Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon imp » Mi 29. Mai 2019, 06:35

Die ÖDP konnte bei der Evropa-Wahl ihren absoluten Stimmenzähler mehr als verdoppeln, legte relativ aber nur wenig zu. Das liegt an der Wahlbeteiligung. Deshalb blieb es bei nur einem Sitz.

Während Spaßparteien wie "Die Partei" nichts leisten und dafür einen zweiten Sitz ergattern, ist die ÖDP eine stockernste Ökopartei, die in Gemeinderäten und Volksbegehren immer wieder zeigt, dass bürgerlich und Umwelt zusammen gedacht werden können.

Mit dem honorigen Prof Klaus Buchner hatten sie einen ernsten, aber nicht krawalligen Spitzenkandidaten.

Was meint ihr fehlt der ÖDP zu größerem Erfolg mitten in der Umweltwelle? Meint die Ökopartei es zu ernst für die Dinkelprotestler? War die Konkurrenz durch Tierschutzpartei (1 Sitz), Partei für die Tiere, Tierschutzallianz (beide erfolglos) und Veganerpartei zu ablenkend?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Alpha Centauri
Beiträge: 4961
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 29. Mai 2019, 13:04

imp hat geschrieben:(29 May 2019, 06:35)

Die ÖDP konnte bei der Evropa-Wahl ihren absoluten Stimmenzähler mehr als verdoppeln, legte relativ aber nur wenig zu. Das liegt an der Wahlbeteiligung. Deshalb blieb es bei nur einem Sitz.

Während Spaßparteien wie "Die Partei" nichts leisten und dafür einen zweiten Sitz ergattern, ist die ÖDP eine stockernste Ökopartei, die in Gemeinderäten und Volksbegehren immer wieder zeigt, dass bürgerlich und Umwelt zusammen gedacht werden können.

Mit dem honorigen Prof Klaus Buchner hatten sie einen ernsten, aber nicht krawalligen Spitzenkandidaten.

Was meint ihr fehlt der ÖDP zu größerem Erfolg mitten in der Umweltwelle? Meint die Ökopartei es zu ernst für die Dinkelprotestler? War die Konkurrenz durch Tierschutzpartei (1 Sitz), Partei für die Tiere, Tierschutzallianz (beide erfolglos) und Veganerpartei zu ablenkend?


Ich glaube im Schatten der Grünen ist es derzeit schwierig warum sich ÖDP, Tierschutzpartei,Partei für die Tiere, Tierschutzallianz ohnehin nicht zusammen tun ,um den Grünen auf dem Politikfeld ernsthaft Konkurrenz machen zu können ist mir ein Rätsel.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon imp » Mi 29. Mai 2019, 13:23

Alpha Centauri hat geschrieben:(29 May 2019, 13:04)

Ich glaube im Schatten der Grünen ist es derzeit schwierig warum sich ÖDP, Tierschutzpartei,Partei für die Tiere, Tierschutzallianz ohnehin nicht zusammen tun ,um den Grünen auf dem Politikfeld ernsthaft Konkurrenz machen zu können ist mir ein Rätsel.

TSP/TSA haben sich irgendwann mal gespalten über irgendwelche Fundi-Fragen. Beide sind eher so ne Art PETA für Wähler und hart links. Die TSP arbeitete in der linken GUE/NGL-Fraktion im EP mit, wo auch deutsche Linkspartei und griechische Kommunisten mittun.

Die ÖDP ist eher konservativ und ist stärker auf die gesamte Umwelt, Biotope, Bienen, Landwirtschaft fokussiert, nicht so stark auf "befreit die armen Schweine". Interessanterweise werfen TSP/TSA sich gegenseitig vor, für Rechtsextreme offen zu sein. Das hatte die ÖDP ganz früher mal, heute nicht mehr.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9395
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon Quatschki » Mi 29. Mai 2019, 14:36

Die brauchen einfach ein paar Youtuber, die Follower generieren und am Wahltag zur Urne jagen
Alpha Centauri
Beiträge: 4961
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 29. Mai 2019, 16:41

Ich weiß gar nicht wass du heißt in den USA. etwa sind Wahlaufrufe für eine Partei ob durch Medien oder Promis gang und gäbe.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon imp » Sa 1. Jun 2019, 07:12

Alpha Centauri hat geschrieben:(29 May 2019, 16:41)

Ich weiß gar nicht wass du heißt in den USA. etwa sind Wahlaufrufe für eine Partei ob durch Medien oder Promis gang und gäbe.

Die ÖDP schafft vor allem in Bayern immer mal wieder gute Medienarbeit und ist kampagnenfähig. In anderen Bundesländern hat sie es schwerer.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
LilaLöwe
Beiträge: 6
Registriert: Di 29. Jan 2019, 22:34
Benutzertitel: Im Zweifel für die Freiheit

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon LilaLöwe » Sa 1. Jun 2019, 21:11

Dieser absolut schreckliche Wahlwerbespot im Deutschlandfunk mit dem nervigen Kind, dessen Eltern sich um seine Zukunft sorgen, könnte seinen Teil dazu beigetragen haben.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 632
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon streicher » Sa 1. Jun 2019, 21:14

imp hat geschrieben:(01 Jun 2019, 07:12)

Die ÖDP schafft vor allem in Bayern immer mal wieder gute Medienarbeit und ist kampagnenfähig. In anderen Bundesländern hat sie es schwerer.
Das stimmt. In Bayern kann sie insbesondere außerparlamentarischen Erfolg verbuchen. Aber auch in Bayern kratzt sie nur an den zwei Prozent, immerhin zwar, aber die 5%-Hürde ist damit weit verfehlt. Würde sie den knappen Sprung in das Landesparlament schaffen, wäre es für sie ein Meilenstein.
Vielleicht können viele, die ihr Wahlprogramm lesen, nicht viel mit dem Begriff "Postwachstumsökonomie" anfangen oder dies kommt ihnen unsympathisch vor.
"
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18213
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon Teeernte » Sa 1. Jun 2019, 21:45

imp hat geschrieben:(01 Jun 2019, 07:12)

Die ÖDP schafft vor allem in Bayern immer mal wieder gute Medienarbeit und ist kampagnenfähig. In anderen Bundesländern hat sie es schwerer.


Gute Medienarbeit ?

TV-Wahlwerbespot der ÖDP zur Europawahl 2019
25.592 Aufrufe

Ein alter Sack mit Schlips und eine Oma (Eva B. ?) in Maßanzug .. , die nicht mal ne Ansprache machen...

Text den keiner liest....und die andere Hälfte nicht lesen kann...

Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Warum konnte die ÖDP so wenig zulegen?

Beitragvon imp » Sa 1. Jun 2019, 22:19

streicher hat geschrieben:(01 Jun 2019, 21:14)

Das stimmt. In Bayern kann sie insbesondere außerparlamentarischen Erfolg verbuchen. Aber auch in Bayern kratzt sie nur an den zwei Prozent, immerhin zwar, aber die 5%-Hürde ist damit weit verfehlt. Würde sie den knappen Sprung in das Landesparlament schaffen, wäre es für sie ein Meilenstein.
Vielleicht können viele, die ihr Wahlprogramm lesen, nicht viel mit dem Begriff "Postwachstumsökonomie" anfangen oder dies kommt ihnen unsympathisch vor.
"

Möglich. Aber auch das ist angenehm anders. Zwei Prozent bundesweit wären etliche hundert oder tausend Kommunalmandate, die zu besetzen derzeit wohl auch noch Personal fehlen würde.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast