Landtagswahlen in Sachsen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 13:56

Kritikaster hat geschrieben:(30 Aug 2019, 13:26)

Dass einem die objektive Legitimation bestimmter politischer Kräfte durch Wahlen nicht gefällt, ändert nichts an der Tatsache.

Es nutzt an der Stelle aus verfassungsrechtlicher Sicht nicht das geringste, dies bestreiten zu wollen. Die Diskussion macht allerdings deutlich, wie gut es ist, dass es niemand aus unserem Kreis ist, der/die darüber zu befinden hat. ;)

Du meinst einfach wegsehen wie schonmal geschehen ist die bessere Option? Ich frage mich nur, wie eine Partei die erwiesenermaßen Nazis in den eigenen Reihen schützt und vorrangig die "Liberalen" vergrault, die über 90% der Kinder und Jugend die Meinung abspricht, jedem der nicht deren Auffassung entspricht als Feinde verhetzt, die hunderte gefakte Verbrechen von Flüchtlingen und nicht Biodeutschen verbreitete. Die so ihre Probleme mit unserer Verfassung, den deutschen Werten usw. hat und es schon lange nicht mehr die Partei ist, die vor Jahren einmal legitimiert wurde.

Es sollte dringend eine neue Beurteilung folgen.
Eine Beobachtung durch den VS spricht eine alarmierende Sprache, denn es gehört sehr viel dazu in diesem Status zu landen.

Wer steht denn sonst noch unter Beobachtung?
Extremisten von anderen rechten und linken Gruppierungen und sowas wie Terrororganisationen.

Also ich habe so meine Bedenken, wenn eine "legitime" Partei dazwischen zu finden ist. Darf also auch die Mafia eine legitime Partei bilden wenn sie lieb schaut und Demokratie ruft? :?:
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15010
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Keoma » Fr 30. Aug 2019, 14:04

"Die Mafia" wird auch nie vor Gericht stehen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9841
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Kritikaster » Fr 30. Aug 2019, 14:11

Zacherli hat geschrieben:(30 Aug 2019, 13:56)

Du meinst einfach wegsehen wie schonmal geschehen ist die bessere Option?

Wenn Du mit mir diskutieren möchtest, musst Du auf einleitende Suggestivfragen verzichten.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40459
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 30. Aug 2019, 14:12

Keoma hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:04)

"Die Mafia" wird auch nie vor Gericht stehen.

Das ist aber schade.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12195
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Fr 30. Aug 2019, 14:13

DarkLightbringer hat geschrieben:(30 Aug 2019, 13:53)

Man kann vielleicht demokratisch den Faschismus wählen, aber der Faschismus hat nicht den Ruf, eine Stütze der Demokratie zu sein.

Wenn die Geschichte etwas lehrt, dann doch das. Und wenn sie nichts lehrt, dann liegt eine Wiederholung der Lektion nahe.


Das ist wirklich etwas, das nicht in meinen Kopf hineingeht. Ist der Faschismus mit seine Lehren nicht immer Thema gewesen? Haben immer noch einige Eltern nie mit ihren Kindern darüber gesprochen? Gab es keinen entsprechenden Geschichtsunterricht an den Schulen? Gibt es Menschen, die nie einen einzigen antifaschistischen Film sahen? Kennt von denen niemand die vielen Bücher (Belletristik und Sachbücher), die sich mit dem deutschen Faschismus und seinen Gräueltaten befassen? Und sind die Parallelen zwischen damals und heute nicht überdeutlich zu sehen... neben den Unterschieden? Wie können Menschen so etwas heute wählen? Ich nehme ihnen diese Protest-Geschichte nicht ab. Gerade in Sachsen konnte (und kann) man deutlich erleben, wie sich sowas schon wieder breit macht. Aufgeklärte Menschen wissen doch eigentlich, wohin das führen kann. Warum also? Warum?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12195
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Fr 30. Aug 2019, 14:17

Kritikaster hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:11)

Wenn Du mit mir diskutieren möchtest, musst Du auf einleitende Suggestivfragen verzichten.


Naja. So suggestiv ist die Frage meines Erachtens gar nicht. Viele schauen doch wirklich einfach weg.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40459
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 30. Aug 2019, 14:20

Selina hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:13)

Das ist wirklich etwas, das nicht in meinen Kopf hineingeht. Ist der Faschismus mit seine Lehren nicht immer Thema gewesen? Haben immer noch einige Eltern nie mit ihren Kindern darüber gesprochen? Gab es keinen entsprechenden Geschichtsunterricht an den Schulen? Gibt es Menschen, die nie einen einzigen antifaschistischen Film sahen? Kennt von denen niemand die vielen Bücher (Belletristik und Sachbücher), die sich mit dem deutschen Faschismus und seinen Gräueltaten befassen? Und sind die Parallelen zwischen damals und heute nicht überdeutlich zu sehen... neben den Unterschieden? Wie können Menschen so etwas heute wählen? Ich nehme ihnen diese Protest-Geschichte nicht ab. Gerade in Sachsen konnte (und kann) man deutlich erleben, wie sich sowas schon wieder breit macht. Aufgeklärte Menschen wissen doch eigentlich, wohin das führen kann. Warum also? Warum?

Lust auf Rabbatz, Untergang, Zerstörung.
Nach dem 1. Weltkrieg hatte kaum jemand wieder Lust auf Krieg, es konnte aber irgendwann animiert werden.

Das mag eine sehr begrenzte Antwort sein und mehr weiß ich im Moment auch nicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12195
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Fr 30. Aug 2019, 14:25

DarkLightbringer hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:20)

Lust auf Rabbatz, Untergang, Zerstörung.
Nach dem 1. Weltkrieg hatte kaum jemand wieder Lust auf Krieg, es konnte aber irgendwann animiert werden.

Das mag eine sehr begrenzte Antwort sein und mehr weiß ich im Moment auch nicht.


Oder auch das hier: Das Herrenmenschen-Denken ist nie ganz verschwunden. Es hat nur immer mal wieder etwas geschlummert. Und je nachdem, wie stark sich die Widersprüche in der Gesellschaft (Wirtschaft, Politik) zuspitzen, so kriecht dieses Denken samt dazugehörigen "Truppenteilen" von Zeit zu Zeit wieder aus seinen Löchern. Und dieses Mal in geballter Ladung.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Bremer » Fr 30. Aug 2019, 14:28

Eins steht jedenfalls fest: Mit Urban und Kalbitz schickt die Afd zwei Rechtsextreme ins Rennen. Wer diese Typen wählt, macht sich mitschuldig, Rechtextremisten in Landtagen salonfähig werden zu lassen. Dafür gibt es keine Rechtfertigung, keine Entschuldigung, kein Verständnis, sondern nur ein Pfui.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9841
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Kritikaster » Fr 30. Aug 2019, 14:29

Selina hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:17)

Naja. So suggestiv ist die Frage meines Erachtens gar nicht. Viele schauen doch wirklich einfach weg.

Mir solte man das besser nicht unterstellen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9727
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Quatschki » Fr 30. Aug 2019, 14:37

Selina hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:25)

Oder auch das hier: Das Herrenmenschen-Denken ist nie ganz verschwunden. Es hat nur immer mal wieder etwas geschlummert. Und je nachdem, wie stark sich die Widersprüche in der Gesellschaft (Wirtschaft, Politik) zuspitzen, so kriecht dieses Denken samt dazugehörigen "Truppenteilen" von Zeit zu Zeit wieder aus seinen Löchern. Und dieses Mal in geballter Ladung.

Deshalb wählen doch die Leute AfD. Weil sie dieses moralisierende, bevormundende Herrenmenschengetue satt haben. Weil sie frei im eigenen Land in gesunder Interessenabwägung über ihre Geschicke entscheiden wollen, so wie die anderen Völker in ihren Ländern auch.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 14:45

Kritikaster hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:11)

Wenn Du mit mir diskutieren möchtest, musst Du auf einleitende Suggestivfragen verzichten.

Wo ist hier eine Suggestivfrage. Die Frage ist wie lange wir die immer weiter nach rechts abdriftende AfD noch dulden sollen, müssen.

Wo ist denn ein Halt? Gut, nach deutschem Recht ist jemand nur Täter nach einer Tat.
Aber wenn es wiedereinmal so eckelhaft umschwingt wie im WK2, ja was ist dann?

Dann wird diese Partei wohl erst mit einem erhobenem Finger abgestraft. Seit Anbeginn ist das abdriften zu beobachten und seit dem schaut man zu und tut nichts!
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12195
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Fr 30. Aug 2019, 14:46

Kritikaster hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:29)

Mir solte man das besser nicht unterstellen.


Was sollte man dir besser nicht unterstellen? Dass du wegschaust? Ich glaube, so persönlich war das nicht gemeint von dem User. Und von mir natürlich auch nicht. Aber dass es selbstverständlich viele Leute gibt, die einfach nach dem Drei-Affen-Prinzip handeln - nichts sehen, nichts hören, nichts sagen -, das ist einfach mal so.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 12195
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Selina » Fr 30. Aug 2019, 14:51

Quatschki hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:37)

Deshalb wählen doch die Leute AfD. Weil sie dieses moralisierende, bevormundende Herrenmenschengetue satt haben. Weil sie frei im eigenen Land in gesunder Interessenabwägung über ihre Geschicke entscheiden wollen, so wie die anderen Völker in ihren Ländern auch.


Mit dem Herrenmenschen-Denken und Herrenmenschen-Getue meinte ich aber die AfD selbst. Unter anderem.

https://de.wikipedia.org/wiki/Herrenvol ... errenrasse
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9841
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Kritikaster » Fr 30. Aug 2019, 14:55

Zacherli hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:45)

Wo ist hier eine Suggestivfrage.

Du meinst einfach wegsehen wie schonmal geschehen ist die bessere Option?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77636
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Alexyessin » Fr 30. Aug 2019, 14:57

Quatschki hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:37)

Deshalb wählen doch die Leute AfD. Weil sie dieses moralisierende, bevormundende Herrenmenschengetue satt haben.


Kannst du bitte mal detailliert erklären, was du hier meinst?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Gen_Y
Beiträge: 186
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:13
Benutzertitel: Liberalitas Bavariae
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Gen_Y » Fr 30. Aug 2019, 15:05

schokoschendrezki hat geschrieben:(30 Aug 2019, 10:33)

1. Aber Kalbitz gehört doch zur Brandenburg-AfD, oder?
2. Chef der Sachsen-AfD ist Jörg Urban. Ein interessanter Fall. Der kommt nicht von den Nazis sondern (ausgerechnet) aus der DDR-Oppositionellen-Öko-Bewegung.


1. Wurscht, da wir uns im postfaktischen Zeitalter befinden.
2. Im Osten gab es eine Öko-Bewegung? Da war doch eh alles Biööh, da keine Lebensmittelindustrie vorhanden war?
3. Hier wird ein Fass aufgemacht. Es passiert doch nichts, außer dass die Grünen an die Macht kommen.

32 CDU + 11 Grün + 8 SPD = 51% Mehrheit! Juhu!
Sachsen wird also progressiver, liberaler und ökologischer. Ist doch alles gut Selina & Co. Besetzen Sie am Sonntag mal keine Häuser, sondern machen Sie mal einen drauf, es ist ein Grund zum Feiern nicht zum Unken.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 15:06

Kritikaster hat geschrieben:(30 Aug 2019, 14:55)


Ist keine. Du hast selbst von Verfassung gesprochen. Die AfD und generell alle Parteien sollten regelmäßig darauf geprüft werden. Dann könnte die Sache doch anders aussehen. Wenn jetzt schon wieder erwiesene Nazis sogar Parteivorsitze besetzen dürfen, sehe ich nicht das hier eine Verfassung greift. Denn diese Nazis könnten rein theoretisch auch Kanzler werden und vermutlich schaut man dann auch wieder nur zu!!

Es wiederholt sich eben doch wieder nur! Nichrs hat man gelernt, rein gar nichts :dead:
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Zacherli » Fr 30. Aug 2019, 15:08

Gen_Y hat geschrieben:(30 Aug 2019, 15:05)

1. Wurscht, da wir uns im postfaktischen Zeitalter befinden.
2. Im Osten gab es eine Öko-Bewegung? Da war doch eh alles Biööh, da keine Lebensmittelindustrie vorhanden war?
3. Hier wird ein Fass aufgemacht. Es passiert doch nichts, außer dass die Grünen an die Macht kommen.

32 CDU + 11 Grün + 8 SPD = 51% Mehrheit! Juhu!
Sachsen wird also progressiver, liberaler und ökologischer. Ist doch alles gut Selina & Co. Besetzen Sie am Sonntag mal keine Häuser, sondern machen Sie mal einen drauf, es ist ein Grund zum Feiern nicht zum Unken.

Keine Sau besetzt mehr Häuser und wir verteidigen die Werte unseres Landes. Keiner kann das verhindern. Weder Höcke noch Kalbitz.
Gen_Y
Beiträge: 186
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:13
Benutzertitel: Liberalitas Bavariae
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahlen in Sachsen

Beitragvon Gen_Y » Fr 30. Aug 2019, 15:10

Zacherli hat geschrieben:(30 Aug 2019, 15:08)

Keine Sau besetzt mehr Häuser und wir verteidigen die Werte unseres Landes. Keiner kann das verhindern. Weder Höcke noch Kalbitz.


Ein Tag in einem besetzten Haus in Bochum
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=MJgSbFjASC0

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste