Kapazität für 500.000 Abschiebungen. Wie wird endlich die Schleppermafia im Mittelmeer zerschlagen, die für den Tod von Tausenden Menschen im Jahr verantwortlich ist?

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 16:07
von Tom Bombadil
Nightrain hat geschrieben:(11 Jun 2018, 16:04)

Wie bekommt man hunderttausende wieder in die Heimat zurück, wenn diese jede Kooperation ablehnen?

So wie man Bashar abgeholt hat, ganz einfach.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 14:38
von DarkLightbringer
Ali Bashar ist älter als angenommen, nämlich 21. Damit wird ein Prozess vor der Jugendkammer unwahrscheinlicher.
Desweiteren ist "Bashar" nicht der Nachname, sondern einer der Vornamen.

Unterdessen sieht die Staatsanwaltschaft keine Versäumnisse in der Ermittlungsarbeit der Wiesbadener Polizei. „Wir haben keinerlei Anhaltspunkte, dass sich die Polizei nicht richtig verhalten hat“, sagte Oberstaatsanwältin Christina Gräf am Dienstag in Wiesbaden.
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/s ... 35815.html

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 14:49
von Nightrain
Wäre auch noch schöner das totale Chaos der Bundesregierung jetzt auf die Polizei abzuwälzen. Nein, die Leichenbilder kann man wöchentlich gesammelt an das Kanzleramt schicken.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 21:43
von DarkLightbringer
Die Verteidigung erlässt Anzeige gegen Bundespolizeichef Romann sowie alle beteiligten GSG-9-Beamten.

Rechtsanwalt Daniel Sprafke macht geltend, es habe weder ein internationaler Haftbefehl vorgelegen noch eine Auslieferung, die Festnahme sei daher Freiheitsberaubung.
Als belastendes Beweismittel wird ein Artikel der "Bild" ins Feld geführt.

Bundesregierung und Bundespolizei betrachten die Abholung Ali Bashars indes rechtlich als Abschiebung seitens der Autonomen Kurdenregion im Nordirak.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/f ... 12566.html

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 22:01
von Tom Bombadil
Haha, zu geil! Wenn der Anwalt damit durchkommt, spaziert Bashar als freier Mann aus dem Gerichtssaal :dead:

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 22:10
von DarkLightbringer
Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:01)

Haha, zu geil! Wenn der Anwalt damit durchkommt, spaziert Bashar als freier Mann aus dem Gerichtssaal :dead:

Für einen Anwalt ist so ein prominenter Fall natürlich eine tolle Sache.
Just die Boulevardpresse als Beweismittel anzuführen ist aber fast schon vorwitzig.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 22:37
von Dieter Winter
DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:10)

Für einen Anwalt ist so ein prominenter Fall natürlich eine tolle Sache.
Just die Boulevardpresse als Beweismittel anzuführen ist aber fast schon vorwitzig.


Sichert dem Mann aber wohl die gewünschte Publicity.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 22:50
von Senexx
Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:01)

Haha, zu geil! Wenn der Anwalt damit durchkommt, spaziert Bashar als freier Mann aus dem Gerichtssaal :dead:

Kann ich mir nicht vorstellen.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 22:57
von Dieter Winter
Senexx hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:50)

Kann ich mir nicht vorstellen.


Der RA vermutlich auch nicht.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 23:31
von DarkLightbringer
Das ist ein Winkelzug, um die Staatsanwaltschaft aufzuschrecken und zu beschäftigen.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 23:56
von Julian
Nach den hohen und höchsten juristischen und moralischen Maßstäben, die in Deutschland angelegt werden, war die "Abschiebung" Alis aus dem Irak sicher nicht rechtens. Die Kurden können sich einen Luxus, wie ihn Deutschland zelebriert, schlicht nicht leisten; so würde ich davon ausgehen, dass die Abschiebung dort rein über die Exekutive lief. Man wird aber sicher auch nachträglich noch einen Richter finden, der zur Not irgendwo eine Unterschrift leistet, damit auch deutsche Bürokraten glücklich sind.

Inwiefern eine illegale Verbringung eines Tatverdächtigen einen Prozess platzen lassen kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Gut finde ich, dass der Typ möglicherweise schon 21 ist und somit nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden könnte.

Re: Ali Bashar

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 00:04
von Vongole
Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:01)

Haha, zu geil! Wenn der Anwalt damit durchkommt, spaziert Bashar als freier Mann aus dem Gerichtssaal :dead:


Kaum.
Mittlerweile wurde bekannt, dass Seehofer vor dem Abflug der Beamten von der Aktion informiert wurde.
Das zuständige Gericht hat bei der gestrigen Haftsentscheidung keine Bedenken geltend gemacht.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 12579.html