Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36363
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon JJazzGold » Sa 8. Jun 2019, 18:19

Misterfritz hat geschrieben:(08 Jun 2019, 12:16)

Habt Ihr das evtl. ein wenig kleiner?
Hier geht es um Bremen - und Ihr tut so, als stände der Untergang Deutschlands oder gar der westlichen Welt kurz bevor.


Ganz im Gegenteil, Bremen hat das Potential, die Wähler anderer Bundesländer zum Nachdenken zu bewegen und so ein RRG Überschwappen zu verhindern. Ich persönlich bin den vielen Bremern dafür dankbar, dass sie den Mut hatten, gegen das sattsam bekannte Links Bündnis, jetzt in Dreifachform, zu wählen. Jetzt bekommen sie es dank der Grünen doch übergestülpt. Shit happens. Aber wie heißt es analog zum Fussball? Nach der Wahl ist vor der Wahl.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Ebiker » Sa 8. Jun 2019, 19:07

In dem Bundesland in welchem das RRG - Experiment dieses Jahr hoffentlich beendet wird.
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Ebiker » Sa 8. Jun 2019, 19:09

Misterfritz hat geschrieben:(08 Jun 2019, 18:08)

Und was ist jetzt eine sehr grosse Zahl?


Das DDR- Regime war verbrecherisch aber Massenmorde ist wohl sehr übertrieben.
Troh.Klaus
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 8. Jun 2019, 19:12

JJazzGold hat geschrieben:(08 Jun 2019, 18:19)
Ganz im Gegenteil, Bremen hat das Potential, die Wähler anderer Bundesländer zum Nachdenken zu bewegen und so ein RRG Überschwappen zu verhindern. Ich persönlich bin den vielen Bremern dafür dankbar, dass sie den Mut hatten, gegen das sattsam bekannte Links Bündnis, jetzt in Dreifachform, zu wählen. Jetzt bekommen sie es dank der Grünen doch übergestülpt. Shit happens. Aber wie heißt es analog zum Fussball? Nach der Wahl ist vor der Wahl.

Die aktuelle Forsa-Umfrage lässt GRR im Bund nach Neuwahlen als möglich bis wahrscheinlich erscheinen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Grünen diese Koalition Jamaika vorziehen werden.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36363
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon JJazzGold » Sa 8. Jun 2019, 19:39

Troh.Klaus hat geschrieben:(08 Jun 2019, 19:12)

Die aktuelle Forsa-Umfrage lässt GRR im Bund nach Neuwahlen als möglich bis wahrscheinlich erscheinen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Grünen diese Koalition Jamaika vorziehen werden.


Ich auch.
Liberal und grün hat keine nennenswerte Schnittmenge.
Mit der Die Linke haben die ebenfalls linken Grünen eine üppige gemeinsame Schnittmenge.
Da wächst stetig zusammen, was zusammen gehört.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
PeterK
Beiträge: 7487
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon PeterK » Sa 8. Jun 2019, 19:47

Troh.Klaus hat geschrieben:(08 Jun 2019, 19:12)
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Grünen diese Koalition Jamaika vorziehen werden.

Das sehe ich auch so. Politisch geht mit CDU und FDP/AfD nicht viel. Und obendrein hat sich die FDP bei dem letzten Jamaika-Versuch derartig blamiert, dass wohl kaum noch jemand mit der Lindner-Truppe verhandeln wird, wenn er nicht muss.

Aber: Im Moment sprechen wir nur über Umfragen. Vielleicht reicht es ja überraschenderweise nach den Wahlen für Schwarz-Blaun-Gelb.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36363
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon JJazzGold » Sa 8. Jun 2019, 19:56

PeterK hat geschrieben:(07 Jun 2019, 21:19)

Das ist vollkommen überholt. RRG wäre im Grunde nichts anderes als die Wiedervereinigung der "alten" SPD - allerdings ohne auf die FDP angewiesen zu sein.


Die SPD in einen Topf mit der SED zu werfen und daraus eine “alte SPD“ zusammen rühren zu wollen, das hat was

.....................zwangsvereinigt Diabolisches.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Dampflok94 » Sa 8. Jun 2019, 22:08

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jun 2019, 17:24)

Man kann natürlich versuchen, die FDP mit dem Nachfolger der Massenmörder-SED zu vergleichen, macht nur keinen guten Eindruck bei Demokraten.

Das mit dem Massenmördern ist natürlich Kappes. Bleib doch bei der guten alten Mauerschützen-Partei. Wenn man schon einen derartigen Kampfbegriff braucht, weil einem inhaltlich die Argumente fehlen. Aber wir sind ja dummerweise in Bremen. Wie viel Mauerschützen werden dort wohl Mitglied der Partei Die Linke sein? Mauern mit Schützen zu besetzen, welche auf Menschen zu schießen die diese überwinden wollen, haben momentan kann andere Menschen vor.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Alpha Centauri
Beiträge: 5368
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » So 9. Jun 2019, 00:14

PeterK hat geschrieben:(08 Jun 2019, 19:47)

Das sehe ich auch so. Politisch geht mit CDU und FDP/AfD nicht viel. Und obendrein hat sich die FDP bei dem letzten Jamaika-Versuch derartig blamiert, dass wohl kaum noch jemand mit der Lindner-Truppe verhandeln wird, wenn er nicht muss.

Aber: Im Moment sprechen wir nur über Umfragen. Vielleicht reicht es ja überraschenderweise nach den Wahlen für Schwarz-Blaun-Gelb.


Liberal FDP
Und radikal AFD passt noch weniger obendrein würde es derzeit rechnerisch ohnehin nicht reichen
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40407
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Tom Bombadil » So 9. Jun 2019, 00:20

PeterK hat geschrieben:(08 Jun 2019, 18:04)

Die FDP hat das nur geschickter eingefädelt und einfach vielen Mitgliedern einer Massenmörder-Partei eine neue politische Heimat gegeben...

Auch in der Massenmörder-Partei SED haben viele Mitglieder der vorherigen Massenmörder-Partei eine neue politische Heimat gefunden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40407
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Tom Bombadil » So 9. Jun 2019, 00:21

Dampflok94 hat geschrieben:(08 Jun 2019, 22:08)

...weil einem inhaltlich die Argumente fehlen.

Argumente gegen Sozialismus kann man sich in Venezuela, Kuba und Nordkorea live und in Farbe ansehen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9250
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Misterfritz » So 9. Jun 2019, 08:49

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Jun 2019, 00:21)

Argumente gegen Sozialismus kann man sich in Venezuela, Kuba und Nordkorea live und in Farbe ansehen.
Ja, nun, was immer z.B. in Venezuela herrscht ... es geht um Bremen. Und in Bremen wären die Linken der kleinste Koalitionspartner. Irgendwie sehe ich jetzt in Bremen nicht gleich Sozialismus ausbrechen :D
PeterK
Beiträge: 7487
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon PeterK » So 9. Jun 2019, 09:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Jun 2019, 00:20)
Auch in der Massenmörder-Partei SED haben viele Mitglieder der vorherigen Massenmörder-Partei eine neue politische Heimat gefunden.

Du weißt es wahrscheinlich besser als ich: Hat die SED eigentlich auch schon so früh wie die FDP gefordert, es müsse Schluss mit der Entnazifizierung sein?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40407
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Tom Bombadil » So 9. Jun 2019, 09:37

PeterK hat geschrieben:(09 Jun 2019, 09:06)

Du weißt es wahrscheinlich besser als ich: Hat die SED eigentlich auch schon so früh wie die FDP gefordert, es müsse Schluss mit der Entnazifizierung sein?

Hältst du sowas tatsächlich für gleich schlimm oder schlimmer als tausende Tote des SED-Regimes? Zumal die Entnazifizierung Sache der Siegermächte war, die Deutschen konnten da fordern, was sie wollten, das interessierte berechtigterweise niemand.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40407
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Tom Bombadil » So 9. Jun 2019, 09:38

Misterfritz hat geschrieben:(09 Jun 2019, 08:49)

Irgendwie sehe ich jetzt in Bremen nicht gleich Sozialismus ausbrechen :D

Bitte im Kontext bleiben, es wurde nach Argumenten gegen sozialistische Parteien gefragt :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26125
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon H2O » So 9. Jun 2019, 09:54

In Thüringen regiert ebenfalls Rot-Rot-Grün seit einigen Jahren mit einem Linken als MP. Umwerfend Sozialistisches ist mir von der Seite her nicht aufgefallen; allerdings verfolge ich Thüringer Innenpolitik auch nicht mit Argwohn. Ich vermute, daß in Bremen das Gewurstele weiter geht, das vorher bei Rot-Grün schon 10 Jahre anhielt. Für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt sicher keine gute Voraussetzung.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40407
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Tom Bombadil » So 9. Jun 2019, 10:02

H2O hat geschrieben:(09 Jun 2019, 09:54)

In Thüringen regiert ebenfalls Rot-Rot-Grün seit einigen Jahren mit einem Linken als MP.

Man darf das aber trotzdem furchtbar finden, dass in Deutschland 30 Jahre nach der Wende die Nachfolgeorganistion der SED wieder an der Macht ist, und sei es "nur" in Bundesländern? Und die Grünen machen ja auch kein Hehl daraus, dass sie mit denen auch im Bund regieren wollen. So macht natürlich auch das laute Geplärre über die "Gefahr von Rechts" Sinn, prima Ablenkungsmanöver um die Macht zu ergreifen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 9250
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon Misterfritz » So 9. Jun 2019, 10:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Jun 2019, 10:02)

Man darf das aber trotzdem furchtbar finden, dass in Deutschland 30 Jahre nach der Wende die Nachfolgeorganistion der SED wieder an der Macht ist, und sei es "nur" in Bundesländern? Und die Grünen machen ja auch kein Hehl daraus, dass sie mit denen auch im Bund regieren wollen. So macht natürlich auch das laute Geplärre über die "Gefahr von Rechts" Sinn, prima Ablenkungsmanöver um die Macht zu ergreifen.
Machtergreifung? Geht es bitte auch ein wenig realistischer?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30338
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Bürgerschaftswahl in Bremen 2019

Beitragvon jack000 » So 9. Jun 2019, 10:15

Ebiker hat geschrieben:(08 Jun 2019, 19:07)

In dem Bundesland in welchem das RRG - Experiment dieses Jahr hoffentlich beendet wird.

Ja, eigentlich sogar eine Chance. Denn Bremen ist nur ein kleines Bundesland und es kann kein Schaden großen Ausmaßes angerichtet werden. Geht RRG aber schon nach kurzer Zeit baden, werden sich die Grünen genau überlegen müssen ob die so ein Experiment sich auf auf Bundesebene trauen.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: peterkneter und 2 Gäste