Seite 105 von 150

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 12:32
von Senexx
Alpha Centauri hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:02)

Naja er könnte ja auch gemeinsam mit der FDP mit den Faschisten von der AFD ins Bett steigen ,

Die CSU ist nicht so blöd wie die Sozen.

Zumindest galt das lange.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 13:37
von relativ
Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 12:32)

Die CSU ist nicht so blöd wie die Sozen.

Zumindest galt das lange.

Wann sind die Sozen denn mal mit Faschisten und anderen rechten Kruppzeug ins Bett gegangen? Denn das suggerierst du hier ja gerade? Oder schmeißst du hier das Bündnis der SPD mit den Grünen ins gleiche dreckige Boot?

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 15:20
von DarkLightbringer
Raul71 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 10:27)

Belanglosigkeit, Amateurhaftigkeit, frei von der Leber weg zu plappern und seinen Senf zu jedem auftauchenden Problem unausgegoren zu geben aber in der Praxis niemals umsetzen zu können, scheint inzwischen en vouge zu sein. Die Leute wollen sich gerne in eine Traumwelt entführen zu lassen. Sie haben es derzeit satt mit der brutalen Wirklichkeit konfrontiert zu werden.

Ist das ein Vorwurf an den Wählerwillen ?
Dieser will ja offenbar eine Koalitionsregierung (71 %) irgendeiner Art und die Eskapaden der CSU spielen ebenso offensichtlich eine gewichtige Rolle bei dieser Wahl. So viel lässt sich sagen.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 17:01
von Zunder
Raul71 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 10:16)

Bitte lavieren sie nicht zugunsten eines Gags herum. Ist also mein Ergebnis rechtsradikal? ;)
Interessant aber, dass sie eine deutliche Präferierung der CSU als rechtsradikal ansehen. Soweit sind wir in diesem Deutschland schon gekommen. :rolleyes:

Mein Einwand galt nicht dem Ergebnis, sondern dem "inzwischen".
Mußt du aber nicht verstehen.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 17:05
von Vongole
Raul71 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 10:27)

Belanglosigkeit, Amateurhaftigkeit, frei von der Leber weg zu plappern und seinen Senf zu jedem auftauchenden Problem unausgegoren zu geben aber in der Praxis niemals umsetzen zu können, scheint inzwischen en vouge zu sein. Die Leute wollen sich gerne in eine Traumwelt entführen zu lassen. Sie haben es derzeit satt mit der brutalen Wirklichkeit konfrontiert zu werden.


Gute Beschreibung der AfD-Klientel.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 17:25
von DarkLightbringer
Bündnisgrüne weiter im Höhenflug - 19 %.

https://www.tagesspiegel.de/politik/pol ... 78938.html

Das könnte zu einer Zwangsehe führen.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 17:44
von Wähler
Hoffentlich haben wir am Sonntag keine Föhnsturm wie heute in Oberbayern. Viele schlafen dann schlecht und gehen unausgeschlafen, emotional aufgekratzt zur Wahl. ;)

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 17:44
von jack000
DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Oct 2018, 17:25)

Bündnisgrüne weiter im Höhenflug - 19 %.

https://www.tagesspiegel.de/politik/pol ... 78938.html

Und das ist ihre Spitzenkandidatin:

Sie weigert sich konkret auf Fragen zu antworten. M.W. ist die als Innenministerin angedacht:
Die Wahlmünchnerin hat eine Blitzkarriere bei den Grünen hingelegt. 2008 – damals studierte sie sie noch Politikwissenschaften und Interkulturelle Kommunikation – trat sie in die Grüne Jugend ein. Zwei Jahre später war sie schon Chefin der Grünen in München. Seit 2013 sitzt Schulze nun im Landtag, seit 2017 ist sie Grünen-Fraktionschefin.

[...]
Sie ist Innenpolitikerin, und das betont sie auch gerne und oft.

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 59944.html

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 17:51
von Senexx
relativ hat geschrieben:(12 Oct 2018, 13:37)

Wann sind die Sozen denn mal mit Faschisten und anderen rechten Kruppzeug ins Bett gegangen? Denn das suggerierst du hier ja gerade? Oder schmeißst du hier das Bündnis der SPD mit den Grünen ins gleiche dreckige Boot?

Lassen Sie die unverschämten Unterstellungen.

Die SPD hat die Grünen hoffähig gemacht und sie dann gemästet. Inzwischen wurde sie von den Grünen margnianlisiert.

Eine Partei, welche bei Sinnen ist, nobilitiert nicht eine mögliche Konkurrenz, sondern bekämpft sie.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 17:54
von Schnitter
DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Oct 2018, 17:25)

Bündnisgrüne weiter im Höhenflug - 19 %.

https://www.tagesspiegel.de/politik/pol ... 78938.html

Das könnte zu einer Zwangsehe führen.


Die CSU darf sich bei Horst Seehofers Abstecher aufs AfD Niveau bedanken :D

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:02
von Europa2050
Schnitter hat geschrieben:(12 Oct 2018, 17:54)

Die CSU darf sich bei Horst Seehofers Abstecher aufs AfD Niveau bedanken :D


Na, wenn er schon nicht mehr MP sein darf, dann der Söder auch nicht.
Und wenn er es - im Gegensatz zu Strauß und Stoiber - nicht mal bis zum Kanzlerkandidaten gebracht hat, soll Merkel auch nicht mehr Kanzler sein.

Verbrannte Erde - so denkte ein Seehofer ...

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:30
von DarkLightbringer
jack000 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 17:44)

Und das ist ihre Spitzenkandidatin:

Sie weigert sich konkret auf Fragen zu antworten. M.W. ist die als Innenministerin angedacht:

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 59944.html

Sie sagt, Demokraten müssen eine Brandmauer errichten.


Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:34
von Senexx
jack000 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 17:44)

Und das ist ihre Spitzenkandidatin:

Sie weigert sich konkret auf Fragen zu antworten. M.W. ist die als Innenministerin angedacht:

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 59944.html


Die Bayern sind schon arg auf den Hund gekommen, wenn sie eine Badenserin wählen.

Wer ihre Auftritte sieht, sieht nur eine ziemliche einfältige Person, die sich in Jugensprache anbiedern will.

Über ihre Figur möchte ich lieber kein Wort verlieren.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:38
von yogi61
Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 18:34)

Die Bayern sind schon arg auf den Hund gekommen, wenn sie eine Badenserin wählen.

Wer ihre Auftritte sieht, sieht nur eine ziemliche einfältige Person, die sich in Jugensprache anbiedern will.

Über ihre Figur möchte ich lieber kein Wort verlieren.


Endlich sind wir auf Bierzelt-Niveau, passt zur Bayern Wahl. :thumbup:

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:44
von Senexx
yogi61 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 18:38)

Endlich sind wir auf Bierzelt-Niveau, passt zur Bayern Wahl. :thumbup:


Lassen wir die Schulz doch selbst sprechen

Katharina Schulzes Mission

Ich will pragmatisch die Welt retten.


Deswegen mache ich Politik bei den Grünen. Da die Anderen die Hände in den Schoß legen, müssen wir die Welt retten.


von ihrer Webseite.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:50
von Quatschki
Warum gibt es eigentlich keine Monarchistenpartei?
Am 8.November ist 100.Jahrestag der Abschaffung des Königreiches, als der (heute würde man sagen linksversiffte) Kurt Eisner den Freistaat ausrief.
Wäre doch ein guter Zeitpunkt, das Experiment zu beenden?

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:52
von Ein Terraner
Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 18:34)

Die Bayern sind schon arg auf den Hund gekommen, wenn sie eine Badenserin wählen.

Wer ihre Auftritte sieht, sieht nur eine ziemliche einfältige Person, die sich in Jugensprache anbiedern will.

Über ihre Figur möchte ich lieber kein Wort verlieren.

Es geht immer noch um das kleinere Übel.

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:54
von yogi61
Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2018, 18:44)

Lassen wir die Schulz doch selbst sprechen





von ihrer Webseite.


Da ist es schon besser Edmud Stoiber erklärt den Transrapid, oder? :)

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:55
von Europa2050
Quatschki hat geschrieben:(12 Oct 2018, 18:50)

Warum gibt es eigentlich keine Monarchistenpartei?
Am 8.November ist 100.Jahrestag der Abschaffung des Königreiches, als der (heute würde man sagen linksversiffte) Kurt Eisner den Freistaat ausrief.
Wäre doch ein guter Zeitpunkt, das Experiment zu beenden?


Die Monarchie wollten die Ewiggestrigen zwischen den Kriegen wieder haben.
Heute wollen die Ewiggestrigen den Faschismus wieder haben.

Ewigvorgestrige gibt es nicht.

Zudem haben die Wittelsbacher in den letzten ca. 100 Jahren ihrer Regentschaft politisch keine sooo tolle Performance mehr hingelegt.

Aber schööön gebaut :D

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Verfasst: Fr 12. Okt 2018, 18:58
von Europa2050
yogi61 hat geschrieben:(12 Oct 2018, 18:38)

Endlich sind wir auf Bierzelt-Niveau, passt zur Bayern Wahl. :thumbup:


Das Niveau des zitierten Beitrags schafft in der Tat jede Untergrenze.

Bayernbashing ist aber genau so niveaulos.

Schwoomsäckl :mad2: