Seite 17 von 17

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 12. Nov 2017, 12:10
von think twice
Billie Holiday hat geschrieben:(12 Nov 2017, 10:50)

Ach so, dann ist jedes Wort auf der Seite gelogen und es gibt solche Anweisungen gar nicht, sondern die Betreiber der Seite haben sich jedes Wort ausgedacht? Wenn das der Maas wüßte..... :)

Die Betreiber der Seite haben das extra für Leute geschrieben, die brennend am Sexleben der Muslime interessiert sind. :D
Ich schätze mal, Heiko Maas liest auch nicht die BILD. :D

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 12. Nov 2017, 12:21
von Billie Holiday
think twice hat geschrieben:(12 Nov 2017, 12:10)

Die Betreiber der Seite haben das extra für Leute geschrieben, die brennend am Sexleben der Muslime interessiert sind. :D
Ich schätze mal, Heiko Maas liest auch nicht die BILD. :D


Naja, so ein Sexleben findet ja meist im Privaten statt. Ärzte etc. agieren ja nicht nur privat.

Da ist das Maasmännchen auch nicht der einzige.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 12. Nov 2017, 12:24
von think twice
busse hat geschrieben:(12 Nov 2017, 10:45)

Bevor Du hier andere bezichtigst Grütze zu schreiben, übe doch mal lesen ! Es geht hier nicht um allgemeine Einstellungstest bei der Polizei sondern um die in der Ausbildung vorgeschriebene körperliche Ertüchtigung , genannt Sport. Bei dem ist Schwimmen in Berlin ganz klar vorgeschrieben. Ob es hirnrissig ist oder nicht, war auch hier nicht die Frage , sondern was sich diese Leute herausnehmen.
busse

Ah, eine ganz neue Variante, die das Thema hervorbringt: Muslimische Polizeischueler weigern sich in der Ausbildung, sich körperlich zu ertüchtigen, in Form von Schwimmen.
Nun haben wir schon muslimische Ärzte, die sich weigern, Frauen zu berühren, muslimische Polizisten, die sich weigern, Menschen aus Schwimmbecken zu retten, das Sexleben der Muslime ist geklärt und sich körperlich beim Schwimmen zu er tüchtigen, lehnen muslimische Polizeianwaerter auch ab.
Super, was man hier immer wieder dazu lernt. :thumbup:

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 12. Nov 2017, 12:28
von think twice
Billie Holiday hat geschrieben:(12 Nov 2017, 12:21)

Naja, so ein Sexleben findet ja meist im Privaten statt.
.

Schade eigentlich, oder? Wo es doch so herrlich zum amüsierten Stirnrunzeln geeignet ist.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 12. Nov 2017, 12:41
von Tinkerbell
think twice hat geschrieben:(12 Nov 2017, 12:24)

Ah, eine ganz neue Variante, die das Thema hervorbringt: Muslimische Polizeischueler weigern sich in der Ausbildung, sich körperlich zu ertüchtigen, in Form von Schwimmen.
Nun haben wir schon muslimische Ärzte, die sich weigern, Frauen zu berühren, muslimische Polizisten, die sich weigern, Menschen aus Schwimmbecken zu retten, das Sexleben der Muslime ist geklärt und sich körperlich beim Schwimmen zu er tüchtigen, lehnen muslimische Polizeianwaerter auch ab.
Super, was man hier immer wieder dazu lernt. :thumbup:


Ist doch herrlich was für Knallerbsen es überall gibt. Überproportional scheint, wie die gesicherten vorgänge anne dä akamie da in Berlin es zeigt, diese spezies unter einer besonderen erbsenart vertreten zu sein. Aber da können die nix für, höhere gewalt im spiel. Damit die weiter mitspielen können, ändern wir die spielregeln. Statt schach haben wir uns auf man mau geeinigt.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 12. Nov 2017, 13:28
von think twice
Tinkerbell hat geschrieben:(12 Nov 2017, 12:41)

Ist doch herrlich was für Knallerbsen es überall gibt. Überproportional scheint, wie die gesicherten vorgänge anne dä akamie da in Berlin es zeigt, diese spezies unter einer besonderen erbsenart vertreten zu sein. Aber da können die nix für, höhere gewalt im spiel. Damit die weiter mitspielen können, ändern wir die spielregeln. Statt schach haben wir uns auf man mau geeinigt.

Dann nenn doch mal einen gesicherten Vorgang vonne dä Akamie, bevor du dich selbst zur Knallerbse machst.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 12. Nov 2017, 13:32
von Tinkerbell
think twice hat geschrieben:(12 Nov 2017, 13:28)

Dann nenn doch mal einen gesicherten Vorgang vonne dä Akamie, bevor du dich selbst zur Knallerbse machst.


Musse lesen ZEIT spon und anderes hier verlinktes. Alles gut dann.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 22:49
von Ebiker

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 22:55
von Polibu
So löst man Probleme. Gut, dass ich nicht in Berlin wohne.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 23:04
von krone
[quote="Ebiker"][url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=4086885#p4086885] (23 Dec 2017, 22:49)[/url]

Neues von der Berliner Polizei

[url]https://www.berliner-kurier.de/news/panorama/schlaegerei-in-berlin-polizeischueler-rasten-aus---hundertschaft-musste-anruecken--29377384?originalReferrer=https://www.facebook.com/[/url][/quote]
Behördenintern heißt doch nix anderes als das die Sache vertuscht werden sollte.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Sa 23. Dez 2017, 23:10
von Julian


Tja, dann stimmt das, was der Polizeiausbilder angeblich anonym und reißerisch - so die politisch korrekte Sprachformel hier im Forum - berichtet hat, vielleicht doch. Auch wenn es sicher als Rassismus gewertet wird - geht es doch um junge, muslimische Männer, also in der Sprache der Deutungshoheit Opfer, nicht Täter - und "behördenintern" geregelt werden wird (=die Sache wird weiter unter den Teppich gekehrt, etwaige Whistleblower kaltgestellt).

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 24. Dez 2017, 09:19
von Ebiker
evtl. waren das nur Freudenbekundungen über das tolle Weihnachtsgeschenk ihres Präsidenten.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: So 24. Dez 2017, 09:25
von think twice

Ich wuerde eher sagen: Neues vom Berliner Kurier, der Berliner BLOED. In der Schlagzeile vom Einsatz einer Hundertschaft der Polizei zu reden, im Artikel sind dann nur noch 2 Polizeischueler aneinander geraten, aber man munkelt, dass..... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 29. Dez 2017, 11:06
von imp
think twice hat geschrieben:(12 Nov 2017, 13:28)

Dann nenn doch mal einen gesicherten Vorgang vonne dä Akamie, bevor du dich selbst zur Knallerbse machst.

Zu spät.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 29. Dez 2017, 11:47
von Julian
Was soll man sagen? Ein Verwaltungsgericht hat die Polizeiakademie gezwungen, drei verurteilte Straftäter aufzunehmen. Man fragt sich immer mehr, in welchem Land wir leben.

Sind die Gerichte wirklich schon landesweit mit Gutmenschen, die unsere Gesellschaft zerstören wollen, unterwandert? Was kann sonst der Hintergrund sein, wenn man explizit Straftäter in unsere Polizei einschleust?

Drei Polizeischüler setzten mit juristischen Mitteln durch, dass sie einen Ausbildungsplatz bei der Berliner Polizei bekamen. Sie waren zuvor straffällig geworden. Nun hat die Polizei Details herausgegeben: Es ging um Diebstahl, Verleumdung und Waffengebrauch.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... teilt.html

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 29. Dez 2017, 15:49
von Alexyessin
Julian hat geschrieben:(29 Dec 2017, 11:47)

Was soll man sagen? Ein Verwaltungsgericht hat die Polizeiakademie gezwungen, drei verurteilte Straftäter aufzunehmen. Man fragt sich immer mehr, in welchem Land wir leben.

Sind die Gerichte wirklich schon landesweit mit Gutmenschen, die unsere Gesellschaft zerstören wollen, unterwandert? Was kann sonst der Hintergrund sein, wenn man explizit Straftäter in unsere Polizei einschleust?


https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... teilt.html


Muss ich auch nicht verstehen. Normalerweise ist Gesetzesverstoß doch ein Ausschlusskriterium. Vor allem der mit der Gaser!

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Fr 29. Dez 2017, 22:20
von think twice
Alexyessin hat geschrieben:(29 Dec 2017, 15:49)

Muss ich auch nicht verstehen. Normalerweise ist Gesetzesverstoß doch ein Ausschlusskriterium. Vor allem der mit der Gaser!

Soweit ich weiss, werden nur Vorstrafen beruecksichtigt, die im Führungszeugnis eingetragen sind. Jugendstrafen in Form von Ermahnungen und Freizeitarresten werden aber nicht im Führungszeugnis vermerkt. Das mag für Einige unverständlich sein, dient aber wohl dazu, den jungen Leuten wegen Jugendsuenden nicht die Zukunft zu versauen.

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Verfasst: Mo 1. Jan 2018, 19:48
von Alexyessin
think twice hat geschrieben:(29 Dec 2017, 22:20)

Soweit ich weiss, werden nur Vorstrafen beruecksichtigt, die im Führungszeugnis eingetragen sind. Jugendstrafen in Form von Ermahnungen und Freizeitarresten werden aber nicht im Führungszeugnis vermerkt. Das mag für Einige unverständlich sein, dient aber wohl dazu, den jungen Leuten wegen Jugendsuenden nicht die Zukunft zu versauen.


Das mag für Berufe, die nicht im Zusammenhang mit der Exekutive vollkommend legitim sein. Aber gerade in Sachen Polizei halte ich persönlich einen Waffenmissbrauch für eine dieser Punkte, die ich nicht verstehen kann.