Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon think twice » Sa 4. Nov 2017, 12:03

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Nov 2017, 11:56)

Das Wort „wenn“ gegen „sollte“ austauschen, und der Satz ist abolut korrekt. Oder wo sind die Vorteile radikaler Muslime? Es gibt keine.

Du solltest dich Pegida anschliessen, um rein vorsorglich gegen die Islamisierung des Abendlandes zu demonstrieren. Schulen, Gerichte und Justiz sind erst der Anfang.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Loki » Sa 4. Nov 2017, 12:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(04 Nov 2017, 11:59)

Wer gewissenhaft seine Arbeit macht, was beim unterwandern unerlässlich ist, kann von mir aus glauben woran er will.

Problematisch wird wenn dann meist ja auch nur diese oder jene Religionsausübung, welche laut Grundgesetz ungestört gewährleistet werden solle...
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15702
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Billie Holiday » Sa 4. Nov 2017, 12:06

think twice hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:03)

Du solltest dich Pegida anschliessen, um rein vorsorglich gegen die Islamisierung des Abendlandes zu demonstrieren. Schulen, Gerichte und Justiz sind erst der Anfang.


Du fändest eine Islamisierung Europas bestimmt total geil, nicht wahr?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Loki » Sa 4. Nov 2017, 12:06

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:01)

Wenn es sich pausenmäßig einrichten lässt, vielleicht. Zum beten hört nicht mal der IS mit schießen auf, bloß weil der Wecker klingelt.

Die Meisten von denen haben auch keinen (langen) Bart, obwohl es angeblich für diese ein "Gebot" sein soll, einen solchen zu tragen.

Auch hier eventuell problematisch, falls interne polizeiliche Regelungen einen langen Bart verbieten sollten, die jeweilige Religionsausübung dies jedoch vorsieht.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25667
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Cobra9 » Sa 4. Nov 2017, 12:07

Loki hat geschrieben:(04 Nov 2017, 11:47)

Christliche Militärs z. B., die auf "Du sollst nicht töten", ein so simples aber wichtiges Gebot,
pfeifen.

Andere Religionsangehörige zeigen halt, wie es richtig geht, das Glauben an etwas. Zum Beispiel an den Koran.


Bei mir in der Kompanie ware Orthodoxe, Muslime, Hindu und ein Budha. Alles normale Menschen. Mit einigen war Ich auf Einsatz. Es verlief ohne Probleme.

Warum kein Mensch sich hält länger wenn Er nicht Teil des Team ist. Glaub mal nicht das man den Einsatz geht so locker. Egal ob Rettungskräfte, Soldaten, Polizei..... die Mehrzahl macht nen guten Job unabhängig der Religion. Es gibt Ausnahmen. Aber generell so Sprüche wie von Dir sind zu pauschal.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Loki » Sa 4. Nov 2017, 12:14

Cobra9 hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:07)

Bei mir in der Kompanie ware Orthodoxe, Muslime, Hindu und ein Budha. Alles normale Menschen.

Mancher praktiziert die (textlich vorgegebenen) "Religionsausübungen" mehr als manch anderer.

Auch ein Einhalten von Gesetzen, hier zumeist Geboten.
Ist nicht jedermanns Sache, wie z. B. hier die Anzahl der Sperren aufgrund von Forenregelverletzungen zeigt.
Tinkerbell
Beiträge: 66
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 10:12

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Tinkerbell » Sa 4. Nov 2017, 12:25

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:02)

Und wenn das eine das andere aus religiösen Gründen ausschließt?
Nein, religiöse Spinner und Extremisten sind fehl am Platze und sollten in Kellern Akten sortieren, aber nicht mit Menschen zu zun haben.


Nicht nur das religiöse spielt die hauptrolle bei den verwerfungen. Die ganze sozialisation aus arabisch/türkisch kulturellem hintergrund verhindert eine hinwendung zu dem, wie die grundwerte hier ausgelegt werden müssen, damit der rechtsstaat und unsere verfassung in dem sinne erhalten bleibt,wie er von denen, die dieses so entwickeln haben, bestehen bleibt. Der Kulturkreis aus dem Morgenland kann wenig bis nichts dazu beitragen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon imp » Sa 4. Nov 2017, 12:28

Loki hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:06)

Die Meisten von denen haben auch keinen (langen) Bart, obwohl es angeblich für diese ein "Gebot" sein soll, einen solchen zu tragen.

Auch hier eventuell problematisch, falls interne polizeiliche Regelungen einen langen Bart verbieten sollten, die jeweilige Religionsausübung dies jedoch vorsieht.

Deren Problem, wenn. Wer regeln nicht akzeptiert, wird oder bleibt nicht Polizist. Siehe Wendt.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon imp » Sa 4. Nov 2017, 12:30

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:02)

Und wenn das eine das andere aus religiösen Gründen ausschließt?
Nein, religiöse Spinner und Extremisten sind fehl am Platze und sollten in Kellern Akten sortieren, aber nicht mit Menschen zu zun haben.

Ich wundere mich manchmal. Denkst du echt, da gibts Rabatt bei den Anforderungen?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
krone
Beiträge: 544
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 14:25

Re: Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon krone » Sa 4. Nov 2017, 12:39

odiug hat geschrieben:(04 Nov 2017, 11:27)

Jupp ... das wird es sein :p
Oder aber vielleicht ist das auch nur AfD sprech, nach dem Motto:
" Früher war halt alles besser !
Da waren die überzeugten Biodeutschen wenigstens bei der Polizei und in der Bundeswehr noch unter sich" :eek:

Wir könnten ja eine rein muslimische Division fürs Militär Gründen .

Nur wie nennen wir die ,Division Handschar ?

1944

Reichsführer SS Heinrich Himmler schwärmte für die weltanschauliche Verbundenheit zwischen Nationalsozialismus und dem Islam.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/13._Waffen-Gebirgs-Division_der_SS_%E2%80%9EHandschar%E2%80%9C_(kroatische_Nr._1)
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Loki » Sa 4. Nov 2017, 12:46

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:28)

Deren Problem, wenn. Wer regeln nicht akzeptiert, wird oder bleibt nicht Polizist. Siehe Wendt.

Gibt es eine Regel, die besagt, daß ein Polizist ins "unreine Wasser" entgegen seiner Buch-Religion springen muß, weil ansonsten ihm der Polizeidienst, trotz gesetzlich gestützter Religionsausübung, verwehrt wird ? Das ist nicht ohne...

Oder nehmen wir das Beispiel mit dem Inder und der heiligen Kuh, die auf eine Menschenmenge zurennt. Keiner wird diesem Deutsch-Inder wegen seiner Religionsausübung ("Bewahrung des Lebens der heiligen Tierart Kuh") den Polizeidienst alleine deswegen verbieten dürfen ?!
Tinkerbell
Beiträge: 66
Registriert: Mo 30. Okt 2017, 10:12

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Tinkerbell » Sa 4. Nov 2017, 12:58

Loki hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:46)

Gibt es eine Regel, die besagt, daß ein Polizist ins "unreine Wasser" entgegen seiner Buch-Religion springen muß, weil ansonsten ihm der Polizeidienst, trotz gesetzlich gestützter Religionsausübung, verwehrt wird ? Das ist nicht ohne...

Oder nehmen wir das Beispiel mit dem Inder und der heiligen Kuh, die auf eine Menschenmenge zurennt. Keiner wird diesem Deutsch-Inder wegen seiner Religionsausübung ("Bewahrung des Lebens der heiligen Tierart Kuh") den Polizeidienst alleine deswegen verbieten dürfen ?!


Natürlich nicht! Jeder einsatzleiter wird diesen beamten aber von einem einsatz mit kuhbeteiligung fernhalten. Der arabisch/türkisch geprägte wird dem zwiespalt zwischen identität und ingegrität aus soziokultureller prägung zwiegepalten ausstehen müssen. Gewinnen wird die vorteilhafte lösung für die nächststehenden.

Welcher einsatzleiter kann da den überblick haben?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon imp » Sa 4. Nov 2017, 12:59

Loki hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:46)

Gibt es eine Regel, die besagt, daß ein Polizist ins "unreine Wasser" entgegen seiner Buch-Religion springen muß, weil ansonsten ihm der Polizeidienst, trotz gesetzlich gestützter Religionsausübung, verwehrt wird ? Das ist nicht ohne...

Oder nehmen wir das Beispiel mit dem Inder und der heiligen Kuh, die auf eine Menschenmenge zurennt. Keiner wird diesem Deutsch-Inder wegen seiner Religionsausübung ("Bewahrung des Lebens der heiligen Tierart Kuh") den Polizeidienst alleine deswegen verbieten dürfen ?!

Das sind wirre Ideen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Loki » Sa 4. Nov 2017, 13:11

Tinkerbell hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:58)

Natürlich nicht! Jeder einsatzleiter wird diesen beamten aber von einem einsatz mit kuhbeteiligung fernhalten.

Somit keine Deutsch-Inder-Polizisten auf dem Land, um stetige Einsatzbereitschaft bspw. bei der üblichen Ortsstreife zu gewähren. Dagegen spricht das Grundgesetz.
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Loki » Sa 4. Nov 2017, 13:14

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:59)

Das sind wirre Ideen.

Sind in vielen Religionsbüchern - jedoch auch Gesetzestexten, die mitunter Teil der Buchreligion sind - enthalten, ja. Die Sache mit dem Steinigen zum Beispiel...
Wie kann man nur auf solch eine wirre Idee kommen ?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon imp » Sa 4. Nov 2017, 13:19

Loki hat geschrieben:(04 Nov 2017, 13:14)
Sind in vielen Religionsbüchern - jedoch auch Gesetzestexten

In welchem Gesetz wird die allgemeine Hilfeleistung oder die besondere Pflicht der Polizisten verbindlich eingeschränkt wegen Angst vor Menstruationsblut im Wasser?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25667
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Cobra9 » Sa 4. Nov 2017, 13:29

Loki hat geschrieben:(04 Nov 2017, 12:14)

Mancher praktiziert die (textlich vorgegebenen) "Religionsausübungen" mehr als manch anderer.

Auch ein Einhalten von Gesetzen, hier zumeist Geboten.
Ist nicht jedermanns Sache, wie z. B. hier die Anzahl der Sperren aufgrund von Forenregelverletzungen zeigt.


Wie kann dann, wenn es nicht die Religion, so einige Pauschalen Aussagen gegen die Religion getroffen werden
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12076
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon odiug » Sa 4. Nov 2017, 13:34

Loki hat geschrieben:(04 Nov 2017, 11:42)

Manch gläubiger Inder mit sog. dt. Staatsbürgerschaft wird noch nicht mal eine Kuh erlegen wollen, wenn diese auf eine Menschenmenge zurennt... was soll so jemand bei der Polizei des deutschen, bayrischen, hessischen etc. Volkes ?!
...

Das ist das Problem :?:
Daß ein Polizeibeamter mit hinduistischen Überzeugungen , eine wild gewordene Kuh, die auf eine Menschenmenge zurennt, nicht erschießen will :eek:
Kommt das öfter bei dir vor, daß wild gewordene Kühe über Menschen trampeln :?:
Oder geht es nicht eher darum, daß viele Polizeibeamte doch noch Skrupel haben, auf Syrer zu schießen, die auf die deutsche Grenze zurennen :?:
Sei mal ehrlich ...
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon imp » Sa 4. Nov 2017, 13:37

odiug hat geschrieben:(04 Nov 2017, 13:34)

Das ist das Problem :?:
Daß ein Polizeibeamter mit hinduistischen Überzeugungen , eine wild gewordene Kuh, die auf eine Menschenmenge zurennt, nicht erschießen will :eek:

Wollen ist ja das eine. Aber dass das dann nicht gemacht wird - gab es das irgendwann mal?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12076
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon odiug » Sa 4. Nov 2017, 13:41

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(04 Nov 2017, 13:37)

Wollen ist ja das eine. Aber dass das dann nicht gemacht wird - gab es das irgendwann mal?

Mein Gott ... vielleicht beim Almabtrieb im Allgäu.
Da kann das schon mal vorkommen, daß eine Kuh, die nicht in den Stall für den Winter will, ausbüchst und einen Touristen anrempelt.
Aber erschossen hat man meines Wissens noch keine der Rabaukinnen mit Euter ... das ist schon ein eklatanter Mißstand ... muß man schnellst möglich abstellen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste