Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36693
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 13:40

Misterfritz hat geschrieben:(30 Jun 2019, 13:36)

Vielleicht hätte ich das Wort "wahrgenommen" fetten sollen.


Bei der hier herrschenden Temperatur von 33 °C im Schatten wäre das ratsam gewesen. ;)
Sorry.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Bremer » So 30. Jun 2019, 13:48

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 12:03)

Herausgearbeitet?

Im Osten der Republik wird sich die FDP hart tun. Die Liberalen sind großteils in den Westen gezogen und der liberale Nachwuchs wächst erst langsam heran.

Den heutigen Nachwuchs haben sich erstmal die Grünen geschnappt. Aber vielleicht wird die nächste Generation liberal. Ich will Ihnen die Hoffnung nicht nehmen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36693
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 14:00

Bremer hat geschrieben:(30 Jun 2019, 13:48)

Den heutigen Nachwuchs haben sich erstmal die Grünen geschnappt. Aber vielleicht wird die nächste Generation liberal. Ich will Ihnen die Hoffnung nicht nehmen.


34% von 20,5% würde ich jetzt nicht pauschal als “den“ Nachwuchs bezeichnen. Ein paar mehr Jugendliche gibt es in Deutschland doch hoffentlich noch.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9649
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Misterfritz » So 30. Jun 2019, 14:01

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 13:40)

Bei der hier herrschenden Temperatur von 33 °C im Schatten wäre das ratsam gewesen. ;)
Sorry.
Kein Problem ;)
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon peterkneter » So 30. Jun 2019, 14:15

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 08:08)

Ich habe das auch nicht als Beleidigung aufgefasst. :)

Wenn mir ein Projekt vorgelegt wird, ist meine erste Frage, was kostet das und die zweite, wer bezahlt das?
Mit der Beantwortung haben sich etliche linke Träume bereits erledigt. Das mag die FDP konservativ erscheinen lassen, weil der jeweilige Betrachter davon ausgeht, dass das strikte “Nein“ zu einer übermäßigen Belastung des Steuerzahlers ein Bewahren bedeutet. Was falsch ist, da die FDP als einzige Partei eine Entlastung des Steuerzahlers im Sinn hat, also definitiv kein Bewahren des aktuellen Zustands.


Auf die große Steuerreform von der FDP warten wir ja alle bereits seit 10 Jahren... ;)
Und das "
Wenn mir ein Projekt vorgelegt wird, ist meine erste Frage, was kostet das und die zweite, wer bezahlt das?" hört sich stark nach schwarzer Null an. Die hat leider mittlerweile dazu geführt dass
in Infrastuktur sehr viel Nachholbedarf besteht. Geht eben nicht immer ohne investitionen...Da muss man eben auch mal klug rechnen, was sich später auszahlt und in Vorleistung gehen. Sowas sollte
eine "Wirtschaftspartei" eigentlich wissen...
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36693
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 14:32

peterkneter hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:15)

Auf die große Steuerreform von der FDP warten wir ja alle bereits seit 10 Jahren... ;)
Und das "
Wenn mir ein Projekt vorgelegt wird, ist meine erste Frage, was kostet das und die zweite, wer bezahlt das?" hört sich stark nach schwarzer Null an. Die hat leider mittlerweile dazu geführt dass
in Infrastuktur sehr viel Nachholbedarf besteht. Geht eben nicht immer ohne investitionen...Da muss man eben auch mal klug rechnen, was sich später auszahlt und in Vorleistung gehen. Sowas sollte
eine "Wirtschaftspartei" eigentlich wissen...


Das hört sich nach eingehaltener Schuldenbremse an, nicht nach Investitionsstopp. Investitionen hat die FDP nachlesbar im Programm.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Alpha Centauri
Beiträge: 5459
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » So 30. Jun 2019, 15:21

Bremer hat geschrieben:(30 Jun 2019, 13:48)

Den heutigen Nachwuchs haben sich erstmal die Grünen geschnappt. Aber vielleicht wird die nächste Generation liberal. Ich will Ihnen die Hoffnung nicht nehmen.


Allein mit Liberal ist mit der Jahrhundertaufgabe Begrenzung der Erderwärmung nicht getan, wir erleben gerade den zweiten äußerst trockenen Sommer in Folge Zufall???

Die Grünen haben ja ein Sofortprogramm beim Thema Klimaschutz ( CO2 neutrales Wirtschafen und Lebensstil muss das Ziel sein wie es Harald Lesch formuliert) ansonst, wenn wir so weiter machen werden die Konsequenzen und Kosten unseres Handelns bzw. Nichthandelns , die kommenden Generationen tragen.
Alpha Centauri
Beiträge: 5459
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » So 30. Jun 2019, 15:30

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 12:03)

Herausgearbeitet? Die Punkte sind Wahlprogramm gelistet.
Na ja, das wäre allenfalls eine sachliche Auseinandersetzung im FDP Thread wert.

Aber Sie bieten eine Vorlage, um wieder auf das Thema dieses Threads zu kommen.

Im Osten der Republik wird sich die FDP hart tun. Die Liberalen sind großteils in den Westen gezogen und der liberale Nachwuchs wächst erst langsam heran. Betrachtet man die Umfragewerte, dann teilt sich der Osten der Republik in der Hauptsache in Die Linke Anhänger und AfD Anhänger, beides keine Parteien, die den Begriff liberal auch nur ansatzweise verdienen.
Die werden sich, analog zu Ihnen, an die veraltete Vorstellung klammern, die FDP sei ausschließlich marktorientiert und die sozialen Punkte der FDP entweder bewusst ausklammern, oder diese schlichtweg gar nicht erst zur Kenntnis nehmen, weil sie sich nie damit beschäftigt haben. Insofern ist der Wähler der Die Linke und der AfD konservativ bis in die letzte Zelle.



Also im Osten ist für die FDP kein Blumentopf zu gewinnen , da kämpft die FDP ( ähnlich wie auch in Bayern) mit der 5%'Hürde und auch im Bund liegt sie aktuell mit. 8% unter dem Bundestagswahl Ergebnis von 2017, von der Schwäche der GroKo Regierungsparteien profitiert die FDP offenkundig kaum bis gar nicht, ergo macht sie ja irgendetwas falsch.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36693
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 15:56

Alpha Centauri hat geschrieben:(30 Jun 2019, 15:30)

Also im Osten ist für die FDP kein Blumentopf zu gewinnen , da kämpft die FDP ( ähnlich wie auch in Bayern) mit der 5%'Hürde und auch im Bund liegt sie aktuell mit. 8% unter dem Bundestagswahl Ergebnis von 2017, von der Schwäche der GroKo Regierungsparteien profitiert die FDP offenkundig kaum bis gar nicht, ergo macht sie ja irgendetwas falsch.


Ich finde, dass die FDP im Osten bereits kategorisch ausgeschlossen hat, mit Die Linke oder der AfD zu koalieren, macht sie richtig.
Rückgrat hat seinen Preis. Den zahlt man, wenn man nicht gewillt ist, für jeden die Beine breit zu machen, sondern klare Kante zu zeigen. Das wirft eher für die CDU Probleme auf, oder für die SPD, als für die FDP. Wobei ich von der CDU noch davon ausgehe, dass sie sich an den Beschluss hält, “nicht mit der AfD“. Falls dieser Beschluss zu kippen droht, wäre die FDP bei entsprechenden Prozenten in der Lage, das zu verhindern, aber soweit denkt der Wähler nicht. Der steht sich gespalten in zwei Lager ratlos gegenüber.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Alpha Centauri
Beiträge: 5459
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » So 30. Jun 2019, 16:51

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 15:56)

Ich finde, dass die FDP im Osten bereits kategorisch ausgeschlossen hat, mit Die Linke oder der AfD zu koalieren, macht sie richtig.
Rückgrat hat seinen Preis. Den zahlt man, wenn man nicht gewillt ist, für jeden die Beine breit zu machen, sondern klare Kante zu zeigen. Das wirft eher für die CDU Probleme auf, oder für die SPD, als für die FDP. Wobei ich von der CDU noch davon ausgehe, dass sie sich an den Beschluss hält, “nicht mit der AfD“. Falls dieser Beschluss zu kippen droht, wäre die FDP bei entsprechenden Prozenten in der Lage, das zu verhindern, aber soweit denkt der Wähler nicht. Der steht sich gespalten in zwei Lager ratlos gegenüber.



Ich denke schon dass hatte Mike Mohring für Thüringen letzte Woche nochmal nachdrücklich eine Koalitionen mit den Rädern links wie rechts ausgeschlossen ( also mit AFD,wie LINKSPARTEI) notfalls gibt es eine Vierer Koalition ( CDU,SPD
.GRÜNE,FDP)
Ebiker
Beiträge: 2503
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ebiker » So 30. Jun 2019, 17:11

Und das ist dann besser ? Wieder mal wird Wählerwille mißachtet
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40453
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » So 30. Jun 2019, 17:20

Ebiker hat geschrieben:(30 Jun 2019, 17:11)

Und das ist dann besser ? Wieder mal wird Wählerwille mißachtet

Die Mehrheit ist doch der Wählerwille. AfD und Linke werden jeweils nicht allein regieren können.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36693
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 17:58

Alpha Centauri hat geschrieben:(30 Jun 2019, 16:51)

Ich denke schon dass hatte Mike Mohring für Thüringen letzte Woche nochmal nachdrücklich eine Koalitionen mit den Rädern links wie rechts ausgeschlossen ( also mit AFD,wie LINKSPARTEI) notfalls gibt es eine Vierer Koalition ( CDU,SPD
.GRÜNE,FDP)


Ja, habe ich auch gelesen, aber auch, dass einige Ost-CDUler murren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36693
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 18:01

Ebiker hat geschrieben:(30 Jun 2019, 17:11)

Und das ist dann besser ? Wieder mal wird Wählerwille mißachtet


Wieso missachtet? Es steht beiden Randparteien offen, eine Minderheitsregierung zu bilden. Eine AfD Minderhritsregjerung würde sich für Sachsen empfehlen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Alpha Centauri
Beiträge: 5459
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » So 30. Jun 2019, 18:02

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 17:58)

Ja, habe ich auch gelesen, aber auch, dass einige Ost-CDUler murren.


Ja aber es gibt den Beschluss der CDU Spitzem
Alpha Centauri
Beiträge: 5459
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » So 30. Jun 2019, 18:05

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 18:01)

Wieso missachtet? Es steht beiden Randparteien offen, eine Minderheitsregierung zu bilden. Eine AfD Minderhritsregjerung würde sich für Sachsen empfehlen.


Richtig, nur wird diese eventuelle AFD Minderheitsregierung nicht lange bestand haben
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36693
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 18:06

Alpha Centauri hat geschrieben:(30 Jun 2019, 18:02)

Ja aber es gibt den Beschluss der CDU Spitzem


Warten wir es mal ab; wirklich vorstellen, dass die CDU mit dieser AfD koalieren würde, kann ich mir das auch nicht.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36693
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 18:07

Alpha Centauri hat geschrieben:(30 Jun 2019, 18:05)

Richtig, nur wird diese eventuelle AFD Minderheitsregierung nicht lange bestand haben


Wäre vielleicht eine heilsame Sache, jetzt, da diese AfD meint, sie wäre regierungsfähig.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Sören74 » So 30. Jun 2019, 18:08

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 18:01)

Wieso missachtet? Es steht beiden Randparteien offen, eine Minderheitsregierung zu bilden. Eine AfD Minderhritsregjerung würde sich für Sachsen empfehlen.


Ich weiß nicht, wie das in den jeweiligen Landesgesetzen geregelt ist. In Sachsen-Anhalt im Magdeburger-Modell war es so, dass man zur Wahl des Ministerpräsidenten die absolute Mehrheit brauchte. Kann sein, dass es auch so geregelt ist, dass dann die relative Mehrheit in einem weiteren Wahlgang genügt. In Hessen war es so, dass Koch solange im Amt blieb, weil die SPD keine Mehrheit fand. Also da müsste man schon genau in die Regularien schauen.
Alpha Centauri
Beiträge: 5459
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » So 30. Jun 2019, 18:11

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 18:07)

Wäre vielleicht eine heilsame Sache, jetzt, da diese AfD meint, sie wäre regierungsfähig.


Regierungsfähig? Was dass angeht habe ich da meine Zweifel, zumal die AFD kein Regierungspartner aktuell hat und stark genug für eine Alleinregierung ist die AFD selbst in Sachsen nicht.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast