Seite 1 von 4

13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Mi 10. Mär 2010, 20:54
von Cash!
Der Fall bewegt:
Die alte Frau muss ein Martyrium durchlitten haben. Wahrscheinlich mehrere Stunden lang quälten und misshandelten zwei 13-jährige Jungen die Rentnerin in ihrer Wohnung im Münchner Stadtteil Milbertshofen.

[...]

Nach den bisherigen Ermittlungen spritzten sie der 83-Jährigen flüssige Würze in die Augen und Rasierschaum in den Mund

[...]

Sie zwangen sie, eine halbe Flasche Schnaps zu trinken. Als sie sich weigerte, sollen die beiden ihr die Flasche gegen die Zähne gerammt haben und in die Flasche uriniert haben. Schließlich hätten sie die am Boden liegende Frau mit Parfüm bespritzt und mit Füssen getreten.

Widerlich. In meinen Augen sind Leute, die soetwas mit einer alten Dame machen, keine Menschen mehr (Natürlich steht zu erwarten, dass die Moderation dies gleich zensiert).

Und das schlimmste:
Eine Strafe erwartet sie wegen ihres Alters nicht: «Sie sind strafunmündig und können für ihr Verhalten nicht belangt werden.»

Das Jugenstrafrecht muss bei solcher verrohung früher greifen. Diese Gemeingefährlichen Subjekte müssen weggesperrt werden oder alternativ...
Für den Fall, dass er in ein geschlossenes Heim müsse, hatte er Selbstmordabsichten geäußert.

...in ein geschlossenes Heim überweisen werden.

http://www.zeit.de/newsticker/2010/3/10 ... xml?page=1

Wie seht ihr das? Kann man angesichts solcher Abscheulichkeit noch gegen eine Verringerung des Strafmündigkeitsalters sein?

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Mi 10. Mär 2010, 21:25
von Zeta
Angesichts der Tatsache, das offenbar ziemlich viele Jugendliche diese Tatsache genau ausnutzen, sollte man schon vorher einschreiten, bei Intensivtätern ein geschlossnes Heim mit viel körperlicher Betätigung im Freien.

Von vielen Zigeunern - äääh Sinti und Roma - äääh ANgehörigen einer mobilen Minderheit oder "Rotationseuropäern" - ist bekannt, das sie ihre Kinder bis kurz vor den 14ten Geburtstag klauen schicken, weil dann nichts passiert.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 07:41
von Rainald de Gien
Da auch nach dem Jugendstrafrecht ja jeder Fall einzeln überprüft werden muß und auch eine Einschätzung des Entwicklungsstandes des Jugendlichen folgt, wäre eine deutlich Herabsetzung des Strafmündigenalters wahrscheinlich wirklich eine mögliche Lösung.

Auch in den Fällen, wo Kinder gezielt von erwachsenen zum begehen von Straftaten angehalten werden, würde eine deutlich Absenkung Abhilfe schaffen, da die körperliche Konstitution der Kinder bestimmte Delikte dann ja sozusagen natürlich verhindert.

Also, da ja eh eine Einzelfallabwägung stattfindet würde ich 6 oder 8 Jahre als Grenze nehmen. Die momentane Grenze jedenfalls ist deutlich zu alt und wird dem heutigen Stand der gesellschaftlichen und sozialen Entwicklung in keiner weise mehr gerecht.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 10:01
von ToughDaddy
Rainald de Gien hat geschrieben:Da auch nach dem Jugendstrafrecht ja jeder Fall einzeln überprüft werden muß und auch eine Einschätzung des Entwicklungsstandes des Jugendlichen folgt, wäre eine deutlich Herabsetzung des Strafmündigenalters wahrscheinlich wirklich eine mögliche Lösung.

Auch in den Fällen, wo Kinder gezielt von erwachsenen zum begehen von Straftaten angehalten werden, würde eine deutlich Absenkung Abhilfe schaffen, da die körperliche Konstitution der Kinder bestimmte Delikte dann ja sozusagen natürlich verhindert.

Also, da ja eh eine Einzelfallabwägung stattfindet würde ich 6 oder 8 Jahre als Grenze nehmen. Die momentane Grenze jedenfalls ist deutlich zu alt und wird dem heutigen Stand der gesellschaftlichen und sozialen Entwicklung in keiner weise mehr gerecht.


Die Einschätzung des Entwicklungsstandes hat hauptsächlich Auswirkungen bei den Heranwachsenden, um zu bestimmen, ob sie nach Erwachsenenstrafrecht oder Jugendstrafrecht verurteilt werden.

Ich bin nicht für eine Absenkung, vor allem nicht, wenn eben Einzelfälle für eine allgemeine Absetzung herangezogen werden. Vor allem sollte man sich über die Auswirkungen klar sein, auch im Zivilrecht. Wie schnell haben Kinder mal Sachbeschädigung begangen. Da ist die Haftung ganz schnell da und das Kind schnell weggesperrt.
Außerdem kann man dann Kinder gar nicht mehr alleine lassen. Am besten mit Handschellen zu Hause festmachen und auch nicht mehr in die Schule lassen.

Ebenso muss man dann die Sexualstrafdelikte abändern, wenn Kinder reif genug für den Knast sind und reif genug sind, alle Fehler richtig einzuschätzen (bei Dir ab 6 oder 8 Jahren), dann dürfte der Sex mit ihnen auch kein Problem sein.

Achja und selbst wenn Erwachsene strafunmündige Kinder zu Straftaten hernehmen, ändert sich nichts an der Strafbarkeit der Erwachsenen.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 11:20
von Gretel
Es scheint ja auch anders zu gehen - die Mörder des 3-jährigen in England waren 8 und 10 Jahre alt: http://www.welt.de/vermischtes/article6 ... t-los.html

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 11:38
von Doppelagent
ToughDaddy hat geschrieben:
Wie schnell haben Kinder mal Sachbeschädigung begangen. Da ist die Haftung ganz schnell da und das Kind schnell weggesperrt.
Außerdem kann man dann Kinder gar nicht mehr alleine lassen. Am besten mit Handschellen zu Hause festmachen und auch nicht mehr in die Schule lassen.

[...] es geht hier nicht um eingeworfene fensterscheiben, sondern um schwere gewaltdelikte.

Ebenso muss man dann die Sexualstrafdelikte abändern, wenn Kinder reif genug für den Knast sind und reif genug sind, alle Fehler richtig einzuschätzen (bei Dir ab 6 oder 8 Jahren), dann dürfte der Sex mit ihnen auch kein Problem sein.

[...]

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 11:45
von pikant
fuer besonders schwere Straftaten sollte man eine Ausnahmeregelung ins Gesetz reinschreiben, damit man diese auch unter 14 Jahren strafrechtlich ahnden kann

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 11:47
von ToughDaddy
pikant hat geschrieben:fuer besonders schwere Straftaten sollte man eine Ausnahmeregelung ins Gesetz reinschreiben, damit man diese auch unter 14 Jahren strafrechtlich ahnden kann


Sowas ist nicht möglich.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 11:54
von Gretel
ToughDaddy hat geschrieben:
Sowas ist nicht möglich.


Doch.

viewtopic.php?p=855327#p855327

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 11:55
von ToughDaddy
Gretel hat geschrieben:
Doch.

viewtopic.php?p=855327#p855327


Sind wir in GB? Haben wir das GG oder die?
Es darf keine Spezialregeln ins Gesetz kommen, sondern nur allgemeine Regeln.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 11:59
von daimos
[...]

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 13:47
von jack000
Cash! hat geschrieben:Das Jugenstrafrecht muss bei solcher verrohung früher greifen. Diese Gemeingefährlichen Subjekte müssen weggesperrt werden oder alternativ...

...in ein geschlossenes Heim überweisen werden.


Sehr richtig ! Der Schutz des unbescholtenen Bürgers muss über den Belangen von asozialen Schwerkriminellen stehen, egal welches Alter diese haben.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 14:20
von hafenwirt
jack hat geschrieben:
Sehr richtig ! Der Schutz des unbescholtenen Bürgers muss über den Belangen von asozialen Schwerkriminellen stehen, egal welches Alter diese haben.


Beide waren dem Jugendamt bereits bekannt, weil sie ausgerissen waren. Durch Gewalttaten seien sie aber bisher nicht aufgefallen.


Naja, erste Straftat und direkt wegsperren? Dann werden Gefängnisse + geschlossene Heime sehr schnell überfüllt. Geprügelt hab ich mich mit 10 auch schonmal, nun würde ich das nie wieder tun...
Ein paar mir bekannte Jüngere haben mit 16 mal Steinchen von ner Straßenbrücke geworfen, wurden von der Polizei heimgebracht, gab böse Ärger - seitdem keine Auffälligkeiten mehr und das ist auch schn gut 5 Jahre her. Okay, man hätte sich auch in den Knast schicken können.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 14:52
von Cash!
@ Hafenwirt

Wieviele Freistraftaten schweben ihnen den so vor, bis man richtig belangt wird?
2-3?

Vielelicht muss aber auch erst ihre Mutter von diesen asozialen stundenlang gefoltert werden, bis sie ihre Meinung ändern? Aber nein...dann wären sie ja ein Heuchler!

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 14:54
von Zeta
hafenwirt hat geschrieben:


Naja, erste Straftat und direkt wegsperren? Dann werden Gefängnisse + geschlossene Heime sehr schnell überfüllt. Geprügelt hab ich mich mit 10 auch schonmal, nun würde ich das nie wieder tun...
Ein paar mir bekannte Jüngere haben mit 16 mal Steinchen von ner Straßenbrücke geworfen, wurden von der Polizei heimgebracht, gab böse Ärger - seitdem keine Auffälligkeiten mehr und das ist auch schn gut 5 Jahre her. Okay, man hätte sich auch in den Knast schicken können.
Es gibt WIederholungstäter, die die Konsequenzen ihres Tuns vor Augen gehalten bekommen müssen, sonst haben die in ihrem Leben keine Grenzen und werden es kaum lernen, andere Menschen zu respektieren.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 15:28
von Doppelagent
hafenwirt hat geschrieben:


Naja, erste Straftat und direkt wegsperren? Dann werden Gefängnisse + geschlossene Heime sehr schnell überfüllt. Geprügelt hab ich mich mit 10 auch schonmal, nun würde ich das nie wieder tun...
Ein paar mir bekannte Jüngere haben mit 16 mal Steinchen von ner Straßenbrücke geworfen, wurden von der Polizei heimgebracht, gab böse Ärger - seitdem keine Auffälligkeiten mehr und das ist auch schn gut 5 Jahre her. Okay, man hätte sich auch in den Knast schicken können.


es besteht ein signifikanter unterschied dazwischen, ob man sich mit 10 jahren prügelt oder mit 16 steinchen von einer brücke wirft, und dem sadistischen quälen und misshandeln einer wehrlosen alten frau.
entweder haben sie den bericht nicht aufmerksam gelesen oder sie haben eine recht seltsame auffassungsgabe. ansonsten hätten sie hier sicherlich nicht einen solchen nonsens vom stapel gelassen.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 15:36
von pikant
Doppelagent hat geschrieben:
es besteht ein signifikanter unterschied dazwischen, ob man sich mit 10 jahren prügelt oder mit 16 steinchen von einer brücke wirft, und dem sadistischen quälen und misshandeln einer wehrlosen alten frau.
entweder haben sie den bericht nicht aufmerksam gelesen oder sich haben eine recht seltsame auffassungsgabe. ansonsten hätten sie hier sicherlich nicht einen solchen nonsens vom stapel gelassen.


das ist ganz uebel - kann toedlich enden

was da die 13-jaehrigen gemacht haben, ist nur noch zu verachten - die gehoeren in ein Erziehungsheim

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 15:52
von Kopernikus
Spam/ ad hominem Spam entfernt. Bleibt bitte beim Thema und lasst die Angriffe auf andere Diskutanten sein!

Kopernikus [MOD]

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 16:16
von hafenwirt
Cash! hat geschrieben:@ Hafenwirt

Wieviele Freistraftaten schweben ihnen den so vor, bis man richtig belangt wird?
2-3?

Vielelicht muss aber auch erst ihre Mutter von diesen asozialen stundenlang gefoltert werden, bis sie ihre Meinung ändern? Aber nein...dann wären sie ja ein Heuchler!


Man sollte den Einzelfall betrachten, nicht allgemein alles wegsperren was 13 Jahre ist und eine Straftat verübte. Bei manchen ist der Zug abgefahren, manche bereuen diese Tat und werden gute deutsche Bürger. Wenn man aber von vorneherein alle wegsperrt - hat man irgendwann ein ganzen Haufen Leute im Knast.

Re: 13 Jährige quälen alte Dame - Keine Strafe zu erwarten

Verfasst: Do 11. Mär 2010, 16:20
von hafenwirt
Doppelagent hat geschrieben:
es besteht ein signifikanter unterschied dazwischen, ob man sich mit 10 jahren prügelt oder mit 16 steinchen von einer brücke wirft, und dem sadistischen quälen und misshandeln einer wehrlosen alten frau.
entweder haben sie den bericht nicht aufmerksam gelesen oder sie haben eine recht seltsame auffassungsgabe. ansonsten hätten sie hier sicherlich nicht einen solchen nonsens vom stapel gelassen.


Ach Steinchen von der Brücke werfen ist nicht mehr so schlimm? Dann ist der Aufschrei recht schnell verklungen, als vor ein paar Jahren 'ne Frau starb, aufgrund von Steinchen die von einer Autobahnbrücke geworfen wurden.

In dem Bericht stehen absolut unschöne Dinge, allerdings mag ich nicht bewerten wie es um die beiden 13-Jährigen stehen. Aber bevor ich sie am Galgen hängen sehen will, wäre schon interessant zu wissen ob sie nicht doch die Tat bereuen, weil sie als 13-Jährige (!) einfach Mist gebaut haben.
Deswegen der Vergleich mit dem Autobahn-Steine-werfen. Da ist man sich als Jugendlicher auch nicht im klaren, was da passieren kann. Da gibts soviele Sachen die einem als Kind / Jugendlicher in den Kopf kommen. Aber hier ist ja scheinbar jeder aus einem gutbürgerlichen Haushalt ohne, dass irgendwas passierte...