Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wenn würdet ihr wählen, wenn JETZT Europawahl wäre?

Umfrage endete am Mi 22. Mai 2019, 16:56

Die Linke
1
3%
Bündnis 90/Die Grünen
3
9%
SPD
3
9%
FDP
1
3%
Union (CDU + CSU)
4
13%
AfD
10
31%
Freie Wähler
1
3%
Piratenpartei Deutschland
2
6%
Tierschutzpartei
0
Keine Stimmen
NPD
0
Keine Stimmen
Familien-Partei Deutschlands
0
Keine Stimmen
ÖDP
1
3%
Die PARTEI
3
9%
Andere / Sonstige
3
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 32
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18213
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Teeernte » Fr 17. Mai 2019, 20:41

Tomaner hat geschrieben:(17 May 2019, 12:19)

Wenn Rechtpopulisten mehr als 25 Prozent stellen, sind sie in der Lage, Gelder die die EU an die Kommunen zu Unterstützung zahlt zu blockieren, was sie auch angekündigt haben. Die, die also hier für AfD gestimmt haben, sind also dafür, dass deutsche Steuergelder nicht mehr zurückfließen sollen. Die AfD und ihre zuküftige Fraktion will also für das deutsche Volk, den größt möglichen Schaden erreichen. Von diesem Schaden, will sie dann auch noch profitieren, weil sie glaubt, das Volk komme dann zu der Meinug, die EU bringe nichts. Es ist unglaublich wie eine AfD Deutschland hasst und damit das Volk und diesen Hass im EU Parlament ausleben will.


Wer ist Netto Zahler in der EU ?

Aber die Deutsche Regierung findet immer einen Weg das Geld des Volkes ins Ausland zu transferieren....auch ohne EU - und wenn es NUR der SOLI ist ....der zum Teil ins AUSLAND fliesst.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8370
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Misterfritz » Fr 17. Mai 2019, 20:52

Teeernte hat geschrieben:(17 May 2019, 20:41)

Wer ist Netto Zahler in der EU ?

Aber die Deutsche Regierung findet immer einen Weg das Geld des Volkes ins Ausland zu transferieren....auch ohne EU - und wenn es NUR der SOLI ist ....der zum Teil ins AUSLAND fliesst.
Quelle?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18213
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Teeernte » Fr 17. Mai 2019, 21:04

Misterfritz hat geschrieben:(17 May 2019, 20:52)

Quelle?


"Teeernte"....viewtopic.php?p=4465055#p4465055 (10 May 2019, 22:34)

Einnahmen von 331 Milliarden Euro zwischen 1995 und 2019 stehen Ausgaben für den Aufbau-Ost von 262 Milliarden Euro im selben Zeitraum entgegen. Beim Bund verbleibt also ein Überschuss von 69 Milliarden Euro.


Der Solidaritätszuschlag ....Die durch ihn eingenommenen Gelder stehen zur alleinigen Verwendung dem Bund zu, welcher daraus nicht nur die deutsche Einheit finanziert, sondern etwa auch andere Länder etwa in Mittel-, Ost- und Südosteuropa unterstützt.


https://www.tagesgeldvergleich.net/tage ... chlag.html

... kommen gerade mal 29 Prozent der Solidaritätszuschlagsgelder im Osten des Landes an.



http://www.news.de/politik/855678527/so ... irklich/1/


Nettozahler...

Bezogen auf die absoluten Zahlen lag Deutschland im Jahr 2017 erneut auf Platz eins aller EU-Mitgliedstaaten: Der negative Haushaltssaldo Deutschlands lag bei 10,7 Milliarden Euro. Darauf folgten das Vereinigte Königreich (minus 5,3 Mrd. Euro), Frankreich (minus 4,6 Mrd. Euro), Italien (minus 3,6 Mrd. Euro) und Schweden (minus 1,4 Mrd. Euro). Auf der anderen Seite waren bezogen auf die absoluten Zahlen Polen (plus 8,6 Mrd. Euro), Griechenland (plus 3,7 Mrd. Euro), Rumänien (plus 3,4 Mrd. Euro), Ungarn (plus 3,1 Mrd. Euro) und Tschechien (plus 2,5 Mrd. Euro) die größten Nettoempfänger.
http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-u ... empfaenger
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Alpha Centauri
Beiträge: 4961
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 18. Mai 2019, 12:08

Europawahl unter 18 Jährige


GRÜNE 29%

SPD 15%

CDU/ CSU 13%

LINKE 8%

FDP 7%

AFD 7%
Tomaner
Beiträge: 7047
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Tomaner » Sa 18. Mai 2019, 20:52

Teeernte hat geschrieben:(17 May 2019, 20:41)

Wer ist Netto Zahler in der EU ?

Aber die Deutsche Regierung findet immer einen Weg das Geld des Volkes ins Ausland zu transferieren....auch ohne EU - und wenn es NUR der SOLI ist ....der zum Teil ins AUSLAND fliesst.


Es gehen von deutschland Gelder an EU und von der EU auch wieder zurück nach Deutschland. Deutschland profitiert mit am meisten vom EU Binnenmarkt. Wer immern nur wie AfD Beiträge nennen wollen die zur EU fließen und verschweigen wollen, was zurück kommt, hat ohnehin nichts Gutes im Sinn. dies reicht aber diesen Rechtspopulisten nicht mehr. Sie wollen jetzt wie AfD, eine Deutschlandhasserpartei, deutsche Kommunen schaden, dadurch das sie Gelder blockieren wollen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18213
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Teeernte » So 19. Mai 2019, 09:30

Tomaner hat geschrieben:(18 May 2019, 20:52)

Es gehen von deutschland Gelder an EU und von der EU auch wieder zurück nach Deutschland. Deutschland profitiert mit am meisten vom EU Binnenmarkt. Wer immern nur wie AfD Beiträge nennen wollen die zur EU fließen und verschweigen wollen, was zurück kommt, hat ohnehin nichts Gutes im Sinn. dies reicht aber diesen Rechtspopulisten nicht mehr. Sie wollen jetzt wie AfD, eine Deutschlandhasserpartei, deutsche Kommunen schaden, dadurch das sie Gelder blockieren wollen.


Am meisten profitiert Luxemburg. Steuerheimat für SteuerOPTIMIERER. Money for Nothing ... aber auch Belgien, bis Island reicht die Steueroase.



Deutschland produziert.... - da profitieren VIELE von der ARBEIT der Deutschen/Franzosen/Engländer ....in der EU.

Es sind nicht ALLE auf Staats.....ähmmm EU Kosten unterwegs.

Wenn Dir das populistisch erscheint - bring FAKTEN und kein Gelaber. (Gelaber ist der "ECHTESTE" Populismus.....)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
WernerHo
Beiträge: 1
Registriert: Di 21. Mai 2019, 13:02

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon WernerHo » Di 21. Mai 2019, 13:25

Europawahl: Krieg gegen die Rechten

Es wurde bekannt, dass die Liberalen kurz vor der Europawahl alles daransetzen, die Stärkung der rechten Parteien zu verhindern.

https://medium.com/@welchtom/2019-european-elections-rules-get-altered-bb8eb6761723

https://wmpics.pics/di-UW75.jpg

Die schwedische Politikerin, Anna Maria Corazza Bildt, ist der Meinung, dass die heutige Kräfteverteilung im EU-Parlament Angst einflößt und nur durch entschlossene gemeinsame Maßnahmen (von den Sozialdemokraten und Liberalen) kann man die zunehmende Popularität der nationalistischen Parteien stoppen. Frau Bildt empfiehlt, kompromisslos zu handeln, und beharrt auf die Durchführung der Informationskampagnen gegen die bekanntesten Ultrarechten. Als glänzendes Beispiel führt sie die Erfahrung der deutschen Medien auf die Diskreditierung des AfD-Abgeordneten Markus Frohnmaier an, der der Kontakte mit Russland beschuldigt wurde. Die Politikerin sagt, ähnliche Arbeit wird auch in anderen Ländern erfolgreich durchgeführt.

Der Skandal mit dem österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache wurde auf dieselbe Weise inszeniert: Er wurde der Verbindung mit Russland kurz vor der Europawahl beschuldigt, um die FPÖ in Verruf zu bringen. Dann machen die größten europäischen Medien mit. Z.B. berichtet France 24 über das Zentrum "Dossier", das sich in London befindet und vom flüchtigen russischen Oligarch, Michail Chodorkowski, finanziert wird. Gerade "Dossier" hat die "Beweise" der Kontakte der europäischen Politiker mit Russland zur Verfügung gestellt.

https://www.france24.com/en/20190517-reporters-plus-divide-influence-russia-eu-elections-trolls

In Wirklichkeit kann solche "Dokumente" jeder beliebige Microsoft Office User anfertigen, der Russisch kann.

Wenn man objektiv sein will, muss man jedoch sagen, dass ein erbitterter und oft rechtswidriger Informationskrieg gegen die Kräfte, die für die nationalen Interessen der europäischen Staaten kämpfen, heute geführt wird. Fakes und Fälschungen werden veröffentlicht, so dass die Wähler keine Möglichkeit haben, Informationen kritisch aufzufassen, nur die emotionelle Einwirkung. Und falls es sich nach den Wahlen herausstellt, dass alles Lüge ist, wird es schon zu spät, etwas zu ändern.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8370
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Misterfritz » Di 21. Mai 2019, 13:30

WernerHo hat geschrieben:(21 May 2019, 13:25)
In Wirklichkeit kann solche "Dokumente" jeder beliebige Microsoft Office User anfertigen, der Russisch kann.
Ich glaube kaum, dass jemand 6-stündige Videos mit einem/mehreren perfekten Double anfertigen kann ;)
Alpha Centauri
Beiträge: 4961
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Di 21. Mai 2019, 17:28

WernerHo hat geschrieben:(21 May 2019, 13:25)

Europawahl: Krieg gegen die Rechten

Es wurde bekannt, dass die Liberalen kurz vor der Europawahl alles daransetzen, die Stärkung der rechten Parteien zu verhindern.

https://medium.com/@welchtom/2019-european-elections-rules-get-altered-bb8eb6761723

https://wmpics.pics/di-UW75.jpg

Die schwedische Politikerin, Anna Maria Corazza Bildt, ist der Meinung, dass die heutige Kräfteverteilung im EU-Parlament Angst einflößt und nur durch entschlossene gemeinsame Maßnahmen (von den Sozialdemokraten und Liberalen) kann man die zunehmende Popularität der nationalistischen Parteien stoppen. Frau Bildt empfiehlt, kompromisslos zu handeln, und beharrt auf die Durchführung der Informationskampagnen gegen die bekanntesten Ultrarechten. Als glänzendes Beispiel führt sie die Erfahrung der deutschen Medien auf die Diskreditierung des AfD-Abgeordneten Markus Frohnmaier an, der der Kontakte mit Russland beschuldigt wurde. Die Politikerin sagt, ähnliche Arbeit wird auch in anderen Ländern erfolgreich durchgeführt.

Der Skandal mit dem österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache wurde auf dieselbe Weise inszeniert: Er wurde der Verbindung mit Russland kurz vor der Europawahl beschuldigt, um die FPÖ in Verruf zu bringen. Dann machen die größten europäischen Medien mit. Z.B. berichtet France 24 über das Zentrum "Dossier", das sich in London befindet und vom flüchtigen russischen Oligarch, Michail Chodorkowski, finanziert wird. Gerade "Dossier" hat die "Beweise" der Kontakte der europäischen Politiker mit Russland zur Verfügung gestellt.

https://www.france24.com/en/20190517-reporters-plus-divide-influence-russia-eu-elections-trolls

In Wirklichkeit kann solche "Dokumente" jeder beliebige Microsoft Office User anfertigen, der Russisch kann.

Wenn man objektiv sein will, muss man jedoch sagen, dass ein erbitterter und oft rechtswidriger Informationskrieg gegen die Kräfte, die für die nationalen Interessen der europäischen Staaten kämpfen, heute geführt wird. Fakes und Fälschungen werden veröffentlicht, so dass die Wähler keine Möglichkeit haben, Informationen kritisch aufzufassen, nur die emotionelle Einwirkung. Und falls es sich nach den Wahlen herausstellt, dass alles Lüge ist, wird es schon zu spät, etwas zu ändern.


Träum weiter , es zeigt lediglich das wahre Gesicht der Pseudo Patrioten nämlich dass die Rechten im Zweifel genauso korrupt sind und sich so verhalten wie jenes sogenannte Establishment (Altparteien) gegen dass sie ja angeblich sind, dieses Video zeigt dass sehr deutlich, es ist entlarvend und zeigt dass das ganze Saubermann Image der Rechten ( Rechtsstaats Partei und der ganze Quatsch) mehr Schein als Sein ist.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6423
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon jorikke » Di 21. Mai 2019, 19:15

Als Kinder haben wir gesungen:
Wir bilden einen Idiotenclub und laden dazu ein,
bei uns ist jeder gern gesehen,
nur blöde muss er sein.
Deshalb habe ich gerade meine Abstimmung geändert und von einer seriösen Partei zur AFD mutiert.
Endlich vollwertiges Clubmitglied im Mainstream des Bekloppten boards.
Alpha Centauri
Beiträge: 4961
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Di 21. Mai 2019, 22:04

jorikke hat geschrieben:(21 May 2019, 19:15)

Als Kinder haben wir gesungen:
Wir bilden einen Idiotenclub und laden dazu ein,
bei uns ist jeder gern gesehen,
nur blöde muss er sein.
Deshalb habe ich gerade meine Abstimmung geändert und von einer seriösen Partei zur AFD mutiert.
Endlich vollwertiges Clubmitglied im Mainstream des Bekloppten boards.


Das so viele AFD , FPÖ und Konsorten auf den Leim gehen.
Tomaner
Beiträge: 7047
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Tomaner » Mi 22. Mai 2019, 05:30

Teeernte hat geschrieben:(19 May 2019, 09:30)

Am meisten profitiert Luxemburg. Steuerheimat für SteuerOPTIMIERER. Money for Nothing ... aber auch Belgien, bis Island reicht die Steueroase.



Deutschland produziert.... - da profitieren VIELE von der ARBEIT der Deutschen/Franzosen/Engländer ....in der EU.

Es sind nicht ALLE auf Staats.....ähmmm EU Kosten unterwegs.

Wenn Dir das populistisch erscheint - bring FAKTEN und kein Gelaber. (Gelaber ist der "ECHTESTE" Populismus.....)


Du willst also abstreiten, EU Gelder fließen zum Teil wieder zurück? Ob Landwirtschaft oder auch alle Kommunen können EU Gelder beantragen, dies ist Fakt und wenn du das Gegenteil behauptest, bist du in Beweispflicht. Ebenso sind auch Gehälter von bestimmten Arbeitnehmern EU bezuschußt mit um die 7,5 Milliarden. Nach Deutschland fließen 10,926.91 Milliarden zurück.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18213
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Teeernte » Mi 22. Mai 2019, 07:37

Tomaner hat geschrieben:(22 May 2019, 05:30)

Du willst also abstreiten, EU Gelder fließen zum Teil wieder zurück? Ob Landwirtschaft oder auch alle Kommunen können EU Gelder beantragen, dies ist Fakt und wenn du das Gegenteil behauptest, bist du in Beweispflicht. Ebenso sind auch Gehälter von bestimmten Arbeitnehmern EU bezuschußt mit um die 7,5 Milliarden. Nach Deutschland fließen 10,926.91 Milliarden zurück.


Ach Du hast wieder Probleme beim Texterfassen... ? Nettozahler... (Grundbegriffe)

Unter einem Nettozahler versteht man einen Mitgliedstaat der Europäischen Union, der mehr Zahlungen an den Haushalt der EU leistet als er an Rückflüssen aus dem EU-Haushalt erhält.
Deutschland ist mit Abstand größter Nettozahler (-8,1 Mrd. Euro) gefolgt von Frankreich (-4,7 Mrd. Euro) und Italien (-4,0 Mrd. Euro);


https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... ahler.html

Mehr Nutto vom Bretto !! :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
sünnerklaas
Beiträge: 3565
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon sünnerklaas » Fr 24. Mai 2019, 10:25

Alpha Centauri hat geschrieben:(21 May 2019, 22:04)

Das so viele AFD , FPÖ und Konsorten auf den Leim gehen.



Für die Rechtspopulisten in den Niederlanden scheint die Europawahl sehr enttäuschend verlaufen zu sein. Wilders und Baudet erzielen zusammen nicht das Ergebnis, was sie sich jeweils erträumt haben. Zusammen erzielt das Lager nur 15% und landet da schon mal deutlich hinter den Sozialdemokraten. Einzeln gesehen ist das Ergebnis für Baudet, erst rech tür Wilders eine Katastrophe. Wilders erzielt nur 4%, Baudet nur 11.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 39198
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 24. Mai 2019, 12:22

Eine umgekehrte Denkzettel-Wahl ist möglich. Die Ibiza-Affäre könnte mehr Wähler mobilisieren, wie ursprünglich erwartet.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Alpha Centauri
Beiträge: 4961
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 24. Mai 2019, 21:58

Wahlumfrage Europawahl:

CDU/ CSU 27%

GRÜNE 18%

SPD 17%

AFD 12%

LINKE 7%

FDP 6%
magnus
Beiträge: 25
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 21:04

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon magnus » Sa 25. Mai 2019, 21:49

Ich gehe nur aus zwei Gründen zu EU-Wahl:
1. Ist mir durch das Ibiza-Video klar geworden wie wichtig Antidemokraten diese Wahl nehmen
2. Ist setze ich eine gewisse Hoffnung auf das Wirken des Herrn Bannon, der eine große wirksame EU-Gruppe schnüren will und dies dank Nigel Farage auch schaffen könnte
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 8779
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Kritikaster » So 26. Mai 2019, 08:11

So, Wahllokal erledigt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Tomaner
Beiträge: 7047
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Tomaner » So 26. Mai 2019, 12:38

Teeernte hat geschrieben:(22 May 2019, 07:37)

Ach Du hast wieder Probleme beim Texterfassen... ? Nettozahler... (Grundbegriffe)



https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... ahler.html

Mehr Nutto vom Bretto !! :D :D :D

Was nichts daran ändert, dass du so tust als verschenke Deutschland Steuergelder. Wenn man EU nimmt, zahlt auch Norwegen ein, um im EU Markt zu sein oder auch Schweiz. Sind die dann nach deiner Meinung bescheuert? Es wird hier kein Geld verschenkt, sondern in etwas investiert, weil es schlicht viele Vorteile bringt.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18213
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sonntagsfrage zur Europawahl 2019

Beitragvon Teeernte » So 26. Mai 2019, 13:26

Kritikaster hat geschrieben:(26 May 2019, 08:11)

So, Wahllokal erledigt.


Lange Schlange... keine Sitzgelegenheit - Wartezeit ab 1 h...viele "Abbrecher"...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast