Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Ger9374

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Fr 6. Sep 2019, 23:26

Zacherli hat geschrieben:(06 Sep 2019, 23:23)

Abgebrochene Studien zählen nicht als abgeschlossen.
Manche kleben sich auch ein Doktortitel an die Klingel, während sie sich über ihren niedrigen Hartz4 Satz beschweren und grandios versoffene Klimaleugnungstheorien im Internet im Namen von Eike verbreiten.




Mehr ABSCHÜSSE hat er auf alle fälle , nur den letzten Schuss bemerkt der nicht mehr!;
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21309
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Fr 6. Sep 2019, 23:26

Zacherli hat geschrieben:(06 Sep 2019, 23:23)

Abgebrochene Studien zählen nicht als abgeschlossen.
Manche kleben sich auch ein Doktortitel an die Klingel, während sie sich über ihren niedrigen Hartz4 Satz beschweren und grandios versoffene Klimaleugnungstheorien im Internet im Namen von Eike verbreiten.


Da hast Du sowas von Recht.... Deine "Versuche" zählen nicht.

kannst Du das Wort >>> "Abschlüsse" nicht deuten ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41880
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 7. Sep 2019, 02:58

Ger9374 hat geschrieben:(06 Sep 2019, 23:26)

Mehr ABSCHÜSSE hat er auf alle fälle , nur den letzten Schuss bemerkt der nicht mehr!;

Für Abschüsse braucht man Abfangjäger. 2024 gilt es wieder, die Hochburgen Dresden und Potsdam zu verteidigen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 80205
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alexyessin » Sa 7. Sep 2019, 03:07

Teeernte hat geschrieben:(06 Sep 2019, 23:12)

Bring Fakten und kein Gelaber.

Ganze Sätze hab ich "abgewählt".

Wenn Du meinst "mehr" Abschlüsse als ich zu besitzen....meld dich.


Nun, ich bin mir nicht ganz sicher, was du wann "abgewählt" hast - aber der Kurs mit verständlichem Schreiben in deutscher Schriftsprache war wohl gar nicht angelaufen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Ger9374

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Sa 7. Sep 2019, 03:17

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Sep 2019, 02:58)

Für Abschüsse braucht man Abfangjäger. 2024 gilt es wieder, die Hochburgen Dresden und Potsdam zu verteidigen.



Und wieder stehen die unbeugsamen Jünger Angela's gegen eine übermacht von blauen Barbaren;-))
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41880
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 7. Sep 2019, 03:33

Ger9374 hat geschrieben:(07 Sep 2019, 03:17)

Und wieder stehen die unbeugsamen Jünger Angela's gegen eine übermacht von blauen Barbaren;-))

Schwarzgrün würde im Augenblick wohl die Mehrheit im Bund erreichen, aber so lange die Landplage der blauen Schlümpfe besteht, erwarte ich von jeder loyalistischen Partei, nötigenfalls Verantwortung zu übernehmen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Ger9374

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Sa 7. Sep 2019, 03:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Sep 2019, 03:33)

Schwarzgrün würde im Augenblick wohl die Mehrheit im Bund erreichen, aber so lange die Landplage der blauen Schlümpfe besteht, erwarte ich von jeder loyalistischen Partei, nötigenfalls Verantwortung zu übernehmen.




Na blaue Schlümpfe klingt besser wie alles andere was ich bisher hörte .;-))
Als Realist behaupte ich kackfrech das das Politische Embargo gegen die Afd nicht lange von bestand bleibt.Es wird auf Kommunalebene aufgeweicht.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41880
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 7. Sep 2019, 03:52

Ger9374 hat geschrieben:(07 Sep 2019, 03:47)

Na blaue Schlümpfe klingt besser wie alles andere was ich bisher hörte .;-))
Als Realist behaupte ich kackfrech das das Politische Embargo gegen die Afd nicht lange von bestand bleibt.Es wird auf Kommunalebene aufgeweicht.

Demokratie ist nicht verhandelbar, auf keiner Ebene.
Wenn die Herrschaften an die Macht wollen, müssten sie schon putschen.

Sicherlich, ein paar Skandälchen wird es geben. So wie geraden in dem Dörfchen Frankenstein, wo ein Ehepaar koaliert.

Aber selbst der kleinste Geheimdienst, der MAD, rüstet auf, um Extremisten in den eigenen Reihen frühzeitig zu enttarnen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 38601
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Sa 7. Sep 2019, 05:24

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(06 Sep 2019, 13:39)


generell: Das war's für mich in Sachen AfD. Ich werde diesen Gestalten nicht auch noch mehr Zeit und Aufmerksamkeit widmen. Abhaken, den Haufen. Es gibt Wichtigeres als diesen alten
Gaulei...Gauländer und den Nazihöcker.


Meines Erachtens, bereits praktiziert, die einzige Art mit dieser Partei und deren Wählerklientel umzugehen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Ger9374

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Sa 7. Sep 2019, 05:47

JJazzGold hat geschrieben:(07 Sep 2019, 05:24)

Meines Erachtens, bereits praktiziert, die einzige Art mit dieser Partei und deren Wählerklientel umzugehen.




Das ist genau der Fehler, erst Politische Isolierung, dann Wähler und Sympathisanten versuchen ausserhalb der Demokratischen Gesellschaft zu stellen.
Seid ihr denn Kleinkinder die an die hand genommen werden müssen um auf offensichtliche Fehler ihres Handelns aufmerksam zu werden!
Ihr bestraft nicht die AFD, ihr treibt ihnen sogar die Wähler noch zu.
Natürlich kann man die hoffnungslosen Fanatiker ignorieren.
Aber doch nicht die Hauptklientel, Otto- Normal- Verbraucher .
Die vor 1-2 Jahren noch CDU, SPD und FDP evtl. auch Grüne wählten.
Ihr betoniert damit eine Wählerschaft für die AFD von 15-20%.
Enttäuschte, missverstandene und schlichte Geister die Angst haben und verunsichert sind!
Was seid ihr für Feiertags Demokraten.
Wenn die Demokratie anstrengend wird wendet ihr euch ab.
Helden in Unterhosen!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 38601
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Sa 7. Sep 2019, 05:53

Ger9374 hat geschrieben:(07 Sep 2019, 05:47)

Das ist genau der Fehler, erst Politische Isolierung, dann Wähler und Sympathisanten versuchen ausserhalb der Demokratischen Gesellschaft zu stellen.
Seid ihr denn Kleinkinder die an die hand genommen werden müssen um auf offensichtliche Fehler ihres Handelns aufmerksam zu werden!
Ihr bestraft nicht die AFD, ihr treibt ihnen sogar die Wähler noch zu.
Natürlich kann man die hoffnungslosen Fanatiker ignorieren.
Aber doch nicht die Hauptklientel, Otto- Normal- Verbraucher .
Die vor 1-2 Jahren noch CDU, SPD und FDP evtl. auch Grüne wählten.
Ihr betoniert damit eine Wählerschaft für die AFD von 15-20%.
Enttäuschte, missverstandene und schlichte Geister die Angst haben und verunsichert sind!
Was seid ihr für Feiertags Demokraten.
Wenn die Demokratie anstrengend wird wendet ihr euch ab.
Helden in Unterhosen!


Mir ist es völlig egal, wie viele Sachsen oder Brandenburger die AfD in ihren Landtag wählen.
Damit müssen die Sachsen/Brandeburger selbst klar kommen, nicht ich.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9213
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Wo roter und schwarzer Pfeffer gedeihen.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon unity in diversity » Sa 7. Sep 2019, 07:10

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(06 Sep 2019, 02:54)

Mindestens ein Viertel aller Wähler- und Wählerinnen in Sachsen und Brandenburg ist mittlerweile von schwerster, geistigen Umnachtung befallen. Mehr kann man zu diesen Wahlerfolgen der AfD nicht feststellen.

Hm.
Erst kommen Denkdelikte und die Folge sind Wahldelikte. Das kommt davon, daß man das Denken der Wähler nicht lückenlos betreut. Können wir diese verirrten Schäfchen noch irgendwie in den Schoß von Mutter Demokratie zurückführen, oder brauchen wir den Kammerjäger, damit er eine Blitzreinigung durchführt?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13747
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Sa 7. Sep 2019, 07:30

JJazzGold hat geschrieben:(07 Sep 2019, 05:53)

Mir ist es völlig egal, wie viele Sachsen oder Brandenburger die AfD in ihren Landtag wählen.
Damit müssen die Sachsen/Brandeburger selbst klar kommen, nicht ich.



Sorry, JJazzGold, aber diese zwei Sätze sagen mehr aus über deutsch-deutsche Befindlichkeiten als sämtliche Analyse-Versuche zuvor.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Bremer » Sa 7. Sep 2019, 07:45

Selina hat geschrieben:(07 Sep 2019, 07:30)

Sorry, JJazzGold, aber diese zwei Sätze sagen mehr aus über deutsch-deutsche Befindlichkeiten als sämtliche Analyse-Versuche zuvor.

Als ich letzten Montag nach den LT-Wahlen zur Arbeit kam, wurde das Thema Wahlergebnisse schlicht ignoriert. Niemand hat auch nur ein Wort darüber verloren. Irgendwie nerven die Befindlichkeiten der Ostdeutschen und ihre Erpressungsversuche in Form von Wählen der Rechtsextremen nur noch. Tut mir leid.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9213
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Wo roter und schwarzer Pfeffer gedeihen.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon unity in diversity » Sa 7. Sep 2019, 07:58

Bremer hat geschrieben:(07 Sep 2019, 07:45)

Als ich letzten Montag nach den LT-Wahlen zur Arbeit kam, wurde das Thema Wahlergebnisse schlicht ignoriert. Niemand hat auch nur ein Wort darüber verloren. Irgendwie nerven die Befindlichkeiten der Ostdeutschen und ihre Erpressungsversuche in Form von Wählen der Rechtsextremen nur noch. Tut mir leid.

"Wenn Wahlen was verändern würden, wären sie verboten"
Keine Ahnung, wo der Satz herkommt, aber immerhin werden Koalitionen erwogen, die vorher undenkbar waren.
Man muß sich zusammenraufen und die richtigen Schlüsse ziehen, dann läßt der Rechtsdrall nach.
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 2281
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon conscience » Sa 7. Sep 2019, 08:40

Bremer hat geschrieben:(07 Sep 2019, 07:45)

Als ich letzten Montag nach den LT-Wahlen zur Arbeit kam, wurde das Thema Wahlergebnisse schlicht ignoriert. Niemand hat auch nur ein Wort darüber verloren. Irgendwie nerven die Befindlichkeiten der Ostdeutschen und ihre Erpressungsversuche in Form von Wählen der Rechtsextremen nur noch. Tut mir leid.



So was nennt man Burgfrieden oder Betriebsfrieden

:D
"In den Staub mit allen Feinden Brandenburgs !!" H.v.K. | Das Leben geht weiter !!
PeterK
Beiträge: 8193
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon PeterK » Sa 7. Sep 2019, 08:48

Selina hat geschrieben:(07 Sep 2019, 07:30)
Sorry, JJazzGold, aber diese zwei Sätze sagen mehr aus über deutsch-deutsche Befindlichkeiten als sämtliche Analyse-Versuche zuvor.

Sorry, Selina, aber diese zwei Sätze beschreiben IMO ziemlich exakt das, was viele Deutsche denken.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13747
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Sa 7. Sep 2019, 09:16

Bremer hat geschrieben:(07 Sep 2019, 07:45)

Als ich letzten Montag nach den LT-Wahlen zur Arbeit kam, wurde das Thema Wahlergebnisse schlicht ignoriert. Niemand hat auch nur ein Wort darüber verloren. Irgendwie nerven die Befindlichkeiten der Ostdeutschen und ihre Erpressungsversuche in Form von Wählen der Rechtsextremen nur noch. Tut mir leid.


Hier ist aber der Thread, wo es um alles rund um die aktuellen Landtagswahlen im Osten geht. Sie könnten ja einen neuen Thread aufmachen mit dem Titel "Warum mich die Befindlichkeiten der Ostdeutschen nerven" oder so etwas in der Art. Nee, mal im Ernst: Was sollen meine Freunde, Verwandten, Bekannten und ich, alles Ossis und alles keine AfD-Wähler, mit solchen Äußerungen anfangen? Sorry, aber das wirkt nur arrogant. Zumal der Rechtsruck ein gesamtdeutsches Problem ist. Erstens kommt fast die gesamte AfD-Führungsmannschaft aus dem Westen. Und etliche Pegida-Redner kommen auch von dort. Der neurechte Vordenker Kubitschek, der seit Jahren im Osten sein Unwesen treibt, stammt ebenfalls aus dem Westen. Was haben die alle bei sich in ihren Herkunftsbundesländern die ganzen Jahrzehnte zuvor getrieben? Warum haben Sie sich nicht mit ihnen auseinandergesetzt, als sie noch im Westen agierten? Wir (also die Meinen) hätten hier gerne auf diese Leute verzichtet. Sehr gerne. Zweitens hat die rechtsradikale AfD auch in einigen alten Bundesländern inzwischen zweistellige Prozentwerte: BW 15,1; Bayern 10,2; Hessen 13,1; Rheinland-Pfalz 12,6. Ergo müsste es normalerweise für alle - hüben und drüben - interessant sein, wohin die Reise in Deutschland geht und wie liberal, demokratisch und humanistisch denkende Menschen gemeinsam etwas gegen dieses Unheil unternehmen könnten. Und das kann durchaus anlässlich solcher Ostwahlergebnisse diskutiert werden.

https://dawum.de/AfD/
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 13747
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Sa 7. Sep 2019, 09:22

PeterK hat geschrieben:(07 Sep 2019, 08:48)

Sorry, Selina, aber diese zwei Sätze beschreiben IMO ziemlich exakt das, was viele Deutsche denken.


Ich weiß. Umso schlimmer. Desinteresse bringt absolut nichts. Siehe meine obige Antwort an Bremer.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 9213
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Wo roter und schwarzer Pfeffer gedeihen.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon unity in diversity » Sa 7. Sep 2019, 09:25

52% der Deutschen halten den Islam für eine Bedrohung und sind gegen zu große Migration.
Die haben nicht alle AfD gewählt, sondern den anderen Parteien eine Chance gegeben. Nur mal so nebenbei erwähnt.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste