Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Kibuka » Di 20. Dez 2016, 17:49

Die Berliner Polizei hat 24 Stunden nach dem Anschlag immer noch keinen Plan.

Irgendwie hat man mittlerweile das Gefühl, dass sich seit dem Desaster von 1972 wenig verbessert hat. Die deutschen Sicherheitsbehörden agieren immer noch wie Amateure.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15966
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Selina » Di 20. Dez 2016, 17:49

Bleibtreu hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:46)

Ich bin auch nicht blutrot, nicht mal rot. Ich bin Libertäre.
Ob links, rechts oder religiös Verknallte, alles Gesindel für mich. :p


Die so genannte Mitte ist aber auch nicht ohne :rolleyes:
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Wildermuth » Di 20. Dez 2016, 17:49

William hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:45)

Um Abschottung geht es denen? Warum lassen wir sie dann einreisen und verköstigen sie auch noch. Wie passt eine solche Lebenseinstellung ins offene, bunte Deutschland?


Denen, nicht uns. Es sollte einen unterschied geben. Zumindest die gutmenschen meinen das.
Amtsschimmel
Beiträge: 727
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 13:59

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Amtsschimmel » Di 20. Dez 2016, 17:49

Quatschki hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:43)

Die sind wie jede Guerilla auf ein Unterstützermillieu angewiesen.


Findet sich ohne Probleme in den immer weiter Fuß fassenden Salafistenvereinen.

schelm hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:41)

So sicher, wie nach der Festnahme des vermeintlichen Täters bin ich mir da nicht mehr. Im Vergleich zu Nizza stellt sich die Frage, wieso stoppte der LKW auf der Budapester Straße ? Orban war da nicht mit Bollern. War der Fahrer zu unfähig, um noch weit mehr Schaden anzurichten ? Bei einem islamistischen Attentäter kann man davon ausgehen der Wille dazu wäre da, bis er von Kugeln der Sicherheitskräfte gestoppt würde. Die Flucht passt da nicht unbedingt rein. Auch fehlt mir die sofortige lautstarke Vereinnahmung der Tat durch den IS. OK, dies schließt natürlich eine spontane Radikalisierung nicht aus, von der selbst der IS nichts weiß, weil ein etwaiger Täter womöglich auch nichts über die Netzwerke ankündigte.

Versteh das nicht falsch, ich halte diverse Szenarien für denkbar, aber festlegen will ich mich nicht.


Die wenigsten Terroristen sind vollkommen fanatische Überzeugungstäter, auch unter den Islamisten ist das nichts Anderes. Vielleicht geriet er in Panik, vielleicht fürchtete er das baldige Eintreffen der Polizei, wer weiß es? Der Syrer von vor ein paar Wochen ist ja auch geflüchtet. Das sind ja nicht alle die großen Märtyrer, sondern die haben wie jeder Mensch Schiss.

Wildermuth hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:42)
Die meisten morde begehen sie an moslems.

Auch der blödste islamist weiss, dass niemand konvertiert, weil du seine mutter umbringst. Es geht beim terror nicht um missionierung sondern viel eher um abschottung.
Einer der vielen gemeinsamen punkte mit unseren kameraden.


Weil Moslems in muslimischen Ländern nun mal die Mehrheit der Bevölkerung stellen und man zudem ja meint, Kollaborateure zu treffen, die mit westlichen Besatzern kooperieren? Es geht nicht um Abschottung, sondern in erster Linie um Durchsetzung einer radikalen Ideologie. Dem stehen in allererster Linie Christen und Juden im Weg, aber auch unkooperative Moslems.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Welfenprinz » Di 20. Dez 2016, 17:49

William hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:47)

Dann war kein Attentäter ein Flüchtling?
Wie würden Terroristen dann nach Europa einreisen? Per Schiff, Flugzeug oder vielleicht fliegenden Teppich?


Der letzte organisierte,koordinierte Terroranschlag war Bataclan/Prinzenpark. Keine Flüchtlinge,sondern in Europa aufgewachsene.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15966
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Selina » Di 20. Dez 2016, 17:50

Der Täter soll vorher noch ne Runde um den Weihnachtsmarkt herumgefahren sein, lese ich gerade.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Amtsschimmel
Beiträge: 727
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 13:59

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Amtsschimmel » Di 20. Dez 2016, 17:51

Selina hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:50)

Der Täter soll vorher noch ne Runde um den Weihnachtsmarkt herumgefahren sein, lese ich gerade.


Nervosität vor der Tat.
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon William » Di 20. Dez 2016, 17:52

Bleibtreu hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:46)

Ich bin auch nicht blutrot, nicht mal rot. Ich bin Libertäre.
Ob links, rechts oder religiös Verknallte, alles Gesindel für mich. :p


Die Berliner waren vielleicht auch libertär, trotzdem danach blutrot.
Ich gehe schwer davon aus, dass es einen Terroristen ziemlich wenig tangiert ob du libertär bist oder nicht wenn er seinen Gürtel in deiner Nähe zündet.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:06

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Yossarian » Di 20. Dez 2016, 17:52

Kibuka hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:41)

Meine Befürchtung ist, dass die CSU, CDU und SPD diesen Anschlag als Rechtfertigungsgrund heranziehen, ihren Überwachungsapparat weiter auszubauen.

Die Opfer werden die Bürger sein, deren Freiheiten eingeschränkt werden.

Der "Patriot Act" in den USA lässt grüßen!


Zustimmung, bin gespannt wann Maas den nächsten Hammer bringt.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Wildermuth » Di 20. Dez 2016, 17:53

Kibuka hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:49)

Die Berliner Polizei hat 24 Stunden nach dem Anschlag immer noch keinen Plan.

Irgendwie hat man mittlerweile das Gefühl, dass sich seit dem Desaster von 1972 wenig verbessert hat. Die deutschen Sicherheitsbehörden agieren immer noch wie Amateure.


Eher im gegenteil. Es werden keine halbgaren infos mehr rausgegeben.

Der vergleich mit 72 ist krass daneben: die deutsche polizei hat in berlin keine geiseltode zu vernatworten.

[MOD] - Beleidigung
Benutzeravatar
Sabine99
Beiträge: 112
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 18:15
Wohnort: Todesstern

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Sabine99 » Di 20. Dez 2016, 17:54

Selina hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:50)

Der Täter soll vorher noch ne Runde um den Weihnachtsmarkt herumgefahren sein, lese ich gerade.


Eine nette Geste.
Vielleicht hat er sein Geschenk nicht gefunden ???
Barbarus hic ergo sum, quia non
intellegor ulli.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15966
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Selina » Di 20. Dez 2016, 17:54

Amtsschimmel hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:51)

Nervosität vor der Tat.


Nee, weil er sehen wollte, wo er am besten reinfahren kann, vermutlich. Vielleicht, um den größtmöglichen Schaden vorher schon zu ermitteln. Ist schon heftig. Bin mal gespannt, ob die das heute noch klären. Also wenigstens, obs der Gefasste nun war oder nicht. Denn nicht einmal das steht ja fest. Nach so vielen Stunden.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon William » Di 20. Dez 2016, 17:55

Welfenprinz hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:49)

Der letzte organisierte,koordinierte Terroranschlag war Bataclan/Prinzenpark. Keine Flüchtlinge,sondern in Europa aufgewachsene.


Achso, ich vergaß. Die von Nizza, Würzburg, Ansbach,.... waren nur Traumatisierte. Sorry, mein Fehler. Wie konnte ich nur auf die Idee kommen Merkels Göttergäste als Terroristen zu bezeichnen? :cool:
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon schelm » Di 20. Dez 2016, 17:56

Welfenprinz hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:49)

Der letzte organisierte,koordinierte Terroranschlag war Bataclan/Prinzenpark. Keine Flüchtlinge,sondern in Europa aufgewachsene.

Fail. Die " Kämpfer " wurden eingeschleust. Der Kopf der Bande, Saleh Abdeslam,ist in Europa aufgewachsen.

http://www.focus.de/politik/ausland/ter ... 92824.html
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15966
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Selina » Di 20. Dez 2016, 17:56

Sabine99 hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:54)

Eine nette Geste.
Vielleicht hat er sein Geschenk nicht gefunden ???


Wenn es nicht so viele Tote und Verletzte gegeben hätte, würde ich wegen des schwarzen Humors lachen können. Aber so verbietet sich das. Sorry.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Loki » Di 20. Dez 2016, 17:56

Selina hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:50)

Der Täter soll vorher noch ne Runde um den Weihnachtsmarkt herumgefahren sein, lese ich gerade.

Auch die vermutete, orbitale Begründung dazu gelesen ?


edit:
"16.56 Uhr
Nach SPIEGEL-Informationen [...] Den Informationen zufolge drehte der Attentäter mit dem Lkw zunächst eine Runde um den Markt, möglicherweise um Anlauf zu nehmen."
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 26641.html

Dem Täterprofil kann hinzugefügt werden: Er ist ein Fan von Weltraum- und Satelliten-Dokumentationen auf diversen Nachrichtensendern.

"um Anlauf zu nehmen" ... ist das vorweihnachtlicher Hirnfrost ??
Zuletzt geändert von Loki am Di 20. Dez 2016, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Wildermuth » Di 20. Dez 2016, 17:57

William hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:55)

Achso, ich vergaß. Die von Nizza, Würzburg, Ansbach,.... waren nur Traumatisierte. Sorry, mein Fehler. Wie konnte ich nur auf die Idee kommen Merkels Göttergäste als Terroristen zu bezeichnen? :cool:


Flüchtlinge pauschal als terroristen zu bezeichnen hat normalerweise rassistische gründe, manchmal auch reine dummheit, meistens beides.
Ger9374

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Ger9374 » Di 20. Dez 2016, 17:57

Terror will Angst und Unsicherheit im eigenem
Umfeld verbreiten. Den allergrößten Gefallen
tun wir All denen , in dem wir uns verkriechen,
Schuldzuweisungen untereinander hin und her
schieben. Wir dürfen uns nicht von ein paar
Kranken Fanatikern unser Handeln bestimmen
lassen! Eine Bevölkerung die friedlich ihre höchsten Feiertage begehen wollten wurde auf
pervertierte Weise gezeigt wie wenig wert diese
angeblichen Gläubigen Moslems wirklich auf
Religion legen.Hass und Schmerz mehr kann man ihren abartigen tun nicht entnehmen.Wenn ich nicht selbst so viele ganz gewöhnliche Moslems
kennen würde müsste ich verzweifeln! Aber auch
das ist ein Ziel dieser Mörder , sie wollen das friedliche miteinander was oft über Jahrzehnte
gewachsen ist durch Misstrauen zerstören.
Das darf keiner von uns zulassen!! Jetzt muss
der Kopf klar bleiben!! Wir wissen alle was diese
Terroristen wollen, Last uns unsere Menschlichkeit bewahren ohne das wir blauäugig
werden. Es wird nichts mehr werden wie vor dem
19.12 ! Aber unser friedliches Zusammenleben mit Moslems , oder anderen Religionen wird sich
dadurch nicht ändern. Jetzt wäre es an der Zeit
unsere friedliche Kultur unter Beweis zu stellen!!
GEBEN WIR DEM TERROR KEINE CHANCE,
DIES IST UNSER LEBEN IN UNSEREM LAND!!
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Kibuka » Di 20. Dez 2016, 17:57

Wildermuth hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:53)

Eher im gegenteil. Es werden keine halbgaren infos mehr rausgegeben.

Der vergleich mit 72 ist krass daneben: die deutsche polizei hat in berlin keine geiseltode zu vernatworten.


1. Deinen Beitrag habe ich jetzt gemeldet.

2. Die Aussage, die Polizei gäbe keine "halbgaren infos" heraus ist 24 Stunden nach der Tat schlichtweg eine Frechheit.

3. Der Vergleich mit 1972 ist nicht daneben, da die Polizei weder den Anschlag verhindert, noch bisher den Täter dingfest gemacht hat.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 8308
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: TelAviv / Paris

Re: Berlin - LKW rast in Weihnachtsmarkt

Beitragvon Bleibtreu » Di 20. Dez 2016, 17:57

Selina hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:49)

Die so genannte Mitte ist aber auch nicht ohne :rolleyes:

Was du meinst sind keine Libertären!
Und wenn du ein Problem mit Libertären hast, dann weiss ich, dass ich genau richtig verortet bin. :p
Fällt dir auch noch was zum Thema ein?

William hat geschrieben:(20 Dec 2016, 17:52)

Die Berliner waren vielleicht auch libertär, trotzdem danach blutrot.
Ich gehe schwer davon aus, dass es einen Terroristen ziemlich wenig tangiert ob du libertär bist oder nicht wenn er seinen Gürtel in deiner Nähe zündet.

Hab ich wo bestritten? Und wenn ich Muslim seiner kranken Prägung wäre, statt Jüdin, würde es ihn nicht von seiner Mordtat abhalten.
Schließlich würde er mich damit nach seiner Vorstellung direkt als Märtyrer ins Paradies sprengen. Mir also auch noch einen Gefallen damit tun.
So krank ist diese radikal religiöse Denomination. :dead:
• Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste