Landtagswahlen in Sachsen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5151
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Fliege » Sa 27. Apr 2019, 13:06

MoOderSo hat geschrieben:(27 Apr 2019, 11:33)
Die 26% wählen AfD nicht wegen irgendwelcher tollen Strukturen, sondern weil die Antisäxisten so schöne Werbung für sie machen.

Vor der Sachsenwahl (und den weiteren Ostwahlen) steht die EU-Wahl im Mai, von deren regionalen Ergebnissen ein Wink ausgehen dürfte, was im September zu erwarten sein könnte. Sollten sich am EU-Wahlabend die Wahlverlierer verbal auf die Sachsen stürzen, könnte sich der angesprochene Wahlwerbeeffekt intensivieren.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — "Democracy will win" (Thomas Mann).
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81556
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 14:21

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:44)

Die Vorurteile, die Sie und viele andere Linke gegen Sachsen haben und die beispielsweise im SPIEGEL auf geradezu hetzerische Weise ausgebreitet werden, motiviert die Sachsen doch gerade dazu, die AfD zu wählen.


Kennst du Sachsen? Also Land und Leute? Damit meine ich jetzt nicht einen Kurztrip Elbsandstein, Semperoper und Buchmesse - oder irgendwelche Spaziergänge in Chemnitz.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Julian » Sa 27. Apr 2019, 14:35

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 14:21)

Kennst du Sachsen? Also Land und Leute? Damit meine ich jetzt nicht einen Kurztrip Elbsandstein, Semperoper und Buchmesse - oder irgendwelche Spaziergänge in Chemnitz.


Ich kenne Sachsen nur von Reisen aus geschäftlichen oder touristischen Gründen. Auch habe ich immer wieder einmal Arbeitskollegen oder Bekannte aus Sachsen gehabt. Und schließlich bewundere ich immer wieder den kulturellen Beitrag, den Sachsen zur deutschen Kultur geleistet hat - ob das nun Musik oder Architektur ist.

Ich vermute aber, dass Sie Sachsen auch nicht besser kennen. Könnten Sie sich da überhaupt verständigen?

Ach, und in Chemnitz war ich noch nie. Aber Leipzig und Dresden kenne ich recht gut.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81556
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 14:42

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 14:35)

Ich kenne Sachsen nur von Reisen aus geschäftlichen oder touristischen Gründen.


Tja, dann solltest du nicht mutmaßen, lieber Julian. Ich habe dort gelebt und gearbeitet. Ich weiß, das am Bahnhof in Leisnig steht "Dresden war Holocaust" oder an einem Haus in Richtung Döbeln ein Hakenkreuz geschmiert war. Ich habe auch die Menschen dort unten erlebt. Also komm mir nicht so mit "Vorurteile" Scheißdreck.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Julian » Sa 27. Apr 2019, 14:50

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 14:42)

Tja, dann solltest du nicht mutmaßen, lieber Julian. Ich habe dort gelebt und gearbeitet. Ich weiß, das am Bahnhof in Leisnig steht "Dresden war Holocaust" oder an einem Haus in Richtung Döbeln ein Hakenkreuz geschmiert war. Ich habe auch die Menschen dort unten erlebt. Also komm mir nicht so mit "Vorurteile" Scheißdreck.


Haben Sie in Bayern denn noch nie eine Hakenkreuzschmiererei gesehen?

Zum Charakter der Luftangriffe auf deutsche Städte äußere ich mich besser nicht. Do it again, Bomber Harris - das ist die Meinung, die man dazu haben darf, nicht wahr?

Offenbar haben Sie trotz Ihres Arbeitsaufenthaltes immer noch starke Vorurteile.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Ebiker
Beiträge: 3188
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Ebiker » Sa 27. Apr 2019, 14:54

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 14:42)

Tja, dann solltest du nicht mutmaßen, lieber Julian. Ich habe dort gelebt und gearbeitet. Ich weiß, das am Bahnhof in Leisnig steht "Dresden war Holocaust" oder an einem Haus in Richtung Döbeln ein Hakenkreuz geschmiert war. Ich habe auch die Menschen dort unten erlebt. Also komm mir nicht so mit "Vorurteile" Scheißdreck.

Und so etwas gibt es in anderen Bundesländern nicht ? Lächerlich. Und die Tatsache das die völlig sinnlose Bombardierung von manchen Kreisen auch hier im Forum geradezu gefeiert wird läßt solche Parolen verständlicher Erscheinen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81556
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 14:54

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 14:50)

Haben Sie in Bayern denn noch nie eine Hakenkreuzschmiererei gesehen?


Natürlich, nur waren die nach ein paar Tagen wieder verschwunden. Weißt du Julian, im Gegensatz zu dir hab ich halt Ahnung von der politischen Situation in Sachsen und damit kommst du nicht klar. Kennen wir schon von dir.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81556
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 14:55

Ebiker hat geschrieben:(27 Apr 2019, 14:54)

Und so etwas gibt es in anderen Bundesländern nicht ?

Wir sind hier nicht in anderen Bundesländern, sondern bei Sachsen. Und das Problem ist nicht, das es eine Hakenkreuzschmiererei gibt, sondern das diese unbehelligt stehen bleiben kann. Das kenn ich zumindest aus Bayern nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Julian » Sa 27. Apr 2019, 14:58

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 14:54)

Natürlich, nur waren die nach ein paar Tagen wieder verschwunden. Weißt du Julian, im Gegensatz zu dir hab ich halt Ahnung von der politischen Situation in Sachsen und damit kommst du nicht klar. Kennen wir schon von dir.


Seufz. Vielleicht sollte ich nach Sachsen auswandern und dann als Auslandskorrespondent von der Front an das Politikforum berichten.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81556
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 15:00

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 14:58)

Seufz. Vielleicht sollte ich nach Sachsen auswandern und dann als Auslandskorrespondent von der Front an das Politikforum berichten.


Wäre vielleicht besser, wobei ich befürchte, das dich dies eh nicht tangieren würde.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 15292
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon imp » Sa 27. Apr 2019, 15:01

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:24)

Das ist der deutschnationale Mist, der sich in Sachsen unbeobachtet ausbreiten konnte.

Was habe ich da geschaut, als 2004 die NPD auf SPD-Niveau im Landtag saß, Wörter wie Bombenholocaust plötzlich in Parlamentsreden Einzug hielten und in der sächs. Schweiz die NPD teilweise mehr Mandate gewann als sie besetzen konnte. Man hat dort in den 90ern Fehler gemacht. Man hat auch vieles richtig gemacht. Deshalb bin ich überzeugt, dass wir das aktuelle Problem überwinden. Als jemand, der Chemnitz, Dresden & co doch etwas genauer kennt, habe ich keine Angst. Sorgen bisweilen schon.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Julian » Sa 27. Apr 2019, 15:03

Alexyessin hat geschrieben:(27 Apr 2019, 15:00)

Wäre vielleicht besser, wobei ich befürchte, das dich dies eh nicht tangieren würde.


Stimmt. Wenn es um Meinungsfreiheit, Freiheit von Religion und um Homosexualität geht, lebt man in Sachsen sicher besser als in so manchen westdeutschen Multikulti-Vierteln, wo man immer noch meint, ein Anteil von 97% Muslimen in Schulen sei ein Ausweis der Vielfalt.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 81556
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Sa 27. Apr 2019, 15:13

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 15:03)

Stimmt. Wenn es um Meinungsfreiheit, Freiheit von Religion und um Homosexualität geht, lebt man in Sachsen sicher besser


Das kannst du getrost vergessen. Leipzig mal ausgenommen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13233
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Misterfritz » Sa 27. Apr 2019, 15:37

Leute,
es geht hier nicht darum, wer warum Sachsen evtl. besser kennt!
Wenn Ihr nicht damit aufhört, werde ich den Kram komplett entsorgen!
Schnitter
Beiträge: 8406
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Schnitter » Sa 27. Apr 2019, 16:11

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:44)

Die Vorurteile, die Sie und viele andere Linke gegen Sachsen haben ...


Dass der Osten, und insbesondere Sachsen, ein Problem mit Neonazis und Rechtsextremismus hat bestreitet niemand der noch drei Gehirnzellen in der Birne hat.

ad personam entfernt,
MF
Schnitter
Beiträge: 8406
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Schnitter » Sa 27. Apr 2019, 16:14

Julian hat geschrieben:(27 Apr 2019, 12:42)
Dennoch ist eine Koalition unter Ausschluss der AfD wahrscheinlich, zur Not unter Auferbietung aller Kräfte und unter Einschluss der Linkspartei.


Die CDU wird weder mit Linken noch Neonazis koalieren.

Daher fallen AfD und die Linke als Option weg.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 8093
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Vongole » Sa 27. Apr 2019, 16:27

Schnitter hat geschrieben:(27 Apr 2019, 16:11)

Dass der Osten, und insbesondere Sachsen, ein Problem mit Neonazis und Rechtsextremismus hat bestreitet niemand der noch drei Gehirnzellen in der Birne hat.

ad personam entfernt,
MF


Hat er, aber trotzdem wollen 74% der Wähler nicht der AfD ihre Stimme geben.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1732
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon sunny.crockett » Sa 27. Apr 2019, 16:29

Mal zurück zu den Fakten:

Sachsen wir immer als rechtsextrem diffamiert, ein Bundesland, in dem keiner mehr Urlaub machen will. Und dann folgendes

Sachsen-Tourismus: Erstmals mehr als 20 Millionen Übernachtungen
„Ich freue mich, dass sich die sehr erfolgreiche Entwicklung im Sachsen-Tourismus auch 2018 bestätigt hat und die 20-Millionen-Schallmauer durchbrochen worden ist.
Die heute veröffentlichten Zahlen bedeuten einen Zuwachs von 4,0 Prozent bei den Gästeankünften und 2,9 Prozent bei den Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr. Auch 2017 war ein touristisches Rekordjahr mit hohen Zuwächsen gewesen.

Sehr erfreulich haben sich zudem einmal mehr die Zahlen ausländischer Gäste entwickelt. Auch hier wurde eine Schallmauer durchbrochen: Erstmals konnten die sächsischen Gastgeber mehr als eine Million Ausländer in ihren Betrieben begrüßen (1.008.160), die 2.185.568 Übernachtungen generierten, was einen Zuwachs von 6,2 Prozent und ebenfalls einen Rekordwert bedeutet. „Damit hat Sachsen zum wiederholten Male einen höheren Zuwachs bei den Übernachtungen ausländischer Reisender erzielt als Deutschland insgesamt“ sagte Hans-Jürgen Goller, Geschäftsführer der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH.

https://www.destinet.de/meldungen/menschen-management/statistik-benchmarks/6906-sachsen-tourismus-erstmals-mehr-als-20-millionen-%C3%BCbernachtungen


Oder man sagt, aus dem "braunen" Sachsen fliehen die Firmen, die Wirtschaft leidet drunter, und dann dieses:

Für die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) war 2017 ein erfolgreiches Jahr. Im Freistaat haben sich mit ihrer Hilfe 19 Firmen angesiedelt mit einer Investitionssumme von insgesamt 1,45 Milliarden Euro. Das ist laut dem landeseigenen Unternehmen die höchste Investitionssumme seit 2010 und eine deutliche Verbesserung zum Vorjahr.
Die Neuansiedlungen und Erweiterungen im vergangenen Jahr stammen vor allem aus den Bereichen Automobilbranche sowie Luft- und Raumfahrt, dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Mikroelektronik. Die meisten Ansiedlungen gab es im Raum Dresden (10), gefolgt von Chemnitz (6) und Leipzig (3). Von den Investoren kommen 15 aus Deutschland, zwei aus Südkorea sowie jeweils einer aus den USA und Kanada.

http://www.lvz.de/Nachrichten/Wirtschaf ... en-in-2017

und ausgerechnet in Dresden und Chemnitz siedeln sich die meisten Firman an, da wo die extremsten Rechten sein sollen... Seltsam.

Übrigens sagt man, im Osten hätte man generell Angst vor dem Fremden, man wäre deshalb so Fremdenfeindlich. Fakt ist aber auch, dass Sachsen (mit Ausnahme der Stadt Berlin) die meisten Flüchtlinge im Bezug auf ihre Einwohnerzahl aller neuen Bundesländer aufgenommen hat, sogar mehr als einige Westländer.

Sachsen steht insgesamt sehr gut da, wird aber von Restdeutschland ständig diffamiert. Die Landesregierung zieht da auch nur den Kopf ein und tritt dem nicht entgegen. Dass da einige der Bürger auf die Landespolitik sauer werden, versteht sich von selbst.
Zuletzt geändert von sunny.crockett am Sa 27. Apr 2019, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)
Schnitter
Beiträge: 8406
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Schnitter » Sa 27. Apr 2019, 16:30

sunny.crockett hat geschrieben:(27 Apr 2019, 16:29)

Mal zurück zu den Fakten:

Sachsen wir immer als rechtsextrem diffamiert, ....


Das stimmt nicht, denn 74 % der Sachsen wollen mit Rechtsextremen überhaupt nichts zu tun haben.

Sachsen hat allerdings sehr wohl ein Problem mit Neonazis.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1732
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon sunny.crockett » Sa 27. Apr 2019, 16:31

Vongole hat geschrieben:(27 Apr 2019, 16:27)

Hat er, aber trotzdem wollen 74% der Wähler nicht der AfD ihre Stimme geben.


Kann man mal mit dieser bescheuerten Zählweise aufhören? Sagt ja auch keiner, 90% wollen keine Sozialdemokraten wählen.
"Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!" (Zitat Angela Merkel 2010)

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste