Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Mo 11. Nov 2019, 17:50

peterkneter hat geschrieben:(11 Nov 2019, 16:30)

Wollen wir mal zu den Landtagswahlen und den Ergebnissen zurück kommen? Alles andere kann gerne im AfD-Strang durchgekaut werden...
Danke!

PS. gibt es schon was neues von den Sondierungen und Koalitionsgesprächen? Das würde mich an dieser Stelle mal interessieren.


Lt. Medien wird Ramelow keine weiteren Gespräche mit Mohring führen, nachdem dieser angeblich Inhalte des Gesprächs weitergegeben hat. Was auch immer das war.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7014
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mo 11. Nov 2019, 17:52

Tomaner hat geschrieben:(11 Nov 2019, 10:50)

Wer Kommunist ist besimmst alleine du????? In Thüringen hat man vor allem Bodo Ramelow gewählt, der ist aber kein Kommunist! Er ist Gewerkschafter, die sogar von den erklärten Menschenrechten ausdrücklich geschützt sind! Da sind keine Kommunisten und auch keine Rechten geschützt! Was willst du überhaupt? Den Arbeitnehmern das Recht nehmen sich kollektiv zu vertreten und damit auch das Recht für ihre Interessen einzugestehen? Wer soll dann bitteschön dies übernehmen, Interessen von Arbeitnehmern zu vertreten? Ohne Gewerkschaften hätten wie schon mal alle Tarifverträge in die Tonne getreten und enorme Einkommensverluste, sowie Urlaubslänge und Gelder nicht mehr, und Arbeitszeiten würden sich verlängern! Was steckt also genau bei dir dahinter, wenn du alles was "links" ist aus deiner Sicht, zu Kommunisten machen willst, die stalinistische Diktatur wie in DDR haben wollen? Das Kapital und das damit verbundene kapitalistische System, hat eine gewisse Macht! Wer soll also dazu einen Gegenpol setzen und für Millionen Arbeitern, die ja auch pünktlich ihre Mieten zahlen müssen, sowie ihre fFmilien ernähren, deren Interessen formulieren und durchsetzen?


Die SED-Nachfolgeorganisation hat die "Überwindung" des Kapitalismus noch immer in ihrem Programm stehen.
In Ramelows Regierung sitzen noch immer 4 Ehemalige IM-Spitzel.
Wenn er sich selbst von diese Partei spannt oder spannen lässt, dann zeigt das, dass er ein Teil davon ist.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Mo 11. Nov 2019, 17:52

yogi61 hat geschrieben:(11 Nov 2019, 17:45)

Nö,er regiert noch.


Noch.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9857
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Moses » Mo 11. Nov 2019, 17:57

yogi61 hat geschrieben:(11 Nov 2019, 17:45)

Nö,er regiert noch.

Das könnte er rechtlich auch, wenn er krachend gescheitert wäre.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7014
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mo 11. Nov 2019, 17:58

tarkomed hat geschrieben:(11 Nov 2019, 14:03)

Tatsächlich? War ich das alles? Werde ich jetzt gesperrt?
Ich lese ganz oben "Verein zur Förderung der politischen Diskussion e. V."
Um welche Art Diskussion handelt es sich eigentlich hier? Ich wurde darüber noch nicht aufgeklärt, damit ich auch vereinskonformdiskutieren kann. Würden Sie es bitte nachholen, wenn möglich ohne Beleidigungen? ;)



Nein, Du genießt hier Meinungsfreiheit (uns das soll auch so sein!). Der Sinn eines solchen Forums ist ja,
dass unterschiedliche und sogar völlig gegensätzliche Positionen geschrieben werden dürfen. Der Leser
hat die Möglichkeit, sich selbst ein Bild zu machen.
Du darfst Kritik austeilen, musst Deinerseits aber auch mit Kritik leben.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50725
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon yogi61 » Mo 11. Nov 2019, 18:03

Moses hat geschrieben:(11 Nov 2019, 17:57)

Das könnte er rechtlich auch, wenn er krachend gescheitert wäre.


Ist er aber nicht und deswegen ist er dadurch in einer sehr viel stärkeren Position. Die Wahlverlierer tun sich in diesem Land eher zusammen, um eine grosse Koalition wie in Berlin zu gründen. Wählerwille-egal.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7014
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mo 11. Nov 2019, 18:06

Selina hat geschrieben:(11 Nov 2019, 15:23)
("Merkel muss weg", "wir vollenden die Wende", "wir sind das Volk")


Es gibt Gründe dafür, dass viele Menschen in Deutschland von Merkel enttäuscht sind, sich von ihr verraten fühlen.
Sie hat der CDU den rechten Flügel gestutzt und die Partei immer weiter nach Links geführt, innerparteiliche
Kritiker dabei aus dem Weg geräumt.

Auf einmal hatten wir einen Bundestag mit 4 linken Parteien. Wenn sich aber über 25% der Menschen in diesem
Land praktisch ausgeschlossen sind, dann ist es klar, dass die nicht ewig die Füße still halten, wenn über
ihre Köpfe hinweg unumkehrbare Entscheidungen getroffen werden, die uns noch in vielen Generationen
Probleme bereiten werden.
Wenn man das Staatsvolk ändert, dann kommt es zu Verschiebungen, die das empfindliche politische Gefüge
durcheinanderbringen.

In den USA haben viele weiße Menschen genau deswegen Trump gewählt, damit sich an den ethnischen
Mehrheitsverhältnissen im Land möglichst wenig ändert. (Die Leute wissen doch, das Trump ein Arschloch ist,
aber sie haben ihn trotzdem gewählt, weil er eine Mauer bauen soll.)
Zuletzt geändert von Frank_Stein am Mo 11. Nov 2019, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12417
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Mo 11. Nov 2019, 18:07

yogi61 hat geschrieben:(11 Nov 2019, 17:45)

Nö,er regiert noch.


Und das kann er auch noch recht lange. Da gibts allerlei Voraussetzungen in deren Landesverfassung, die das ermöglichen ;)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50725
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon yogi61 » Mo 11. Nov 2019, 18:10

Selina hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:07)

Und das kann er auch noch recht lange. Da gibts allerlei Voraussetzungen in deren Landesverfassung, die das ermöglichen ;)


Ja, von der CDU auf den Weg gebracht.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12417
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Mo 11. Nov 2019, 18:11

Frank_Stein hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:06)

Es gibt Gründe dafür, dass viele Menschen in Deutschland von Merkel enttäuscht sind, sich von ihr verraten fühlen.
Sie hat der CDU den rechten Flügel gestutzt und die Partei immer weiter nach Links geführt, innerparteiliche
Kritiker dabei aus dem Weg geräumt.

Auf einmal hatten wir einen Bundestag mit 4 linken Parteien. Wenn sich aber über 25% der Menschen in diesem
Land praktisch ausgeschlossen sind, dann ist es klar, dass die nicht ewig die Füße still halten, wenn über
ihre Köpfe hinweg unumkehrbare Entscheidungen getroffen werden, die uns noch in vielen Generationen
Probleme bereiten werden.
Wenn man das Staatsvolk ändert, dann kommt es zu Verschiebungen, die das empfindliche politische Gefüge
durcheinanderbringen.

In den USA haben viele weiße Menschen genau deswegen Trump gewählt, damit sich an den ethnischen
Mehrheitsverhältnissen im Land möglichst wenig ändert.


Protest äußern kann man auf sehr viele verschiedene Arten. Dazu muss man keine rechtsradikalen bis rechtsextremen Parteien wählen. Wer das tut, der hat sich entschieden. Der will ein anderes Land, eine völlig andere Verfasstheit des Landes. Nationalismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit werden somit salonfähig. Vom altertümlichen Familienbild und einer völlig fehlenden Sozialpolitik mal ganz zu schweigen.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12417
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Mo 11. Nov 2019, 18:12

yogi61 hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:10)

Ja, von der CDU auf den Weg gebracht.


Ja, wie hübsch :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7014
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mo 11. Nov 2019, 18:13

DarkLightbringer hat geschrieben:(11 Nov 2019, 15:37)
Extremismus ist aber keine Lösung, er ist Teil des Problems.


Extremismus ist die Folge einer ignoranten Politik, die keine Rücksicht darauf nimmt, was eine große Anzahl Menschen im Land bewegt.

Viele Deutsche (dazu zähle ich mich auch), möchten eben nicht, dass die Nachkommen der Deutschen in wenigen hundert Jahren eine Minderheit im eigenen Land sind. Denn das hieße, dass wir unser Schicksal nicht mehr selbst bestimmen können.

Da würde ich doch lieber wieder mit den 200 000 russischen Soldaten tauschen. Die sind ja nur temporär jeweils im Land geblieben.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50725
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon yogi61 » Mo 11. Nov 2019, 18:14

JJazzGold hat geschrieben:(11 Nov 2019, 17:52)

Noch.


Ja, man kann ja noch einmal wählen lassen, wie in Spanien :D Ist natürlich eine schwierige Situation, aber man kann natürlich auch dem Wähler schlecht diesen absoluten Wahlverlierer von der CDU aufs Auge drücken.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50725
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon yogi61 » Mo 11. Nov 2019, 18:15

Selina hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:12)

Ja, wie hübsch :D


Man hatte sich das damals aber anders vorgestellt. So etwas nennt man dann wohl einen Knieschuss :)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9857
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Moses » Mo 11. Nov 2019, 18:17

yogi61 hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:03)

Ist er aber nicht und deswegen ist er dadurch in einer sehr viel stärkeren Position. Die Wahlverlierer tun sich in diesem Land eher zusammen, um eine grosse Koalition wie in Berlin zu gründen. Wählerwille-egal.

Wenn Du den Wählerwillen in Thüringen gefunden hast, dann sag den Verantwortlichen dort doch bitte Bescheid, die suchen den - ich auch.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Mo 11. Nov 2019, 18:18

Frank_Stein hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:13)

Extremismus ist die Folge einer ignoranten Politik, die keine Rücksicht darauf nimmt, was eine große Anzahl Menschen im Land bewegt.

Viele Deutsche (dazu zähle ich mich auch), möchten eben nicht, dass die Nachkommen der Deutschen in wenigen hundert Jahren eine Minderheit im eigenen Land sind. Denn das hieße, dass wir unser Schicksal nicht mehr selbst bestimmen können.

Da würde ich doch lieber wieder mit den 200 000 russischen Soldaten tauschen. Die sind ja nur temporär jeweils im Land geblieben.


Wer meint, ein genetisch astreiner Biodeutscher zu sein, der sollte einen Gentest machen lassen und staunen. ;)
Und was die Minderheit betrifft, in ein paar hundert Jahren gibt es ohnehin nur noch den EU Pass.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7014
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mo 11. Nov 2019, 18:20

Fliege hat geschrieben:(11 Nov 2019, 17:21)

Ramelow hat Zeit, doch je mehr Zeit er in der regierungspolitschen Hängematte zubringt, desto weniger sieht er wie ein Wahlgewinner aus. Die CDU hat auch Zeit, sich um ihre Spitzenfehlbesetzungen in Bund und Land zu kümmern, und bevor sich in Thüringen die eine oder andere Initiative starten lässt.



Das schwache Abschneiden der CDU nicht Mohrings schuld.
Er hatte außerdem das Problem, dass einige potenzielle CDU-Wähler ihr Kreuz bei der FDP machten
bzw. einige potenzielle FDP-Wähler vor vier Jahren ihr Kreuz bei der CDU machten.

Nein, die Spaltung der CDU wurde 2015 durch Merkel in Berlin herbeigeführt.
Das Ende dieser Spaltung kann daher auch nur in Berlin passieren. Wenn aber dieser
unsägliche Links-Grüne Kurs der CDU beibehalten wird, dann wird die AfD ihren
Stimmenanteil festigen.

Viele Wähler haben die CDU gewählt, weil sie das Gegenteil der Grünen war. Die CDU hat diesen Markenkern aufgegeben.
Die Folge sind die Wahlergebnisse, die wir im Osten zuletzt hatten.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon JJazzGold » Mo 11. Nov 2019, 18:22

yogi61 hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:14)

Ja, man kann ja noch einmal wählen lassen, wie in Spanien :D Ist natürlich eine schwierige Situation, aber man kann natürlich auch dem Wähler schlecht diesen absoluten Wahlverlierer von der CDU aufs Auge drücken.


Es sieht so aus, als ob in der Tat noch einmal gewählt werden müsste. In diversen Staaten wird ab und an mehrfach gewählt, weil sich keine Regierung bilden lässt, weshalb sollte das nicht auch in Thüringen so sein? Man kann ja schlecht Thüringen dreiteilen und eine exorbitante Umzugsaktion ins Leben rufen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7014
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Retter Thüringens vor R2G!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Frank_Stein » Mo 11. Nov 2019, 18:23

yogi61 hat geschrieben:(11 Nov 2019, 17:27)

Ramelow ist eindeutiger Sieger, daran ändert auch die schwierige Konstellation nichts.


Vor 5 Jahren war die CDU eindeutiger Sieger. Hat die SED-Nachfolgepartei auch nicht daran gehindert, den MP zu stellen.
Dieses Mal ist es eben anders.
Ramelow hat keine Mehrheit. Wer der Sieger ist, wir eine Stichwahl entscheiden. Lassen wir uns überraschen.
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.
Schnitter
Beiträge: 6682
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Schnitter » Mo 11. Nov 2019, 18:26

Frank_Stein hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:23)

Vor 5 Jahren war die CDU eindeutiger Sieger. Hat die SED-Nachfolgepartei auch nicht daran gehindert, den MP zu stellen.
Dieses Mal ist es eben anders.
Ramelow hat keine Mehrheit. Wer der Sieger ist, wir eine Stichwahl entscheiden. Lassen wir uns überraschen.


Einer Stichwahl darf man beruhigt entgegen sehen:

https://www.derwesten.de/politik/afd-di ... 89779.html

Neonazis wollen selbst die Thüringer zu aller letzt im Landtag sehen.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast