Verhalten der Polizei

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon Senexx » Sa 29. Jun 2019, 12:49

John Galt hat geschrieben:(04 Jun 2019, 17:48)

Österreicher Polizisten sind ebefalls solche Genies wie in Deutschland.

https://twitter.com/radikalautofrei/sta ... 66400?s=21

Die Polizei dein Freund und Helfer, einfach mal mit dem Polizeiauto über den Schädel fahren.

War keine Absicht, nur aus Langeweile den Kopf unters Auto gesteckt, wegen unwichtig hoheitlichen Tätigkeiten wie die Gegner der Regierung in Schach zu halten.

Sie sind doch gar nicht drüber gefahren.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon John Galt » Sa 29. Jun 2019, 13:01

Bielefeld09 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 12:44)

Nöö, eigentlich braucht in NRW kein Bürger was auszuprobieren.
Den Anordnungen ist Folge zu leisten.
Wie einfach doch ein Rechtsstaat ist.


Ahja.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3473
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon McKnee » Sa 29. Jun 2019, 13:51

John Galt hat geschrieben:(29 Jun 2019, 09:36)

Einfach mal ausprobieren.


Muss ich nicht, weiß ich besser.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon John Galt » Sa 29. Jun 2019, 14:08

McKnee hat geschrieben:(29 Jun 2019, 13:51)

Muss ich nicht, weiß ich besser.


Weil du selber gerne rechtswidrige Durchsuchungen machst?
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3473
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon McKnee » Sa 29. Jun 2019, 14:42

John Galt hat geschrieben:(29 Jun 2019, 14:08)

Weil du selber gerne rechtswidrige Durchsuchungen machst?


Brauchst du wieder die Unterstellung? Nein, ich treffe keine unrechtmäßigen Maßnahmen. Ich kann die Schlacht verlieren, weil ich den Krieg gewinne. Ansonsten sehe ich die Dinge eher sportlich.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon John Galt » Sa 29. Jun 2019, 16:10

McKnee hat geschrieben:(29 Jun 2019, 14:42)

Brauchst du wieder die Unterstellung? Nein, ich treffe keine unrechtmäßigen Maßnahmen. Ich kann die Schlacht verlieren, weil ich den Krieg gewinne. Ansonsten sehe ich die Dinge eher sportlich.


Wenn die Canaille nicht freiwillig zustimmt und nicht über ihre Rechte Bescheid weiß und von den Polizisten nicht über die Rechte aufgeklärt wird, dann rüttelt man einfach kurz am Knüppel/Holster/Pfefferspray.

Sehr sportlich.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Mahmoud
Beiträge: 515
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 10:27

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon Mahmoud » Sa 29. Jun 2019, 19:29

relativ hat geschrieben:
Ich würde sagen, daß bei solchen ekelhaften Taten, die Polizei mit voller härte durchgreifen müsste.

Die Polizei ist gegenüber dem rechten Mob in Ostdeutschland viel zu tolerant, was meint ihr?


Gääähn... Was für ein politisch korrektes Gelaber!

Die Polizei muss tagtäglich erleben, daß es vor allem Ausländer sind, die sich nicht benehmen; daß es vor allem Ausländer sind, die mit Drogen schmuggeln, Körperverletzung begehen, auf Autobahnen anhalten, um "Bildchen" zu schiessen, mafiaähnliche Strukturen bilden usw...
Und wenn dann mal Einer von denen geschnappt wird, ist er am nächsten Tag wieder draußen, weil "ja unser Staat Alles im Griff hat" (Achtung: Ironie )
Und dann wunderst Du Dich, daß Teile der Polizei mit der AfD liebäugeln?
Ich würde sagen: Erst denken, dann schreiben! ;) ;)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon relativ » Sa 29. Jun 2019, 21:56

Mahmoud hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:29)


Ich würde sagen: Erst denken, dann schreiben! ;) ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3473
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon McKnee » So 30. Jun 2019, 01:45

John Galt hat geschrieben:(29 Jun 2019, 16:10)

Wenn die Canaille nicht freiwillig zustimmt und nicht über ihre Rechte Bescheid weiß und von den Polizisten nicht über die Rechte aufgeklärt wird, dann rüttelt man einfach kurz am Knüppel/Holster/Pfefferspray.

Sehr sportlich.


Klar, nur bräuchte ich für Typen wie dich nur den bösen Blick.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
nachtmasse
Beiträge: 80
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:42

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon nachtmasse » So 30. Jun 2019, 02:18

McKnee hat geschrieben:(29 Jun 2019, 07:08)

Wer sagte das? Kannst du nur in Schwarz oder Weiß?

Ich möchte einfach nur ein Geständnis. Das würde mich milde stimmen.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3473
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon McKnee » So 30. Jun 2019, 09:53

nachtmasse hat geschrieben:(30 Jun 2019, 02:18)

Ich möchte einfach nur ein Geständnis. Das würde mich milde stimmen.


Ich würde mir bei so vielen Usern weniger Intelligenzresistenz wünschen. Man kann nicht immer alles bekommen. :D
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
nachtmasse
Beiträge: 80
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:42

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon nachtmasse » Mo 1. Jul 2019, 17:54

Mehr Intelligenz und dafür weniger Konservatismus. Gerne dabei.
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon Kael » Di 2. Jul 2019, 05:51

Wer sich der Polizei widersetzt, am dem ist eh schon der Zug vorbei gefahren.

Anordnungen Folge leisten und wenn es schwierigkeiten gab diese im Nachhinein klären
nachtmasse
Beiträge: 80
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:42

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon nachtmasse » Di 2. Jul 2019, 19:01

Und wer gehorcht, der sitzt im Zug bzw. im Waggon. Geschichtlich gesehen.

Die Wahrheit ist die Tochter der Zeit, nicht der Autorität.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3473
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon McKnee » Di 2. Jul 2019, 21:07

nachtmasse hat geschrieben:(02 Jul 2019, 19:01)

Und wer gehorcht, der sitzt im Zug bzw. im Waggon. Geschichtlich gesehen.


Du solltest mit deinen Vergleichen vorsichtiger umgehen. Vor allem, wenn sie so völlig jede Grundlage missen lassen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
nachtmasse
Beiträge: 80
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:42

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon nachtmasse » Fr 5. Jul 2019, 09:37

Schau nach Italien. Hätte die gute Frau gehorcht, dann wären vielleicht einige Menschen einfach so an Unterversorgung auf dem Schiff gestorben. Sie hat das richtige getan. Das Polizeischiff zur Seite gedrängt und Menschenleben gerettet. Um diesen Kontext geht es mir. Also um Verstand, anstatt gehorchen.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Verhalten der Polizei

Beitragvon John Galt » Sa 13. Jul 2019, 18:19

Dass der 28-Jährige in zwei Instanzen freigesprochen wurde, verdankt er einer Kölner Polizeischülerin. Sie stand daneben, als ihr Ausbilder Keller zu Boden warf und zuschlug. Das bezeugte sie auch vor Gericht.
Kurz nach dem Vorfall fiel sie durch die letzte Prüfung an der Polizeihochschule und verlor dadurch ihren Job. Ihr Prüfer war jener Polizist, der Keller geschlagen hatte.


Laut Urteil war der 28-Jährige aber nicht der Täter, sondern das Opfer. Statt nach den Schlägen einen Krankenwagen zu rufen, nahmen die Polizisten Keller in Gewahrsam und ohne richterlichen Beschluss Blut ab. Mitten in der Nacht setzten sie ihn in Unterwäsche vor die Hintertür des Polizeipräsidiums. Seine Kleidung war unerklärlicherweise klatschnass.


https://www1.wdr.de/nachrichten/revisio ... d-100.html

Einzelfall und natürlich mysteriöse und unerklärliche Prüfungsleistungen und Kleidungsfeuchtigkeit.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Der Rechtsstaat kapituliert, das Faustrecht regiert

Beitragvon imp » So 28. Jul 2019, 08:05

https://www.zeit.de/amp/gesellschaft/ze ... -verfahren

Forscher vermuten hohe Dunkelziffer bei Polizeigewalt. Insgesamt rechnen sie mit fünfstelligen Zahlen. Weniger als zwei Prozent gehen überhaupt bis zum Gericht durch, von denen werden die meisten auch schnell abgewiesen. Die Anzeigebereitschaft besonders von Migranten und Pennern ist daher eher gering, sie gelten als leichte Opfer.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
VaterMutterKind

Re: Der Rechtsstaat kapituliert, das Faustrecht regiert

Beitragvon VaterMutterKind » So 28. Jul 2019, 08:12

imp hat geschrieben:(28 Jul 2019, 08:05)

https://www.zeit.de/amp/gesellschaft/ze ... -verfahren

Forscher vermuten hohe Dunkelziffer bei Polizeigewalt. Insgesamt rechnen sie mit fünfstelligen Zahlen. Weniger als zwei Prozent gehen überhaupt bis zum Gericht durch, von denen werden die meisten auch schnell abgewiesen. Die Anzeigebereitschaft besonders von Migranten und Pennern ist daher eher gering, sie gelten als leichte Opfer.


Und wo sind die Beweise?
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3473
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Der Rechtsstaat kapituliert, das Faustrecht regiert

Beitragvon McKnee » So 28. Jul 2019, 08:27

imp hat geschrieben:(28 Jul 2019, 08:05)

https://www.zeit.de/amp/gesellschaft/ze ... -verfahren

Forscher vermuten hohe Dunkelziffer bei Polizeigewalt. Insgesamt rechnen sie mit fünfstelligen Zahlen. Weniger als zwei Prozent gehen überhaupt bis zum Gericht durch, von denen werden die meisten auch schnell abgewiesen. Die Anzeigebereitschaft besonders von Migranten und Pennern ist daher eher gering, sie gelten als leichte Opfer.


Ein wichtiges Thema. Ich hoffe, man wird im September nicht überrascht.

Mich stört allerdings bereits die Wortwahl der Polizeigewalt, die schon eine Tendenz in die Aussagen legt und eine anlasslose Gewalt suggeriert.

Die Rechtswidrigkeit der Zwangsanwendung wäre wissenschaftlicher.

Auch bleiben derzeit wesentliche Faktoren offen. Auch die niedrige Anklagequote muss hinsichtlich der aufgestellten Behauptungen überprüft werden.

Eine Studie noch dazu, die keine Aussage über die Ermittlungsführung treffen kann?!

Wird die Entstehung dieser "Polizeigewalt" im Einzelfall näher betrachtet?

Viele der hier angesprochenen "Opfer" haben Zugang zu Hilfsorganisationen, die gerne jede Gelegenheit nutzen gegen die Polizei vorgehen zu können.

Bis September warten. Was verspricht man sich von einer so frühen Ankündigung? Der Artikel wirft mehr Fragen auf, als dass er Antworten gibt.

Wer versucht, die Anwendung von Zwang auf das gleiche Niveau wie Gewalt aus persönlichen Motiven zu geben, macht sich und seine Aussagen nicht nur angreifbar.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste