Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 405
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon peterkneter » Do 27. Jun 2019, 10:07

Ich finde die Ausschließeritis vor den Wahlen immer albern. Ich fände es deutlich besser die AfD mit in die Verantwortung zu nehmen.
Wenn sie immer nur auf der Oppositionsbank sitzen können die bis in alle Ewigkeiten mehr Simmen (und Stimmung) mit ihrem "Nein" zu allem machen ohne eigene Konzepte vorzulegen. Dadurch wächst die AfD immer mehr und treibt die anderen zu sehr merkwürdigen Kompromissen, die wiederum dazu führen, dass der Wähler noch frustrierter ist als vorher und erst recht AfD wählt.
Schlettow
Beiträge: 328
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 20:08

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Schlettow » Fr 28. Jun 2019, 00:49

49 Prozent der Bürger in den neuen Bundesländern sind dagegen, daß die CDU eine Koalition mit der AfD ausschließt. 42 Prozent halten das für richtig.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... r-AfD.html
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40518
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 28. Jun 2019, 01:52

peterkneter hat geschrieben:(27 Jun 2019, 10:07)

Ich finde die Ausschließeritis vor den Wahlen immer albern. Ich fände es deutlich besser die AfD mit in die Verantwortung zu nehmen.
Wenn sie immer nur auf der Oppositionsbank sitzen können die bis in alle Ewigkeiten mehr Simmen (und Stimmung) mit ihrem "Nein" zu allem machen ohne eigene Konzepte vorzulegen. Dadurch wächst die AfD immer mehr und treibt die anderen zu sehr merkwürdigen Kompromissen, die wiederum dazu führen, dass der Wähler noch frustrierter ist als vorher und erst recht AfD wählt.

Dieses Einbinden hat ja schon in der Weimarer Republik nicht funktioniert.
Nein, die Devise muss natürlich lauten - kein Millimeter wird zurück gewichen.

Die Ost-AfD kann ja aber versuchen, 51 % zu erreichen. Oder sich spalten, um mit Ablegern koalieren zu wollen.

Es ist aber gut möglich, dass die Situation in 10 bis 15 Jahren wieder völlig anders aussieht. Das Zeitfenster, für was auch immer, könnte knapp werden.

Mehrheit der Deutschen gegen AfD-Regierungsbeteiligung
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

Der beste Verfassungsschutz ist der Bürger, wie das mal jemand so schön gesagt hat.
Da wäre es doch verrückt, wenn just die Bannerparteien dem Volk in die Parade fahren würden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 405
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon peterkneter » Fr 28. Jun 2019, 09:04

Mehrheit der Deutschen gegen AfD-Regierungsbeteiligung

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartanntp

Eine Mehrheit der Ostdeutschen ist aber für eine Beteiligung der AfD. (siehe aktuellen Deutschland-Trend)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon imp » Fr 28. Jun 2019, 09:06

Sören74 hat geschrieben:(27 Jun 2019, 01:28)

Wenn Kretschmer das tun würde, würde das auch im Westen der CDU Stimmen bei der nächsten Bundestagswahl kosten. Davon mal abgesehen, von allen Koalitionsmöglichkeiten ist CDU-AfD diejenige mit der wenigsten Zustimmung.

Es gibt thematisch wenige Gemeinsamkeiten. Die CDU findet den Mord an CDU-Politikern eher schlecht, die AfD hat Abgeordnete, die das Thema nicht wichtig genug finden, um für eine Schweigeminute mal aufzustehen und die Arbeit an der nächsten Hetzrede zu unterbrechen. Wie soll man das auf einen Nenner bringen? Die CDU bemüht sich, rechtsextreme Straftäter zu verfolgen, ein AfD-Mann im Südwesten nennt deren Wirken einen Vogelschiss.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Fr 28. Jun 2019, 09:23

Schlettow hat geschrieben:(28 Jun 2019, 00:49)

49 Prozent der Bürger in den neuen Bundesländern sind dagegen, daß die CDU eine Koalition mit der AfD ausschließt. 42 Prozent halten das für richtig.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... r-AfD.html


Basteln mit Zahlen ?

Eine Bundesregierung zu führen und den Kanzler oder die Kanzlerin zu stellen, trauen 42 Prozent den Grünen zu, 55 Prozent haben hier Zweifel.

Auf noch weniger Gegenliebe würde mit 23 Prozent eine erneute Große Koalition (schlecht: 58 Prozent) stoßen...

Politbarometer Juni II 2019
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Geribaldi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Geribaldi » Fr 28. Jun 2019, 09:27

peterkneter hat geschrieben:(28 Jun 2019, 09:04)
Eine Mehrheit der Ostdeutschen ist aber für eine Beteiligung der AfD. (siehe aktuellen Deutschland-Trend)

Aus 49% eine Mehrheit dafür machen ist aber schon interessantes jonglieren mit den Zahlen.
Ja, "nur" 46% waren dagegen, bleiben etwa 5% die sich nicht geäußert haben, also auch nicht zwangsläufig dafür sind.
https://www.tagesschau.de/multimedia/bi ... eowebl.jpg

"Es haben sich mehr Ostdeutsche für eine Beteiligung als dagegen ausgesprochen" wäre passender. Wortklauberei, mag man behaupten, aber korrekt.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Fr 28. Jun 2019, 09:33

Geribaldi hat geschrieben:(28 Jun 2019, 09:27)

Aus 49% eine Mehrheit dafür machen ist aber schon interessantes jonglieren mit den Zahlen.
Ja, "nur" 46% waren dagegen, bleiben etwa 5% die sich nicht geäußert haben, also auch nicht zwangsläufig dafür sind.
https://www.tagesschau.de/multimedia/bi ... eowebl.jpg

"Es haben sich mehr Ostdeutsche für eine Beteiligung als dagegen ausgesprochen" wäre passender. Wortklauberei, mag man behaupten, aber korrekt.


:thumbup:

Die Grünen stehen im Osten bei 12 Prozent.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 50884.html

Stellen also glatt die Kanzlermehrheit im Osten.....für Leute - die Mathe abgewählt haben...dafür aber ihren Namen tanzen können.... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Ger9374

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Fr 28. Jun 2019, 09:41

Die Wahlen im Osten muss man separat betrachten.Das auch noch einige Jahre lang.Die Stimmung der Neuen Bundesländer und deren Wähler hat derartig ursprüngliche Ostspezifische Einflüsse das ein Vergleich mit altbundesländern nicht greift.
Da ist auch viel Versagen der Altparteien dabei, die mit wenig Empathie die Befindlichkeiten im Osten ignorieren oder nur schönreden! Nicht alles kann man mit Geld richten!!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Senexx » Fr 28. Jun 2019, 11:23

imp hat geschrieben:(28 Jun 2019, 09:06)

Es gibt thematisch wenige Gemeinsamkeiten. Die CDU findet den Mord an CDU-Politikern eher schlecht,


Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Was für eine infame Suggestion.

"eher schlecht", d.h. es wird unterstellt, die CDU habe nachgedacht über die Vorteile des Mordes an CDU-Politikern, habe positive und negative Aspekte gegeneinander abgewogen, sei dann aber zum Schluss gekommen, dass die nagativen Aspekte überwiegen, also der Mord an CDU-Politikern "eher schlecht" sei...

Unglaublich, was hie gepostet wird....
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 28. Jun 2019, 11:26

Geribaldi hat geschrieben:(28 Jun 2019, 09:27)

Aus 49% eine Mehrheit dafür machen ist aber schon interessantes jonglieren mit den Zahlen.
Ja, "nur" 46% waren dagegen, bleiben etwa 5% die sich nicht geäußert haben, also auch nicht zwangsläufig dafür sind.
https://www.tagesschau.de/multimedia/bi ... eowebl.jpg

"Es haben sich mehr Ostdeutsche für eine Beteiligung als dagegen ausgesprochen" wäre passender. Wortklauberei, mag man behaupten, aber korrekt.


Im Westen sieht dass völlig anders aus, dort sind 68% gegen eine Regierung mit AFD Beteiligung, dort spielt die AFD eine weniger bedeutende Rolle als im Osten, e
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon imp » Fr 28. Jun 2019, 11:29

Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Jun 2019, 11:26)

Im Westen sieht dass völlig anders aus, dort sind 68% gegen eine Regierung mit AFD Beteiligung, dort spielt die AFD eine weniger bedeutende Rolle als im Osten, e

Es gibt nur ein Deutschland. Am Ende muss eine Politik für das ganze Land passen, denn irgendwelche Missetaten im Osten werden die Wähler im ganzen Land kennenlernen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 28. Jun 2019, 11:33

imp hat geschrieben:(28 Jun 2019, 11:29)

Es gibt nur ein Deutschland. Am Ende muss eine Politik für das ganze Land passen, denn irgendwelche Missetaten im Osten werden die Wähler im ganzen Land kennenlernen.


Richtig aber da passte irgendwie von den Ansichten her nicht wenn 49% im Osten für eine AFD Beteiligung ab einer Regierung wären 68% im Westen aber dagegen
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15081
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Keoma » Fr 28. Jun 2019, 11:35

Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Jun 2019, 11:33)

Richtig aber da passte irgendwie von den Ansichten her nicht wenn 49% im Osten für eine AFD Beteiligung ab einer Regierung wären 68% im Westen aber dagegen

Dann zieht halt die verdammte Mauer wieder auf.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon imp » Fr 28. Jun 2019, 11:37

Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Jun 2019, 11:33)

Richtig aber da passte irgendwie von den Ansichten her nicht wenn 49% im Osten für eine AFD Beteiligung ab einer Regierung wären 68% im Westen aber dagegen

Diese Aggregate sind künstlich gewählt. Vergliche man große Städte mit dünn besiedelten Gegenden, grenznahe Gebiete mit zentralen oder wohlhabende Gebiete mit solchen geringer Wirtschaftskraft, würde man ebenfalls Differenzen ermitteln. Fragte man die Österreicher, würden sie die deutsche Politik auch anders wählen. Das kennen wir ja aus der Geschichte. In vielen Parametern ist Bremerhaven viel ostdeutscher als Jena, das Saarland viel mehr als Berlin-Mitte.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 405
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon peterkneter » Fr 28. Jun 2019, 23:14

CDU 26
Linke 24
AfD. 20
Grüne 10
SPD. 10
FDP. 5

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Fliege » Fr 28. Jun 2019, 23:18

peterkneter hat geschrieben:(28 Jun 2019, 23:14)
CDU 26
Linke 24
AfD. 20
Grüne 10
SPD. 10
FDP. 5
http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/

Die Rechte hat eine Mehrheit (46%) gegenüber der Linken (44%)
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
sünnerklaas
Beiträge: 4075
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon sünnerklaas » Fr 28. Jun 2019, 23:21

Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Jun 2019, 11:33)

Richtig aber da passte irgendwie von den Ansichten her nicht wenn 49% im Osten für eine AFD Beteiligung ab einer Regierung wären 68% im Westen aber dagegen


...und der Westen stellt die Mehrheit. Die Ostdeutschen sind stets in der Minderheit. Letzteres hat man 1990 nicht bedacht.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 405
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon peterkneter » Sa 29. Jun 2019, 22:45

sünnerklaas hat geschrieben:(28 Jun 2019, 23:21)

...und der Westen stellt die Mehrheit. Die Ostdeutschen sind stets in der Minderheit. Letzteres hat man 1990 nicht bedacht.


Aber, da es hier um Landtagswahlen geht, die im Osten stattfinden, passt es ziemlich gut. Da ist die Mehrheit im Westen ziemlich egal.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 405
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon peterkneter » Sa 29. Jun 2019, 22:47

Fliege hat geschrieben:(28 Jun 2019, 23:18)

Die Rechte hat eine Mehrheit (46%) gegenüber der Linken (44%)

Die FDP ist das Zünglein an der Waage. Für mich zählen sie allerdings zum rechten Block. Von daher eine noch breitere Mehrheit für rechts.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste