Seite 4 von 17

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 16:57
von Bielefeld09
jellobiafra hat geschrieben:(03 Nov 2017, 16:49)

Großfamilien sind ja ziemlich groß. Speziell die kriminellen. Aber das heißt dann auch, dass nicht jedes Familienmitglied automatisch kriminell ist. Deshalb sollte man auch diese jungen Menschen nicht vorverurteilen. Aber man muss sich der Gefahr bewusst sein. Zum Beispiel sollten sie im späteren Polizeidienst dort eingesetzt werden, wo sie nicht in Loyalitätskonflikte kommen.
Zum Beispiel außerhalb Berlins. Das ist bei Polizisten ja üblich, dass man sie deutschlandweit versetzen kann.

Nöö, man kann sie einsetzen,
wo man sie einsetzen will und kann.
Unsere Verfassung und das Strafrecht und das BGB gilt an jeder Dienststelle.
Was für ein Misstrauen gegenüber Polizeibeamten soll hier ausgebreitet werden?
Zu welchem Zweck!

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 16:58
von firlefanz11
Alles klar Jungs. Angebliche Rechte bei der Polizei is voll Nazi u. geht GAR nicht aber Mitglieder des organisierten Verbrechens bei der Polizei is voll supi! Ihr habt se doch echt nimmer alle aufm Christbaum...!:rolleyes:

Nicht mehr lange dann muss ein Snake Pliskin kommen u. Mutti ausm Kanzleramt zu retten... :rolleyes:

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 16:59
von jellobiafra
Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 16:57)

Nöö, man kann sie einsetzen,
wo man sie einsetzen will und kann.
Unsere Verfassung und das Strafrecht und das BGB gilt an jeder Dienststelle.
Was für ein Misstrauen gegenüber Polizeibeamten soll hier ausgebreitet werden?
Zu welchem Zweck!


Ist das nun ein Problem, dass es Bewerber aus kriminellen Großfamilien gibt oder nicht? Wenn nicht, dann bin ich beruhigt. Bin ja schliesslich kein Berliner.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:00
von think twice
Na, werden jetzt 150 Seiten geschrieben zu einem Thema, welches nur dem Hörensagen nach existiert? ;)

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:03
von imp
jellobiafra hat geschrieben:(03 Nov 2017, 16:54)

Man kann ja aus den Fehlern lernen. Muss man unbedingt jemand gegen die eigene Großfamilie einsetzen, wenn es andere Verwendungsmöglichkeiten gibt. Oder soll man die Bewerber wg.
ihrer Herkunft diskriminieren? Das wäre hier ja irgendwie Sippenhaftung.

Ich bin gegen Diskriminierung. Jedoch ist Berlin groß. Da kann man auch mal auf dem Teppich bleiben. Evtl sind einzelne Ausbilder auch einfach amtsmüde, überfordert und regen nachhaltig zum nicht zu späten Ruhestand an. Richter Anstandslos von der AfD ist das schwierige Thema Presse und Meinung ja auch losgeworden, bevor er in den Bundestag entsorgt wurde.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:06
von Bielefeld09
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 Nov 2017, 16:53)

Gibt denn die Überschrift das Thema nicht wieder?

Was gibt die Threadüberschrift denn wieder?
Rechts "rumkotzen, damit andere zurückmotzen" ?
Alle Polizeischüler mit Migrationshintergrund infrage zu stellen?
Was soll das bringen?

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:14
von Bielefeld09
jellobiafra hat geschrieben:(03 Nov 2017, 16:59)

Ist das nun ein Problem, dass es Bewerber aus kriminellen Großfamilien gibt oder nicht? Wenn nicht, dann bin ich beruhigt. Bin ja schliesslich kein Berliner.

Was ist das für eine Frage!
Nein.
Anders gefragt: Gibt es wieder Sippenhaft in Deutschland?
Nein!
Es gilt die Einzelfallentscheidung.
Was ist daran so schwer zu verstehen?
Aber wie einfach ist es doch hier Verfassungsorgane zu demontieren, oder?

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:20
von imp
Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:06)

Was gibt die Threadüberschrift denn wieder?
Rechts "rumkotzen, damit andere zurückmotzen" ?
Alle Polizeischüler mit Migrationshintergrund infrage zu stellen?
Was soll das bringen?

Das ist nicht meine Position. Das ist die des anonymen Briefeschreibers. Ich schwöre, der bin ich nicht. Dem Vorstand ist meine Identität bekannt. Ich bin kein Berliner.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:27
von think twice
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:20)

Das ist nicht meine Position. Das ist die des anonymen Briefeschreibers. Ich schwöre, der bin ich nicht. Dem Vorstand ist meine Identität bekannt. Ich bin kein Berliner.

Wieso stellte du ueberhaupt Positionen von anonymen Brieveschreibern zur Diskussion? Ist dir langweilig?

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:36
von imp
think twice hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:27)

Wieso stellte du ueberhaupt Positionen von anonymen Brieveschreibern zur Diskussion? Ist dir langweilig?

Es war absehbar, dass es wer tut. Möchtest du lieber eine Eröffnung von einem Hetzer? Vielleicht von einem, der selbst angezählt Kontrollfunktionen ausübt und dann gegen Polizeischüler argumentiert, die mal mit 14 was dummes gemacht haben? Eine gewisse Delinquenz ist bei männlichen Jugendlichen, gerade bei autoritären Eltern (Libanesen, Türken, Schwaben usw scheinen überrepräsentiert zu sein, keine Ahnung warum) besonders häufig. https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads ... lichen.pdf

Das geht von Schulrowdie bis in die Jugendkriminalität sehr verschieden aus. Unter einer gewissen Schwelle würde ich da aber nicht jeden abschreiben. Ob er mal Schläger war oder rechtsoffen oder Antifa, Islamradikaler - solange keine konkreten Zweifel bestehen, dass das jetzt vorbei ist und er gewissenhaft seinen Dienst machen kann
...

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:42
von think twice
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:36)

Es war absehbar, dass es wer tut. Möchtest du lieber eine Eröffnung von einem Hetzer? Vielleicht von einem, der selbst angezählt Kontrollfunktionen ausübt und dann gegen Polizeischüler argumentiert, die mal mit 14 was dummes gemacht haben? Eine gewisse Delinquenz ist bei männlichen Jugendlichen, gerade bei autoritären Eltern (Libanesen, Türken, Schwaben usw scheinen überrepräsentiert zu sein, keine Ahnung warum) besonders häufig. https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads ... lichen.pdf

Das geht von Schulrowdie bis in die Jugendkriminalität sehr verschieden aus. Unter einer gewissen Schwelle würde ich da aber nicht jeden abschreiben. Ob er mal Schläger war oder rechtsoffen oder Antifa, Islamradikaler - solange keine konkreten Zweifel bestehen, dass das jetzt vorbei ist und er gewissenhaft seinen Dienst machen kann
...

Bevor ich mir Gedanken mache über das " warum" , würde ich erstmal recherchieren, ob es ueberhaupt stimmt, was so ein anonymer Briefschreiber so von sich gibt. Und zwar, bevor ich einen thread eröffne.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:44
von Bielefeld09
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:20)

Das ist nicht meine Position. Das ist die des anonymen Briefeschreibers. Ich schwöre, der bin ich nicht. Dem Vorstand ist meine Identität bekannt. Ich bin kein Berliner.

Dann wähle doch bitte deine Threadüberschriften anders.
Damit wurden auch meine Kollegen mit Migrationshintergrund infrage gestellt.
Das wolltest du doch auch nicht erreichen, oder?

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:45
von imp
think twice hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:42)

Bevor ich mir Gedanken mache über das " warum" , würde ich erstmal recherchieren, ob es ueberhaupt stimmt, was so ein anonymer Briefschreiber so von sich gibt. Und zwar, bevor ich einen thread eröffne.

Mein Thema ist nicht der Brief sondern, ob es in Berlin einen Kompromiss zwischen Zahl und Qualität gab. Nachrichten sind nur Aufhänger. Wer Nachrichten an sich diskutieren will, kann ja zu Locus Online oder dergleichen Klowänden gehen.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:46
von Raskolnikof
Ich fahre gleich morgen ins Waffengeschäft in die Stadt und besorge mir einen E-Schocker und Pfefferspray. irgendwie muss man ja gerüstet sein gegen mafiöse Cops.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:48
von imp
Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:44)

Dann wähle doch bitte deine Threadüberschriften anders.
Damit wurden auch meine Kollegen mit Migrationshintergrund infrage gestellt.
Das wolltest du doch auch nicht erreichen, oder?

Natürlich nicht. Ich bin gegen Hetze jeder Art. Unsere Polizei macht, bei aller Kritik, die ich gern übe, eine gute Arbeit. Da ist nicht nach Hautfarbe oder Religion zu differenzieren.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 17:59
von krone
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:36)

Es war absehbar, dass es wer tut. Möchtest du lieber eine Eröffnung von einem Hetzer?
...

Jetzt bist ein Nazi weil du den thread eröffnet hast .

Vielleicht ja auch der Grund warum die Ursprungsnachricht anonym eröffnet wurde.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 18:04
von think twice
krone hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:59)

Jetzt bist ein Nazi weil du den thread eröffnet hast .

Vielleicht ja auch der Grund warum die Ursprungsnachricht anonym eröffnet wurde.

Vielleicht war es ein AfD-waehlender Enrico, der mit dem libanesischen Ali nicht zusammen auf Streife gehen will. Kann der Enrico natürlich nicht so offen aussprechen. Waere ja voll Nazi.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 18:10
von krone
think twice hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:04)

Vielleicht war es ein AfD-waehlender Enrico, der mit dem libanesischen Ali nicht zusammen auf Streife gehen will. Kann der Enrico natürlich nicht so offen aussprechen. Waere ja voll Nazi.

Ja klar ,ein Ossi hetzt gegen Muslime.

Das musste von Typen wie dir ganz sicher dazu kommen.
Und das absolut ohne jegliche Beweise
Fragt sich wer hier der populistische Hetzer isrt .

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 18:11
von imp
krone hat geschrieben:(03 Nov 2017, 17:59)

Jetzt bist ein Nazi weil du den thread eröffnet hast .

Vielleicht ja auch der Grund warum die Ursprungsnachricht anonym eröffnet wurde.

Ich fühle mich nicht so. Die Leute haben alle möglichen Ideen, was ich sei. Ich bin einfach an kontroversen, fairen und sachlichen Diskussionen interessiert und wähle deshalb auch kontroverse Eröffnungen. Hier ein alternativer Spin. http://www.bento.de/today/polizei-berli ... d-1809522/


Wenn ich damit aufgemacht hätte, wäre ich vielleicht Kommunist, Deutschlandhasser, linksgrün versifft, was weiß ich. So ist's eben andersrum. Wenn's zu arg persönlich wird, verlasse ich mich auf die vorgesehenen Funktionen und Personen.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 3. Nov 2017, 18:13
von think twice
krone hat geschrieben:(03 Nov 2017, 18:10)

Ja klar ,ein Ossi hetzt gegen Muslime.

Das musste von Typen wie dir ganz sicher dazu kommen.
Und das absolut ohne jegliche Beweise
Fragt sich wer hier der populistische Hetzer isrt .

Ich mache mir halt Gedanken, wer hinter dem anonymen Schreiber stecken könnte. Ich dachte, das waere der Sinn des Threads.