Landtagswahlen in Thüringen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Alpha Centauri
Beiträge: 4873
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Apr 2019, 11:14

Die aktuellsten Zahlen:

CDU 27%

LINKE 25%

AFD 19%

SPD 10%

GRÜNE 7%

FDP 6%

Es deute sich eine spanende Wahl wie auch schwierige Regierungsbildung im Freistaat an, was meint ihr dazu? zur komplizierten politischen Macht Situation im Freistaat Thüringen, liebe Forengemeinde?
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8259
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Misterfritz » Fr 26. Apr 2019, 12:12

Schwarz-rot, böte sich an ;)
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3839
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Ammianus » Fr 26. Apr 2019, 14:20

Glatte 50% für die Altparteien. Wäre ich Thüringer, würde ich vielleicht über mein bisheriges Wahlverhalten nachdenken. Weder Rot-Rot-Grün noch Schwarz-Rot hätten eine regierungsfähige Mehrheit ...
Alpha Centauri
Beiträge: 4873
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Apr 2019, 15:04

Misterfritz hat geschrieben:(26 Apr 2019, 12:12)

Schwarz-rot, böte sich an ;)


Schwarz / Rot hat aber nach den neusten Zahlen
in Thüringen keine Mehrheit schau mal wie stark AFD und Linkspartei derzeit sind,
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3500
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Fliege » Fr 26. Apr 2019, 15:20

Ammianus hat geschrieben:(26 Apr 2019, 14:20)
Weder Rot-Rot-Grün noch Schwarz-Rot hätten eine regierungsfähige Mehrheit ...

Eine dritte Option besteht in einer Rechtskoalition aus CDU (27%) und AfD (19%) mit zusammen 46 Prozent unter Führung der CDU (als Minderheitsregierung oder mit der FDP als weiterem Koalitionspartner).
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8259
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Misterfritz » Fr 26. Apr 2019, 15:42

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Apr 2019, 15:04)

Schwarz / Rot hat aber nach den neusten Zahlen
in Thüringen keine Mehrheit schau mal wie stark AFD und Linkspartei derzeit sind,
Ähem,
ich habe bei schwarz-rot sowieso an CDU/Linke gedacht - alles andere bringt kaum Mehrheiten ;)
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1492
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon sunny.crockett » Fr 26. Apr 2019, 15:59

Sieht nach einer 4er-Koaltion von CDU/SPD/Grüne/FDP aus.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11908
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon imp » Fr 26. Apr 2019, 16:03

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Apr 2019, 11:14)

Die aktuellsten Zahlen:

CDU 27%

LINKE 25%

AFD 19%

SPD 10%

GRÜNE 7%

FDP 6%

Es deute sich eine spanende Wahl wie auch schwierige Regierungsbildung im Freistaat an, was meint ihr dazu? zur komplizierten politischen Macht Situation im Freistaat Thüringen, liebe Forengemeinde?


Insgesamt denke ich, dass die Linken an der Macht bleiben. Die CDU hat keine Brücken gebaut, Mohring ist eine Fehlbesetzung für dieses Bundesland.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1492
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon sunny.crockett » Fr 26. Apr 2019, 16:11

imp hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:03)

Insgesamt denke ich, dass die Linken an der Macht bleiben. Die CDU hat keine Brücken gebaut, Mohring ist eine Fehlbesetzung für dieses Bundesland.


RRG ist aber doch ein Stück von der Mehrheit weg. Und die FDP wird kaum als kleinster Koalitonspartner mit 3 politisch linken Parteien zusammenarbeiten wollen.
Alpha Centauri
Beiträge: 4873
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Apr 2019, 16:11

imp hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:03)

Insgesamt denke ich, dass die Linken an der Macht bleiben. Die CDU hat keine Brücken gebaut, Mohring ist eine Fehlbesetzung für dieses Bundesland.



Das sind wie uns völlig einige denn ich halte Mohring auch für eine komplette Fehlbesetzung , für die CDU ist nur 2% Vorsprung auf die Linken und 8 auf die AFD ein Desaster.
Alpha Centauri
Beiträge: 4873
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Apr 2019, 16:17

Misterfritz hat geschrieben:(26 Apr 2019, 15:42)

Ähem,
ich habe bei schwarz-rot sowieso an CDU/Linke gedacht - alles andere bringt kaum Mehrheiten ;)



CDU und LINKE :?: EX SED mit EX Blockflötte in einer Regierungskoalition in einem EX DDR Bundesland??? Dein Ernst???? halte ich persönlich undenkbar
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am Fr 26. Apr 2019, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11908
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon imp » Fr 26. Apr 2019, 16:21

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:11)

Das sind wie uns völlig einige denn ich halte Mohring auch für eine komplette Fehlbesetzung , für die CDU ist nur 3% Vorsprung auf die Linken und 8 auf die AFD ein Desaster.

Es ist eben schade. Die Linken waren durch ihre (im Prinzip richtige) Kommunalreform sehr angreifbar. So viele handwerkliche Gelegenheiten, so viel Anfängermurks. Die CDU hat nichts daraus gemacht. Evtl hat die CDU in Thüringen sich doch stärker abgenutzt als man bis 2014 dachte. Wenn sie jetzt dort auf die SPD setzen, haben sie schon verloren. Für die SPD funktioniert die bisherige Koalition zu gut.
Und CDU / Linke bzw Linke / CDU geht nur nach Mohring.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Alpha Centauri
Beiträge: 4873
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Apr 2019, 16:35

imp hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:21)

Es ist eben schade. Die Linken waren durch ihre (im Prinzip richtige) Kommunalreform sehr angreifbar. So viele handwerkliche Gelegenheiten, so viel Anfängermurks. Die CDU hat nichts daraus gemacht. Evtl hat die CDU in Thüringen sich doch stärker abgenutzt als man bis 2014 dachte. Wenn sie jetzt dort auf die SPD setzen, haben sie schon verloren. Für die SPD funktioniert die bisherige Koalition zu gut.
Und CDU / Linke bzw Linke / CDU geht nur nach Mohring.



Ich halte CDU und LINKE in einer Regierung ( ob mit oder ohne Mohring) für ziemlich unwahrscheinlich zu große inhaltliche Differenzen dazu die bekannte problematische Historie beider Parteien in Thüringen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8259
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Misterfritz » Fr 26. Apr 2019, 16:36

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:17)

CDU und KINKE :?: EX SED mit EX Blockflötte in einer Regierungskoalition in einem EX DDR Bundesland??? Dein Ernst???? halte ich persönlich undenkbar
Ich kenne mich in Thüringen nicht wirklich aus und eine Glaskugel habe ich nicht. Aber ich kann mir vorstellen, dass bei diesen Umfrageergebnissen, man hinter geschlossenen Türen schon mal Möglichkeiten durchspielt.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11908
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon imp » Fr 26. Apr 2019, 16:46

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:35)

Ich halte CDU und LINKE in einer Regierung ( ob mit oder ohne Mohring) für ziemlich unwahrscheinlich zu große inhaltliche Differenzen dazu die bekannte problematische Historie beider Parteien in Thüringen.

Es wäre ein Novum, aber das war ein linker MP auch. Tatsächlich hat die politische Generation nach Mohring kein eigenes Erleben von DDR und Wendezeit. Ihr ist egal, wer wem mal das Sandförmchen enteignete. Auch bei den Grünen sind nach Schulze und Birthler langsam die Personen abhanden gekommen, die in der Tagespolitik noch am Koordinatensystem der 80er/90er festhalten.

Man hat in Thüringen einfach andere Sorgen: Überalterung, Wirtschaftsentwicklung jenseits von Erfurt und Jena, Erhalt der Theater und Opern, ÖPNV, Energiewende, Stromtrassen, Auslaufen von Osthilfen, Landflucht/Dorfsterben, geringes Lohnniveau, Lehrernachwuchs, schlechtes Image usw. Die Bürger erwärmen sich nicht mehr so sehr für shwarzrotgoldenes Blabla, (für kommunistisches sowieso nicht) sie wollen realen Wohlstand in Freiheit genießen und pragmatische Lösungen. Für Thüringen brachte die neue Schnellverbindung Berlin/München im Schienenverkehr nicht nur Vorteile. Viele billigere, wichtige Projekte blieben unfinanziert. Die wichtige Ost-West-Trasse Erfurt-Weimar-Jena-Gera-Altenburg-Glauchau (weiter nach Chemnitz) ist in Teilstücken nicht elektrifiziert und teilweise sogar eingleisig, sodass der wichtige Takt nach Erfurt und Chemnitz von Jena aus teilweise kaum die Nachfrage erfüllt. In Jena explodieren die Mieten, in Suhl stehen halbe Straßen leer. Wen interessiert da Mohrings Sprücheklopferei?

CDU und Linke spielen hier andere Rollen als in der Bundespolitik.

Beide bevorzugen aber, stark genug zu werden für bequemere Optionen. Nach der Wahl wissen wir mehr.
Zuletzt geändert von imp am Fr 26. Apr 2019, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Alpha Centauri
Beiträge: 4873
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Apr 2019, 16:46

Misterfritz hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:36)

Ich kenne mich in Thüringen nicht wirklich aus und eine Glaskugel habe ich nicht. Aber ich kann mir vorstellen, dass bei diesen Umfrageergebnissen, man hinter geschlossenen Türen schon mal Möglichkeiten durchspielt.


Naja da halte ich Kenia für wahrscheinlicher
Alpha Centauri
Beiträge: 4873
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Apr 2019, 16:51

imp hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:46)

Es wäre ein Novum, aber das war ein linker MP auch. Tatsächlich hat die politische Generation nach Mohring kein eigenes Erleben von DDR und Wendezeit. Ihr ist egal, wer wem mal das Sandförmchen enteignete. Auch bei den Grünen sind nach Schulze und Birthler langsam die Personen abhanden gekommen, die in der Tagespolitik noch am Koordinatensystem der 80er/90er festhalten.

Man hat in Thüringen einfach andere Sorgen: Überalterung, Wirtschaftsentwicklung jenseits von Erfurt und Jena, Erhalt der Theater und Opern, ÖPNV, Auslaufen von Osthilfen, Landflucht/Dorfsterben, geringes Lohnniveau, Lehrernachwuchs, schlechtes Image usw. Die Bürger erwärmen sich nicht mehr so sehr für shwarzrotgoldenes Blabla, (für kommunistisches sowieso nicht) sie wollen realen Wohlstand in Freiheit genießen und pragmatische Lösungen.

CDU und Linke spielen hier andere Rollen als in der Bundespolitik.

Beide bevorzugen aber, stark genug zu werden für bequemere Optionen. Nach der Wahl wissen wir mehr.


Ja dass ist richtig es wäre ein Paukenschlag CDU und LINKE gemeinsam an der Regierung. Da rechne ich aber CDU und AFD höhere Chancen (wenn es dazu rechnerisch reichen würde)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11908
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon imp » Fr 26. Apr 2019, 16:54

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:51)

Ja dass ist richtig es wäre ein Paukenschlag CDU und LINKE gemeinsam an der Regierung. Da rechne ich aber CDU und AFD höhere Chancen (wenn es dazu rechnerisch reichen würde)

Ausgerechnet in Thüringen, wo die AfD sich mit Hoecker blamiert, rechne ich nicht damit, dass die CDU sich das auflädt. Da sind die Zeichen in Sachsen anders.

Der AfD steht sowieso ein schweres Jahr bevor.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Alpha Centauri
Beiträge: 4873
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Apr 2019, 16:59

imp hat geschrieben:(26 Apr 2019, 16:54)

Ausgerechnet in Thüringen, wo die AfD sich mit Hoecker blamiert, rechne ich nicht damit, dass die CDU sich das auflädt. Da sind die Zeichen in Sachsen anders.

Der AfD steht sowieso ein schweres Jahr bevor.



Ja dass denke ich allerdings auch wenn CDU und AFD Koalition als erstes geht dann in Sachen in Thüringen ist dieser Koalition die mehr als umstrittene Personalie Björn Höcke wohl im Wege, deshalb tendiere da eher zur Kenia Koalition in Thüringen wie siehst du dass?
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9224
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Landtagswahlen in Thüringen

Beitragvon Julian » Fr 26. Apr 2019, 17:02

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Apr 2019, 11:14)

Die aktuellsten Zahlen:

CDU 27%

LINKE 25%

AFD 19%

SPD 10%

GRÜNE 7%

FDP 6%

Es deute sich eine spanende Wahl wie auch schwierige Regierungsbildung im Freistaat an, was meint ihr dazu? zur komplizierten politischen Macht Situation im Freistaat Thüringen, liebe Forengemeinde?


Klare liberal-konservative Mehrheit mit 52% vs. 42%, wenn die FDP drin ist, und mit 46% vs. 42%, wenn die FDP an der 5%-Hürde scheitern sollte. Genutzt werden wird sie natürlich nicht, und so wird der Linkskurs in Thüringen weitergehen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast