Meinungsfreiheit und Redefreiheit in Deutschland und anderswo

Moderator: Moderatoren Forum 2

Welche Haltung habt ihr zur Meinungs- und Redefreiheit in Deutschland?

Die Meinungsfreiheit sollte faktisch stärker eingeschränkt werden durch konsequentere Anwendung bestehender Gesetze, z.B. durch Vorgehen gegen Hassrede im Netz
6
10%
Die Meinungsfreiheit sollte durch neue Gesetze stärker eingeschränkt werden
1
2%
Die Regelung der Meinungsfreiheit in Deutschland ist vollkommen angemessen
24
38%
Mit ganz geringen Ausnahmen (z.B. Beleidigung ausländischer Staatsoberhäupter) ist die Situation der Meinungsfreiheit in Deutschland angemessen
4
6%
Die Meinungsfreiheit in Deutschland ist eindeutig zu eng gefasst. Gleich eine ganze Reihe von Gesetzen sollte gestrichen werden, um Redefreiheit herzustellen
28
44%
 
Abstimmungen insgesamt: 63
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Meinungsfreiheit und Redefreiheit in Deutschland und anderswo

Beitragvon Zacherli » Mo 26. Aug 2019, 18:37

JFK hat geschrieben:(26 Aug 2019, 18:23)

Was meinst du mit Angehörige der AfD?

Na Namen von AfD Abgeordneten. Betrifft wohl auch die AfD Mecklenburg-Vorpommern

https://www.google.com/amp/s/www.t-onli ... mlung.html

Haben wohl zu wenig Nazijargon eingebracht und schwups, ab gehts auf die Liste.

Man spührt förmlich die Sicherheit, die man durch Wahl der Blaunen erhält.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meinungsfreiheit und Redefreiheit in Deutschland und anderswo

Beitragvon ThorsHamar » Di 27. Aug 2019, 15:47

Vongole hat geschrieben:(26 Aug 2019, 15:59)

Sicher ist sie legal, das, was viele der Partei öffentlich äußern, bewegt sich in legaler Grauzone.
Mir ging es darum aufzuzeigen, dass Thor eine "Diffamierungskampagne" gegen die Afd beklagt, deren Diffamierungs- und Einschüchterungskampagnen gegen Andersdenkende jedoch nicht kritisiert.
Du kennst doch sicher den Spruch vom Splitter im Auge des Anderen.


Du wirst von mir keinen Deut PRO AfD gelesen haben, im Gegenteil .....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meinungsfreiheit und Redefreiheit in Deutschland und anderswo

Beitragvon ThorsHamar » Di 27. Aug 2019, 15:49

Wolverine hat geschrieben:(26 Aug 2019, 15:50)

Ich gebe Thor in dem Recht, dass die AfD noch eine legal in den Bundestag gewählte Partei ist und damit auch alle Rechte und Pflichten einer Partei stemmen muss./kann/ darf.
Die AfD darf über den Status der Oppositionspartei nicht hinauskommen.


Kommt sie doch auch gar nicht .... Wenn sie aber käme, gäbe es sie viel schneller nicht mehr .... :cool:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Meinungsfreiheit und Redefreiheit in Deutschland und anderswo

Beitragvon Wolverine » Di 27. Aug 2019, 15:52

Vongole hat geschrieben:(26 Aug 2019, 15:59)

Sicher ist sie legal, das, was viele der Partei öffentlich äußern, bewegt sich in legaler Grauzone.
Mir ging es darum aufzuzeigen, dass Thor eine "Diffamierungskampagne" gegen die Afd beklagt, deren Diffamierungs- und Einschüchterungskampagnen gegen Andersdenkende jedoch nicht kritisiert.
Du kennst doch sicher den Spruch vom Splitter im Auge des Anderen.


Natürlich. Habe zu flüchtig gelesen und bitte meine Oberflächlichkeit zu entschuldigen. Du hast recht. Man sollte beides gleich stark kritisieren und vor allem auf den Balken im eigenen Auge achten. :)
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Meinungsfreiheit und Redefreiheit in Deutschland und anderswo

Beitragvon Wolverine » Di 27. Aug 2019, 15:53

ThorsHamar hat geschrieben:(27 Aug 2019, 15:49)

Kommt sie doch auch gar nicht .... Wenn sie aber käme, gäbe es sie viel schneller nicht mehr .... :cool:

Denke ich auch.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14281
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Meinungsfreiheit und Redefreiheit in Deutschland und anderswo

Beitragvon Milady de Winter » Mi 28. Aug 2019, 17:52

MOD - Strang bis auf weiteres zur Bearbeitung geschlossen.
- When he called me evil I just laughed -

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste