Seite 23 von 24

Re: Strafmündigkeitsalter herabsetzen ?

Verfasst: Mi 17. Jul 2019, 11:42
von firlefanz11
Selbst wenn diese Hirnamputierten deswegen vor Gericht kämen, was sie nicht können weil "strafunmündig" (kotz), würden sie sicher bei der Verhandlung die Tat gaaaanz furchtbar bedauern, während sie unterm Tisch dem Richter den Stinkefinger zeigten, und nach Verkündig der Bewährungs- oder Sozialstunden "Strafe" grinsend aus dem Gerichtssaal marschieren... :mad2:

strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 11:19
von Bielefeld09
Es gibt sie.
Kinder, die sich unterhalb der strafmündigkeit ( ab 14 Ja.) als " Gangster " generieren.
Polizei ist machtlos, Jugendämter hilflos und Elternhäuser einfach nur überfordert.
Was sollte es für solche Kids geben?

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 11:23
von VaterMutterKind
Strafmündigkeit auf 11 Jahre herabsetzen und dann das Jugendstrafrecht anwenden. Ein Rechtsstaat hat nicht überfordert zu sein.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 12:20
von Bielefeld09
VaterMutterKind hat geschrieben:(19 Jul 2019, 11:23)

Strafmündigkeit auf 11 Jahre herabsetzen und dann das Jugendstrafrecht anwenden. Ein Rechtsstaat hat nicht überfordert zu sein.

Sorry, das ich widrspreche.
Aber mehr Strafe ab unter11 Jahren hilft eben auch nicht!
Haben Sie noch andere Lösungen?

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 12:21
von VaterMutterKind
Bielefeld09 hat geschrieben:(19 Jul 2019, 12:20)

Sorry, das ich widrspreche.
Aber mehr Strafe ab unter11 Jahren hilft eben auch nicht!
Haben Sie noch andere Lösungen?


Straftäter zu bestrafen ist eine Lösung.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 12:23
von Ammianus
VaterMutterKind hat geschrieben:(19 Jul 2019, 11:23)

Strafmündigkeit auf 11 Jahre herabsetzen und dann das Jugendstrafrecht anwenden. Ein Rechtsstaat hat nicht überfordert zu sein.


Das geht gar nicht. Strafmündigkeit ab 14 ist schon ganz in Ordnung.
Weiterhin gibt es ja die ganzen Möglichkeiten. Behörden können die Eltern heranziehen. Sind diese nicht bereit oder unfähig auf ihre Kinder einzuwirken oder sind die Kinder eben kleine - und wie man sieht absolut nicht ungefährliche - Gangster, weil die Eltern total versagt haben. Dann können ihnen im äußersten Fall die Kinder entzogen und bei Pflegefamilien oder in Heimen untergebracht werden.
Das alles ist möglich und sollte, wo notwendig, auch angewandt werden.
Familien, die jegliche Kooperation verweigern oder dazu nicht fähig sind, sollten komplett ihr Aufenthaltsrecht für Deutschland verlieren so sie keine deutschen Staatsbürger sind. Deutsche Staatsbürger wiederum sind unser Problem um das wir uns, wie oben beschrieben, kümmern müssen.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 12:26
von VaterMutterKind
Klar, so einen Mörder oder Vergewaltiger will man natürlich auch in einer Pflegefamilie haben. Und in Heimen murksen sie dann die anderen ab.

Diese Pisser gehören in den Knast!

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 12:27
von Bielefeld09
VaterMutterKind hat geschrieben:(19 Jul 2019, 12:21)

Straftäter zu bestrafen ist eine Lösung.

Wer bestreittet das hier?
Nur strafen ändert aber nichts.
Daran wollte ich unsere Gedanken verschwenden.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 12:29
von VaterMutterKind
Bielefeld09 hat geschrieben:(19 Jul 2019, 12:27)

Wer bestreittet das hier?
Nur strafen ändert aber nichts.
Daran wollte ich unsere Gedanken verschwenden.


Diese Menschen müssen aus dem Verkehr gezogen werden. Sie sind eine Gefahr für die Gesellschaft.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 13:11
von Bielefeld09
VaterMutterKind hat geschrieben:(19 Jul 2019, 12:29)

Diese Menschen müssen aus dem Verkehr gezogen werden. Sie sind eine Gefahr für die Gesellschaft.

Es ist nicht so,
das ich Ihre Meinung infrage stelle.
Nur 11 jährige lebenslänglich wegzusperrren,
weil Schule, Elternhaus und Jugendamt versagen,
da passt irgendwas nicht.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 13:17
von VaterMutterKind
Bielefeld09 hat geschrieben:(19 Jul 2019, 13:11)

Es ist nicht so,
das ich Ihre Meinung infrage stelle.
Nur 11 jährige lebenslänglich wegzusperrren,
weil Schule, Elternhaus und Jugendamt versagen,
da passt irgendwas nicht.


Der Schutz der Gesellschaft hat aber Priorität. Alles anderen Überlegungen müssen sich unterordnen. Ich habe kein Problem damit, wenn für diese Straftäter irgendwelche Maßnahmen getroffen werden. Meinetwegen ein geschlossenes Kinderheim. Gefängnisähnlich. Aber auf keinen Fall sollte man die Straftäter frei herum laufen lassen.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 13:27
von Bielefeld09
VaterMutterKind hat geschrieben:(19 Jul 2019, 13:17)

Der Schutz der Gesellschaft hat aber Priorität. Alles anderen Überlegungen müssen sich unterordnen. Ich habe kein Problem damit, wenn für diese Straftäter irgendwelche Maßnahmen getroffen werden. Meinetwegen ein geschlossenes Kinderheim. Gefängnisähnlich. Aber auf keinen Fall sollte man die Straftäter frei herum laufen lassen.

Es ist schön zu lesen,
das Sie eine begründete Meinung haben.
Aber sollten Kinder nicht schon vor der Verwahrlosung geschlossen untergebracht werden?

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 13:32
von Ammianus
VaterMutterKind hat geschrieben:(19 Jul 2019, 12:26)

Klar, so einen Mörder oder Vergewaltiger will man natürlich auch in einer Pflegefamilie haben. Und in Heimen murksen sie dann die anderen ab.

Diese Pisser gehören in den Knast!


Die würden im Extremfall, wenn sie völlig gestört sind, genau so im Knast Leute töten. Wenn jemand eine absolute Gefahr für seine Umwelt ist, dann sind bestimmte Sicherheitsmaßnahmen notwendig. Die gibt es heute schon. Schließlich existieren auch geschlossene Stationen in Nervenheilanstalten.

Problem ist nicht, wenn überhaupt, irgend ein Strafmündigkeitsalter sondern die Anwendung der heute bereits zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 13:40
von VaterMutterKind
Ammianus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 13:32)

Die würden im Extremfall, wenn sie völlig gestört sind, genau so im Knast Leute töten. Wenn jemand eine absolute Gefahr für seine Umwelt ist, dann sind bestimmte Sicherheitsmaßnahmen notwendig. Die gibt es heute schon. Schließlich existieren auch geschlossene Stationen in Nervenheilanstalten.

Problem ist nicht, wenn überhaupt, irgend ein Strafmündigkeitsalter sondern die Anwendung der heute bereits zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.


So groß können die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten gar nicht sein. Bis vor Kurzem brauchten wird uns über 11-Jährige Mörder und Vergewaltiger noch keine Gedanken machen.

An die geänderten Verhältnisse müssen wir uns auch entsprechend anpassen.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 13:49
von Bielefeld09
Ammianus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 13:32)

Die würden im Extremfall, wenn sie völlig gestört sind, genau so im Knast Leute töten. Wenn jemand eine absolute Gefahr für seine Umwelt ist, dann sind bestimmte Sicherheitsmaßnahmen notwendig. Die gibt es heute schon. Schließlich existieren auch geschlossene Stationen in Nervenheilanstalten.

Problem ist nicht, wenn überhaupt, irgend ein Strafmündigkeitsalter sondern die Anwendung der heute bereits zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Gerne würde ich Ihre Einschätzung teilen,
aber mit der Realität hat das nichts zu tun!
Es soll in NRW Straftäter gegeben haben,
die als Strafe für eine Beteiligung an einer Vergewaltigung
ein Schulbesuchsverbot erhalten haben.
Was soll das sein?

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 14:22
von Sevastopol
VaterMutterKind hat geschrieben:(19 Jul 2019, 12:26)

Klar, so einen Mörder oder Vergewaltiger will man natürlich auch in einer Pflegefamilie haben. Und in Heimen murksen sie dann die anderen ab.

Diese Pisser gehören in den Knast!


So schauts aus.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 16:46
von Ammianus
Bielefeld09 hat geschrieben:(19 Jul 2019, 13:49)

Gerne würde ich Ihre Einschätzung teilen,
aber mit der Realität hat das nichts zu tun!
Es soll in NRW Straftäter gegeben haben,
die als Strafe für eine Beteiligung an einer Vergewaltigung
ein Schulbesuchsverbot erhalten haben.
Was soll das sein?


Und da haben wir das Problem. Mir ist es völlig unverständlich, wie ein Entscheider oder mehrere auf derartige "Strafmaßnahmen" kommen. Die rechtlichen Möglichkeiten, die Gesellschaft vor derartigen fehlentwickelten Menschen zu schützen sind da. Und dann geschieht so etwas wird so eine Entscheidung getroffen, die bei den Opfern sicher nicht das geringste Verständnis auslösen können sondern eher Entsetzen und auch Hass.

Ein Vergewaltiger ist ein Gestörter. Der tickt anders, übeschätzt sich wohl auch wie viele andere Kriminelle und denkt nicht erwischt zu werden. Das ist so und darauf muss entsprechend reagiert werden. Ich selbst bin für einen humanen Strafvollzug und habe mich hier im Forum sogar für das Recht eines Breivik ausgesprochen zu studieren (gut anderes Thema). Aber was für ein Mensch ist das, der so wenig Empathie für ein Vergewaltigungsopfer hat. Strafe hat auch die Aufgabe dem Opfer wenigstens ein bischen Genugtuung zu bringen. Und das ist nur eine von mehren Funktionen von Strafe. Ein Kind, dass an einer Vergewaltigung als Täter teilgenommen hat ist fehlentwickelt und erst einmal eine potentielle Gefahr, die aus dem Verkehr gezogen und untersucht werden muss.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 16:49
von Ammianus
VaterMutterKind hat geschrieben:(19 Jul 2019, 13:40)

So groß können die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten gar nicht sein. Bis vor Kurzem brauchten wird uns über 11-Jährige Mörder und Vergewaltiger noch keine Gedanken machen.

An die geänderten Verhältnisse müssen wir uns auch entsprechend anpassen.


Bei meiner ausführlichen Antwort gehe ich darauf ein.
Dazu noch ein Tipp. Im letzten Spiegel ist ein ziemlich ausführlicher und informativer Artikel über diese Straftat. Dazu wird auch die Herkunft wenigstens eines Täters benannt. Es ist ein angehöriger der türkischen Minderheit in Bulgarien, glaube die Familie schon seit 2013 in Deutschland. Dann wird auch auf eine andere Tat verwiesen wo ebenfalls ein minderjähriger Vergewaltiger aus dieser Volksgruppe stammt. Daraus Schlüsse zu ziehen ist zwar sehr spekulativ. Aber ich vermute fast, dass das den Kindern vermittelte Rollenbild von Mann und Frau in der Gesellschaft da von Bedeutung wäre.

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 20:12
von Bielefeld09
Ammianus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 16:49)

Bei meiner ausführlichen Antwort gehe ich darauf ein.
Dazu noch ein Tipp. Im letzten Spiegel ist ein ziemlich ausführlicher und informativer Artikel über diese Straftat. Dazu wird auch die Herkunft wenigstens eines Täters benannt. Es ist ein angehöriger der türkischen Minderheit in Bulgarien, glaube die Familie schon seit 2013 in Deutschland. Dann wird auch auf eine andere Tat verwiesen wo ebenfalls ein minderjähriger Vergewaltiger aus dieser Volksgruppe stammt. Daraus Schlüsse zu ziehen ist zwar sehr spekulativ. Aber ich vermute fast, dass das den Kindern vermittelte Rollenbild von Mann und Frau in der Gesellschaft da von Bedeutung wäre.

Sie haben doch ein Problem,
der User ist im Kn<st,
,.und weiter!

Re: strafbare Handlungen bei Kindern?

Verfasst: Fr 19. Jul 2019, 20:23
von Ammianus
Bielefeld09 hat geschrieben:(19 Jul 2019, 20:12)

Sie haben doch ein Problem,
der User ist im Kn<st,
,.und weiter!


Völlig unverständlicher Text. Bitte mal erklären.