Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30517
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Di 7. Jun 2011, 21:20

Kaukas » Di 7. Jun 2011, 15:03 hat geschrieben:Gibt es in solchen Fällen ein vergleichbares Mittel wie z.B. einer Dienstaufsichtsbeschwerde, also einer Art Anzeige ggn den Richter, oder bleibt in solchen Fällen nur mehr so etwas wie ein 'Verwaltungsakt', also eine Revision o.ä.? Wäre dies mein Kind, hätte ich auch Probleme mit diesem Urteil, ohne jetzt die Details zu kennen.

Das würde mich auch mal interessieren. Ich vermute mal, dass eine Revision möglich ist, aber ggf. wissen die Juristen im Forum Bescheid ?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30517
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » So 7. Aug 2011, 13:55

Das ist zwar nicht in Deutschland, aber...
Nach dem Verbüßen eines Teils seiner Haftstrafe ist der wegen der Misshandlung von Gefangenen im Lager Abu Ghraib im Irak verurteilte ehemalige US-Soldat Charles Graner wieder auf freiem Fuß. Wie eine Armeesprecherin mitteilte, verließ Graner das einzige Hochsicherheitsgefängnis der Armee, Fort Leavenworth im US-Bundesstaat Kansas.

Der 42-Jährige habe mehr als sechseinhalb Jahre der insgesamt zehnjährigen Haft abgesessen, sagte die Sprecherin. Wegen guter Führung und Teilnahme an Arbeitsprogrammen sei er auf Bewährung früher entlassen worden.

http://www.n-tv.de/politik/Abu-Ghraib-F ... 94306.html

... wieso wird man wegen guter Führung vorzeitig entlassen :?: Gute Führung muss doch der Normalzustand sein.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
ralphon
Beiträge: 2737
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 00:15
Benutzertitel: Bier predigen, Wasser saufen

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon ralphon » So 7. Aug 2011, 15:03

jack » So 7. Aug 2011, 13:55 hat geschrieben:Das ist zwar nicht in Deutschland, aber...

http://www.n-tv.de/politik/Abu-Ghraib-F ... 94306.html

... wieso wird man wegen guter Führung vorzeitig entlassen :?: Gute Führung muss doch der Normalzustand sein.


Vielleicht Knast überbelegt :?:
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30517
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mi 10. Aug 2011, 23:07

An einer Bushaltestelle spielten sie Fußball mit zwei lebenden Enten und rannten weg - gut vier Wochen nach dem Vorfall im Juli im nordhessischen Lohfelden sind nun zwei Jugendliche als mutmaßliche Täter ermittelt.

Ein 18-Jähriger aus Söhrewald und ein 16-Jähriger aus Kaufungen seien dringend verdächtig, berichtete die Polizei in Kassel. Zwar bestreiten beide die Vorwürfe, aber einer der beiden habe gesagt, er habe zutreten wollen, die Ente jedoch nicht getroffen. Als mögliche Mittäter gelten drei 16 bis 18 Jahre alte Jugendliche aus Lohfelden.

Als die Polizei eintraf, fanden die Beamten eine tote Ente, von den Jugendlichen fehlte jede Spur. Einige potenzielle Zeugen sagten der Polizei, sie hätten vor den Verdächtigen Angst. "Für uns ist das Tatgeschehen weitestgehend aufgeklärt", sagte Polizeihauptkommissar Gerhard Witwer. Der Gruppe wird Tierquälerei und Töten von Wirbeltieren vorgeworfen. Alle sind polizeibekannt.

http://www.n-tv.de/panorama/Jungs-spiel ... 18426.html
ohne Worte ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tantris » Mi 10. Aug 2011, 23:26

ohne Worte ...


auch ohne bezug zum thema. Es gab bisher überhaupt kein urteil, sondern nur eine anklage.

Aber, das ist uns egal. Hauptsache, die tägliche tierquälerei in den schlachthöfen geht weiter und wir brauchen nicht auf unser schnitzel zu verzichten. Hm... wie das in der pfanne kleiner wird... lecker...
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon USA TOMORROW » Mi 10. Aug 2011, 23:40

Tantris » 10. Aug 2011, 23:26 hat geschrieben:
auch ohne bezug zum thema. Es gab bisher überhaupt kein urteil, sondern nur eine anklage.

Aber, das ist uns egal. Hauptsache, die tägliche tierquälerei in den schlachthöfen geht weiter und wir brauchen nicht auf unser schnitzel zu verzichten. Hm... wie das in der pfanne kleiner wird... lecker...

Erinnert mich an den Betrunkenen, der mit einem Igel Fußbal gespielt hat und dafür härter bestraft wurde, als so mancher der mit dem Kopf eines Menschen in der U-Bahn-Station Fußball spielte... :rolleyes:
Zuletzt geändert von USA TOMORROW am Mi 10. Aug 2011, 23:41, insgesamt 2-mal geändert.
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Daylight

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Daylight » Mi 10. Aug 2011, 23:54

usaTomorrow » Mi 10. Aug 2011, 23:40 hat geschrieben:Erinnert mich an den Betrunkenen, der mit einem Igel Fußbal gespielt hat und dafür härter bestraft wurde, als so mancher der mit dem Kopf eines Menschen in der U-Bahn-Station Fußball spielte... :rolleyes:

Dennoch ist beides - bei entsprechender Beweisbarkeit - hart zu bestrafen. Leben ist Leben.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon USA TOMORROW » Mi 10. Aug 2011, 23:59

Daylight » 10. Aug 2011, 23:54 hat geschrieben:Dennoch ist beides - bei entsprechender Beweisbarkeit - hart zu bestrafen. Leben ist Leben.


Bäcker tritt Igel tot - vier Monate Haft

http://www.op-online.de/nachrichten/fra ... 96360.html

Soweit ich weiß hat der Bäcker ausgesagt, dass der Igel schon tot war, bevor er ihn vor sich her trat. Frage mich, wie man ihm das Gegenteil bewiesen hat.

Im Vergleich dazu:

Im Mai dieses Jahres wurde der 40-jährige Matthias R. auf dem U-Bahnhof Niendorf-Markt von zwei Männern brutal niedergeschlagen und dabei lebensgefährlich verletzt. Er rang tagelang mit dem Tod, erlitt mehrere Schädelbrüche, ist jetzt schwerbehindert, und seit den Angriff kaum noch in der Lage, einen Satz deutlich auszusprechen. Nun erfolgte die Gerichtsverhandlung. Das Urteil: Die Angreifer kommen mit Geldstrafen davon.

http://kompakt-nachrichten.de/?p=2845

:?
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tantris » Do 11. Aug 2011, 00:05

usaTomorrow » Mi 10. Aug 2011, 23:59 hat geschrieben:

http://www.op-online.de/nachrichten/fra ... 96360.html

Soweit ich weiß hat der Bäcker ausgesagt, dass der Igel schon tot war, bevor er ihn vor sich her trat. Frage mich, wie man ihm das Gegenteil bewiesen hat.

Im Vergleich dazu:


http://kompakt-nachrichten.de/?p=2845

:?


Offenbar kann man mit einer zeile keine kriminalfälle und urteile nicht ausreichend beschreiben. Verstehen sowieso nicht.

Ich finds aber gut, dass dir immerhin menschenleben mehr wert sind, als die von enten. Doch, das zeugt von einen gewissen moralischen kompass.
Daylight

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Daylight » Do 11. Aug 2011, 00:08

usaTomorrow » Mi 10. Aug 2011, 23:59 hat geschrieben:

http://www.op-online.de/nachrichten/fra ... 96360.html

Soweit ich weiß hat der Bäcker ausgesagt, dass der Igel schon tot war, bevor er ihn vor sich her trat. Frage mich, wie man ihm das Gegenteil bewiesen hat.

Im Vergleich dazu:


http://kompakt-nachrichten.de/?p=2845

:?

Ich sprach nun nicht aus der Sicht von Ermittlern, die solche Beweise führen können. Mir ging es um das Grundsätzliche.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Tantris » Do 11. Aug 2011, 00:12

usaTomorrow » Mi 10. Aug 2011, 23:59 hat geschrieben:

http://www.op-online.de/nachrichten/fra ... 96360.html

Soweit ich weiß hat der Bäcker ausgesagt, dass der Igel schon tot war, bevor er ihn vor sich her trat. Frage mich, wie man ihm das Gegenteil bewiesen hat.

Im Vergleich dazu:


http://kompakt-nachrichten.de/?p=2845

:?


Offenbar kann man mit einer zeile keine kriminalfälle und urteile nicht ausreichend beschreiben. Verstehen sowieso nicht.

Ich finds aber gut, dass dir immerhin menschenleben mehr wert sind, als die von enten. Doch, das zeugt von einen gewissen moralischen kompass. Das hat was :thumbup:

Wieviel ist nun das menschliche leben wert, im vergleich zum "Markt" ? Wer soll sich wem anpassen? Wer lebt für den anderen?
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon ToughDaddy » Do 11. Aug 2011, 09:44

@usa

Ist es mal wieder schwer zu lesen, was im Rest steht oder reicht die reißerische Aufmachung im oberen Teil?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30517
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » Mi 24. Aug 2011, 09:17

Wieder einmal Täterschutz vor Opferschutz:
Recklinghausen – Sie prügeln auf ein wehrloses Mädchen ein – und später stellt einer von ihnen ihr sogar noch nach. Ihre Strafe: nur vier Wochen Jugendarrest.

Sina (18) von 2 Teens zusammengetreten Die Schläger Mahmut C. (15) und Ahmet K. (17) – erst hatten sie am Busbahnhof in Recklinghausen am 7. Juni Sina (18) brutal verprügelt. Sie erlitt Brüche im Gesicht, drei Schneidezähne brachen ab (BILD berichtete).

Unfassbar: Am vergangenen Freitag saß Sinawieder im Bus, gleichzeitig mit Ahmed. Als er sie sah, stellte er ihr wieder nach. Das Mädchen floh in eine nahe gelegene Gaststätte.

Beide gestanden die Tat. Ahmets Anwalt Sven Klose (35): „Für die Tat gab es kein Motiv. Der Anlass ist für uns alle nicht erklärbar.” Sinas Anwalt Hans Reinhardt (51): „Laut Zeugen wurde Sina getreten, als würde ein Torwart einen Abschlag machen.

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ ... .bild.html

Noch witziger:
Warum bekamen die polizeibekannten Schläger keine Haftstrafe? Reinhardt: „Im Jugendstrafrecht steht der Erziehungscharakter im Vordergrund. Werden sie wieder straffällig, kommen sie sofort in Haft.“

Na wer´s glaubt ;) Dabei müssten auch die letzten inzwischen verstanden haben: Strafe = Erziehung !
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon ToughDaddy » Mi 24. Aug 2011, 10:10

Was heißt nun wieder polizeibekannt?
Achja Dauerarrest, hier mit der längsten Zeit, wird in speziellen Anstalten angetreten. Mithin ist dies auch eine Strafe.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30517
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon jack000 » So 28. Aug 2011, 21:15

Nicht ganz aktuell, aber ...
Die Frau war dem Täter schutzlos ausgeliefert: Ein Taxifahrer hat am Donnerstag vor dem Amtsgericht Hannover gestanden, eine 21-Jährige vergewaltigt zu haben. Er wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Eine Freundin hatte die alkoholisierte 21-Jährige Ende März nach dem Besuch der Raschplatz-Diskothek Zaza in das Taxi gesetzt, damit diese sicher nach Hause kommt. Auf dem Weg nach Burgdorf, gegen 2 Uhr, bog der Angeklagte an der Hermann-Bahlsen-Allee in Groß-Buchholz in ein Waldstück ab. Dort zog er die Kundin aus und verging sich an ihr. Die junge Frau habe sich nicht zur Wehr gesetzt, weil sie sich dem Angeklagten in der Einsamkeit schutzlos ausgeliefert gefühlt und Angst vor Gewalt gehabt habe, sagte Staatsanwalt Joachim Grupe. Zudem sei sie alkoholbedingt in einer hilflosen Lage gewesen.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stad ... ungsstrafe
Ein Taxifahrer ! Es ist nicht zu fassen. Gerade hier hätte man dem Täter eine saftige Strafe aufbrummen müssen, da man ja mit Taxis fährt um nicht in Gefahr zu kommen.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok » Di 30. Aug 2011, 22:38

Diese Täterin bekommt sogar eine mediale Auszeichnung obwohl sie einen Mann wissentlich und absichtlich mit HIV infiziert hat. Ein Mann der das Gleiche getan hatte kam dafür 5 Jahre ins Gefängnis.


.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok » Di 30. Aug 2011, 22:43

Diese Täterin hat einen Mann mit einer Falschbeschuldigung wegen Vergewaltigung fünf Jahre lang hinter Gitter gebracht.

Der Mann, damals ein Lehrerkollege von ihr, ist seitdem arbeitslos, lebt von Hartz4 und ist krank. Wenn es ganz schlecht für sie läuft, wird sie vom Dienst suspendiert.


.
Zuletzt geändert von Dampflok am Di 30. Aug 2011, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok » Di 30. Aug 2011, 22:50

Kind fast verhungern lassen?

Kein Problem: Bewährungsstrafe.


.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok » Di 30. Aug 2011, 22:58

Mit 42 Jahren 13-Jähriges Kind "verführen?

Kein Problem, Bewährungsstrafe.


.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Der Kuscheljustiz-Urteile Strang

Beitragvon Dampflok » Di 30. Aug 2011, 23:02

Piloten mit Laserpointer beim Landeanflug blenden?
Kein Problem Bewährungsstrafe.


.
Zuletzt geändert von Dampflok am Di 30. Aug 2011, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste