Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon nichtkorrekt » So 17. Jan 2016, 18:26

Es hat nicht lange gedauert, aufgeschreckt durch den wachsenden Absatz von Schreckschußwaffen im Zuge der Masseneinwanderung und der Exzesse von Köln und anderen Städten, setzen sich die Grünen nun für eine Erlaubnispflicht für Schreckschußwaffen ein, das ist sicherlich nur der Anfang, man kann wohl davon ausgehen, dass die Grünen auch alle anderen legalen Abwehrmittel wie z.B. Pfeffersprays de facto verbieten werden wollen:

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... weren.html

Nach Berichten über eine steigende Nachfrage nach frei verkäuflichen Waffen haben die Grünen ein strengeres Waffenrecht gefordert. "Das Waffenrecht ist im Hinblick auf Schreckschuss-, Gas- und Signalwaffen zu lax", sagte die Innenexpertin der Grünen, Irene Mihalic, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Wochenendausgaben). Auch für den Kauf und Besitz solcher Waffen sollte künftig eine Berechtigung notwendig sein.

Nach den sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln ist Medienberichten zufolge die Nachfrage nach frei verkäuflichen Waffen wie Elektroschockern, Pfefferspray sowie Gas- und Schreckschusspistolen deutlich gestiegen.

Mihalic sagte, es müsse in jedem Fall verhindert werden, dass die Menschen sich verstärkt bewaffnen würden, um die Dinge selber in die Hand zu nehmen.


Geht es nach den Grünen sind Frauen wohl Freiwild, man kann denke ich davon ausgehen, dass vor allem Frauen zu Pfefferspray greifen, selbst diese bescheidene Möglichkeit wollen die Grünen den Menschen noch nehmen.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Letzter-Mohikaner » So 17. Jan 2016, 18:39

Die Grünen werden hoffentlich bald bedeutungslos werden. Laut neuesten Umfragen bereits hinter AFD.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Provokateur » So 17. Jan 2016, 18:40

Sind nicht Regierungspartei und werden es wohl in nächster Zeit auch nicht, deswegen mache ich mir da keine Sorgen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16842
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Umetarek » So 17. Jan 2016, 18:41

nichtkorrekt hat geschrieben:(17 Jan 2016, 18:26)

Es hat nicht lange gedauert, aufgeschreckt durch den wachsenden Absatz von Schreckschußwaffen im Zuge der Masseneinwanderung und der Exzesse von Köln und anderen Städten, setzen sich die Grünen nun für eine Erlaubnispflicht für Schreckschußwaffen ein, das ist sicherlich nur der Anfang, man kann wohl davon ausgehen, dass die Grünen auch alle anderen legalen Abwehrmittel wie z.B. Pfeffersprays de facto verbieten werden wollen:

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... weren.html



Geht es nach den Grünen sind Frauen wohl Freiwild, man kann denke ich davon ausgehen, dass vor allem Frauen zu Pfefferspray greifen, selbst diese bescheidene Möglichkeit wollen die Grünen den Menschen noch nehmen.

Was für ne Luftblase, halt dich einfach an die Fakten.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
AndyO
Beiträge: 622
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 08:50
Wohnort: Absurdistan

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon AndyO » So 17. Jan 2016, 19:07

nichtkorrekt hat geschrieben:(17 Jan 2016, 18:26)Geht es nach den Grünen sind Frauen wohl Freiwild, man kann denke ich davon ausgehen, dass vor allem Frauen zu Pfefferspray greifen, selbst diese bescheidene Möglichkeit wollen die Grünen den Menschen noch nehmen.


Die Opferbereitschaft des Deutschen Michels ist für die Grünen und unseren first Pfarrer Gauck unendlich. Die beschränken sich darauf, im Anschluss mit den Opfern zu weinen. Prävention oder Verteidigung gehört nicht zu deren Gedankengut...

Aktuell haben wir bei Vergewaltigungen eine Aburteilungsqoute von 7%. In Köln wird's in den allermeisten Fällen noch nicht mal zu einer Anklage reichen. Erschreckend aber war. Ein Rechtssyteme, welches seine Aufklärungsqouten durch Absolution bei Tatmehrheit schönigt, ist eben ein schlechter Witz... :mad:
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon frems » So 17. Jan 2016, 19:19

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(17 Jan 2016, 18:39)

Die Grünen werden hoffentlich bald bedeutungslos werden. Laut neuesten Umfragen bereits hinter AFD.

Ich weiß ja nicht, welche Umfrage Du genau meinst, aber in den letzten hatte sie stets 10%: http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm Das ist mehr als bei der Wahl 2013. Da dürfte die Bedeutung kaum sinken, aber natürlich auch nicht steigen, sofern sie nicht 2017 wieder regieren, z.B. zusammen mit der Merkelpartei. Göring-Eckart, Kretschmann, Özdemir usw. würden ganz gut zur Union unter Merkel passen. Und Verbote lieben die Grünen ja mittlerweile fast so sehr wie Konservative, die uns seit Jahrzehnten mit Verboten überschütten. Wären sehr ansehnliche Exzesse.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Dingo » So 17. Jan 2016, 20:13

nichtkorrekt hat geschrieben:(17 Jan 2016, 18:26)Geht es nach den Grünen sind Frauen wohl Freiwild, man kann denke ich davon ausgehen, dass vor allem Frauen zu Pfefferspray greifen, selbst diese bescheidene Möglichkeit wollen die Grünen den Menschen noch nehmen.
Pfefferspray wird mit Schreckschusswaffen versprüht?
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2372
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Progressiver » So 17. Jan 2016, 21:11

AndyO hat geschrieben:(17 Jan 2016, 19:07)

Die Opferbereitschaft des Deutschen Michels ist für die Grünen und unseren first Pfarrer Gauck unendlich. Die beschränken sich darauf, im Anschluss mit den Opfern zu weinen. Prävention oder Verteidigung gehört nicht zu deren Gedankengut...

Aktuell haben wir bei Vergewaltigungen eine Aburteilungsqoute von 7%. In Köln wird's in den allermeisten Fällen noch nicht mal zu einer Anklage reichen. Erschreckend aber war. Ein Rechtssyteme, welches seine Aufklärungsqouten durch Absolution bei Tatmehrheit schönigt, ist eben ein schlechter Witz... :mad:


Heute in der aktuellen Ausgabe des FREITAG gelesen: Es geschehen in Deutschland schätzungsweise 160.000 Vergewaltigungen pro Jahr. Nur 5% werden zur Anzeige gebracht, also gerade mal 8.000. Natürlich muss man die Täter von Köln finden und aburteilen. Der Großteil der Vergewaltigungen passieren aber nicht nachts im Dunkeln von irgendeinem Fremden, sondern Täter und Opfer kannten sich bereits. Deswegen finde ich es richtig, wenn der Staat sich auch mal die deutschen Verbrecher unter die Lupe nimmt, da viele von denen einen vordergründig auf braven Ehemann oder netten Arbeitskollegen machen, in Wirklichkeit aber ganz anders sind.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon nichtkorrekt » So 17. Jan 2016, 21:16

Dingo hat geschrieben:(17 Jan 2016, 20:13)

Pfefferspray wird mit Schreckschusswaffen versprüht?


Es gibt Pfefferpatronen für Schreckschusswaffen, also im weitesten Sinne ja. Aber wenn die Grünen erstmal Schreckschusspistolen verboten hätten, wären Pfeffersprays der nächste logische Schritt, die sind ohnehin effektiver wenn mich nicht alles täuscht.

http://www.frankonia.de/Pfefferpatronen ... mmer=69242



Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Dingo » So 17. Jan 2016, 22:37

Bis dahin ist es erst einmal eine haltlose Behauptung Deinerseits. :cool:
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Andrea-Perula

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Andrea-Perula » So 17. Jan 2016, 22:54

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(17 Jan 2016, 18:39)

Die Grünen werden hoffentlich bald bedeutungslos werden. Laut neuesten Umfragen bereits hinter AFD.


Gott Sei Dank dass diese Kriegstreiber und Spinner B90 Die Grünen bald bedeutungslos werden.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9108
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon firlefanz11 » Mo 18. Jan 2016, 11:27

..., aufgeschreckt durch den wachsenden Absatz von Schreckschußwaffen im Zuge der Masseneinwanderung und der Exzesse von Köln und anderen Städten, setzen sich die Grünen nun für eine Erlaubnispflicht für Schreckschußwaffen ein,...

Köstlich! Da sieht man mal wieder wie viel Ahnung die Grünen von der deutschen Gesetzgebung haben...
"Für das Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen (abgekürzt SRS-Waffen) mit PTB-Zulassungszeichen in der Öffentlichkeit ist dersogenannte „Kleine Waffenschein“ erforderlich."
http://pspv.de/waffenrecht/index.html
Ob ich nun den Schein brauche um sie zu kaufen oder in der Öffentichkeit zu führen ist also im Prinzip äquivalent.
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Panarin
Beiträge: 2319
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 20:33

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Panarin » Mo 18. Jan 2016, 11:54

Die Grünen müssen das Schicksal der FDP erleiden. :cool:
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon John Galt » Mo 18. Jan 2016, 11:58

firlefanz11 hat geschrieben:(18 Jan 2016, 11:27)

Köstlich! Da sieht man mal wieder wie viel Ahnung die Grünen von der deutschen Gesetzgebung haben...
"Für das Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen (abgekürzt SRS-Waffen) mit PTB-Zulassungszeichen in der Öffentlichkeit ist dersogenannte „Kleine Waffenschein“ erforderlich."
http://pspv.de/waffenrecht/index.html
Ob ich nun den Schein brauche um sie zu kaufen oder in der Öffentichkeit zu führen ist also im Prinzip äquivalent.


Die meisten wollen die Dinger einfach in ihrem Haus haben und nicht damit in der Gegend rumrennen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9108
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon firlefanz11 » Mo 18. Jan 2016, 12:08

Das ist zum Sinne des Selbstschutz auch völlig i. O. IMO.
Aber die grünen Linksfaschisten wollen den Bürgern natürlich auch noch das Recht zum Selbstschutz bzw. zum Schutz ihres Heims nehmen... :rolleyes: :mad:
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Atheist

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Atheist » Mo 18. Jan 2016, 12:46

Tankist hat geschrieben:(18 Jan 2016, 11:54)

Die Grünen müssen das Schicksal der FDP erleiden. :cool:



Also demnächst wieder Regierungsverantwortung übernehmen?

Hör damit auf, denn du bringst mich auf ganz und gar dumme Ideen.

Ich fürchte, dass angesichts der zunehmenden (v.a. illegalen) Selbstbewaffnung der ohnehin schon kriminogenen Milieus der Staat nicht umhin kommen wird, eine Rüstungsspirale durch entsprechende Durchsetzung des geltenden Rechts zu durchbrechen. Eine Erschwerung des legalen Zuganges zu Waffen ist dabei trotz der hysterischen Aktionen von Teilen der Bevölkerung, die auf besagte unausgelastete kriminogene Milieus motivierend wirken und somit deren weitere Radikalisierung begünstigen, abzulehnen. Stattdessen wäre mehr Aufklärungsarbeit über die Gefahren von Waffen sowie aktive Unterstützung der friedlichen Konfliktbeilegung wünschenswert. Im Vordergrund sollte jedoch die Entwaffnung der illegalen Waffenbesitzer stehen.

Mehr Geld für den (zivilgesellschaftlichen) Kampf gegen Rechtsextremismus wäre auch nicht verkehrt, da Linkesextreme bereits von der Polizei bespaßt werden (Rigaer Str. 94) während die gelangweilten Dorfglatzen unbeaufsichtigt spazieren gehen, um nach dem Rechten zu schauen, und VS-Toyboys und VS-Toygirls es nur auf das Taschengeld abgesehen haben.
Amtsschimmel
Beiträge: 727
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 13:59

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Amtsschimmel » Mo 18. Jan 2016, 17:47

frems hat geschrieben:(17 Jan 2016, 19:19)

Ich weiß ja nicht, welche Umfrage Du genau meinst, aber in den letzten hatte sie stets 10%: http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm Das ist mehr als bei der Wahl 2013. Da dürfte die Bedeutung kaum sinken, aber natürlich auch nicht steigen, sofern sie nicht 2017 wieder regieren, z.B. zusammen mit der Merkelpartei. Göring-Eckart, Kretschmann, Özdemir usw. würden ganz gut zur Union unter Merkel passen. Und Verbote lieben die Grünen ja mittlerweile fast so sehr wie Konservative, die uns seit Jahrzehnten mit Verboten überschütten. Wären sehr ansehnliche Exzesse.


Das ist nicht wirklich überraschend. Spätestens seit der rot-grünen Regierung unter Schröder hat sich herausgestellt, dass die Grünen im Kopf stockkonservative Menschen sind. Der einzige Unterschied zur CDU/CSU ist, dass man sich ein paar linke Feigenblätter ausgesucht hat, um das rückständige Denken zu verschleiern. Der Inbegriff des Grünen-Wählers ist der gut situierte Alt-68er, der in seiner schweineteuren "Kiez"-Wohnung der veganen Ernährung fröhnt und von diesem Elfenbeinturm aus die Geschehnisse in der Welt beurteilt.
Zuletzt geändert von Amtsschimmel am Mo 18. Jan 2016, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon frems » Mo 18. Jan 2016, 17:51

Amtsschimmel hat geschrieben:(18 Jan 2016, 17:47)

Das ist nicht wirklich überraschend. Spätestens seit der rot-grünen Regierung unter Schröder hat sich herausgestellt, dass die Grünen im Kopf stockkonservative Menschen sind. Der einzige Unterschied zur CDU/CSU ist, dass man sich ein paar linke Feigenblätter ausgesucht hat, um das rückständige Denken zu verschleiern. Der Inbegriff des Grünen-Wählers ist der gut situierte Alt-68er, der in seiner schweineteuren "Kiez"-Wohung der veganen Ernährung fröhnt und von diesem Elfenbeinturm aus die Geschehnisse in der Welt beurteilt.

Die sind halt älter geworden. Wenn ein Kretschmann über die Trennung von Kirche und Staat schimpft, meint man eher, man hätte es mit einem Hinterwäldler der CSU zu tun. Nebenbei kommt das Endzeitgedudel und sich irgendeine quasi-religiöse Schuld für den Lebensstil auf die Schulter laden. Die Volkserziehung darf da auch nicht fehlen. Da sind Verbote zwar in der Regel nutzlos oder auch kontraproduktiv (siehe http://www.taz.de/!5085386/ ), aber die Moralapostel können beruhigt schlafen und glauben, sie hätten die Gesellschaft etwas frommer gemacht, um den Tag des jüngsten Gerichts abzuwenden. Hach, wie ich die Typen nicht leiden kann. :(
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
AndyO
Beiträge: 622
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 08:50
Wohnort: Absurdistan

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon AndyO » Mi 20. Jan 2016, 17:38

Tankist hat geschrieben:(18 Jan 2016, 11:54)

Die Grünen müssen das Schicksal der FDP erleiden. :cool:


Wird nicht passieren, weil's nach 8 Jahren einen deutschen Pass gibt. Somit ist deren Wählerschaft die einzig zuverlässig wachsende. 2/3 migrierte Hartzer und Habnixe die über Umverteilung bestimmen wollen. In Hessen kann man sich's anschauen, an wem sich gütlich gehalten wird. Die Polizisten bekommen ihre Besoldung Netto gekürzt (Beihilfestreichungen), um den ausgeglichenen Haushalt mit Flüchtlingen zu schaffen... Gleichzeitig sollen diese Polizisten gegen Heerscharen Klein- bis Mittelkriminellen ins Feld ziehen... Wenn der Bock zum Gärtner gemacht wird...
Andrea-Perula

Re: Grüne wollen Schreckschußwaffen erlaubnispflichtig machen

Beitragvon Andrea-Perula » Sa 23. Jan 2016, 23:54

Provokateur hat geschrieben:(17 Jan 2016, 18:40)

Sind nicht Regierungspartei und werden es wohl in nächster Zeit auch nicht, deswegen mache ich mir da keine Sorgen.



Na Gott sei gedankt!

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste