Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 11710
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Selina » Di 3. Sep 2019, 19:01

Ger9374 hat geschrieben:(03 Sep 2019, 18:58)

Dieser "Wind" wird künstlich erzeugt und permanent an Leben erhalten!
Das ist eine methode Politisch erfolgreiche Konkurrenten zu diskreditieren, das braucht unsere Gesellschaft nicht.Im moment sehe ich eine bewusst durchgeführte Spaltung durch die linksorientierten Elemente in der Deutschen Politik.Ein fataler fehler aus meiner Sicht . Zukünftige Aufgaben bedürfen Politischer und Gesellschaftlicher gemeinsamkeiten .Keile treiben ist leicht, die risse wieder schliessen ungleich schwerer!
Das gilt für alle Parteien!!


Die brauchen nur aufhören, rechtsextremistisch zu sein (was sie natürlich nicht können). Dann klappts auch mit dem Nachbarn.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5080
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Di 3. Sep 2019, 19:17

Selina hat geschrieben:(03 Sep 2019, 19:01)

Die brauchen nur aufhören, rechtsextremistisch zu sein (was sie natürlich nicht können). Dann klappts auch mit dem Nachbarn.



Gegenvorschlag
Lasst ihr mal andere meinungen gelten
( was ihr nicht hinkriegt)
und ihr dürft weiter mit uns spielen;-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
PeterK
Beiträge: 7434
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon PeterK » Di 3. Sep 2019, 19:21

Ger9374 hat geschrieben:(03 Sep 2019, 19:17)
Gegenvorschlag
Lasst ihr mal andere meinungen gelten
( was ihr nicht hinkriegt)
und ihr dürft weiter mit uns spielen;-))

Mit "uns"? Interessant.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5080
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Di 3. Sep 2019, 19:26

PeterK hat geschrieben:(03 Sep 2019, 19:21)

Mit "uns"? Interessant.



Ja du held als sympathisant sehe ich das uns als korrekt.Gleich losrennen, dein grosser tag
MELDEMUSCHI!!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
PeterK
Beiträge: 7434
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon PeterK » Di 3. Sep 2019, 19:41

Ger9374 hat geschrieben:(03 Sep 2019, 19:26)
Ja du held als sympathisant sehe ich das uns als korrekt.Gleich losrennen, dein grosser tag
MELDEMUSCHI!!

Vielen Dank für Deinen sachlichen Beitrag.

BTT: @Selina hat IMO recht.
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Trifels » Di 3. Sep 2019, 19:54

Selina hat geschrieben:(03 Sep 2019, 19:01)

Die brauchen nur aufhören, rechtsextremistisch zu sein (was sie natürlich nicht können). Dann klappts auch mit dem Nachbarn.


Ob der Nachbar es mit UNS klappen lassen will -> ???? nö...braucht er ja nicht....kann parallel bleiben -> everything is nicely done up for him....:-)
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Trifels
Beiträge: 848
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:24

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Trifels » Di 3. Sep 2019, 20:03

Ger9374 hat geschrieben:(03 Sep 2019, 18:58)

Dieser "Wind" wird künstlich erzeugt und permanent an Leben erhalten!
Das ist eine methode Politisch erfolgreiche Konkurrenten zu diskreditieren, das braucht unsere Gesellschaft nicht.Im moment sehe ich eine bewusst durchgeführte Spaltung durch die linksorientierten Elemente in der Deutschen Politik.Ein fataler fehler aus meiner Sicht . Zukünftige Aufgaben bedürfen Politischer und Gesellschaftlicher gemeinsamkeiten .Keile treiben ist leicht, die risse wieder schliessen ungleich schwerer!
Das gilt für alle Parteien!!


Der Wind wird durch Illusionen esrsetzt werden müssen/ ist ersetzt worden -> den Hülsenfabrikanten und Emotionalisierten sei Dank.

Kampagnen-Illusion

CDU und SPD feiern sich in Sachsen und Brandenburg für ihren grandiosen Wahlkampf. Richtig ist, dass die Ministerpräsidenten Kretschmer und Woidke gekämpft haben wie wohl noch kein anderer Regierungschef. Aber sie konnten halt nur die Verluste verkleinern. Bezeichnend für das Illusionstheater ist das überschwängliche Lob aus SPD-Kreisen für ihren sächsischen Spitzenkandidaten Dulig. Der stürzte trotz seiner hoch gerühmten Kampagne von 12,4 auf 7,7 Prozent ab – ein Verlust von 38 (!) Prozent.

Man stelle sich vor, ein Anbieter von Waschpulver oder Handys behauptete, er habe ein Spitzenprodukt und werbe dafür auf geradezu grandiose Weise. Was hilft ihm das, wenn ihm kaum jemand sein Produkt abkauft?


Info 1:
https://www.cicero.de/innenpolitik/spd- ... rg-theater

Randbemerkung : Die CDU hatte zwei Afterburner-Parties -> eine für die Immer -Bäh -Rufer Motto : "A lles K ann K ommen " ( nur das nicht ) -> und eine mit anderen Protagonisten

https://www.cicero.de/innenpolitik/wert ... hurn-taxis
Denkanstoß. Gesicherte Quelle/Info -> take it or leave it.
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 823
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Kölner1302 » Di 3. Sep 2019, 20:09

DarkLightbringer hat geschrieben:(03 Sep 2019, 11:01)

Das Votum der Wähler führt voraussichtlich zu einer Kenia-Koalition. Mit Ignoranz hat das nichts zu tun, es entspricht dem Wählerwillen.


naja oder zu einer NS-Zone
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3420
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Skeptiker » Di 3. Sep 2019, 20:19

conscience hat geschrieben:(03 Sep 2019, 17:55)

Das ist einfach nur dumm und naiv - ich muss k0tzen.

Tu Dir keinen Zwang an, Conscience - solange ich da nichts von mitbekommen muss ;)

Das ist also dumm und naiv - okay. Dumm und naiv wäre es, wenn es um rein inhaltliche Zusammenhänge ginge. Die AfD könnte niemals aus einer inhaltlichen Debatte heraus >50% der Stimmen holen - no way! Das hat man offenbar erkannt und sich seitens der Gegner was einfallen lassen dieses Defizit auszugleichen.

In einer Demokratie stellt sich typischerweise ein Wechselspiel der Macht zwischen Regierung und Opposition ein. Wenn man also als Partei ohne wirkliches Programm an die Macht kommen will, dann muss man als einzige Alternative zur Regierung wahrgenommen werden. Und was machen die Parteien aktuell? Richtig: Sie verbünden sich gegen die AfD und bauen damit die Gegenpole "Alle Parteien" gegen die AfD auf.

Das hat der AfD nun schon enorm geholfen. Dadurch haben sie es geschafft drei von fünf Parteien in die Regierung zu zwingen. Das wiederum wird bedeuten, dass alle die Parteien die sich in der Regierung befinden als Einheit wahrgenommen und entsprechend abgewertet werden. Kann dann die Linke von dem Trend nicht profitieren, wird die AfD bei der nächsten Wahl die stärkste Partei werden.

Zugegeben die 50% sind hochgegriffen. Sachsen ist aber erzkonservativ (>60% zwischen Mitte und rechtsextrem). Wenn die AfD es versteht als die CSU Sachsens wahrgenommen zu werden, dann ist vieles möglich. Irgendjemand hat hier schon verlauten lassen, dass die sächsische AfD sich gemäßigt gibt - die wissen wohl warum.

Und bevor Du wieder die Masche bringst, ich würde mir das alles wünschen. Nö, tue ich nicht. Aber vielleicht habe ich mehr Fantasie als andere, die zwar den Anfängen wehren wollen, sich aber das Ende nicht vorstellen mögen.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5080
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Di 3. Sep 2019, 20:30

Realismus sowie Skeptiker es uns allen in seinen beiträgen darlegt , ungeschminkt,
hart, dicht an dem was passieren kann.
Frage mich nur warum die Gegner der Afd diese Analyse selbst nicht hinkriegen.
Starrsinnig und weltfremd kommen sie daher und wollen anderen vorschreiben was richtig ist.Dabei kriegen sie ihre nasen nicht mal über den Politischen Tellerrand !!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Ebiker
Beiträge: 2466
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ebiker » Di 3. Sep 2019, 20:42

Das gabbs noch nicht mal bei den Kommunisten

https://wahlen.sachsen.de/LW_19.php?wahlkreis=51&gemeinde=14628210
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40103
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Di 3. Sep 2019, 20:45

sunny.crockett hat geschrieben:(03 Sep 2019, 13:07)

Ja, Merkel war auch an mehreren Wahlsiegen (wie du das bezeichnest) beteiligt. In Bayern der Wahlsieg mit -10% und in Hessen mit -11% dürfte auch dem gewinnbringenden Merkel-Faktor zu verdanken sein. Da kann sich Kretschmer eigentlich nur beschweren, bei ihm fiel der Sieg nur mit -7,4% aus. Aber dafür darf er mit zwei linken Parteien koalieren, was ihm viel Spass in den nächsten 5 Jahren bescheren dürfte.

Aber ist schon schön, dass sich die Kanzlerin zu diesen Erfolgen nicht stellt und die ganzen Lorbeeren den Parteigenossen vor Ort überlässt :?

Wenn man Mathematik mag, könnte man das G. u. V.-Verhältnis der AfD zur Bundestags- und Europawahl heranziehen - ergänzend zur GuV bezüglich 2014.

Aber im Fußball ist es so - der Sieg zählt. Ob man da nun vor Jahren mit 4 : 2 oder jetzt mit 1 : 0 gewonnen hat, ist sekundär.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40103
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Di 3. Sep 2019, 20:49

Gen_Y hat geschrieben:(03 Sep 2019, 14:32)

Die CDU hat erst die FDP und jetzt die SPD verheizt. Die Grünen sollten daraus lernen und ihre Themen durchbringen. Wenn die auch nur ein Steigbügelhalter für die Union sind, dann kann die AfD in fünf Jahren aus dem vollen Schöpfen.
Regieren, nur um zu regieren, ist nicht mehr zeitgemäß.

Für Sachsen:

- Raus aus der Braunkohle.
- Neue Ankerzentren in Chemnitz und Leipzig.
- Kostenlose Kita.

Wenn Kretschmer weiterhin blockt, dann sollten die Grünen nicht in die Koalition gehen. Dann bliebe immer noch die Minderheitenregierung.

Seh ich anders. Angesichts der demokratierelevanten Lage kann man sich der Mitverantwortung nicht entziehen.
Es geht nicht darum, Traumhochzeiten auszurichten, wenn das Land ruft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Gen_Y
Beiträge: 186
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:13
Benutzertitel: Liberalitas Bavariae
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Gen_Y » Di 3. Sep 2019, 21:02

DarkLightbringer hat geschrieben:(03 Sep 2019, 20:49)

Seh ich anders. Angesichts der demokratierelevanten Lage kann man sich der Mitverantwortung nicht entziehen.
Es geht nicht darum, Traumhochzeiten auszurichten, wenn das Land ruft.


Also Hauptsache Kretsche bleibt MP? Warum sollten die Grünen-Wähler in fünf Jahren dann noch die Grünen wählen?
Dieses Denken hat doch die derzeitige Situation herbeigeführt.

BTW 2017: Hauptsache Merkel bleibt Kanzlerin. Ergebnis: SPD tot.

Nein, es geht um Inhalte. Die Grünen sind in einer komfortablen Situation, wenn die sich über den Tisch ziehen lassen, dann wirkt sich das auf die BTW 2021 aus. Kretsche muss entgegenkommen, denn die SPD steht in fünf Jahren nicht mehr als stummer Gewehrsmann zur Verfügung.

- Braunkohle
- Inklusion
- Neue Ankerzentren
- Kita Kosten

Sachsen muss sich jetzt verändern. Nur die Grünen haben es in der Hand.
Schlettow
Beiträge: 186
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 20:08

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Schlettow » Di 3. Sep 2019, 21:10

JJazzGold hat geschrieben:(03 Sep 2019, 17:32)
Sie müssen mitregieren. Bundesweit hätte niemand Verständnis, schon gar nicht das grüne Wählerklientel, dafür, wenn sie sich ausgerechnet in dieser Situation das erste Mal seit ihrer Existenz zieren würden.


Die Grünen haben vor der Wahl klar gesagt, was sie in Sachsen wollen. Deren Wähler erwarten, daß in einer Koalition grüne Ziele und Projekte umgesetzt werden. Die Grünen werden sich nicht einfach als Mehrheitsbeschaffer für Herrn Kretschmer hergeben. Da muß Herr Kretschmer den Grünen entsprechend weit entgegenkommen. Herr Kretschmer hat den Auftrag eine Regierung zu bilden und wenn er diese mit den Grünen bilden möchte, wird er grüne Kröten schlucken müssen.

JJazzGold hat geschrieben:(03 Sep 2019, 17:32)

Sachsen
CDU 32,1%
Grüne 8,6
SPD 7,7

Das verspricht viele Ministerien für die CDU, explizit essentielle, und wenige für Grüne und SPD, sowie etliche Themen, die per Koalitionsvertrag vorläufig auf Eis, oder gleich für 5 Jahre ad acta gelegt werden, um alle drei Interessen unter einen funktionierenden Hut zu bringen.


Die Größe der CDU in dieser Koalition wäre deutlich geringer als 2014. SPD und Grüne würden jeweils zwei Ministerien zustehen.

JJazzGold hat geschrieben:(03 Sep 2019, 17:32)
Und ja, CDU, SPD und Grüne sind etablierte bürgerliche Parteien.


Interessante Wendung. Vor 10 Jahren galten noch Union und FDP als bürgerliche Parteien und Schwarz-Gelb wurde als bürgerliche Koalition bezeichnet, in Abgrenzung zum Linksblock Rot-Grün bzw. Rot-Rot-Grün. Vor 20 Jahren hätte sich wohl noch jeder CDUler eher die Zunge abgebissen, als SPD und besonders die Grünen als "bürgerliche Partei" zu bezeichnen.

Und da wundert man sich nun, wenn die AfD bei Wahlen regelmäßig zulegt.

Schwarz-Grün-Rot in Sachsen wäre ein Konjunkturprogramm für die AfD.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5080
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Ger9374 » Di 3. Sep 2019, 21:11

Gen_Y hat geschrieben:(03 Sep 2019, 21:02)

Also Hauptsache Kretsche bleibt MP? Warum sollten die Grünen-Wähler in fünf Jahren dann noch die Grünen wählen?
Dieses Denken hat doch die derzeitige Situation herbeigeführt.

BTW 2017: Hauptsache Merkel bleibt Kanzlerin. Ergebnis: SPD tot.

Nein, es geht um Inhalte. Die Grünen sind in einer komfortablen Situation, wenn die sich über den Tisch ziehen lassen, dann wirkt sich das auf die BTW 2021 aus. Kretsche muss entgegenkommen, denn die SPD steht in fünf Jahren nicht mehr als stummer Gewehrsmann zur Verfügung.

- Braunkohle
- Inklusion
- Neue Ankerzentren
- Kita Kosten

Sachsen muss sich jetzt verändern. Nur die Grünen haben es in der Hand.





Dazu sehe ich die Grünen als zu schwach an.Die Grenzen sind schnell erreicht.
Die Intressen Sachsens stehen teilweise gegen die der Bundesregierung.Wenn dann Sachsens Koalition sich nicht vernünftig untereinander zurechtwurschtelt sehe ich schwarz!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40103
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Di 3. Sep 2019, 21:23

Kölner1302 hat geschrieben:(03 Sep 2019, 20:09)

naja oder zu einer NS-Zone

Gespeist von Freibier der AfD, wie hier jemand kundtat.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18933
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Di 3. Sep 2019, 22:26

Kritikaster hat geschrieben:(03 Sep 2019, 17:02)

Das wurde niemand und wird auch jetzt nicht geschehen. :rolleyes:

Es ist aber auffällig, dass manche AfD-Fanboys nicht den Arsch in der Hose haben, ihre Wahlentscheidung mit vorhandenen Sympathien auch - und bisweilen gerade - für die Akzeptanz rechtsextremer Elemente in der Partei einzugestehen, sondern, ganz im Sinne des eigenen Opfermythos, für ihre eigene Wahlentscheidung (V)Erklärungen suchen, nach denen sie gar nicht anders konnten.


>> Opfer ?

Man sucht den fettesten Hammer - um der Regierung auf den Finger zu klopfen. >> Dem Geschrei nach - passend getroffen.... !!

(Den Schimpfworten nach - haben manche auch edlere Teile auf den Amboss gelegt.... die nun Matsch sind..)

Alles Nazis - die einem Nachts die Halbe Partei klauen..... - ja die kommen - mit ner kleinen Nagelschere .... ritsch ratsch ist die Hälfte weg.


Selbst hat mann® ja immer alles richtig gemacht.....

NULL Basis ->> da redet dann von den Eingeborenen keiner dagegen. Mitglieder sollen eine festere Wählerbasis sein... >> Muss ja nicht.

In den nächsten Jahren ist mann® so wieso immer an der Regierung. (wenn es nicht unter 5% geht..)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18933
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Teeernte » Di 3. Sep 2019, 22:28

DarkLightbringer hat geschrieben:(03 Sep 2019, 21:23)

Gespeist von Freibier der AfD, wie hier jemand kundtat.


Es ist bayrisches.... Mit bayrischem Sponsor.

(Eine Art behelfs CSU - wenn mann® hier CSU wählen dürfte)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40103
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Di 3. Sep 2019, 22:44

Teeernte hat geschrieben:(03 Sep 2019, 22:28)

Es ist bayrisches.... Mit bayrischem Sponsor.

(Eine Art behelfs CSU - wenn mann® hier CSU wählen dürfte)

Aus dem Münchner Hofbräuhaus? ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste