Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9458
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Julian » Sa 31. Aug 2019, 09:01

Wenn man die Auslandspresse (z.B. die NZZ) liest, wird klar, dass wir in Deutschland das Problem immer noch nicht richtig angehen. Wir haben 20 Jahre gebraucht, um überhaupt über das Problem der Klankriminalität sprechen zu können, weil davor die politische Korrektheit den Diskurs verunmöglicht hat. Jetzt wird darüber gesprochen, aber die Maßnahmen sind offenbar nicht ausreichend, außer vielleicht in den Augen der regierungstreuen deutschen Presse.

Man mag sich nicht ausdenken, wie Deutschland in weiteren 20 Jahren aussehen könnte. Die demographische Veränderung geht weiter; viele dieser Klanmitglieder haben inzwischen die deutsche Staatsbürgerschaft, aber immer noch eine sehr hohe Geburtenrate. Die Flüchtlingswelle hat hunderttausende neue potentielle Mitarbeiter ins Land gebracht, die Arabisch sprechen, die Mentalität verstehen und auf Jobsuche sind. Viele wollen das schnelle Geld machen.

Schweden war in den Achtzigerjahren ein friedliches Land. Heute liest man von Schießereien auf der Straße, Sprengungen, Bombenexplosionen und Angriffen auf Polizeidienststellen. Was hat sich in Schweden so verändert? Man darf es nicht benennen.

Auch in Deutschland gibt es noch zu viele Tabus.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11748
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon odiug » Sa 31. Aug 2019, 09:36

Julian hat geschrieben:(31 Aug 2019, 09:01)

Wenn man die Auslandspresse (z.B. die NZZ) liest, wird klar, dass wir in Deutschland das Problem immer noch nicht richtig angehen. Wir haben 20 Jahre gebraucht, um überhaupt über das Problem der Klankriminalität sprechen zu können, weil davor die politische Korrektheit den Diskurs verunmöglicht hat. Jetzt wird darüber gesprochen, aber die Maßnahmen sind offenbar nicht ausreichend, außer vielleicht in den Augen der regierungstreuen deutschen Presse.

Man mag sich nicht ausdenken, wie Deutschland in weiteren 20 Jahren aussehen könnte. Die demographische Veränderung geht weiter; viele dieser Klanmitglieder haben inzwischen die deutsche Staatsbürgerschaft, aber immer noch eine sehr hohe Geburtenrate. Die Flüchtlingswelle hat hunderttausende neue potentielle Mitarbeiter ins Land gebracht, die Arabisch sprechen, die Mentalität verstehen und auf Jobsuche sind. Viele wollen das schnelle Geld machen.

Schweden war in den Achtzigerjahren ein friedliches Land. Heute liest man von Schießereien auf der Straße, Sprengungen, Bombenexplosionen und Angriffen auf Polizeidienststellen. Was hat sich in Schweden so verändert? Man darf es nicht benennen.

Auch in Deutschland gibt es noch zu viele Tabus.

Uhhhhhh ... da steckst du jetzt aber wirklich im Sumpf ... wie willst du da nur wieder raus kommen :?:
Was bitte schön hat das Clanunwesen mit der demographischen Entwicklung zu tun :?:
Bumsen Drogendealer mehr :?:
Also wenn es dich beruhigt ... wahrscheinlich bumsen die tatäschlich mehr als du oder ich, aber bei Koks- oder Methmissbrauch nimmt die Spermienzahl rapide ab :eek:
Also alles gut :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 646
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Alster » Sa 31. Aug 2019, 09:43

odiug hat geschrieben:(31 Aug 2019, 09:36)

Uhhhhhh ... da steckst du jetzt aber wirklich im Sumpf ... wie willst du da nur wieder raus kommen :?:
Was bitte schön hat das Clanunwesen mit der demographischen Entwicklung zu tun :?:
Bumsen Drogendealer mehr :?:
Also wenn es dich beruhigt ... wahrscheinlich bumsen die tatäschlich mehr als du oder ich, aber bei Koks- oder Methmissbrauch nimmt die Spermienzahl rapide ab :eek:
Also alles gut :thumbup:

Dieser Beitrag beruht auf 2 Missverständnissen:
- die Kinderzahl sei proportional zur Frequenz des GV
- Dealer würden ihren Dreck selber fressen (rauchen spritzen etc.)
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
JFK
Beiträge: 10569
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon JFK » Sa 31. Aug 2019, 09:50

Julian hat geschrieben:(31 Aug 2019, 09:01)

Wenn man die Auslandspresse (z.B. die NZZ) liest, wird klar, dass wir in Deutschland das Problem immer noch nicht richtig angehen. Wir haben 20 Jahre gebraucht, um überhaupt über das Problem der Klankriminalität sprechen zu können, weil davor die politische Korrektheit den Diskurs verunmöglicht hat. Jetzt wird darüber gesprochen, aber die Maßnahmen sind offenbar nicht ausreichend, außer vielleicht in den Augen der regierungstreuen deutschen Presse.


Welche Maßnahmen wären den ausreichend?
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11748
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon odiug » Sa 31. Aug 2019, 09:50

Alster hat geschrieben:(31 Aug 2019, 09:43)

Dieser Beitrag beruht auf 2 Missverständnissen:
- die Kinderzahl sei proportional zur Frequenz des GV
- Dealer würden ihren Dreck selber fressen (rauchen spritzen etc.)

Stimmt ... wenn du meine ironische Überspitzung wörtlich nimmst, hast du recht.
Aber das wäre dann wiederum ein Missverständnis meines Beitrags ;)
Zuletzt geändert von odiug am Sa 31. Aug 2019, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
JFK
Beiträge: 10569
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon JFK » Sa 31. Aug 2019, 09:53

Alster hat geschrieben:(31 Aug 2019, 09:43)

Dieser Beitrag beruht auf 2 Missverständnissen:
- die Kinderzahl sei proportional zur Frequenz des GV
- Dealer würden ihren Dreck selber fressen (rauchen spritzen etc.)


Trotzden werden die Kinder von Dealern werden nicht automatisch zu Dealern
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 504
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideologe

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon conscience » Sa 31. Aug 2019, 10:00

JFK hat geschrieben:(31 Aug 2019, 09:50)

Welche Maßnahmen wären den ausreichend?


Es geht darum. den politische Anstand als Teil des politischen Ist-Zustand zu denunzieren und im politischen Bereich einen Soll-Zustand im völkischen Sinne durchzusetzen. Die Methoden mit denen das erreicht werden soll: von Hass über Verleumdung bis zum Mord und schließlich die Errichtung einer Diktatur zur völkischen Flurbereinigung. Das sind die letztendlich die letzten Ziele, die aus dem Geschwurbel ableitbar sind.
Zuletzt geändert von conscience am Sa 31. Aug 2019, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
Geben Sie Gedankenfreiheit!
JFK
Beiträge: 10569
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon JFK » Sa 31. Aug 2019, 10:02

conscience hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:00)

Es geht darum. den politische Anstand als Teil des politischen Ist-Zustand zu denunzieren und im politischen Bereich einen Soll-Zustand im völkischen Sinne durchzusetzen. Die Methoden mit denen das erreicht werden soll: von Hass über Verleumdung bis zum Amor und schließlich die Errichtung einer Diktatur zur völkischen Flurbereinigung. Das sind die letztendlich die letzten Ziele, die aus dem Geschwurbel ableitbar sind.


Vermutlich hast du Recht.
Trifels
Beiträge: 773
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Trifels » Sa 31. Aug 2019, 10:06

odiug hat geschrieben:(31 Aug 2019, 09:50)

Stimmt ... wenn du meine ironische Überspitzung wörtlich nimmst, hast du recht.
Aber das wäre dann wiederum ein Missverständnis meines Beitrags ;)


Meine ironische Überspitzung

Dumm = dass du nicht mal zugeben kannst, -> WIR haben uns den Scheizz SELBER ans Bein gebunden.

Tatsache -> seit über 20 Jahren -> Ämtern bekannt -> Ministerien vorgelegt !
Tatsache -> das Gedankengut, das deiner und der Hülsenfabrikanten zugrunde liegt -> diesen Prozess gedüngt, wachsen lassen und dann Bängnis gezeigt,dies zu ändern.

Weitere Ironie = hasse Scheizze am Fuß -> hasse scheiße am Fuß -< mit Wattebäuschchen kriegst die nicht abgewischt.

Weiter wischen !
Zuletzt geändert von Trifels am So 1. Sep 2019, 07:06, insgesamt 1-mal geändert.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9458
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Julian » Sa 31. Aug 2019, 10:08

JFK hat geschrieben:(31 Aug 2019, 09:50)

Welche Maßnahmen wären den ausreichend?


Die Fehler wurden schon in den Achtziger- und Neunzigerjahren gemacht, als man zehntausende Leute ohne Papiere aus dem Nahen Osten einreisen ließ. Das Absurde ist: Man hat daraus nichts gelernt, denn 2015 hat sich ja ein ähnliches Phänomen noch in einer ganz anderen Größenordnung wiederholt; wieder hat man sehr viele Leute - es sind viele hunderttausende - ohne Papiere einreisen lassen, wohlwissend, dass man sie so nicht wieder abschieben kann.

Die Klankriminalität wird deswegen neuen Nachwuchs bekommen.

Außerdem dürften neue Banden hinzukommen. „So, wie sich das bei Libanesen entwickelt hat, kann sich das auch bei anderen Nationalitäten wiederholen“, warnte Reul in WELT AM SONNTAG. „Bei uns gibt es erste Hinweise, dass der eine oder andere Flüchtling sich als Komplize betätigt. Es gibt unter den Flüchtlingen auch große Familien.“

https://www.welt.de/politik/deutschland ... Clans.html

Das wichtigste wäre also, die Grenzen zu sichern und so sicherzustellen, dass das Problem nicht noch von außen weiter zunimmt. Wenn man einen Wasserschaden hat, muss man ja auch zunächst die leckende Wasserleitung versorgen und dann erst sich um den sonstigen Schaden kümmern.

Ansonsten bin ich für konsequente Abschiebung aller ausländischen Straftäter, auch in Krisenregionen. Was haben denn Leute aus fremden Kulturen hier verloren, die unseren Staat und unsere Werte verachten? Im Zweifelsfall muss man die Herkunftsstaaten zur Rücknahme zwingen, etwa durch wirtschaftliche Daumenschrauben, über die Deutschland ja verfügt. Eine Alternative wären noch Drittstaaten, in denen man diese Leute gegen Geld unterbringen könnte.

Die Polizei sollte nach dem Nulltoleranzprinzip vorgehen und dabei eng mit anderen Behörden/ Institutionen (etwa Staatsanwaltschaften, Ordnungsamt, Sozialamt, Finanzamt, Zoll etc.) zusammenarbeiten. Die Strafen für Klanverbrechen müssten deutlich erhöht, der Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft erschwert und die Abschiebung erleichtert werden. Wir bräuchten also auch eine neue Gesetzgebung.

Dazu bräuchten wir auch deutlich mehr deutschen Patriotismus und mehr Selbstbewusstsein. Wer behauptet, es gebe gar keine deutsche Kultur, darf sich nicht wundern, wenn dieses Land von Leuten übernommen wird, die ihre eigene Kultur mitbringen, sich hier wie die Chefs aufführen und nicht daran denken, sich hier zu integrieren.

Grundvoraussetzung für alles Handeln ist aber, dass man die Probleme offen benennt und auch benennen darf, ohne diskriminiert zu werden. So weit sind wir aber noch nicht - und ich fürchte, bis wir so weit sind, wird sich die demographische Realität so sehr verändert haben, dass unser Land nicht mehr zu retten sein wird. Die autochthonen Deutschen werden sich dann ggf. in Enklaven zurückziehen müssen, ob das nun gated communities oder dünn besiedelte Regionen in Mecklenburg sind.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Trifels
Beiträge: 773
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Trifels » Sa 31. Aug 2019, 10:11

conscience hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:00)

Es geht darum. den politische Anstand als Teil des politischen Ist-Zustand zu denunzieren und im politischen Bereich einen Soll-Zustand im völkischen Sinne durchzusetzen. Die Methoden mit denen das erreicht werden soll: von Hass über Verleumdung bis zum Amor und schließlich die Errichtung einer Diktatur zur völkischen Flurbereinigung. Das sind die letztendlich die letzten Ziele, die aus dem Geschwurbel ableitbar sind.


Geschwurbel = nur bei dir

Was wolltest du eigentlich sagen. Deine "Lagebeschreibung anal-ytischer Art strotzt vor Kenntnis der Lage. 5-8 % Hardcore Faschisten und Volksbesoffene machen Götterdämmerung.

"...von Hass über Verleumdung bis zum Amor " ...meinst wohl Fruor statt Amor......:-) .-)

Junge, Junge -> D deine Erregten ohne jedes Potential.......herrlich.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9458
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Julian » Sa 31. Aug 2019, 10:12

conscience hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:00)

Es geht darum. den politische Anstand als Teil des politischen Ist-Zustand zu denunzieren und im politischen Bereich einen Soll-Zustand im völkischen Sinne durchzusetzen. Die Methoden mit denen das erreicht werden soll: von Hass über Verleumdung bis zum Mord und schließlich die Errichtung einer Diktatur zur völkischen Flurbereinigung. Das sind die letztendlich die letzten Ziele, die aus dem Geschwurbel ableitbar sind.


Es waren Leute wie Sie, die über Jahrzehnte das Benennen der Klankriminalität verhindert haben, indem sie es als Rassismus etc. diffamierten. Dass Sie heute immer noch so daherreden, nimmt Wunder, denn inzwischen kann man die Probleme doch wohl gar nicht mehr leugnen.

Kommen Sie endlich von Ihrem Ideologietrip runter und schauen Sie sich die Realität in deutschen Städten an, ob das nun Berlin, Bremen, Ruhrgebietsstädte oder sogar ländliche Städte in Niedersachsen sind.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11748
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon odiug » Sa 31. Aug 2019, 10:16

Trifels hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:06)

Meine ironische Überspitzung

Dumm = dass du nicht mal zugeben kannst, -> WIR haben uns den Scheizz SELBER ans Bein gebunden.

Tatsache -> seit über 20 Jahren -> Ämtern bekannt -> Ministerien vorgelegt !
Tatsache -> das Gedankengut, das deiner und der Hülsenfabrikanten zugrunde liegt -> diesen Prozess gedünkt, wachsen lassen und dann Bängnis gezeigt,dies zu ändern.

Weitere Ironie = hasse Scheizze am Fuß -> hasse scheiße am Fuß -< mit Wattebäuschchen kriegst die nicht abgewischt.

Weiter wischen !

Nochmal so einer ...
Wenn du mir nun erklären kannst, was das mit der demographischen Entwicklung zu tun hat, dann verspreche ich dir auch, dein Geplapper vielleicht ernst zu nehmen :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 504
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideologe

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon conscience » Sa 31. Aug 2019, 10:19

Julian hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:12)

Es waren Leute wie Sie, die über Jahrzehnte das Benennen der Klankriminalität verhindert haben, indem sie es als Rassismus etc. diffamierten. Dass Sie heute immer noch so daherreden, nimmt Wunder, denn inzwischen kann man die Probleme doch wohl gar nicht mehr leugnen.

Kommen Sie endlich von Ihrem Ideologietrip runter und schauen Sie sich die Realität in deutschen Städten an, ob das nun Berlin, Bremen, Ruhrgebietsstädte oder sogar ländliche Städte in Niedersachsen sind.


"Mein Jung", es reicht mir, wenn ich ihre völkische "Realität" zur Kenntnis nehme und ich meine Schlussfolgerungen daraus ziehe.

Und jetzt noch an alle: habt ein schönes Wochenende!! :thumbup:



@julian
Don‘t waste my time :D
Geben Sie Gedankenfreiheit!
JFK
Beiträge: 10569
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon JFK » Sa 31. Aug 2019, 10:26

Julian hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:08)

Die Fehler wurden schon in den Achtziger- und Neunzigerjahren gemacht, als man zehntausende Leute ohne Papiere aus dem Nahen Osten einreisen ließ. Das Absurde ist: Man hat daraus nichts gelernt, denn 2015 hat sich ja ein ähnliches Phänomen noch in einer ganz anderen Größenordnung wiederholt; wieder hat man sehr viele Leute - es sind viele hunderttausende - ohne Papiere einreisen lassen, wohlwissend, dass man sie so nicht wieder abschieben kann.


Die Fehler die zur Clan- Bildung geführt haben sind bekannt, es war hauptsächlich die Gesellschaftliche Stigmatisierung.
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9458
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Julian » Sa 31. Aug 2019, 10:27

conscience hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:19)

"Mein Jung", es reicht mir, wenn ich ihre völkische "Realität" zur Kenntnis nehme und ich meine Schlussfolgerungen daraus ziehe.

Und jetzt noch an alle: habt ein schönes Wochenende!! :thumbup:



@julian
Don‘t waste my time :D


Wenn Sie nicht diskutieren wollen, sagen Sie es doch gleich, bzw. schreiben Sie hier einfach nicht. Auch Ihnen ein schönes Wochenende!
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9458
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Julian » Sa 31. Aug 2019, 10:31

JFK hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:26)

Die Fehler die zur Clan- Bildung geführt haben sind bekannt, es war hauptsächlich die Gesellschaftliche Stigmatisierung.


Natürlich, es ist natürlich die deutsche Mehrheitsgesellschaft, bei der die Schuld zu suchen ist. Wie konnte ich das vergessen! Die Klans hatten quasi gar keine andere Wahl, als kriminell zu werden.

Ich befürchte, dass Ähnliches auch in zehn, 20 Jahren über die heutige Flüchtlingsgeneration gesagt werden wird. Wieder werden wir deutsche Rassisten schuld daran sein, dass die armen Flüchtlinge sich nicht integriert haben und ihr Heil in der Kriminalität suchen mussten.

Komisch nur, dass sich andere Leute, etwa die Vietnamesen, ganz hervorragend in Deutschland integrieren, und dass es auch in anderen Ländern immer wieder Leute aus den üblichen Herkunftsländern sind, die für Probleme sorgen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Trifels
Beiträge: 773
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon Trifels » Sa 31. Aug 2019, 10:34

odiug hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:16)

Nochmal so einer ...
Wenn du mir nun erklären kannst, was das mit der demographischen Entwicklung zu tun hat, dann verspreche ich dir auch, dein Geplapper vielleicht ernst zu nehmen :thumbup:


Dann noch einer....

muss dich nicht an nen Ast klammern, der -> allgemein bekannt in der Sache -> keinerlei Bedeutung hat -> Demographie und Clanwesen = :-) .

Interessanter ist -> dein Kikeriki über diese Zote.........

..den Rest -> musse nicht dir antun.
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11748
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon odiug » Sa 31. Aug 2019, 10:54

Trifels hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:34)

Dann noch einer....

muss dich nicht an nen Ast klammern, der -> allgemein bekannt in der Sache -> keinerlei Bedeutung hat -> Demographie und Clanwesen = :-) .

Interessanter ist -> dein Kikeriki über diese Zote.........

..den Rest -> musse nicht dir antun.

Und du musst nicht den falschen Baum ankläffen, da ich diesen Zusammenhang gar nicht herstellte.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
JFK
Beiträge: 10569
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Kriminelle Clanmitglieder können nun abgeschoben werden?

Beitragvon JFK » Sa 31. Aug 2019, 10:58

Trifels hat geschrieben:(31 Aug 2019, 10:34)

Dann noch einer....

muss dich nicht an nen Ast klammern, der -> allgemein bekannt in der Sache -> keinerlei Bedeutung hat -> Demographie und Clanwesen = :-) .


Wir reden, wenn wir großzügig sind, von 40.000 Menschen, das sind nicht einmal 1% derer die angeblich die "Clan- Mentalität"
reingtragen, auffällig das genau dieser eine Prozent der gesellschaftlichen Ausgrenzung ausgesetzt waren, 2002 wurde dieser Fehler durch die Gesellschaft selbst erkannt und korrigiert, ich klammer mich nicht an ein Ast, ich zeige dir den Wald.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: imp und 3 Gäste