Seite 40 von 41

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 21:22
von jack000
imp hat geschrieben:(20 Apr 2019, 21:21)

So eine Müllquelle würde ich nicht unbedingt ernst nehmen. Roma sind nicht pauschal in den Kontext einer Mißbrauchsdiskussion zu stellen.

Findet das Problem nun in einem signifikanten Anteil statt oder nicht?

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 21:24
von imp
jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2019, 21:22)

Findet das Problem nun in einem signifikanten Anteil statt oder nicht?

Es handelt sich um eine rechtsextreme Scheindebatte.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 21:41
von Julian
imp hat geschrieben:(20 Apr 2019, 21:24)

Es handelt sich um eine rechtsextreme Scheindebatte.


Hier der Link zu der Reportage über Ihre rechtsextreme Scheindebatte.


Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Sa 20. Apr 2019, 21:51
von jack000
Julian hat geschrieben:(20 Apr 2019, 21:41)

Hier der Link zu der Reportage über Ihre rechtsextreme Scheindebatte.


Oh, nun ist der ÖR auch in der rechten Ecke?

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 16:35
von imp
jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2019, 21:51)

Oh, nun ist der ÖR auch in der rechten Ecke?

Eine Reportage im dritten Programm ändert nichts daran, dass Roma nicht pauschal in den Kontext einer Mißbrauchsdiskussion zu stellen sind. Es handelt sich um eine rechtsextreme Scheindebatte.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 16:56
von jack000
imp hat geschrieben:(22 Apr 2019, 16:35)

Eine Reportage im dritten Programm ändert nichts daran, dass Roma nicht pauschal in den Kontext einer Mißbrauchsdiskussion zu stellen sind. Es handelt sich um eine rechtsextreme Scheindebatte.

Es geht nicht um Pauschalverurteilungen. Es gab auch mal eine Diskussion über Roma als Nachbarn:

=> Warum sollte jemand irgendwas dagegen haben die Dame und den Herrn als Nachbarn zu haben? (Außer allenfalls lupenreine Rassisten)

Wenn aber in einer signifikanten Größenordnung Probleme auftauchen, dann muss das angesprochen werden:

=> Es sind nicht diejenigen die die Probleme ansprechen, sondern diejenigen die diese Probleme verursachen diejenigen sind, die den Roma dieses Image gegeben haben. Es handelt sich dabei nun mal nicht um Einzelfälle!

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 16:59
von imp
jack000 hat geschrieben:(22 Apr 2019, 16:56)

Es geht nicht um Pauschalverurteilungen. Es gab auch mal eine Diskussion über Roma als Nachbarn:

=> Warum sollte jemand irgendwas dagegen haben die Dame und den Herrn als Nachbarn zu haben? (Außer allenfalls lupenreine Rassisten)

Eben. Diese rechtsradikale Kampagne gegen Roma ist unangebracht. Mach dich doch nicht zum Werkzeug.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 17:11
von Teeernte
imp hat geschrieben:(20 Apr 2019, 21:24)

Es handelt sich um eine rechtsextreme Scheindebatte.


Schon Stalin war Rechts... ??

Pädagogik und Zwang
Die assimilatorische Zigeunerpolitik in den Ländern des "realen Sozialismus"...


Es gibt ausreichend bedrucktes Papier zum Thema.

Die DDR- "Richtlinie für die Anerkennung als Verfolgter des Naziregimes" von 1950 akzeptierte nur solche Zigeuner als NS-Verfolgte, die nachzuweisen vermochten, daß sie "wegen ihrer Abstammung" und nicht wegen vermeintlicher "Arbeitsscheu" in Haft gewesen seien.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 17:14
von imp
Teeernte hat geschrieben:(22 Apr 2019, 17:11)

Schon Stalin war Rechts... ??



Es gibt ausreichend bedrucktes Papier zum Thema.

Das Thema heißt ab 2014. Das Forum ist das implizit deutsche Innenpolitik. Du hattest die Idee, dass Stalin da gut reinpasst? Ich nicht.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 17:42
von Teeernte
imp hat geschrieben:(22 Apr 2019, 17:14)

Das Thema heißt ab 2014. Das Forum ist das implizit deutsche Innenpolitik. Du hattest die Idee, dass Stalin da gut reinpasst? Ich nicht.


Nun - ein Teil der Politik zu Sinti und Roma resultiert aus der Geschichte.. ein Teil dieser DEUTSCHEN GESCHICHTE ist beigetreten - die Ansicht der WÄHLER ebenso.

Du kannst die Politik ja auf nen netten Onkel//Tante reduzieren ....was Dir aber in der Erkenntnis nicht weiterhilft.

Wünscht Du keine Erkenntnis - und willst die Truppe vor UNGEMACH schützen - dann teile mir mit wie die Verwaltung "oszillierend" Umherreisende führt ....über Grenzen hinweg ...
..wie werden die EINKOMMEN ohne Gewerbeanmeldung versteuert ? (Derzeitige >> Politik)

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 18:57
von Umetarek
jack000 hat geschrieben:(22 Apr 2019, 16:56)

Es geht nicht um Pauschalverurteilungen. Es gab auch mal eine Diskussion über Roma als Nachbarn:

=> Warum sollte jemand irgendwas dagegen haben die Dame und den Herrn als Nachbarn zu haben? (Außer allenfalls lupenreine Rassisten)

Wenn aber in einer signifikanten Größenordnung Probleme auftauchen, dann muss das angesprochen werden:

=> Es sind nicht diejenigen die die Probleme ansprechen, sondern diejenigen die diese Probleme verursachen diejenigen sind, die den Roma dieses Image gegeben haben. Es handelt sich dabei nun mal nicht um Einzelfälle!

Ich hatte mal Roma als Nachbarn Sanija war eine tolle Babysitterin, am liebsten hätte ich sie adoptiert und ihre Geschwister waren auch gern gesehener Besuch!

Irgendwann wurden sie in einer Nacht und Nebelaktion nach Montenegro abgeschoben, wo sie im Lager hausen mußten "zu ihrem eigenen Schutz" :|

Nach Jahren standen die Kids vor meiner Tür und ich hab mich nicht eingekriegt vor Freude, nur die Eltern wohnen noch in Montenegro, die Kinder sind kreuz und quer in Europa verteilt.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:10
von jack000
Umetarek hat geschrieben:(22 Apr 2019, 18:57)

Ich hatte mal Roma als Nachbarn Sanija war eine tolle Babysitterin, am liebsten hätte ich sie adoptiert und ihre Geschwister waren auch gern gesehener Besuch!

Irgendwann wurden sie in einer Nacht und Nebelaktion nach Montenegro abgeschoben, wo sie im Lager hausen mußten "zu ihrem eigenen Schutz" :|

Nach Jahren standen die Kids vor meiner Tür und ich hab mich nicht eingekriegt vor Freude, nur die Eltern wohnen noch in Montenegro, die Kinder sind kreuz und quer in Europa verteilt.

Da sieht man was hier so alles falsch läuft, u.a. auch:
Ngyuen Quang Hong Nhan war 2015 mit seiner Frau nach Europa gekommen, als Begleitung seiner damals noch minderjährigen Tochter. Die heute 19-jährige Hong An galt als musikalisches Wunderkind, sie studiert an der Nürnberger Musikhochschule. Die Familie beantragte Asyl, doch hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) sowohl den Erst- als auch einen Folgeantrag abgelehnt. Die Eltern wurden daraufhin abgeschoben. Ihre Tochter darf vorerst bleiben, weil sie keinen gültigen Reisepass hat. Jetzt sorgen sich die Unterstützer um die Zukunft der jungen Frau. "Es ist für uns absolut nicht hinnehmbar, dass sie während des Studiums abgeschoben wird", betonte Christoph Adt, Präsident der Musikhochschule.

https://www.nordbayern.de/region/nuernb ... -1.8769827

Abschieben hingegen geht nicht bei:
Kamenz – „King Abode“ (dt. König Aufenthalt) – so nennt sich Mohamed Youssef T. (22). Immer wieder sorgt der junge Libyer, der anfangs in Bautzen untergebracht wurde, für Ärger.

Bautzens OB Alexander Ahrens verhängte sogar schon zwei Mal ein Aufenthaltsverbot in seiner Stadt gegen den Flüchtling. Doch King Abode liebt die Aufmerksamkeit. Am Neujahrsmorgen gegen 6.20 Uhr löste er mal wieder einen Polizeieinsatz aus.

https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:14
von RayBan
Umetarek hat geschrieben:(22 Apr 2019, 18:57)

Ich hatte mal Roma als Nachbarn Sanija war eine tolle Babysitterin, am liebsten hätte ich sie adoptiert und ihre Geschwister waren auch gern gesehener Besuch!

Irgendwann wurden sie in einer Nacht und Nebelaktion nach Montenegro abgeschoben, wo sie im Lager hausen mußten "zu ihrem eigenen Schutz" :|

Nach Jahren standen die Kids vor meiner Tür und ich hab mich nicht eingekriegt vor Freude, nur die Eltern wohnen noch in Montenegro, die Kinder sind kreuz und quer in Europa verteilt.


Wer abgeschoben wird, bekommt eine Wiedereinreisesperre. Ich meine, sogar für das gesamte EU-Gebiet. So ganz legal sind die aber nicht zurückgekommen bzw in Europa unterwegs.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:21
von imp
RayBan hat geschrieben:(22 Apr 2019, 19:14)

Wer abgeschoben wird, bekommt eine Wiedereinreisesperre. Ich meine, sogar für das gesamte EU-Gebiet. So ganz legal sind die aber nicht zurückgekommen bzw in Europa unterwegs.

Einreisesperren sind in der Regel auf ein bis vier Jahre befristet, ansonsten häufig anfechtbar.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:22
von Umetarek
RayBan hat geschrieben:(22 Apr 2019, 19:14)

Wer abgeschoben wird, bekommt eine Wiedereinreisesperre. Ich meine, sogar für das gesamte EU-Gebiet. So ganz legal sind die aber nicht zurückgekommen bzw in Europa unterwegs.

Is mir ehrlich gesagt wurscht, die Familie hat über 10 Jahre hier gelebt, der Großteil hier geboren, ich hab auch damals mit dem Rechtsanwalt geredet und mir die Berichte über die "Haltung" der Roma in Montenegro durchgelesen. Das war das Letzte und der Sozialarbeiter, der mit der Waffe in der Flüchtlingsunterkunft rumgefuchtelt hat, der war legal oder was? :mad:

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:26
von RayBan
Umetarek hat geschrieben:(22 Apr 2019, 19:22)

Is mir ehrlich gesagt wurscht, die Familie hat über 10 Jahre hier gelebt, der Großteil hier geboren, ich hab auch damals mit dem Rechtsanwalt geredet und mir die Berichte über die "Haltung" der Roma in Montenegro durchgelesen. Das war das Letzte und der Sozialarbeiter, der mit der Waffe in der Flüchtlingsunterkunft rumgefuchtelt hat, der war legal oder was? :mad:


Wenn ein Sozialarbeiter mit einer Waffe rumfuchtelt, muß das schon Gründe haben. Die Herrschaften haben normalerweise für alles Verständnis. Da darf man nicht zu blauäugig rangehen, wenn es denn stimmt.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:29
von Umetarek
RayBan hat geschrieben:(22 Apr 2019, 19:26)

Wenn ein Sozialarbeiter mit einer Waffe rumfuchtelt, muß das schon Gründe haben. Die Herrschaften haben normalerweise für alles Verständnis. Da darf man nicht zu blauäugig rangehen, wenn es denn stimmt.

Ich hab da Infos aus mehreren Ecken und nein, der ist keinesfalls verständnisvoll noch hat er Gründe (wir sind von hier, große Familie), einen an der Latte hat er! Bin froh, dass die Ägypter aus seinem Einflussbereich draußen sind und sie auch.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:42
von imp
Umetarek hat geschrieben:(22 Apr 2019, 19:29)

Ich hab da Infos aus mehreren Ecken und nein, der ist keinesfalls verständnisvoll noch hat er Gründe (wir sind von hier, große Familie), einen an der Latte hat er! Bin froh, dass die Ägypter aus seinem Einflussbereich draußen sind und sie auch.

Klingt furchtbar, so einen auf heranwachsende loszulassen.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:44
von RayBan
Umetarek hat geschrieben:(22 Apr 2019, 19:29)

Ich hab da Infos aus mehreren Ecken und nein, der ist keinesfalls verständnisvoll noch hat er Gründe (wir sind von hier, große Familie), einen an der Latte hat er! Bin froh, dass die Ägypter aus seinem Einflussbereich draußen sind und sie auch.


Das er einen an der Latte hat, kann gut sein. Das bleibt in dem Bereich nicht aus.

Ich kenne unter anderem einen Sozialarbeiter, der MUFLS betreut hat. Die sind mit Messern auf die Betreuer los und haben teilweise ihre Zimmer angesteckt. Danach konnte er erstmal in Therapie, 8 Wochen zur Reha und bekam als Bonus 6 Monate AU. Der Mann ist übrigens politisch extrem links einzuordnen und kommt mit den Erfahrungen, die er als Sozialarbeiter in der Flüchtlingshilfe gemacht hat nicht klar, da sie seinem Weltbild so fundamental widersprechen. Sowas kommt häufiger vor.

Re: Sinti und Roma ab 2014

Verfasst: Mo 22. Apr 2019, 19:46
von jack000
RayBan hat geschrieben:(22 Apr 2019, 19:44)
Der Mann ist übrigens politisch extrem links einzuordnen und kommt mit den Erfahrungen, die er als Sozialarbeiter in der Flüchtlingshilfe gemacht hat nicht klar, da sie seinem Weltbild so fundamental widersprechen. Sowas kommt häufiger vor.

Das wird kein Einzelfall sein. Wenn Ideologie über Hirn siegt, kommt es nun mal zu solchen Vorkommnissen ...